Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Verrechnung von Einkommen mit ALG II

ALG II Rund ums Thema Arbeitslosengeld II


Danke Danke:  0
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 29.08.2007, 09:29   #1
wertikuss->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 02.04.2007
Ort: Niedersachsen
Beiträge: 53
wertikuss
Beitrag Verrechnung von Einkommen mit ALG II

Hallo,

ich habe schon ein paar Themen zur Einkommensverrechnung gelesen, konnte allerdings die Berechnungen nicht unter einen Hut bringen.

Meine eigene Berechnung war so:

441 € Netto
-100 € Grundfreibetrag Werbungskosten ( gibts das noch so? )
- 68,20 € freibetrag für 101€ bis 800€ 20 %

= 272,80 € was abgezogen wird

Da ich mir absolut unsicher bin ob die Berechnung richtig ist habe ich es im Netz durch diesen und diesen Rechner kontrolliert.
Komischerweise spuckt jeder Rechner einen anderen Wert aus und keiner stimmt mit meiner Berechnung überein.

Nachtrag:
Ergebnis des Sozialhilfe24 Rechners:
1 Leistungen Regelleistungen/Sozialgeld
Antragsteller (Niedersachsen):
347.00 €
Summe der Leistungen:
347.00 €


2 Kosten für die Unterkunft
Kaltmiete:
260.00 €
Heizkosten minus 18% Warmwasserzuschlag:
22.96 €
Summe der Unterkunftskosten:
282.96 €


3 Einkommen
Erwerbseinkommen:
441.00 €
Abzüge (Steuern, Sozialvers., Werbungskosten, usw.)
-100.00 €
Freibetrag Erwerbseinkommen:
-168.20 €
Summe der Einkünfte:
172.80 €


Berechnung des Anspruchs
Summe der Leistungen:
347.00 €
+ Summe der Unterkunftskosten:
282.96 €
- Summe der Einkünfte:
172.80 €
+ befristeter Zuschlag durch Arbeitslosengeld:
0.00 €
= Ihr vermutlicher Anspruch:
457.16 €


Wer weiss wie es richtig berechnet wird?
wertikuss ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.08.2007, 09:43   #2
gerda52
Redaktion
 
Registriert seit: 21.03.2007
Ort: NRW
Beiträge: 4.514
gerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiert
Standard

Zitat:
Meine eigene Berechnung war so:

441 € Netto
-100 € Grundfreibetrag Werbungskosten ( gibts das noch so? )
- 68,20 € freibetrag für 101€ bis 800€ 20 %
Der Freibetrag wird vom Bruttoeinkommen berechnet und vom Netto abgezogen.

Das Ergebnis des ALG II - Rechners ist aber auf jeden Fall auch falsch.
gerda52 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.08.2007, 09:52   #3
Rick->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 22.07.2007
Ort: Köln
Beiträge: 314
Rick
Standard

Wenn ich mal davon ausgehe, dass die 441€ zusätzlich zu den 347€ verdient werden ergibt sich folgendes:
441€ - 100€ Freibetrag = 341€ so von den 341€ darf er aber nur 20% behalten = 68,20€ ergibt zusammen 168,20€ die er behalten darf
Rick ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.08.2007, 10:55   #4
wertikuss->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 02.04.2007
Ort: Niedersachsen
Beiträge: 53
wertikuss
Standard

Danke für die Antworten!
wertikuss ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.08.2007, 18:46   #5
gelibeh
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gelibeh
 
Registriert seit: 20.06.2005
Ort: Hamburg
Beiträge: 23.606
gelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/in
Standard

Zitat:
Erwerbseinkommen:
441.00 €
Abzüge (Steuern, Sozialvers., Werbungskosten, usw.)
-100.00 €
Freibetrag Erwerbseinkommen:
-168.20 €
Summe der Einkünfte:
172.80 €
Du schreibst oben, die 441 sind Netto. Dann musst Du da nicht 441€ eintragen, sondern die 441+Sozialversicherungsabzüge.
Mal bei www.nettolohn.de schauen, wie hoch die Abzüge sind.
In meinem Fall hätte ich ca. 570€ Brutto und der Wert wird eingetragen und nach dem richtet sich der Freibetrag.
__

§1
Eine EGV nie sofort unterschreiben, Du hast das Recht die zur Prüfung mitzunehmen. Falls der SB mit einem Verwaltungsakt droht, ist das auch nicht schlimm, denn gegen den kannst Du Widerspruch einlegen. Das Nichtunterschreiben eine EGV kann nicht sanktioniert werden.
§2
Möglichst immer mit einem Beistand nach § 13 SGBX zum Jobcenter gehen. Das kann jeder machen, der braucht nur zuzuhören und Protokoll schreiben. Einen Beistand können die nur schriftlich ablehnen.
gelibeh ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.08.2007, 09:27   #6
wertikuss->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 02.04.2007
Ort: Niedersachsen
Beiträge: 53
wertikuss
Standard

Danke für den Hinweis.

Eine etwas persönlichere Frage, falls gestattet: Beziehst du ALG II oder erhältst du ergänzend Wohngeld? Bin mir nicht sicher was sich eher rechnet.
wertikuss ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
verrechnung, einkommen, alg

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Frage zur Verrechnung! derflo Allgemeine Fragen 4 21.02.2008 14:30
Verrechnung d. Lehrlingsgehaltes bonica U 25 2 30.11.2007 11:48
Verrechnung von Alg I auf die Leistung ALG II Detle_K ALG II 1 12.03.2007 08:52
Verrechnung von Alg I auf die Leistung ALG II Detle_K ALG II 1 11.03.2007 21:20
frage zur Verrechnung von Nebenverdienst Inkasso ALG II 5 26.02.2007 14:01


Es ist jetzt 09:41 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland