Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Assistiertes Vorstellungsgespräch bei ARGE

ALG II Rund ums Thema Arbeitslosengeld II


Danke Danke:  0
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 10.09.2007, 17:11   #1
Ostlutz->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 01.12.2006
Beiträge: 50
Ostlutz
Standard Assistiertes Vorstellungsgespräch bei ARGE

Hallo allesamt,

ich habe diese Woche einen Termin zu einem assistierten Vorstellungsgespräch bei der ARGE. Ich soll aussagekräftige Bewerbungsunterlagen mitbringen.


Ich habe im gesamten Internet leider nichts darüber gefunden. Auch habe ich mich bei der ARGE nie beworben.

Was ist das denn schon wieder für Quatsch ?? Weiß jemand etwas darüber ??

Danke sagt der Ostlutz
Ostlutz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.09.2007, 17:15   #2
Borgi->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 09.04.2007
Ort: NRW
Beiträge: 1.263
Borgi
Standard

Was immer das auch sein mag: Geh nicht ohne Beistand dort hin!
__

Ein Aufsichtsratposten ist das höchste Parteiamt, das die Wirtschaft ihren Politikern verleiht.
(aus "Der Privatdemokrat" ©Elmar Kupke)

Von mir kann man garantiert keine Rechtsberatung erwarten!
Borgi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.09.2007, 17:22   #3
Bruno1st->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 21.12.2005
Ort: Nähe Freiburg
Beiträge: 3.736
Bruno1st
Standard

Zitat von Ostlutz Beitrag anzeigen
ich habe diese Woche einen Termin zu einem assistierten Vorstellungsgespräch bei der ARGE. Ich soll aussagekräftige Bewerbungsunterlagen mitbringen.
die durfte ich auch mitbringen, als ich mich mit dem Geschäftsführer zum Thema "Stellensabotage durch die ARGE" traf. Wieso weiß ich bis heute nicht. Anschreiben konnte ich nicht erstellen, weil das ja abgestimmt sein muß und die ganzen Zeugnissdaten haben die doch im Computer. Er hat es anscheinend nur zum Einstieg gebraucht um seine Pfoten zu beschäftigen.

assistiertes Vorstellungsgespräch ? Ist das vielleicht ein Training ? Sollte es so sein, dann verweise darauf, daß du dich für ein Vorstellungsgespräch gezielt über das Unternehmen informierst, tiefer noch wie bei der Bewerbung und nicht auf die Schnelle und ins Blaue hinein etwas erfinden kannst.

Schließe mich Borgi an und empfehle dir einen BEistand zu organisieren. Bereits die Anwesenheit hilft.
__

viele grüße bruno (human being uLtd.)
Politik/Bürokratie : Wir machen alles, außer ehrlich!
über € 25.000 Schaden an ALG-II durch meine ARGE und über € 12.000 durch die FM - Großer showdown auf meiner Webseite - Typisch Politiker/Beamter... - ÜBERFÜHRT ! Mal sehen, wie es mit diesem eher christlichen Politiker und Beamten nun weitergeht * Bitte Webseite weitergeben - danke
* "Politik lügt, ARGE betrügt, Bürokratie mordet" * Die Würde des Menschen war unantastbar! vor HartzIV *
Bruno1st ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.09.2007, 17:26   #4
Martin Behrsing
Redaktion
 
Benutzerbild von Martin Behrsing
 
Registriert seit: 16.06.2005
Ort: Bonn
Beiträge: 22.301
Martin Behrsing Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard

Zitat:
Was passiert danach?

Sie erhalten eine Auftragsbestätigung und gleichzeitig werden durch die Fachkräfte der Arbeitsvermittlung geeignete Bewerber für Sie gesucht.
Bewerber und Arbeitgeber werden in der Regel schriftlich informiert. Hierbei werden die Bewerber zur umgehenden Kontaktaufnahme mit dem Arbeitgeber aufgefordert. Sie können entscheiden, ob die Bewerbung telefonisch, schriftlich oder gleich persönlich erfolgen soll.
Weitere Möglichkeiten:
  • Sie erhalten einige Bewerberprofile zur Vorauswahl. Sie benennen Ihre engere Auswahl. Danach werden die entsprechenden Bewerber benachrichtigt.
  • Im Einzelfall und nach vorheriger Absprache kann die Vermittlungsfachkraft der Agentur für Arbeit den Bewerber zum Vorstellungsgespräch begleiten (assistierte Arbeitsvermittlung).
  • Mit unseren Mobilen Arbeitsplätzen sind alle notwendigen Informationen auch außerhalb der Agentur für Arbeit verfügbar, zum Beispiel während eines Betriebsbesuches.
http://www.arbeitsagentur.de/nn_2732...tlung-Nav.html
darauf würde ich nun wirklich verzichten. Nimm dir auch einen Assistenten mit.
__

Gruß aus dem Rheinland

Martin

Spendenkonto: Trägerverein Erwerbslosen Forum Deutschland
Sparkasse Bonn BLZ 380 500 00 Konto 1900 0573 06
IBAN: DE95 3705 0198 1900 0573 06
BIC: COLSDE33XXX

Bitte beachten: Telefonate, PNs, E-Mails mit dem Erwerbslosen Forum Deutschland
Martin Behrsing ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.09.2007, 17:47   #5
Bruno1st->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 21.12.2005
Ort: Nähe Freiburg
Beiträge: 3.736
Bruno1st
Standard

Zitat von Martin Behrsing Beitrag anzeigen
Im Einzelfall und nach vorheriger Absprache kann die Vermittlungsfachkraft der Agentur für Arbeit den Bewerber zum Vorstellungsgespräch begleiten (assistierte Arbeitsvermittlung).
Mit unseren Mobilen Arbeitsplätzen sind alle notwendigen Informationen auch außerhalb der Agentur für Arbeit verfügbar, zum Beispiel während eines Betriebsbesuches.
http://www.arbeitsagentur.de/nn_2732...tlung-Nav.html
darauf würde ich nun wirklich verzichten. Nimm dir auch einen Assistenten mit.
So ein S..... ! Die wollen nur mal den Mobilen Arbeitsplatz Gassi führen oder einen netten Spaziergang machen.
Vermutlich findet das ganze zu einem Zeitpunkt statt, an dem man nicht mehr in die Behörde zurückkann um sich aus dem Arbeitszeitsystem abzumelden (früher Feierabend inkl. Dienstwage und am anderen Morgen keinen Bus in die Behörde)

Welcher Arbeitnehmer stellt einen Mitarbeiter an, der am Händchen geführt werden muß ? Nur solche, die absichtlich Abhängige suchen, die sie richtig schön triezen können und von vorneherein wissen, das sie gleich das richtige "Material" frei Haus geliefert bekommen.
__

viele grüße bruno (human being uLtd.)
Politik/Bürokratie : Wir machen alles, außer ehrlich!
über € 25.000 Schaden an ALG-II durch meine ARGE und über € 12.000 durch die FM - Großer showdown auf meiner Webseite - Typisch Politiker/Beamter... - ÜBERFÜHRT ! Mal sehen, wie es mit diesem eher christlichen Politiker und Beamten nun weitergeht * Bitte Webseite weitergeben - danke
* "Politik lügt, ARGE betrügt, Bürokratie mordet" * Die Würde des Menschen war unantastbar! vor HartzIV *
Bruno1st ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.09.2007, 05:04   #6
listche
Elo-User/in
 
Benutzerbild von listche
 
Registriert seit: 16.09.2005
Ort: Bananenrepublik
Beiträge: 321
listche
Standard

Am 13.08.2007 sollte ich an einem Infogespräch teilnehmen. Bewerbungsunterlagen waren mitzubringen. Es stellte sich aber dann heraus, dass es ein Bewerbungsgespräch bzw eine Massenrekrutierung war. Hier war auch ein mir vollkommen fremder FM vom AQA FFM dabei. Wem er allerdings was assistiert hat, ist mir heute noch schleierhaft. Man hat uns einfach vor vollendete Tatsachen gestellt und ende.

Gruß Listche
__

"Wer die Menschen kennnenlernen will, der studiere ihre
Entschuldigungsgründe."

Christian Friedrich Hebbel
listche ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.09.2007, 08:35   #7
Ostlutz->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 01.12.2006
Beiträge: 50
Ostlutz
Standard

Zitat von Bruno1st Beitrag anzeigen
So ein S..... ! Die wollen nur mal den Mobilen Arbeitsplatz Gassi führen oder einen netten Spaziergang machen.
Vermutlich findet das ganze zu einem Zeitpunkt statt, an dem man nicht mehr in die Behörde zurückkann um sich aus dem Arbeitszeitsystem abzumelden (früher Feierabend inkl. Dienstwage und am anderen Morgen keinen Bus in die Behörde)

Welcher Arbeitnehmer stellt einen Mitarbeiter an, der am Händchen geführt werden muß ? Nur solche, die absichtlich Abhängige suchen, die sie richtig schön triezen können und von vorneherein wissen, das sie gleich das richtige "Material" frei Haus geliefert bekommen.
Also ich denke Du hast den Nagel auf den Kopf getroffen. Das Gespräch ist am Freitag 12:30 Uhr. Ich lasse mich mal überraschen was der ganze Zirkus soll.
Ich meine es ist schon komisch: da bewirbt man sich und bewirbt sich und bewirbt sich, aber es kommen nur Absagen. Niemand von der ARGE kommt auch nur annähernd auf die Idee eine professionelle Personalrekrutingfirma wie Kienbaum zu engagieren, um auch Arbeitslose vermitteln und nicht nur verwalten zu können. Stattdessen werden Maßnahmen erfunden, um die Existenz der achso qualifizierten ARGE-Mitarbeiter zu rechtfertigen.

Ich sage Bescheid was ich am Freitag so erlebe.

Gruß Ostlutz
Ostlutz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.09.2007, 09:32   #8
Rounddancer
Elo-User/in
 
Registriert seit: 30.08.2006
Ort: Stuttgart
Beiträge: 7.152
Rounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer Enagagiert
Standard Vielleicht bringts ja was?

Nun, wir wollen doch, daß die Arbeitsvermittler auch raus gehen, Stellen finden, für diese Stellen dann geeignete Arbeitssuchende finden,- dann mit dem Bewerber zum potentiellen Arbeitgeber gehen, dem dann den Bewerber vorstellen,- und möglichst auch verkaufen,- und, wenn der Arbeitgeber dann noch zögert, die Mappe aufzumachen mit den Möglichkeiten, die AA, bzw. ARGE haben (Eingliederungsbeihilfe, z.B. 50% des Lohnes für 6 Monate bis 3 Jahre, und/oder die Sozialbeiträge zu übernehmen, etc.),- und, wenn es klappt, dann eine Win-Win-Situation zu erhalten,- denn dann hätte ein Arbeitsloser wieder einen richtigen und sozialversicherungspflichtigen Arbeitsplatz, der Arbeitgeber hätte eine Stelle besetzt, und das Amt hätte einen Arbeitslosen mehr in Beschäftigung gebracht.
Dies, nämlich das Rausgehen, Stellen suchen, Bewerber finden und zum Arbeitgeber begleiten ist ja auch das Konzept, mit dem u.a. Thomas Heinle in München sehr erfolgreich gearbeitet hat.

Klar kann man damit nicht alle Arbeitslosen, gar noch auf einmal unterbringen,- aber denen, denen es so geschah, denen ist gehofen, die haben wieder Zukunft, Zuversicht, und sie sind aus dem verfluchten ALG II heraus!
Rounddancer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.09.2007, 13:01   #9
Ostlutz->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 01.12.2006
Beiträge: 50
Ostlutz
Standard

Zitat von Rounddancer Beitrag anzeigen
Nun, wir wollen doch, daß die Arbeitsvermittler auch raus gehen, Stellen finden, für diese Stellen dann geeignete Arbeitssuchende finden,- dann mit dem Bewerber zum potentiellen Arbeitgeber gehen, dem dann den Bewerber vorstellen,- und möglichst auch verkaufen,- und, wenn der Arbeitgeber dann noch zögert, die Mappe aufzumachen mit den Möglichkeiten, die AA, bzw. ARGE haben (Eingliederungsbeihilfe, z.B. 50% des Lohnes für 6 Monate bis 3 Jahre, und/oder die Sozialbeiträge zu übernehmen, etc.),- und, wenn es klappt, dann eine Win-Win-Situation zu erhalten,- denn dann hätte ein Arbeitsloser wieder einen richtigen und sozialversicherungspflichtigen Arbeitsplatz, der Arbeitgeber hätte eine Stelle besetzt, und das Amt hätte einen Arbeitslosen mehr in Beschäftigung gebracht.
Dies, nämlich das Rausgehen, Stellen suchen, Bewerber finden und zum Arbeitgeber begleiten ist ja auch das Konzept, mit dem u.a. Thomas Heinle in München sehr erfolgreich gearbeitet hat.

Klar kann man damit nicht alle Arbeitslosen, gar noch auf einmal unterbringen,- aber denen, denen es so geschah, denen ist gehofen, die haben wieder Zukunft, Zuversicht, und sie sind aus dem verfluchten ALG II heraus!

Natürlich kann es eine vernünftige Herangehensweise sein, um jemanden wieder in Arbeit zu bekommen. Verwerflich daran finde ich den Aspekt das ich aussagekräftige Bewerbungsunterlagen mitbringen soll und ich aber nicht weiß worauf ich mich den bewerbe ! Weder kenne ich den Arbeitgeber noch die Stellenausschreibung. Auf telefonische Anfragen bekommt der Hartzi eh keine Auskunft. Also bleibt nur der Gang ins "Ungewisse". Auch bemängele ich das ich keine Entscheidungsfreiheit auf die Wahl meines Arbeitsplatzes habe. Die ist zwar laut Grundgesetz gegeben, gleichzeitig über den ganzen SGB- Müll wieder ausgehebelt. Schöner Rechtsstaat.
Es wäre doch ein leichtes gewesen mir zumindest eine Stellenausschreibung zukommen zu lassen... Das kann man doch erwarten.

Grüße Ostlutz
Ostlutz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.09.2007, 13:33   #10
Bruno1st->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 21.12.2005
Ort: Nähe Freiburg
Beiträge: 3.736
Bruno1st
Standard

Zitat von Ostlutz Beitrag anzeigen
Es wäre doch ein leichtes gewesen mir zumindest eine Stellenausschreibung zukommen zu lassen... Das kann man doch erwarten.
normalerweise schon - unter normalen Menschen und wenn man richtig arbeiten würde. Aber wir sind für diese Typen nur "Fälle", die sowieso nichts können, "Schmarotzer und Parasiten" sind, usw. Im schlimmsten und den meisten Fällen, schließen die SB/FM von sich direkt auf Arbeitslose.

Die Sitten in Verwaltungen verrohen immer mehr. Und gleichzeitig werden Feigenblätter wie der Vermittler der "an die Arbeitgeberfront" ging herausgestellt. Nur wenn ich von diesem Typen auf die bisher bekannten FM/SB/usw. schließe, da liegen Welten, ja Universen dazwischen. Vermutlich ging der auch nur raus, weil er den Mist im Amt nicht mehr ansehen konnte.

Ich hoffe du wirst am Freitag nicht zu sehr überrascht. Denn ohne Wissen, welche Firma mich sehen möchte ist bereits die Kleidungsfrage ein Problem. Aber so weit "denken" diese argeN Typen ja nicht.
__

viele grüße bruno (human being uLtd.)
Politik/Bürokratie : Wir machen alles, außer ehrlich!
über € 25.000 Schaden an ALG-II durch meine ARGE und über € 12.000 durch die FM - Großer showdown auf meiner Webseite - Typisch Politiker/Beamter... - ÜBERFÜHRT ! Mal sehen, wie es mit diesem eher christlichen Politiker und Beamten nun weitergeht * Bitte Webseite weitergeben - danke
* "Politik lügt, ARGE betrügt, Bürokratie mordet" * Die Würde des Menschen war unantastbar! vor HartzIV *
Bruno1st ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.09.2007, 18:31   #11
Rounddancer
Elo-User/in
 
Registriert seit: 30.08.2006
Ort: Stuttgart
Beiträge: 7.152
Rounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer Enagagiert
Frage Keine Wahl haben, -und das merken lassen/oder nicht

Zitat von Ostlutz Beitrag anzeigen
Natürlich kann es eine vernünftige Herangehensweise sein, um jemanden wieder in Arbeit zu bekommen. Verwerflich daran finde ich den Aspekt das ich aussagekräftige Bewerbungsunterlagen mitbringen soll und ich aber nicht weiß worauf ich mich den bewerbe ! Weder kenne ich den Arbeitgeber noch die Stellenausschreibung. Auf telefonische Anfragen bekommt der Hartzi eh keine Auskunft. Also bleibt nur der Gang ins "Ungewisse". Auch bemängele ich das ich keine Entscheidungsfreiheit auf die Wahl meines Arbeitsplatzes habe. Die ist zwar laut Grundgesetz gegeben, gleichzeitig über den ganzen SGB- Müll wieder ausgehebelt. Schöner Rechtsstaat.
Es wäre doch ein leichtes gewesen mir zumindest eine Stellenausschreibung zukommen zu lassen... Das kann man doch erwarten.
Nun, real ist es halt so: Als ALG II-Opfer haben wir keine Wahl. Das ist wie bei den Sklaven früher. Mehr oder weniger. Wir müssen nehmen, was man uns bietet, und froh sein, wenn man uns einen Arbeitsplatz bietet.

Nun ist es eine Frage des Stils, ob man als FM, bzw. als Sklavenhalter/-aufseher das dem AlgII-Opfer, bzw. den Sklaven gegenüber auch so spüren läßt,- ist dann immerhin ungeschönt ehrlich.

Oder ob man, jedenfalls, solange der Arbeitslose, bzw. der Sklave brav das tut, was er soll, ihn wenigstens ansatzweise als Mensch mit Erklärungs- und Informationswünschen respektiert oder akzeptiert, ihm wenigstens alle zur Orientierung und Einstellung auf die Situation nötigen Informationen gibt.
Das wäre natürlich die feinere Art. Nur kostet die halt auch wieder Zeit, Zeit, die ein FM, der sich wirklich, wirklich Mühe gibt, Stellen zu finden, z.B. durch persönliche Kontakte, für diese Stellen dann die passendsten unter seinen "Kunden" herausfindet, für die dann Termine vor Ort mit dem Arbeitgeber macht, bei der viel zu großen Zahl von Kunden pro FM (ich glaube, es sollten 150-170 sein, sind aber 250-300), nicht wirklich hat. Und daß die Programmierer der AlgII-Software da einen Prozeß eingebaut hätten, der, zusammen mit der Termininfo an den Betroffenen auch noch wenigstens automatisch ausgibt, worum es sich handelt, und bei welcher Firma man begleitet vorgestellt wird,- (was pro Brief zwei Zeilen, und ein paar Mikrogramm Toner gekostet hätte,) -das wäre ein riesiges Wunder, haben die doch sonst nur Bockmist programmiert...

Nun denn, aussagefähige Unterlagen,- ich würde da halt selbst mein Anschreiben sein, und als Unterlagen Lebenslauf und Profil mitnehmen, dazu, falls vorhanden, Zeugnisse jüngeren Datums, und ggf. die Kopie der jüngsten, sinnvollen Aus- oder Weiterbildung. Und lieber ein bißchen overdressed sein,- so, als würdest Du zu einem wichtigen Termin gehen.
Eben so, daß Du Dein Möglichstes getan hast.

Und Dich dann überraschen lassen.

Ich wünsch' Dir Glück!
Rounddancer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.09.2007, 09:52   #12
Ostlutz->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 01.12.2006
Beiträge: 50
Ostlutz
Standard

Hallöchen,

so gestern war ich zum assistierten Vorstellungsgespräch.
Es war anders als vermutet. Ich kam in einen Raum mit einem Mitarbeiter des Arbeitsamtes und einem potentiellen Arbeitgeber. Beide waren sehr freundlich. Sicherlich lag das auch an der Zeit. Es war kurz nach dem Mittag und das Wochenende stand bevor. Nach einem ca. 20 min. small talk war ich wieder raus.
Der AG stellte sich und seine Firma kurz vor. Nach durchsicht meiner Bewerbungsunterlagen (die nur aus Zeugnissen, Lebenslauf und Zertifikaten bestand) war ihm klar das ich zu qualifiziert für die angebotene Stelle war. Auch wurde ich gefragt warum ich den arbeitslos sei. Solch eine Frage kann man nie korrekt beantworten. Außer Vermutungen kann man nichts sagen, denn seit das Antidiskriminierungsgesetz raus ist, bekommt man nur bla bla Absagen. Ein gutes hatte dieses Meeting. Der AG fand meine Qualifikation und meinen Lebenslauf super, sodass er mich bei anderen bekannten Unternehmen vorstellen will.
Naja mal abwarten......

Schönes WE
Grüße Ostlutz
Ostlutz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.09.2007, 17:13   #13
Rounddancer
Elo-User/in
 
Registriert seit: 30.08.2006
Ort: Stuttgart
Beiträge: 7.152
Rounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer Enagagiert
Standard

Zitat von Ostlutz Beitrag anzeigen
Der AG fand meine Qualifikation und meinen Lebenslauf super, sodass er mich bei anderen bekannten Unternehmen vorstellen will.
Naja mal abwarten......

nun, das ist doch auch etwas!
Unternehmer haben ja wirklich öfter Kollegen, mit denen sie zusammenkommen,-
und da klagt schon mal der eine oder andere, daß er den oder jenen Mitarbeiter nicht finden könne...

Da kann schon passieren,- auch wenn es u.U. etwas länger dauert.

Immerhin, und ganz wichtig: Du warst beim Termin, Du hast ihn überlebt, und Dein FM kann keinen Ärger machen.
Rounddancer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.09.2007, 17:19   #14
Bruno1st->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 21.12.2005
Ort: Nähe Freiburg
Beiträge: 3.736
Bruno1st
Standard

Zitat von Rounddancer Beitrag anzeigen
Da kann schon passieren,- auch wenn es u.U. etwas länger dauert.
stimmt - ich hatte im August auch ein Vorstellungsgespräch über einen head hunter, bei dem ich mich vor 2 Jahren gemeldet hatte.

alles gute weiterhin
__

viele grüße bruno (human being uLtd.)
Politik/Bürokratie : Wir machen alles, außer ehrlich!
über € 25.000 Schaden an ALG-II durch meine ARGE und über € 12.000 durch die FM - Großer showdown auf meiner Webseite - Typisch Politiker/Beamter... - ÜBERFÜHRT ! Mal sehen, wie es mit diesem eher christlichen Politiker und Beamten nun weitergeht * Bitte Webseite weitergeben - danke
* "Politik lügt, ARGE betrügt, Bürokratie mordet" * Die Würde des Menschen war unantastbar! vor HartzIV *
Bruno1st ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.09.2007, 08:24   #15
Ostlutz->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 01.12.2006
Beiträge: 50
Ostlutz
Standard

[QUOTE=Bruno1st;156988]stimmt - ich hatte im August auch ein Vorstellungsgespräch über einen head hunter, bei dem ich mich vor 2 Jahren gemeldet hatte.


Hallo,

bei mir hatte es beim Headhunter micht geklappt. Die leiten die Unterlagen auch nur zum AG weiter und der entscheidet dann ob die Nase und die Qualifikation passt...

gruß
Ostlutz
Ostlutz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.09.2007, 08:39   #16
Bruno1st->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 21.12.2005
Ort: Nähe Freiburg
Beiträge: 3.736
Bruno1st
Standard

[quote=Ostlutz;157180]
Zitat von Bruno1st Beitrag anzeigen
stimmt - ich hatte im August auch ein Vorstellungsgespräch über einen head hunter, bei dem ich mich vor 2 Jahren gemeldet hatte.

Hallo,

bei mir hatte es beim Headhunter micht geklappt. Die leiten die Unterlagen auch nur zum AG weiter und der entscheidet dann ob die Nase und die Qualifikation passt...
gruß
Ostlutz
sorry, aber das war kein headhunter, sondern ein ehemaliger Arbeitsamtmitarbeiter. Solche Headhunter interessieren mich nicht - unqualifiziert.
Diejenigen die bei mir aktiv sind, machen das branchenspezifisch*, haben Ahnung und übernehmen bereits die Vorauswahl für das Unternehmen (alles andere wäre auch sinnlose Geldverschwendung) - und manchmal bekommt man dann nach 2 Jahren erst wieder ein Angebot.
Es kam bis zum Vorstellungsgspräch - dabei stellte sich heraus, daß das Unternehmen nur noch 6 Monatsverträge (Freiberufler) anbietet, Kündigungsfrist 1 Woche - von meiner Seite 4 Wochen.
Als ich dann die üblichen Fragen gestellt hatte und deren IT Fragen mehr wie tiefgehend beantwortet hatte, war beiden Seiten klar, daß diese Stelle für mich nichts ist. Auch weil ein "Aufstieg" in den nächsten Supportlevel mit einem Umzug nach Indien oder Malaysia verbunden gewesen wäre.

*branchenspezifisch - meine Bewerbungen dürften überall rumliegen - also nicht nur IT, sondern auch viele andere Bereiche und vielleicht wird gerade mal dort so ein Quereinsteiger wie mich gesucht - ich weiß es nicht, ich weiß nur, ohne Bewerbungen/Eigenmarketing lande ich am Ende noch bei der ARGE zum Fälle zählen.
__

viele grüße bruno (human being uLtd.)
Politik/Bürokratie : Wir machen alles, außer ehrlich!
über € 25.000 Schaden an ALG-II durch meine ARGE und über € 12.000 durch die FM - Großer showdown auf meiner Webseite - Typisch Politiker/Beamter... - ÜBERFÜHRT ! Mal sehen, wie es mit diesem eher christlichen Politiker und Beamten nun weitergeht * Bitte Webseite weitergeben - danke
* "Politik lügt, ARGE betrügt, Bürokratie mordet" * Die Würde des Menschen war unantastbar! vor HartzIV *
Bruno1st ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.09.2007, 08:42   #17
Ostlutz->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 01.12.2006
Beiträge: 50
Ostlutz
Standard

Zitat von Rounddancer Beitrag anzeigen
nun, das ist doch auch etwas!
Unternehmer haben ja wirklich öfter Kollegen, mit denen sie zusammenkommen,-
und da klagt schon mal der eine oder andere, daß er den oder jenen Mitarbeiter nicht finden könne...

Da kann schon passieren,- auch wenn es u.U. etwas länger dauert.

Immerhin, und ganz wichtig: Du warst beim Termin, Du hast ihn überlebt, und Dein FM kann keinen Ärger machen.

Und soll ich was sagen ? Ich war sowas von relaxt, weil ich mich auf Konfrontation eingestellt hatte und nicht auf eine nette Plauderrunde. Auch war ich absolut locker, was ich sonst bei nem Vorstellungsgespräch (bisher nur 4 und die waren eine Katastrophe) nie bin.

Auch lachte ich innerlich über das A-Amt und deren EGV`s. Denn demnach muss man(n)/Frau jede Arbeit annehmen. Nun sagte ein AG definitiv zum FM "Sie können dem Mann diese Arbeit nicht zumuten". Auf lange Sicht gesehen wird das Arbeitsverhältnis wieder beendet. Das hilft weder dem Arbeitslosen noch dem AG.

Schönen Sonntag noch
Ostlutz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.09.2007, 09:07   #18
Ostlutz->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 01.12.2006
Beiträge: 50
Ostlutz
Standard

Zitat von Bruno1st Beitrag anzeigen

sorry, aber das war kein headhunter, sondern ein ehemaliger Arbeitsamtmitarbeiter. Solche Headhunter interessieren mich nicht - unqualifiziert.
Diejenigen die bei mir aktiv sind, machen das branchenspezifisch*, haben Ahnung und übernehmen bereits die Vorauswahl für das Unternehmen (alles andere wäre auch sinnlose Geldverschwendung) - und manchmal bekommt man dann nach 2 Jahren erst wieder ein Angebot.
Es kam bis zum Vorstellungsgspräch - dabei stellte sich heraus, daß das Unternehmen nur noch 6 Monatsverträge (Freiberufler) anbietet, Kündigungsfrist 1 Woche - von meiner Seite 4 Wochen.
Als ich dann die üblichen Fragen gestellt hatte und deren IT Fragen mehr wie tiefgehend beantwortet hatte, war beiden Seiten klar, daß diese Stelle für mich nichts ist. Auch weil ein "Aufstieg" in den nächsten Supportlevel mit einem Umzug nach Indien oder Malaysia verbunden gewesen wäre.
Bei mir war es ein professioneller Rekruter. Ich hatte mal ein Profil bei XING. Dort wurde ich von ihm angeschrieben. Der hat eine Vorauswahl getroffen und dem AG vorgelegt. Wie schon geschrieben entscheidet der AG im Endeffekt nach Qualifikation und Nase. Definitiv !

Und Freiberufler die 6- Monatsverträge unterschreiben sind Scheinselbständig, wenn es denn der einzige Auftraggeber ist. Vielleicht meinst Du freier Mitarbeiter. Freiberufler sind Ra, Steuerberater, Ärtze, Ingenieure, Sachverständige u.a. ... Der Status "freiberuflich" hat lediglich den Vorteil das, anders als bei Gewerbe, die Buchführungspflicht entfällt. Eine einfache Einnahmen- Überschussrechnung reicht.

Gruß
Ostlutz
Ostlutz ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
arge, assistiertes, vorstellungsgespräch

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Ein Vorstellungsgespräch der besonderen Art! mk23 Job - Netzwerk 3 24.06.2008 23:28
Reisekosten Vorstellungsgespräch blinky Reise-, Fahrt- und Bewerbungskosten 11 14.05.2008 20:39
Vorstellungsgespräch Laila85 Allgemeine Fragen 10 10.07.2007 19:42
Vorstellungsgespräch Zwergenmama Allgemeine Fragen 8 19.08.2006 21:46
Fahrtkosten zum Vorstellungsgespräch ursel Reise-, Fahrt- und Bewerbungskosten 1 20.05.2006 11:45


Es ist jetzt 22:23 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland