Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Ablehnung wegen Rentenversicherung rechtens?

ALG II Rund ums Thema Arbeitslosengeld II


Danke Danke:  0
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 26.09.2007, 17:16   #1
Martin70->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 26.09.2007
Beiträge: 4
Martin70
Standard Ablehnung wegen Rentenversicherung rechtens?

Hallo,

habe gerade mein Ablehnungsbescheid bekommen. Grund war, dass die meine Rentenversicherung als Vermögen angerechnet haben und somit die Freibeträge überstiegen worden sind. Es ist aber so, dass ich 10.000 Euro eingezahlt habe und der Rückkaufswert ca. 5.000 Euro beträgt. Hier dachte ich an die Zumutbarkeitsklausel, da ich bei Verwertung mehr als 10 % Verlust hätte. Habe deshalb extra nicht beim Versicherer die Nicht-Verwertungsklausel vereinbart. Jetzt sagte aber die Arge-Tussi, dass diese Zumutbarkeitsregel NUR bei Versicherungen angewendet werden kann, die nicht verwertbar sind (aufgrund dieser Nicht-Verwertungsklausel). Aber das würde ja keinen Sinn machen, weil diese Versicherungen sowieso nicht verwertbar sind. Wer hat jetzt Recht??

Was passiert wenn ich erst im Nachhinein den Verwertungsausschluss beantrage? Bekomme ich dann, wennvielleicht auch gekürzt, Leistung?
Danke für eine Antwort
Martin70 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.09.2007, 02:53   #2
kleindieter
 
Registriert seit: 10.01.2007
Beiträge: 4.189
kleindieter kleindieter kleindieter kleindieter kleindieter
Standard Dat übliche

Wie Dir ja schon aufgefallen ist, hat die SB wohl eine Bildungslücke. Ein extra Verwertungsschutz für besonders geschütztes Schonvermögen macht nun wirklich keinen Sinn.
Da bleibt nur der sofortige Widerspruch und wenn Du (fast) pleite bist ein Eilantrag auf Einstweiligen Rechtsschutz beim SG. Fast Pleite kann nicht sein, da Du noch über andere flüssige Mittel verfügen müsstest. Der Rückkaufwert ist auch dem normalen Schonvermögen zuzurechnen. Also 150€ x Alter + 750€. Also wenn kein weiteres Vermögen haben solltest und älter bist als 29 Jahre. Dann ist die Versicherung geschützt.
Selbstgenutztes Wohneigentum wird gesondert bewertet.
Ein Anwalt wir hier sicherlich weiterhelfen können. Mit Beratungshilfeschein, gibt es beim Amtsgericht, kostet der max. 10€.

Letztens hat ein Richter auch einen +30% Verlust als hinnehmbar beurteilt. Ist ja nicht sein Geld. Wenn wider Erwarten doch noch ein verwertbares Vermögen gefunden werden sollte, gibt es bis zum Zufluss das ALG + KV auf Darlehen.
kleindieter ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
ablehnung, wegen, rentenversicherung, rechtens

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Androhung der Ablehnung wegen Nichtverfügbarkeit olzki ALG I 6 20.07.2008 11:05
Ablehnung eines Therapiedreirads wegen Volljährigkeit? paramotion Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 2 07.06.2007 19:50
Ablehnung wegen §9 Abs. 2 SGB2 bzw. §1601 BGB McBierle ALG II 13 10.08.2006 09:26
Ablehnung wegen ungültigem Mietvertrag xrax ALG II 7 02.08.2006 12:49
30 % Kuerzung wegen Nichtannahme einer Arbeit rechtens!!! ChristianO ALG II 4 28.06.2006 20:39


Es ist jetzt 07:39 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland