Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Bekomme mein Geld 6 Wochen später und nur darlehensweise

ALG II Rund ums Thema Arbeitslosengeld II


Danke Danke:  0
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 25.10.2007, 13:52   #1
volkhardthies->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 20.09.2007
Beiträge: 28
volkhardthies
Standard Bekomme mein Geld 6 Wochen später und nur darlehensweise

Ich,männlich bin zu 60 Prozent schwerbehindert weil ich psyisch krank bin und habe eine rechtliche Betreuerin für Ämter und Behörden.Ich bin alleinerziehend mit 2 Kindern von 11 und 13 Jahren .
Mein Psychiater hat mir ein Attest gegeben das ich höchstens 2 Stunden am Tag arbeitsfähig bin und das ist auch schon seit längerer Zeit so.
Ich bin selbständig und versuche bei ibääh Schmuck zu verkaufen,womit ich dieses Jahr bis jetzt aber ein Einkommen im ganzen Jahr unter 1000 Euro erziehlt habe.
Letztes Jahr bekam ich 9 Monate Hartz 4,die Hilfe wurde im Oktober 2006eingestellt weil ich im Block den Großteil meines Bestandes verkauft hatte und ich habe von diesem Geld bis Ende Mai 2007 gelebt ohne Unterstützung.Am 6 Juni hat meine Betreuerin einen neuen Antrag auf Hartz 4 gestellt weil das Geld fast aufgebraucht war und ich kaum ein Einkommen erziehlte.
Das Sozialzentrum will monatlich die Gewinn und Verlustrechnung am Ende des Monats haben und zahlt mir das Geld dann nach ca.14 Tage aus. So bekomme ich mein Geld immer 5-7 Wochen im Nachhinein.
Die Leistungsgewährung in den monatlichen Bescheiden ist nur darlehensweise. Wie ich dieses Darlehen jemals zurückzahlen soll ist mir rätselhaft.Die private Krankenkasse von mir wird in voller Höhe auch darlehensweise gezahlt.
Darf das Sozialzentrum nur darlehensweise gewähren?Wäre ich nicht normalerweise ein Fall für die Grundsicherung?Meine Betreurin meint das weil erst im Nachinein die Gewinn und Verlustrechnung erstellt werden kann und kein Mensch im voraus wissen kann was ich verdiene das es o.k. ist wenn ich das Geld erst ca. 6-7 Wochen im Nachhinein bekomme-ist das so?
Über einige Antworten würde ich mich freuen.
volkhardthies ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.10.2007, 16:24   #2
Hartzbeat->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 24.09.2007
Beiträge: 671
Hartzbeat
Frage Sozialgeld per Darlehen bei Nebeneinkünften möglich?

Hallo Volkhardt,

Zitat:
Darf das Sozialzentrum nur darlehensweise gewähren?Wäre ich nicht normalerweise ein Fall für die Grundsicherung?Meine Betreurin meint das weil erst im Nachinein die Gewinn und Verlustrechnung erstellt werden kann und kein Mensch im voraus wissen kann was ich verdiene das es o.k. ist wenn ich das Geld erst ca. 6-7 Wochen im Nachhinein bekomme-ist das so?
Die Begründung, dass Dein Gewinn/Verlust nicht von vorneherein festgestellt werden kann, und die ARGE damit auch nicht feststellen kann, ob Deine Bedürftigkeit weiter besteht, ist erst mal richtig. Auch die ARGE würde Dir höchtswahrscheinlich ebenfalls erst nach Abrechnung das fällige Geld zur Grundsicherung zukommen lassen bzw. ebenfalls zur Darlehensform greifen. Daher spielt es für Dich keine Rolle, ob es das Sozialzentrum oder eine ARGE von Dir fordert, erst nach Abrechnung die Gelder zu bewilligen.

Die ARGE ist jedoch infolge Deiner eingeschränkten Arbeitsfähigkeit (unter 3 Stunden täglich!) nicht Dein zuständiger Ansprechpartner - von daher kommt die Grundsicherung in Form von ALG II für Dich rechtlich nicht in Frage. Somit hat Dir Deine Sozialbetreuerin schon die richtige Auskunft erteilt, die Variante Dir das Geld in Form eines Darlehens auszuzahlen, bis die Abrechnung vorliegt, ist statthaft, um Rückforderungen und Überzahlungen möglichst gering im Rahmen zu halten.

Die Frist von 6-7 Wochen bis zur Zahlung erscheint mir aber entschieden zu lang, da könntest Du mit Deiner Betreuerin nochmal reden, dahingehend schriftlich nachhelfen, dass sich die Dauer bis Du die Auszahlung erhältst, doch erheblich verringert.

Gruß von Hartzbeat
Hartzbeat ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.10.2007, 19:31   #3
volkhardthies->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 20.09.2007
Beiträge: 28
volkhardthies
Standard warum darf mir Arbeitslosengeld 2 darlehensweise gezahlt werden?

Hallo Hartzbeat vielen Dank für deinen Beitrag,
vielleicht habe ich mich mißverständlich ausgedrückt.Ich bekomme Arbeitslosengeld 2 ,obwohl meine Betreuerin ein Attest meines Psychiaters vorgelegt hat aus dem hervorgeht das ich dauerhaft nur 2 Stunden einsatzfähig bin.Die Sachbearbeiterin ist mit Ihrem Chef aber der Meinung das ich arbeitsfähig bin weil ich ja eine selbständige Tätigkeit ausübe.Das stimmt zwar aber ich mache das seit 1,5 Jahren nur noch sehr eingeschänkt und vorher habe ich durch die Überlastung immer mal wieder mit einer Psychose reagiert.
Man gewährt mir die Zahlung von Arbeitslosengeld 2 nur nachdem ich die Gewinn und Verlustrechnung des Vormonats abgegeben habe und mein Steuerberater braucht nach dem Monatsabschluß noch ca. 1 Woche um Die G und V Rechnung fertig zu machen,das Sozialzentrum bearbeitet das dann so innerhalb von 1-2 Wochen.Sind aber insgesamt 6-7 Wochen.Den Leistungsanspruch vom1.-30. September hatte ich am 16. Oktober auf meinem Konto.Ich dachte eigentlich das Arbeitslosengeld 2 im voraus gezahlt werden MUß.
Warum darf mir das Geld darlehensweise ausgezahlt werden,obwohl ich kaum Einkommen habe und bedürftig bin und wie lange darf Arbeitslosengeld 2 darlehensweise gewährt werden?
Über eine Antwort würde ich mich sehr freuen.
volkhardthies ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.10.2007, 22:06   #4
Hartzbeat->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 24.09.2007
Beiträge: 671
Hartzbeat
Standard

Sorry, hatte wirklich verstanden, dass Du Sozialgeld beziehst...

Zitat:
Die Sachbearbeiterin ist mit Ihrem Chef aber der Meinung das ich arbeitsfähig bin weil ich ja eine selbständige Tätigkeit ausübe.
Vorschlag: Wenn die das so sehen, hast Du Anrecht auf Vorauszahlung Deines ALG II. Gehe gegen die Zahlungsweise in Widerspruch, sofern Dein letzter Bewilligungsbescheid nicht älter als 4 Wochen ist.

Sollte er älter als 4 Wochen sein, stelle einen Überprüfungsantrag gem. § 44 SGB. Begründung:
Zitat:
Den Leistungsanspruch vom1.-30. September hatte ich am 16. Oktober auf meinem Konto.Ich dachte eigentlich das Arbeitslosengeld 2 im voraus gezahlt werden MUß.
Und beschreibe, dass die Zahlung als Darlehen zu überprüfen sei. Schreibe im Adressfeld "EILT" ein und setze eine Antwortfrist von (spätestens zum... ) 7 Tagen.

Für beide Schreiben findest Du Musterschreiben unter DOWNLOADS ^oben in der Menüleiste. Unter Rubrik Widersprüche suchen.

RECHT viel Erfolg
wünscht Dir
Hartzbeat
Hartzbeat ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.10.2007, 13:02   #5
volkhardthies->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 20.09.2007
Beiträge: 28
volkhardthies
Standard Arbeitslosengeld 2 wird mir nur darlehensweise gewährt

Ich bekomme das Arbeitslosengeld 2 nicht für 6 Wochen als Darlehen, solange bis mein Einkommen per G und V Rechnung vom
Steuerberater festgestellt ist ,sondern nur darlehensweise ,so das ich wenn ich mal wieder zu Geld komme ich wohl alles zurückzahlen soll .
Warum darf mir das Geld darlehensweise ausgezahlt werden,obwohl ich kaum Einkommen habe und bedürftig bin und wie lange darf Arbeitslosengeld 2 darlehensweise gewährt werden?Die Bescheide sind jeweils nur monatlich und laufen seit dem 6.6.07.Die Leistung wird jeweil im nachhinein nach
Meine Betreuerin meint das es so in Ordnung ist wenn ich das Geld nur als Darlehen bekomme und ich weis nicht ob ich selber Einspruch einlegen kann weil es halt meine rechtliche Betreuerin ist.
Über eine Antwort würde ich mich sehr freuen.
volkhardthies ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.10.2007, 13:56   #6
Hartzbeat->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 24.09.2007
Beiträge: 671
Hartzbeat
Standard

Hallo Volkhart,
bitte gehe gegen die Zahlungsweise (Darlehen) in Widerspruch. Musterschreiben findest Du oben im Menü unter DOWNLOADS/Widersprüche. Mit dem Widerspruch kannst Du Dich gegen die Praxis des Sozialzentrums wehren, in dem Du gegen den Bescheid des Sozialzentrums vom .... aus dem hervorgeht, dass sie Dir Dein Geld nur als Darlehen und zu einem späteren Zeitpunkt gewähren, Widerspruch einlegst.

Die Vorgehensweise wird dann an anderer Stelle geprüft und Du erhältst binnen 3 Monate eine Entscheidung, ob das rechtens war.

Andererseits kannst Du auch Rechtsberatung suchen, indem Du beim Sozialgericht beim Rechtspfleger vorsprichst, zudem einen Antrag auf Beratungskosten dort stellst, damit kannst Du für Dich die Kosten für einen Anwalt zu vermeiden. Der Rechtspfleger wird Dir auch Auskunft geben, ob in Deinem Fall die Darlehensform angemessen ist.

Gruß von
Hartzbeat
Hartzbeat ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.10.2007, 23:31   #7
ilgatto->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 26.10.2007
Beiträge: 4
ilgatto
Standard

Zitat von volkhardthies Beitrag anzeigen
Ich,männlich bin zu 60 Prozent schwerbehindert weil ich psyisch krank bin und habe eine rechtliche Betreuerin für Ämter und Behörden.Ich bin alleinerziehend mit 2 Kindern von 11 und 13 Jahren .
Mein Psychiater hat mir ein Attest gegeben das ich höchstens 2 Stunden am Tag arbeitsfähig bin und das ist auch schon seit längerer Zeit so.
Ich bin selbständig und versuche bei ibääh Schmuck zu verkaufen,womit ich dieses Jahr bis jetzt aber ein Einkommen im ganzen Jahr unter 1000 Euro erziehlt habe.
Letztes Jahr bekam ich 9 Monate Hartz 4,die Hilfe wurde im Oktober 2006eingestellt weil ich im Block den Großteil meines Bestandes verkauft hatte und ich habe von diesem Geld bis Ende Mai 2007 gelebt ohne Unterstützung.Am 6 Juni hat meine Betreuerin einen neuen Antrag auf Hartz 4 gestellt weil das Geld fast aufgebraucht war und ich kaum ein Einkommen erziehlte.
Das Sozialzentrum will monatlich die Gewinn und Verlustrechnung am Ende des Monats haben und zahlt mir das Geld dann nach ca.14 Tage aus. So bekomme ich mein Geld immer 5-7 Wochen im Nachhinein.
Die Leistungsgewährung in den monatlichen Bescheiden ist nur darlehensweise. Wie ich dieses Darlehen jemals zurückzahlen soll ist mir rätselhaft.Die private Krankenkasse von mir wird in voller Höhe auch darlehensweise gezahlt.
Darf das Sozialzentrum nur darlehensweise gewähren?Wäre ich nicht normalerweise ein Fall für die Grundsicherung?Meine Betreurin meint das weil erst im Nachinein die Gewinn und Verlustrechnung erstellt werden kann und kein Mensch im voraus wissen kann was ich verdiene das es o.k. ist wenn ich das Geld erst ca. 6-7 Wochen im Nachhinein bekomme-ist das so?
Über einige Antworten würde ich mich freuen.
Hallo, ich kann Dich sehr gut verstehen, mir geht es ähnlich. Ich bekomme auch nur ein Darlehen, aber nur deshalb, weil mein Ex- Mann mir die Hälfte meines Hauses nicht auszahlt. Man wird jetzt alles veranlassen, dass er zahlt. Ich war selbständig, meine SB im Arbeitsamt empfahl mir, Hartz IV zu beantragen. Es ist korrekt, von Dir jeden Monat die Abrechnung zu fordern. Zur Bearbeitungszeit kann ich Dir nur sagen, wie es einem Bekannten von mir ging. Er wartete erst einmal drei Monate, ehe er Geld bekam. Bei mir dauerte es sage und schreibe 18 Wochen, und das auch nur, weil ich mir einen Termin geben ließ. Nur weil ich Druck auf den Bearbeiter ausübte ( Unterlassungsklage- Drohung) wurde mir "großzügig" ein Darlehen in Höhe des Regelsatzes gewährt. Ich lebe bei meinem Freund im Eigenheim in oberer Etage, wollte die mal kaufen, von dem Geld meines Hauses. Man droht mir jetzt, dass ich ohne Mietvertrag überhaupt keine Leistungen bekomme. Möglicherweise muss ich alles, was mir bisher nachgezahlt wurde wieder zurück zahlen. Nur mein Ex hat angeblich kein Geld um mich auszuzahlen, ich glaube ihm das sogar. Nur das Amt nicht, sie wollen erwirken, dass er an mich Unterhalt zahlt, trotz Scheidungsurteil, in dem ich auf Zahlungen verzichte. Sie machen Dich mürbe. Nun mein Rat an Dich. Gib Dein Geschäft auf. Du kannst jederzeit, wenn Du zur Ruhe gekommen bist Deinen Online-Handel wieder aufnehmen. Ich habe z. B. nur noch ein Nebengewerbe angemeldet. Dafür brauchst Du bei der ARGE nur einen Bogen ausfüllen, falls Du mal Einnahmen hattest. Die werden dann natürlich gegen gerechnet. Du darfst nur etwas über 100,00 € dazu verdienen, wie alle Hartz- Empfänger. Wie schwer der Online-Handel ist, weiß ich. Aber ich habe jetzt erst mal in Ruhe meinen eigenen Shop, ohne der lästigen Gebühren bei .... erstellt. Hat viel Mühe gemacht, ist aber preiswerter und im Nachhinein nicht so aufwendig. Wichtig ist bei Deiner Krankheit, Ruhe in Dein Leben zu bekommen, aber mit dem Klotz am Bein jeden Monat die Buchführung und den Shop , dann noch der Druck verkaufen zu müssen ect. ... nee. Übrigens bin ich auch nicht ganz gesund , mein Leben hat meine Psyche auch kaputt gemacht. Ich habe immer wieder gekämpft, wollte nie in Hartz IV, habe meine ganzen Gelder ins Geschäft gesteckt, und jetzt sitze ich auf den Sachen herum, habe nichts und eigentlich habe ich von der ARGE auch nichts zu erwarten, sie holen sich sowieso alles zurück. Bei Leuten, die sich bemühen, Eigenverantwortung zeigen, vermutet die ARGE das unehrlich sind, den Staat ausnutzen wollen. Zumindest weiß ich vom Teamleiter der ARGE meiner Stadt, dass man den Zoll zu einigen Selbständigen, die Hartz beziehen zur Tiefenprüfung beordert. Ich bin froh, dass ich rechtzeitig mein Geschäft geschlossen hatte. Gewerbe und Hartz, das funktioniert niemals. Die Leute brauchen wieder mehr Geld im Portomonaie, dann erst gibt es in Deutschland eine steigende Konjunktur. Was man uns erzählt ist Propaganda um die Leute, denen es schlecht geht, auszugrenzen. Sie sollen sich als Minderheit sehen, damit sie sich nicht formieren. Das passt zwar jetzt nicht zu Deiner Frage, aber in mir brodelt einfach nur Wut. Wenn ich Depri hab, höre ich Rammstein. Das baut auf.
V.G.
ilgatto ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.10.2007, 23:37   #8
ilgatto->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 26.10.2007
Beiträge: 4
ilgatto
Standard

Zitat von volkhardthies Beitrag anzeigen
Ich,männlich bin zu 60 Prozent schwerbehindert weil ich psyisch krank bin und habe eine rechtliche Betreuerin für Ämter und Behörden.Ich bin alleinerziehend mit 2 Kindern von 11 und 13 Jahren .
Mein Psychiater hat mir ein Attest gegeben das ich höchstens 2 Stunden am Tag arbeitsfähig bin und das ist auch schon seit längerer Zeit so.
Ich bin selbständig und versuche bei ibääh Schmuck zu verkaufen,womit ich dieses Jahr bis jetzt aber ein Einkommen im ganzen Jahr unter 1000 Euro erziehlt habe.
Letztes Jahr bekam ich 9 Monate Hartz 4,die Hilfe wurde im Oktober 2006eingestellt weil ich im Block den Großteil meines Bestandes verkauft hatte und ich habe von diesem Geld bis Ende Mai 2007 gelebt ohne Unterstützung.Am 6 Juni hat meine Betreuerin einen neuen Antrag auf Hartz 4 gestellt weil das Geld fast aufgebraucht war und ich kaum ein Einkommen erziehlte.
Das Sozialzentrum will monatlich die Gewinn und Verlustrechnung am Ende des Monats haben und zahlt mir das Geld dann nach ca.14 Tage aus. So bekomme ich mein Geld immer 5-7 Wochen im Nachhinein.
Die Leistungsgewährung in den monatlichen Bescheiden ist nur darlehensweise. Wie ich dieses Darlehen jemals zurückzahlen soll ist mir rätselhaft.Die private Krankenkasse von mir wird in voller Höhe auch darlehensweise gezahlt.
Darf das Sozialzentrum nur darlehensweise gewähren?Wäre ich nicht normalerweise ein Fall für die Grundsicherung?Meine Betreurin meint das weil erst im Nachinein die Gewinn und Verlustrechnung erstellt werden kann und kein Mensch im voraus wissen kann was ich verdiene das es o.k. ist wenn ich das Geld erst ca. 6-7 Wochen im Nachhinein bekomme-ist das so?
Über einige Antworten würde ich mich freuen.
Hallo, ich kann Dich sehr gut verstehen, mir geht es ähnlich. Ich bekomme auch nur ein Darlehen, aber nur deshalb, weil mein Ex- Mann mir die Hälfte meines Hauses nicht auszahlt. Man wird jetzt alles veranlassen, dass er zahlt. Ich war selbständig, meine SB im Arbeitsamt empfahl mir, Hartz IV zu beantragen. Es ist korrekt, von Dir jeden Monat die Abrechnung zu fordern. Zur Bearbeitungszeit kann ich Dir nur sagen, wie es einem Bekannten von mir ging. Er wartete erst einmal drei Monate, ehe er Geld bekam. Bei mir dauerte es sage und schreibe 18 Wochen, und das auch nur, weil ich mir einen Termin geben ließ. Nur weil ich Druck auf den Bearbeiter ausübte ( Unterlassungsklage- Drohung) wurde mir "großzügig" ein Darlehen in Höhe des Regelsatzes gewährt. Ich lebe bei meinem Freund im Eigenheim in oberer Etage, wollte die mal kaufen, von dem Geld meines Hauses. Man droht mir jetzt, dass ich ohne Mietvertrag überhaupt keine Leistungen bekomme. Möglicherweise muss ich alles, was mir bisher nachgezahlt wurde wieder zurück zahlen. Nur mein Ex hat angeblich kein Geld um mich auszuzahlen, ich glaube ihm das sogar. Nur das Amt nicht, sie wollen erwirken, dass er an mich Unterhalt zahlt, trotz Scheidungsurteil, in dem ich auf Zahlungen verzichte. Sie machen Dich mürbe. Nun mein Rat an Dich. Gib Dein Geschäft auf. Du kannst jederzeit, wenn Du zur Ruhe gekommen bist Deinen Online-Handel wieder aufnehmen. Ich habe z. B. nur noch ein Nebengewerbe angemeldet. Dafür brauchst Du bei der ARGE nur einen Bogen ausfüllen, falls Du mal Einnahmen hattest. Die werden dann natürlich gegen gerechnet. Du darfst nur etwas über 100,00 € dazu verdienen, wie alle Hartz- Empfänger. Wie schwer der Online-Handel ist, weiß ich. Aber ich habe jetzt erst mal in Ruhe meinen eigenen Shop, ohne der lästigen Gebühren bei .... erstellt. Hat viel Mühe gemacht, ist aber preiswerter und im Nachhinein nicht so aufwendig. Wichtig ist bei Deiner Krankheit, Ruhe in Dein Leben zu bekommen, aber mit dem Klotz am Bein jeden Monat die Buchführung und den Shop , dann noch der Druck verkaufen zu müssen ect. ... nee. Übrigens bin ich auch nicht ganz gesund , mein Leben hat meine Psyche auch kaputt gemacht. Ich habe immer wieder gekämpft, wollte nie in Hartz IV, habe meine ganzen Gelder ins Geschäft gesteckt, und jetzt sitze ich auf den Sachen herum, habe nichts und eigentlich habe ich von der ARGE auch nichts zu erwarten, sie holen sich sowieso alles zurück. Bei Leuten, die sich bemühen, Eigenverantwortung zeigen, vermutet die ARGE das unehrlich sind, den Staat ausnutzen wollen. Zumindest weiß ich vom Teamleiter der ARGE meiner Stadt, dass man den Zoll zu einigen Selbständigen, die Hartz beziehen zur Tiefenprüfung beordert. Ich bin froh, dass ich rechtzeitig mein Geschäft geschlossen hatte. Gewerbe und Hartz, das funktioniert niemals. Die Leute brauchen wieder mehr Geld im Portomonaie, dann erst gibt es in Deutschland eine steigende Konjunktur. Was man uns erzählt ist Propaganda um die Leute, denen es schlecht geht, auszugrenzen. Sie sollen sich als Minderheit sehen, damit sie sich nicht formieren. Das passt zwar jetzt nicht zu Deiner Frage, aber in mir brodelt einfach nur Wut. Wenn ich Depri hab, höre ich Rammstein. Das baut auf.
V.G.
ilgatto ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.10.2007, 23:42   #9
ilgatto->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 26.10.2007
Beiträge: 4
ilgatto
Standard

Zitat von Hartzbeat Beitrag anzeigen
Hallo Volkhart,
bitte gehe gegen die Zahlungsweise (Darlehen) in Widerspruch. Musterschreiben findest Du oben im Menü unter DOWNLOADS/Widersprüche. Mit dem Widerspruch kannst Du Dich gegen die Praxis des Sozialzentrums wehren, in dem Du gegen den Bescheid des Sozialzentrums vom .... aus dem hervorgeht, dass sie Dir Dein Geld nur als Darlehen und zu einem späteren Zeitpunkt gewähren, Widerspruch einlegst.

Die Vorgehensweise wird dann an anderer Stelle geprüft und Du erhältst binnen 3 Monate eine Entscheidung, ob das rechtens war.

Andererseits kannst Du auch Rechtsberatung suchen, indem Du beim Sozialgericht beim Rechtspfleger vorsprichst, zudem einen Antrag auf Beratungskosten dort stellst, damit kannst Du für Dich die Kosten für einen Anwalt zu vermeiden. Der Rechtspfleger wird Dir auch Auskunft geben, ob in Deinem Fall die Darlehensform angemessen ist.

Gruß von
Hartzbeat
Danke, der Beitrag hat auch mir geholfen Gruß Ilgatto
ilgatto ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
bekomme, geld, wochen, spaeter, nur, darlehensweise

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Ab 1.8. neuen Job ,bekomme ich für August noch Geld von Arge??? sohn Allgemeine Fragen 2 20.07.2008 21:52
Mein Mann soll ab 21.04. ein Bewerbungstraining von der Arge für 8 Wochen beginnen... SunnyBunny30 Allgemeine Fragen 9 19.04.2008 17:45
Brauche dringend Hilfe,bekomme kein Geld wegen Umzug xena1983 U 25 9 10.04.2007 04:47
Was bekomme ich für Geld? Hoffi67 Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 9 12.10.2006 23:19
bekomme ich jetzt geld oder nicht? dziber ALG I 18 24.07.2006 23:15


Es ist jetzt 10:33 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland