QR-Code des ELO-ForumErwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum)
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Einkommen falsch angerechnet

ALG II

Rund ums Thema Arbeitslosengeld II


Einkommen falsch angerechnet

ALG II

Danke Danke:  0
Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 04.12.2015, 05:36   #1
Sophia55
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Sophia55
 
Registriert seit: 25.05.2012
Beiträge: 52
Sophia55 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard Einkommen falsch angerechnet

ich habe vor ein paar Tagen einen Änderungsbescheid erhalten, das ich ab Januar nur noch 30 Euro Regelsatz erhalte wegen meinem Einkommen.

Ich habe einen Minijob und verdiene so rund 250 bis 290 Euro im Monat.

Ich habe im Berechnungsbogen gesehen, dass die aus Versehen oder Schikane 2 Lohnbescheinigungen von September und Oktober auf einen Monat gerechnet haben, deshalb der neue Regelsatz von 30 Euro ab Januar.

Ich war total geschockt, habe dann aber trotzdem gleich einen Widerspruch geschrieben, wo ich alles erklärt habe. Man soll mit denen ja nur schriftlich kommunizieren.

Jetzt habe ich ein Schreiben erhalten, das mein Anliegen dauern kann!!!!!

Bedeutet das jetzt, das sich erst mal nur 30 Euro im Januar erhalte, das kann ja wohl nicht sein, bei so einem eindeutigen Fehler von denen. Was soll ich jetzt tun???
Sophia55 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.12.2015, 08:09   #2
desmona
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von desmona
 
Registriert seit: 17.09.2007
Ort: Land Brandenburg
Beiträge: 1.126
desmona desmona desmona desmona desmona desmona desmona
Standard AW: Einkommen falsch angerechnet

@Sophia

...es wird dir hier keiner eine wirkliche Antwort geben können, da man mit deinen wenigen Infos nichts anfangen kann...

...lade doch deinen Bescheid anonym und Antwortschreiben (oder ist das schon ein WS-Bescheid?) hoch und dann Deine Einkommensverhältnisse...

Ansonsten gibt dir vielleicht die ALG II-Verordnung genug Aufschluß.
__

*Wenn der Deutsche hinfällt, dann steht er nicht auf, sondern schaut, wer schadensersatzpflichtig ist. Kurt Tucholsky

*
rechtmäßig: mit dem Willen des zuständigen Richters vereinbar Ambrose Bierce (Des Teufels Wörterbuch)

*Ich bin heut Morgen aufgewacht.
Ich hab die Arme hochgestreckt, die Knie bewegt, den Hals gedreht...Es hat bei Allem "Knack" gemacht...
Ich bin zu dem Schluß gekommen:
Ich bin nicht alt ich bin knackig...

desmona ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.12.2015, 08:13   #3
desmona
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von desmona
 
Registriert seit: 17.09.2007
Ort: Land Brandenburg
Beiträge: 1.126
desmona desmona desmona desmona desmona desmona desmona
Standard AW: Einkommen falsch angerechnet

...hab deinen Post nochmals gründlich gelesen...ich denke mal im Schreiben steht, dass dein WS angenommen wurde und du das JC bis zur Antwort in Ruhe lassen sollst...
__

*Wenn der Deutsche hinfällt, dann steht er nicht auf, sondern schaut, wer schadensersatzpflichtig ist. Kurt Tucholsky

*
rechtmäßig: mit dem Willen des zuständigen Richters vereinbar Ambrose Bierce (Des Teufels Wörterbuch)

*Ich bin heut Morgen aufgewacht.
Ich hab die Arme hochgestreckt, die Knie bewegt, den Hals gedreht...Es hat bei Allem "Knack" gemacht...
Ich bin zu dem Schluß gekommen:
Ich bin nicht alt ich bin knackig...

desmona ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.12.2015, 10:06   #4
Sophia55
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von Sophia55
 
Registriert seit: 25.05.2012
Beiträge: 52
Sophia55 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Einkommen falsch angerechnet

warum kann man mit meinen wenigen Angaben nichts anfangen??

Ich habe seit 8 jahren einen Minijob und verdiene so zwischen 200 und 300 Euro im Monat.

Die haben jetzt aus Versehen??? oder Schikane den Lohn von September und Oktober auf einen Monat zusammengelegt, obwohl sie den September schon ganz normal verrechnet hatten und so bin ich auf über 560 Euro gekommen und deshalb der Regelsatz von 30 Euro ab Januar bis zum Ende des Bewilligungsbescheides. Das wäre ja dann nicht mal mehr ein Minijob!!!

Dagegen habe ich Widerspruch eingelegt und soll jetzt wie lange warten???? Das kann es ja wohl nicht sein,da fehlen mir ja so ca. 240 Euro.

Sie rechnen mich normal mit 250 Euro monatl. und dann bekomme ich immer entweder was zurück oder ich musste auch schon mal was nachzahlen.

Besser kann ich es wirklich nicht erklären!
Sophia55 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.12.2015, 10:20   #5
Will McEarn
Gast
 
Benutzerbild von Will McEarn
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Einkommen falsch angerechnet

Du schiebst am besten und sofort einen schriftlichen, formlosen Antrag auf Vorschuss oder Darlehen nach, den Du - Du ahnst es - nachweislich übergeben musst. Zum Zahltag stehst Du da auf der Matte mit der Kopie Deines Antrages, denn Du wirst ja, wenn die Bearbeitung nur zögerlich oder gar nicht erfolgte, an diesem Tag mittellos sein. Nicht vergessen: den aktuellen Kontoauszug dabeihaben.
  Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichwortsuche
angerechnet, einkommen, falsch, falschangerechnet

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
450€ Job falsch angerechnet ?? derlange ALG II 2 08.02.2015 19:33
Minijob angemeldet - vom Jobcenter falsch angerechnet kölner33 ALG II 3 18.09.2013 02:41
400€ Job falsch angerechnet? Frostbeule Ein Euro Job / Mini Job 20 29.11.2011 22:32
Nebenjob falsch angerechnet? sammie Ein Euro Job / Mini Job 6 09.07.2011 09:06
Verpflegungspauschale von Eltern als Einkommen angerechnet, obwohl kein Einkommen da. ratti ALG II 9 06.12.2009 00:44


Es ist jetzt 00:34 Uhr.

Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland