Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> ALG 2 frühestens in 4-5 Tagen

ALG II Rund ums Thema Arbeitslosengeld II


Danke Danke:  0
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 03.01.2006, 12:52   #1
MaHeDo->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 03.01.2006
Beiträge: 27
MaHeDo
Standard ALG 2 frühestens in 4-5 Tagen

Hallo,
will mich zunächst vorstellen:
Ich bin 41 Jahre, alleinerzeihende Mutter einer 12 jährigen Tochter und lebe in Dortmund.

Seit der Umstellung von Hartz 4 lebe ich von Alg 2 und habe im letzten Jahr so manche Schlacht schlagen müssen. Angefangen von der korrekten Abrechnung des Unterhalts für meine Tochter bis zur Übernahme des Kosten für die Schulbücher, die wir hier mit Hilfe des Stadtelternrates und der vollen Unterstützung der Presse letztlich dann doch durchbekommen haben.
Man lernt zu kämpfen, aber irgendwann merkt man dann doch, dass die Kräfte schwinden. Heute ganz besonders und deshalb muss ich bei euch Dampf ablassen. Vielleicht nicht die beste Einführung, aber wohin soll ich mit meiner Wut ? :(

Seit Freitag, dem 30.12., warte ich auf den Bewilligungsbescheid meines Folgeantrages und natürlich auf die Überweisung, beides kam nicht. Am Samstag traf ich zufällig den Leiter der hiesigen Suppenküche, der mir erzählte, dass keiner der 200 Personen, die an diesem Tag an der Speisung teilgenommen hatten, bisher Geld bekommen hatte.

Nun, dann wundert es wenig, dass sich unsere Bundesregierung noch einen Tag vorher damit rühmt, dass man dann doch nicht soviele Ausgaben beim ALG 2 hatte wie vermutet. Einfach nicht auszahlen, dann stimmt die Bilanz zum Jahresende. :twisted:

Seit gestern morgen versuche ich nun über die neue 0180er Nummer (schon eine Frechheit für sich, 4,9 Cent/min) bei der Leistungsabteilung in Erfahrung zu bringen, weshalb bisher weder Bescheid noch Geld da sind. Heute um 11.30 dann endlich eine Auskunft: Auf meiner Auszahlungsanweisung würde noch eine Unterschrift des zuständigen Sachbearbeiters fehlen :dampf:
Man gäbe das jetzt mal dem Team als dringend weiter, aber 4-5 Tage würde die Bearbeitung dann trotzdem dauern. Ich könnte aber Donnerstag vorbeikommen (dann schon der 5., aber die Kasse wäre jetzt schon geschlossen und Mittwoch sowieso zu) und mir einen Vorschuss holen. Wovon ich die 4€ Fahrtkosten bezahlen sollte konnte man mir auch nicht sagen, dann müsste ich auf die Überweisung warten- Ende!

Prima, und nun sitz ich hier und schreib mir meinen Frust von der Seele. Der Unterhalt für meine Tochter in Höhe von 325€, der mir ohnehin immer schon am 1. abgezogen wird obwohl er frühestens am 10. bei mir eintrudelt, fehlt sowieso schon an jedem Monatsbeginn. Schließlich ist dann die Miete fällig, der größte Batzen unserer Ausgaben. Wenn er diesmal kommt, wird noch nicht mal das ALG 2 da sein. Ich kann mich also noch glücklich schätzen, dass meine Bank wenigstens die Miete überweist, obwohl ich sie natürlich darüber informiert habe, dass vorläufig nichts reinkommt....
Müssen sich Sachbearbeiter eigentlich nicht wenigstens dafür verantworten, wenn sie Mutter und Kind mit leerem Kühlschrank und unbezahlter Miete sitzen lassen????

Mir ist schon klar, dass mir niemand helfen kann. Aber ich bin schon dankbar dafür, dieses Chaos irgendwo loswerden zu können. Möchte schließlich nicht morgen als Amokläufer in der Zeitung erscheinen und fand er sinnvoller, meinen Frust hier abzuladen.
Vielen Dank für diese Möglichkeit und liebe Grüße
Martina
MaHeDo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.01.2006, 13:06   #2
bschlimme
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Auch mein Verlängerungsantrag wurde nicht rechtzeitig bearbeitet. Habe deshalb schon vor Weihnachten in der Arge angerufen um zu erfahren weshalb mein Antrag der schon 6 Wochen in der Mottenkiste der Arge schmorrte nicht bearbeitet wurde.
Bekam auch die Antwort, er würde bearbeitet und das Geld wird überwiesen. Die Zahlung würde dann in 5- 6 Tagen auf meinem Konto sein. Das war mir aber zu unsicher und deshalb bat ich um einen termin. Der SB meinte er habe im Jan.06 keine Termin. Also machte ich seine Vorgesetze ausfindig und siehe da, ich bekam gestern sofort einen termin und den Bescheid, sowie eine Barauszahlung der gesamtem Leistung.

Du kannst aber auch so zur Arge gehen ohne Termin und mit einem Antrag nach § 42 SGB I dann bekommst du auch geld
  Mit Zitat antworten
Alt 03.01.2006, 14:00   #3
Janchen
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Mir ist schon klar, dass mir niemand helfen kann. Aber ich bin schon dankbar dafür, dieses Chaos irgendwo loswerden zu können.
... hier solltest du dir schnell selber helfen und dies am besten gestern. Auf unseren Seiten findest du einen Folgeantrag und ein Antrag auf Vorschusszahlungen nach § 42 SGB I zum laden. Dies nimmst du zum Amt mit und siehst zu, dass die dir einen Scheck aushändigen. Lasse dich dort nicht abwimmeln von wegen Zahlungen sind angewiesen oder so. Die haben unverzüglich dir Barmittel zur Verfügung zu stellen. Den Folgeantrag nimmst nur mit, falls die dort sagen ... Ihr Antrag ist nicht zu finden oder nicht gestellt worden.

PS. noch eine Bitte !!!! - lasst diese Telefoniererei sein und handelt schriftlich und zeitnah ... gleich!!!
  Mit Zitat antworten
Alt 03.01.2006, 14:26   #4
MaHeDo->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 03.01.2006
Beiträge: 27
MaHeDo
Standard

Zitat von Janchen
PS. noch eine Bitte !!!! - lasst diese Telefoniererei sein und handelt schriftlich und zeitnah ... gleich!!!
Erstmal vielen Dank für eure Antworten.

Die Telefoniererei ist die einzige Möglichkeit, ohnehin schon nicht vorhandenes Geld einzusparen. Für die 4€ Fahrtkosten, die man u.U. in den Sand setzt, kauf ich dann doch eher Milch und Brot. Macht m. E. nach Sinn, sich vorher zu erkundigen, ob das Geld nicht evtl. doch schon auf dem Weg ist, worauf ich insgeheim doch gehofft hatte.
Sicherlich muss ich hier nicht darauf hinweisen, dass auch wir im letzten Monat Weihnachten hatten und das auch wir nun tatsächlich nicht mehr einen Cent in der Tasche haben.
Aber dann werde ich mich wohl am Donnerstag zu Fuss auf die ca. 6km Strecke machen in der Hoffnung, wenigstens den Scheck zu bekommen.

Dass der Antrag eingegangen ist, wurde mir ja bereits bestätigt.

Leider habe ich bei der ARGE in Do bisher nicht die Erfahrungen gemacht, dass man eine Barauszahlung "erzwingen" könnte. Im letzten März wurden 98€ meiner Bezüge an einen Energieversorgen überwiesen (angeblich auf Wunsch meines Gatten, den ich gar nicht habe)- Akte vertauscht. :dampf: Auch hier habe ich die 4€ Fahrtkosten in den Sand gesetzt, denn obwohl man den Fehler einsah war eine Barauszahlung angeblich nicht möglich. 10 Tage habe ich auf das Geld warten müssen- einen hysterischen Heulkrampf hat man geflissentlich übersehen...

Dann drückt bitte die Daumen, dass ich diesmal die Nerven behalte und sich unsere Probleme am Donnerstag lösen lassen. Den angegebenen § werde ich vorsichtshalber ausdrucken- Danke dafür!

Liebe Grüße
Martina
MaHeDo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.01.2006, 16:42   #5
bschlimme
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Den angegebenen § werde ich vorsichtshalber ausdrucken-
Du sollst ihn nicht nur ausdrucken, sondern auch abgeben und auf dein Recht bestehen. Lass dich nicht abwimmeln

Zur Telefoniererei
Worte eines SB am Telefon sind so wertlos, wie eine vollgesch......Windel. Aber mit einem Schriftstück kannst du wenigstens etwas anfangen. Ich verkehre nur schriftlich mit der Arge niemals per Telefon, außer wenn ich einen Termin benötige
  Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
alg, fruehestens, frühestens, tagen

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
ARGE überweist erst nach EÜR-Einreichung - Geld frühestens Mitte des Monats!!!! Lissy35 Existenzgründung und Selbstständigkeit 7 12.05.2008 23:23
Rückzahlung: innerhalb von 10 Tagen 900€ MehrGehtImmer ALG II 4 13.04.2008 20:57
Info - 100 Initiativbewerbungen in drei Tagen! Ulla ALG II 2 23.12.2006 17:29
Berchnung von Tagen kleinerDummer ALG I 1 08.01.2006 23:09
Frühestens ist nicht Spätestens“ keine Kürzung L 7 AL 100/05 Martin Behrsing ... Beruf 0 03.08.2005 11:51


Es ist jetzt 09:16 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland