Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Darf die ArGe Erstattung anrechnen?

ALG II Rund ums Thema Arbeitslosengeld II


Danke Danke:  0
Thema geschlossen

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 08.10.2007, 10:43   #1
Elke_HB->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 20.08.2006
Ort: Weyhe bei Bremen
Beiträge: 9
Elke_HB
Reden Darf die ArGe Erstattung anrechnen?

Hallo zusammen !

Ich habe da mal eine Frage. Und zwar wurde die Behandlung meiner Tochter vom Kieferorthopäden als erfolgreich abgeschlossen. Sie musste fast 7 Jahre eine feste Zahnspange tragen.
Ich würde also in den nächsten Wochen den Patienteneigenanteil, den ich über die Jahre an den Kieferorthopäden überweisen musste, von der Krankenkasse erstattet bekommen. Das sind ca. 750 €.
Nun meine Frage: Muss ich diese Erstattung bei der ArGe angeben, bzw. wird mir das als Zusatzeinkommen bei der Berechnung angerechnet??
vielen Dank
Elke
Elke_HB ist offline  
Alt 08.10.2007, 10:48   #2
Arwen
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Arwen
 
Registriert seit: 20.08.2006
Ort: Köln
Beiträge: 1.653
Arwen
Standard

Hallo

Angeben solltest/musst Du es auf jeden Fall, da Einkommen. Ob anrechenbar oder nicht, spielt da erst einmal keine Rolle.

Mein gesunder Menschenverstand sagt mir, dass es nicht angerechnet werden darf - bis auf evtl. den Teil, den Du schon vor Alg2-Bezug gezahlt und nun rückerstattet bekommst (weil Du den ja nicht aus dem Regelsatz bestritten hast). Du bist ja in Vorauslage getreten und erhältst nur das zurück, was Du auch gezahlt hast.

Gruß von Arwen
__



Falls Freiheit überhaupt irgend etwas bedeutet,
dann bedeutet sie das Recht darauf, den Leuten das zu sagen, was sie nicht hören wollen.
George Orwell
Arwen ist offline  
Alt 08.10.2007, 10:58   #3
Nimrodel->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 18.04.2007
Ort: Unangemessen
Beiträge: 496
Nimrodel
Standard

Zitat von Elke_HB Beitrag anzeigen
Hallo zusammen !

Ich habe da mal eine Frage. Und zwar wurde die Behandlung meiner Tochter vom Kieferorthopäden als erfolgreich abgeschlossen. Sie musste fast 7 Jahre eine feste Zahnspange tragen.
Ich würde also in den nächsten Wochen den Patienteneigenanteil, den ich über die Jahre an den Kieferorthopäden überweisen musste, von der Krankenkasse erstattet bekommen. Das sind ca. 750 €.
Nun meine Frage: Muss ich diese Erstattung bei der ArGe angeben, bzw. wird mir das als Zusatzeinkommen bei der Berechnung angerechnet??
vielen Dank
Elke
Das interessiert mich jetzt auch brennend.
Also meines Erachtens ist das kein Einkommen und kann auch nciht als Einkommen angerechnet werden. Der Eigenanteil musste aus der Regelleistung finanziert werden, das Geld fehlte also während des Behandlungszeitraums. Hätte die Krankenkasse die Behandlung voll übernommen, hättest du jetzt auch kein Geld zurückbekommen. Das ist jetzt meine Auffassung von Rechtsverständnis, aber die weicht ja des Öfteren von der der Arge ab.
Also wenn die Arge das als Einkommen anrechnen will, dann glaube ich, ist das auch wieder ein Fall für den Anwalt. Bei mir dauerts aber noch ein paar Jahre bis ich Geld zurückbekomme.

Nimrodel
__


Nimrodel ist offline  
Alt 08.10.2007, 11:01   #4
galadriel
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von galadriel
 
Registriert seit: 04.02.2007
Ort: Wolkenstein
Beiträge: 1.519
galadriel
Standard

Ist für diese Behandlung überhaupt Geld im Regelsatz enthalten?
__

Scheitert der Euro, endet die Knechtschaft.
galadriel ist offline  
Alt 08.10.2007, 11:04   #5
Arwen
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Arwen
 
Registriert seit: 20.08.2006
Ort: Köln
Beiträge: 1.653
Arwen
Standard

Gesundheitspflege? Kind bis 14. Lebensjahr ca. 8,28€ ...
__



Falls Freiheit überhaupt irgend etwas bedeutet,
dann bedeutet sie das Recht darauf, den Leuten das zu sagen, was sie nicht hören wollen.
George Orwell
Arwen ist offline  
Alt 08.10.2007, 11:12   #6
galadriel
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von galadriel
 
Registriert seit: 04.02.2007
Ort: Wolkenstein
Beiträge: 1.519
galadriel
Standard

Ja, aber was fällt alles unter Gesundheitspflege?
Sicherlich mehr als nur die Zuzahlung zur Kiefernorthopädie.
Ist das nicht ein pauschalisierter Betrag?
Ich denke auch, dass es nicht als Einkommen angerechnet werden darf.
Die Jahre vor ALGII schon gar nicht.
__

Scheitert der Euro, endet die Knechtschaft.
galadriel ist offline  
Alt 08.10.2007, 11:19   #7
Nimrodel->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 18.04.2007
Ort: Unangemessen
Beiträge: 496
Nimrodel
Standard

Zitat von galadriel Beitrag anzeigen
Ist für diese Behandlung überhaupt Geld im Regelsatz enthalten?
Also laut meiner Arge müsste ich die Beiträge für KFO meines Kindes aus dem Ansparbetrag bezahlen. Ich könnte auch gleich meinen kompletten Regelsatz sparen, soviel wie man aus den Ansparbeträgen zahlen soll.
Den genauen Posten hierfür im Regelsatz konnte mir noch niemand genau zeigen.
Also beiß ich jetzt die Zähne zusammen und freue mich in ein paar Jahren auf ein nettes Sümmchen, das ich bis auf´s Messer verteidigen werdehttp://www.smilies-smilies.de/smilie...ilies/hau6.gif
__


Nimrodel ist offline  
Alt 08.10.2007, 11:19   #8
waldau->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 13.03.2007
Beiträge: 500
waldau
Standard

Zitat von Arwen Beitrag anzeigen
Hallo

Angeben solltest/musst Du es auf jeden Fall, da Einkommen. Ob anrechenbar oder nicht, spielt da erst einmal keine Rolle.

Mein gesunder Menschenverstand sagt mir, dass es nicht angerechnet werden darf - bis auf evtl. den Teil, den Du schon vor Alg2-Bezug gezahlt und nun rückerstattet bekommst (weil Du den ja nicht aus dem Regelsatz bestritten hast). Du bist ja in Vorauslage getreten und erhältst nur das zurück, was Du auch gezahlt hast.

Gruß von Arwen
... zweckbestimmte Einnahme (aus zweckbestimmter Ausgabe) würde ich schreiben wollen Arwen

und somit keine Anrechnung - aber ob das die Arge weiß
waldau ist offline  
Alt 08.10.2007, 11:44   #9
kleindieter
 
Registriert seit: 10.01.2007
Beiträge: 4.189
kleindieter kleindieter kleindieter kleindieter kleindieter
Standard Vermögen !!

Das ist die Rückerstattung einer Sicherungsleistung/Kaution. Also eine Vermögensverlagerung. Kein Einkommen.
kleindieter ist offline  
Alt 08.10.2007, 11:50   #10
Ludwigsburg
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat von galadriel Beitrag anzeigen
Ist für diese Behandlung überhaupt Geld im Regelsatz enthalten?
Im Regfelsatz ist für alles Notwendige Geld enthalten, ist ja eine Pauschale, allerdings: bei der Zusammenstellung des Warenkorbes wurde daran ganz sicher nicht gedacht...
 
Alt 08.10.2007, 13:01   #11
Elke_HB->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 20.08.2006
Ort: Weyhe bei Bremen
Beiträge: 9
Elke_HB
Pfeil Erstattung Kieferorthopäde

Hallo,
erstmal Danke für Eure Antworten.
Meines Erachtens muss ich das nicht melden, da ich die Eigenanteile aus dem Regelsatz gezahlt habe.Beginn der Behandlung und der Bezug von AlGII fallen fast zusammen.
Das sind jeweils 20% der Behandlungskosten, die restlichen 80% übernimmt die Kasse sofort. Ich bekam vom Arzt jeweils zum Quartalsende eine Rechnung. Die Höhe des Eigenanteils variierte nach der Behandlung, die vorgenommen werden musste.
Fakt ist aber, dass ich kein zusätzliches Geld von der ArGe bekommen habe und die Behandlung war dringend nötig, sonst hätte meine Tochter die feste Spange ja auch nicht fast 7 Jahre tragen müssen.
Ich trau mich nicht, bei der ArGe einfach mal nachzufragen, weil wegen schlafende Hunde wecken.

lG
Elke
Elke_HB ist offline  
Thema geschlossen

Stichwortsuche
darf, arge, erstattung, anrechnen

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Darf die ARGE Schmerzensgeld nach einem Verkehrsunfall anrechnen oder ähnlich? ash007 ALG II 26 17.01.2009 02:52
Darf uns die Arge das ALG I kürzen ??? Merkur ALG I 15 11.05.2008 11:28
Darf die Arge Berufsausbildungsbeihilfe anrechnen? belomi ALG II 0 09.05.2007 00:15
Darf ARGE einseig EGV ändern? Gurudev Allgemeine Fragen 28 02.08.2006 09:35
Arge lehnt Antrag auf Erstattung der Nebenkostennachzahlung silvermoon KDU - Heiz-, Energie- und Nebenkosten 10 26.09.2005 19:27


Es ist jetzt 07:14 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland