Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Steuererklärung Eltern

ALG II Rund ums Thema Arbeitslosengeld II


Danke Danke:  0
Thema geschlossen

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 23.10.2007, 21:41   #1
Selene->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 09.10.2007
Ort: überall nur nich in D
Beiträge: 166
Selene
Frage Steuererklärung Eltern

Hallo @ all.

Haben die Eltern eine Möglichkeit Kosten und Hilfen, die sie Ihrem Kind (alg2) gewährt haben, in der Steuererklärung als Aufwendungen o ä geltend zu machen?Und das rückwirkend für 2005/06?Wenn ja kann man als Kind dadurch Probleme bekommen durch eine rückwirkende aufhebung eines ALG2-Bescheides?Wenn man das ohne Ärger für das Kind gelten machen kann, gibt es dafür eine Höchstgrenze?

Selene
Selene ist offline  
Alt 24.10.2007, 10:27   #2
Koelschejong
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 20.06.2005
Beiträge: 5.205
Koelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong Enagagiert
Standard

Sind die Steuerbescheide für 2005 und 2006 vorläufig? Wenn die bereits rechtskräftig sind, kannst Du das Nachfolgende vergessen. Dann kann man das evtl. für 2007 versuchen.
Generell gibt es einen Kinderfreibetrag und einen Freibetrag für Betreuungs-, Erziehungs- und gewöhnlichen Ausbildungsbedarf (BEA-Freibetrag von € 2.160,00). Diese werden für über 18-jährige Kinder gewährt, wenn deren eigenes Einkommen unter € 7.680,- liegt. Geltend machen kann man diese Beträge aber nur dann, wenn die Steuerersparnis größer wäre, als das gezahlte Kindergeld. Falls das Finanzamt seine Hausaufgaben korrekt gemacht hat, wurde von denen bereits festgelegt, was günstiger ist - Kindergeld oder Freibetrag.

Das ganze ist also eine Hilfe für die bedauernswerten Teile der Bevölkerung, die mit sehr hohen Einkommensteuersätzen geplagt werden. Also wieder ein schönes Beispiel dafür, dass dieser unser Staat denen besonders kräftig hilft, die unter einer besonders hohen Steuerlast zu ächzen haben. Da freuen wir uns doch, dass wir diese Bürde nicht zu tragen haben!
Koelschejong ist offline  
Alt 24.10.2007, 17:26   #3
Selene->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 09.10.2007
Ort: überall nur nich in D
Beiträge: 166
Selene
Reden Steuer

Bahnhof.Also nochmal:Meine Mutter möchte auf Ihrer Steuererklärung für 05/06 eine finanz. Unterstützung als außergewöhnliche Belastung für mich geltend machen in Höhe von bis zu 180 € monatlich.Würde das für ALG2 Empfänger als Einkommen (auch rückwirkend) gelten?

Selene
__

Die Dummen sind so sicher und die Gescheiten so voller Zweifel.
Selene ist offline  
Alt 25.10.2007, 10:16   #4
Koelschejong
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 20.06.2005
Beiträge: 5.205
Koelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong Enagagiert
Standard

Neuer Versuch:
Deine Mutter müsste eigentlich längst die Steuerbescheide für 2005 und 2006 bekommen haben - die Fristen für die Abgabe der Steuererklärungen sind doch längst vorbei.
Wenn sie also bereits die Steuerbescheide hat (was ich sehr stark vermute), dann muss sie schauen, ob sie
- entweder gegen diese Bescheide aus irgend einem Grund Widerspruch eingelegt hat, oder
- diese vom Finanzamt zu vorläufigen Bescheiden erklärt wurden, weil z.B. man noch auf wichtige Gerichtsentscheidungen warten wollte (ich denke da an die Pendlerpauschale)

Falls beides nicht zutrifft, sind die Bescheide rechtskräftig und man kann nichts mehr machen.

Falls die Bescheide noch nicht rechtskräftig sind, dann kann Deine Mutter überprüfen, ob sie mit dem von mir bereits genannten BEA-Freibetrag von € 2160 mehr Steuern sparen kann als Sie an Kindergeld kassiert hat. Dann könnte sie da etwas geltend machen.
Als außergewöhnliche Belastung aber kann man Kinder (leider) nicht steuerlich geltend machen - das geht z.B. bei Krankheitskosten o.ä. - Kinder gelten aber nicht als Krankheit.
Koelschejong ist offline  
Alt 25.10.2007, 10:37   #5
biddy
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von biddy
 
Registriert seit: 06.05.2007
Beiträge: 13.368
biddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/in
Standard

Zitat:
Würde das für ALG2 Empfänger als Einkommen (auch rückwirkend) gelten?
FALLS es möglich sein sollte:

Ich denke, es ist ähnlich zu sehen wie der Ehegattenunterhalt, der ja im Gegensatz zum Kindesunterhalt steuerlich absetzbar ist.
Beim Unterhaltsempfänger gilt dies dann als Einkommen. Diesen Nachteil kann er sich vom Unterhaltszahler ausgleichen lassen - leider nur steuerlich, nicht beim AlgII ;) :( klar.

Und diese Gefahr der Einkommensanrechnung, des Bekanntwerden von Einkommen gilt dann meiner Meinung nach auch in dem von Dir geschilderten Fall (falls die Zahlung überhaupt steuerlich berücksichtigt würde). Der Name des Empfängers muss genannt werden und Behörden können sich ja bekanntlich untereinander austauschen.
__


biddy ist offline  
Alt 25.10.2007, 12:13   #6
kleindieter
 
Registriert seit: 10.01.2007
Beiträge: 4.189
kleindieter kleindieter kleindieter kleindieter kleindieter
Standard Versuch

Man könnte so eine Art "Verlustrücktrag" versuchen. Also die aktuellen "Mindereinnahmen" mit Gewinnen der vergangenen Jahre verrechnen lassen. Bei Unternehmen funktioniert so was.
Mehr als nicht anerkennen kann der Finanzbeamte das dann auch nicht.
kleindieter ist offline  
Alt 25.10.2007, 15:27   #7
Selene->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 09.10.2007
Ort: überall nur nich in D
Beiträge: 166
Selene
Standard Lohnsteuerhilfeverein

Die Dame von demselben hat gesagt da ich ja ALG2 bekomme und meine Mutter mich bissel unterstützt hat könnte meine Mutter das als Außergewöhnliche Belastungen geltend machen.Auch rückwirkend für die 2 Jahre.Daher brauch die Dame meine ALG2 Bescheide für diesen Zeitraum.Meine Mutter hat durch ihre Selbstständigkeit bis ca 98 immer eine Steuererklärung gemacht.Nur Ihr wurde irgendwann angeraten vom Fin.amt das zu lassen da es sich nicht mehr lohnt.U jetz war Sie halt mal bei dieser Dame.Die sagt es müsste so 180€ pro Jahr Freibetrag geben.Das Geld steht auch nicht bei mir auf den Auszügen.

Selene
__

Die Dummen sind so sicher und die Gescheiten so voller Zweifel.
Selene ist offline  
Alt 25.10.2007, 15:48   #8
Kerstin_K
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 11.06.2006
Ort: Hannover
Beiträge: 9.356
Kerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K Enagagiert
Standard

Zitat von Selene Beitrag anzeigen
Nur Ihr wurde irgendwann angeraten vom Fin.amt das zu lassen da es sich nicht mehr lohnt.

Hä, was ist das denn?
__

Viele Grüße aus Hannover
Kerstin_K ist gerade online  
Thema geschlossen

Stichwortsuche
eltern, steuererklaerung, steuererklärung

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Steuererklärung bei ALG 1 hpeng ALG I 5 07.12.2007 16:41
Steuererklärung... Ragnaroek ALG II 12 30.09.2007 18:28
kein Kontakt zu Eltern, ArGe fordert aber schriftliche Erklärung der Eltern. Was nun? Mittelloser Bedarfs- / Haushalts- u. Wohngemeinschaften / Familie 2 24.05.2007 17:25
frage/unter 25jahren/wohnhaft bei den eltern/beide eltern ha EUROPA-JUGEND-REVOLUTION U 25 10 25.06.2006 20:37
Steuererklärung und ALG II sofiamaya Allgemeine Fragen 15 02.03.2006 17:41


Es ist jetzt 12:31 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland