Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Lassen die Argemitarbeiter ihr Hirn zu Hause?

ALG II Rund ums Thema Arbeitslosengeld II


Danke Danke:  0
Thema geschlossen

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 05.10.2007, 20:37   #1
Jean r-d->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 16.03.2007
Ort: Delmenhorst
Beiträge: 163
Jean r-d
Standard Lassen die Argemitarbeiter ihr Hirn zu Hause?

Hallo,
heute kam mal wieder ein neuer Bescheid von der Arge.
Ich hatte ja bis 28.8 gearbeitet.
Mir stehen nach dem lesen wieder die Haare zu berge.
1. Haben sie den Lohn berechnet für August und Sept. den ich
im Juni (809.-Euro) im Juli habe ich 400 Euro verident und im August 700 Euro. Sie meinen aber,sie nehmen mal die Summe vom Juni.
2.Wollen sie immer noch ABrechnung von mir.Haben sie schon 2mal bekommen,einmal sogar direkt beim Sachbearbeiter abgegeben und sogar einmal per Email.
3.Haben sie das restliche Geld wieder auf ein Konto gezahlt,das schon min. 3 Monate nicht mehr exestiert.Ist super,weil wir ja auch unsere Miete pünktlich bezahlen konnten,uns fehlen 550 Euro.Haben ja sogar im Juli eine Bescheinigung von der Bank bekommen,weil sie da schon das Geld aufs falsche
Konto geschickt haben.
4.Gilt der Bescheid nur bis 30.10.was dann?
Sie haben wohl die Hoffnung das wir dann wieder arbeiten
Ferner haben wir ja gegen die Arge geklagt,weil sie uns nicht die volle Miete zahlen,haben auch gewonnen.Wir müssen die volle Miete bekommen,weil es 2 in der Wohnung gibt,die Mehrbedarf haben eine davon sitzt im Rollstuhl.
Jetzt werden wir wieder aufgewfordert,bis März 08 uns eine günstigere
Wohnung zu suchen.Unser Haus (was behinderten gerecht ist) kostet 735 Euro kalt,es darf aber nur 638 Euro kosten.
Der nette Herr ist der Meinung mit einem behindertem Kind,ALG2 und privater Insolvenz bekommt man hier sofort eine Wohnung die min.
5 Zimmer hat.
Wir haben es doch schon vor 3 Jahren versucht,Pustekuchen.
Ich denke das den Job den er macht,kann ich auch.
Lasse einfach mein Hirn zu Hause und tue so als wenn es an mein
Geldbeutel geht.
Lg
Jean
__

Gesundhait ist ein Glück ,das einem jederzeit genommen werden kann!!!!

R.v. Weizäcker
Jean r-d ist offline  
Alt 05.10.2007, 20:56   #2
Ludwigsburg
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat von Jean r-d Beitrag anzeigen
Hallo,
heute kam mal wieder ein neuer Bescheid von der Arge.
Ich hatte ja bis 28.8 gearbeitet.
Mir stehen nach dem lesen wieder die Haare zu berge.
1. Haben sie den Lohn berechnet für August und Sept. den ich
im Juni (809.-Euro) im Juli habe ich 400 Euro verident und im August 700 Euro. Sie meinen aber,sie nehmen mal die Summe vom Juni.
2.Wollen sie immer noch ABrechnung von mir.Haben sie schon 2mal bekommen,einmal sogar direkt beim Sachbearbeiter abgegeben und sogar einmal per Email.

Vielleicht solltest du dir die Abgabe deiner Mitteilungen mal auf ner Kopie bestätigen lassen?

3.Haben sie das restliche Geld wieder auf ein Konto gezahlt,das schon min. 3 Monate nicht mehr exestiert.

Wenn du einen Nachweis hast, daß du denen die korrekte Bankverbindung mitgeteilt hast, kannst du Schadenersatz fordern!

Ist super,weil wir ja auch unsere Miete pünktlich bezahlen konnten,uns fehlen 550 Euro.

Miete würd ich immer zuerst zahlen, von dem was ich hab( Wegen der Kündigungsgefahr bei der 2. Verspätung) : das Geld zum Leben kann man dann immer noch einfordern!

Haben ja sogar im Juli eine Bescheinigung von der Bank bekommen,weil sie da schon das Geld aufs falsche
Konto geschickt haben.
4.Gilt der Bescheid nur bis 30.10.was dann?

Sofort Fortsetzungsantrag stellen, wenn nur bis Oktober bewilligt ist.

Sie haben wohl die Hoffnung das wir dann wieder arbeiten

Danach würd ich schriftlich fragen...

Ferner haben wir ja gegen die Arge geklagt,weil sie uns nicht die volle Miete zahlen,haben auch gewonnen.Wir müssen die volle Miete bekommen,weil es 2 in der Wohnung gibt,die Mehrbedarf haben eine davon sitzt im Rollstuhl.

Und die zahlen sie nun?

Jetzt werden wir wieder aufgewfordert,bis März 08 uns eine günstigere
Wohnung zu suchen.
Habt ihr ein Kind mit ausreichend eigenem Einkommen in der BG?


Unser Haus (was behinderten gerecht ist) kostet 735 Euro kalt,es darf aber nur 638 Euro kosten.
Der nette Herr ist der Meinung mit einem behindertem Kind,ALG2 und privater Insolvenz bekommt man hier sofort eine Wohnung die min.
5 Zimmer hat.
Wir haben es doch schon vor 3 Jahren versucht,Pustekuchen.

Dann schreibt das Amt an und schildert die Situation auf dem Wohnungsmarkt, beantragt die Übernahme der Kosten für die Wohnungssuche, schaut in die Zeitung/Internet und macht ne Liste, was angeboten wird und zu welchem Preis... solange ihr die Wohungssuche nachweist und nichts findet muß die Miete voll weiter gezahlt werden.


Ich denke das den Job den er macht,kann ich auch.

Das geht mir genauso :-)

Lasse einfach mein Hirn zu Hause und tue so als wenn es an mein
Geldbeutel geht.
Lg
Jean
Ihr Hirn benutzen die schon, leider nur zu unserem Nachteil...
 
Alt 06.10.2007, 02:14   #3
Kaleika
Redaktion
 
Benutzerbild von Kaleika
 
Registriert seit: 20.08.2006
Ort: Bremen
Beiträge: 4.326
Kaleika EnagagiertKaleika EnagagiertKaleika EnagagiertKaleika EnagagiertKaleika EnagagiertKaleika EnagagiertKaleika EnagagiertKaleika EnagagiertKaleika EnagagiertKaleika Enagagiert
Standard

Sie nutzen ihr Hirn ganz gezielt zu unserem Nachteil, um als Team gut dazu stehen.
Da gilt es Quoten zu erfüllen, welches Team die geringsten Kosten pro Klienten zu verbuchen hat. Pervers ist das, aber das hat mir ein netter PAP (Persönlicher Ansprech-Partner) selbst erzählt.
Kaleika
Kaleika ist offline  
Alt 06.10.2007, 03:04   #4
ethos07
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 16.04.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 5.691
ethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiert
Standard

Zitat von Kaleika Beitrag anzeigen
Da gilt es Quoten zu erfüllen, welches Team die geringsten Kosten pro Klienten zu verbuchen hat.
Kaleika
aha - Und was erhält das "Sieger"-Team?
Oder macht das einfach Spaß, die "Besten" im Rechtebeugen und Kostendrücken zu sein?
__

Viele Grüße aus Berlin
----------------------------------------------------------

  • 10 Euro Mindestlohn (brutto + lohnsteuerfrei)!
    500 Euro ALG II (Regelsatz) plus volle KdU!
  • Sanktionen zerbröseln!

--------------------------------------------------------
N.B. Meine Beiträge sind meine persönlichen Meinungen und keine Rechtsberatung.
ethos07 ist offline  
Alt 06.10.2007, 03:52   #5
kleindieter
 
Registriert seit: 10.01.2007
Beiträge: 4.189
kleindieter kleindieter kleindieter kleindieter kleindieter
Standard Trophäen

Held der Arbeit, Mitarbeiter des Monats, Aussetzung des Mobbings, Verlängerung der Befristung, Lohnerhöhung, Versetzung in ein angenehmeres Umfeld.
Extraheimaturlaub und zusätzliche Zigaretten und auch Schnapszuteilungen werden demnächst auch angeboten.

Zur Frage: Wer das Hirn einschalten kann, der lässt sich nicht in einer ARGE beschäftigen. Hier sind doch ganz andere Qualitäten gefragt.
kleindieter ist offline  
Alt 06.10.2007, 04:28   #6
ethos07
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 16.04.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 5.691
ethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiert
Standard

Hallo Jean r-d,

sieht sehr so aus, dass das Amt euch extrem auf der Nase herumtanzt.

Ev. doch gemeinsam mit einem Anwalt für Sozialrecht den "Überblick" über die Schikanen wahren und die Gegenwehr verbessern?

Zur Umzugsauffoderung: auch die nötigen Umbau-/Anpassungsbauten für die behindertengerechte Ausstattung einer neuen Wohnung müßte doch wohl das Amt dann übernehmen? Oder gibt es dafür einen anderen Kostenträger?

- wenn die Agentur für Arbeit zahlen muss, würde ich dieser möglichst abschreckend umfangreich an einer auf dem Wohnungsmarkt befindlichen Wohnung mit Kostenvoranschlägen/Werbematerialen die nötigen Umbaukosten darstellen. Dann scheinheilig anfragen und auf schriftliche Zussage vorab bestehen, dass solche Umbauten bei den Umzugskosten in voller Höhe mitübernommen werden .

Falls ein anderer Kostenträger für das behindertengerechte Herrichten einer neuen Wohnung zuständig sein sollte, könnten ihr vermutlich die Agentur und diesen Träger gut gegeneinander ausspielen.
__

Viele Grüße aus Berlin
----------------------------------------------------------

  • 10 Euro Mindestlohn (brutto + lohnsteuerfrei)!
    500 Euro ALG II (Regelsatz) plus volle KdU!
  • Sanktionen zerbröseln!

--------------------------------------------------------
N.B. Meine Beiträge sind meine persönlichen Meinungen und keine Rechtsberatung.
ethos07 ist offline  
Alt 06.10.2007, 05:05   #7
ethos07
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 16.04.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 5.691
ethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiert
Standard

Zitat von kleindieter Beitrag anzeigen
Held der Arbeit, Mitarbeiter des Monats, ... auch Schnapszuteilungen werden demnächst auch angeboten.
Obwohl das hier ja eigentlich OT ist: bitte doch mal ganz ohne schwarzen Humor. Einfach die nackte Antwort auf die Frage: Wie und warum funktioniert dieser interne, "umgestülpte" Wettbewerb? und das bundesweit flächendeckend?

- Verlängerung der Befristung - könnte sein. Weiss das jemand genau?
Müssen die Mitarbeiter ev.einen bestimmtes Level an Einsparungen etc. vorweisen, um eine Verlängerung zu ergattern?
- direkte Lohnerhöhung trifft vermutlich auch nicht zu. Ev. aber andere, unauiffälligere finanzielle Anreize? Welche? wie?

Zitat:
Zur Frage: Wer das Hirn einschalten kann, der lässt sich nicht in einer ARGE beschäftigen.
Das ist , zumindest in ihrer Verallgemeinerung eine nicht zutreffende Aussage - z.B. bezüglich meiner SBs. Die sind durchaus schlau.
__

Viele Grüße aus Berlin
----------------------------------------------------------

  • 10 Euro Mindestlohn (brutto + lohnsteuerfrei)!
    500 Euro ALG II (Regelsatz) plus volle KdU!
  • Sanktionen zerbröseln!

--------------------------------------------------------
N.B. Meine Beiträge sind meine persönlichen Meinungen und keine Rechtsberatung.
ethos07 ist offline  
Thema geschlossen

Stichwortsuche
lassen, argemitarbeiter, hirn, hause

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Nebengewerbe von zu Hause aus JoeyBlack Existenzgründung und Selbstständigkeit 4 15.09.2008 14:00
von zu hause ausziehen Sarah82 Allgemeine Fragen 22 13.07.2008 14:47
WeinachtsAktion:Helferin m. Herz sucht Leute m Hirn,Ideen u. Zeit elena ALG II 5 07.11.2007 17:45
Die Arroganz der Argemitarbeiter Amanda ALG II 25 09.09.2007 18:10
(Terror)Ausbildung der Argemitarbeiter Henrik55 ALG II 10 13.05.2007 00:53


Es ist jetzt 08:16 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland