Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Vom Brutto oder Netto bei 450 Euro-Job

ALG II Rund ums Thema Arbeitslosengeld II


Danke Danke:  2
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 10.08.2015, 15:04   #1
keineahnung->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 15.07.2015
Beiträge: 3
keineahnung
Standard Vom Brutto oder Netto bei 450 Euro-Job

Moin,
Habe einen Disput mit meinem Leistungsberechner.
Folgendes:
Mein sohn trägt Zeitungen aus und hat 129,71€ Brutto verdient. Auszahlungsbetrag ergo Netto ist 127,12 €.
Stimmt nun das 127,12 - 100 Freibetrag und dann von 27,12€ 20 % selbstbehalt
oder 129,71 - 100 Freibetrag und dann von 29,71 € 20 % selbstbehalt
oder 127,12 - 100 Freibetrag und dann von 29,71 € 20 % selbstbehalt.

Es sagt mir das letztere wäre richtig weil bei den 20% selbstbehalt würde vom brutto ausgegangen.

Danke im voraus für Hilfe

Gruß Paul
keineahnung ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.08.2015, 15:22   #2
Cosima
Elo-User/in
 
Registriert seit: 08.02.2006
Ort: Kiel
Beiträge: 257
Cosima
Standard AW: Vom Brutto oder Netto bei 450 Euro-Job

Brutto 129,71 € - 100 - 20 % = 5,94 €

die 105,94 € werden dann vom Netto 127,12 € abgezogen

21,18 € werden angerechnet.
Cosima ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 10.08.2015, 18:04   #3
biddy
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von biddy
 
Registriert seit: 06.05.2007
Beiträge: 13.371
biddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/in
Standard AW: Vom Brutto oder Netto bei 450 Euro-Job

Und somit hat Dein SB Recht ;)
__


biddy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.08.2015, 19:32   #4
ela1953
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 16.03.2008
Ort: Raum DO, MS
Beiträge: 6.155
ela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiert
Standard AW: Vom Brutto oder Netto bei 450 Euro-Job

DER Freibetrag wird vom Brutto ausgerechnet und vom Netto abgezogen.

Zahlt dein Sohn nicht in die Rentenversicherung ein?

Dann wäre der Nettobetrag niedriger und das Jobcenter könnte weniger oder gar nichts anfechnen.
ela1953 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.08.2015, 07:53   #5
obi68->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 07.10.2011
Beiträge: 1.508
obi68 Enagagiertobi68 Enagagiertobi68 Enagagiertobi68 Enagagiertobi68 Enagagiertobi68 Enagagiertobi68 Enagagiertobi68 Enagagiertobi68 Enagagiertobi68 Enagagiertobi68 Enagagiert
Standard AW: Vom Brutto oder Netto bei 450 Euro-Job

Woher kommt denn überhaupt dieser Abzug?

Bei meinem Minijob ist brutto = netto?
obi68 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 11.08.2015, 08:01   #6
Hartzeola
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 10.08.2011
Beiträge: 10.107
Hartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola Enagagiert
Standard AW: Vom Brutto oder Netto bei 450 Euro-Job

Zitat von obi68 Beitrag anzeigen
Woher kommt denn überhaupt dieser Abzug?
Zitat:
Minijobs und Lohnsteuer

Minijobs sind grundsätzlich steuerpflichtig. Sie müssen dem Arbeitgeber zum Abzug der einheitlichen Pauschalsteuer von zwei Prozent inklusive Kirchensteuer und Solidaritätszuschlag nur noch Ihre Steueridentifikationsnummer sowie Ihr Geburtsdatum nennen, seit die alte Lohnsteuerkarte abgeschafft wurde. Die Steuern werden zusammen mit den Sozialversicherungsbeiträgen und den Umlagen zum Ausgleich der Arbeitgeberaufwendungen von der Minijob-Zentrale berechnet und eingezogen, sodass dem Arbeitgeber kein weiterer Aufwand entsteht.
Minijobs als geringfügige Beschäftigung - Finanztip
Hartzeola ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.08.2015, 08:17   #7
obi68->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 07.10.2011
Beiträge: 1.508
obi68 Enagagiertobi68 Enagagiertobi68 Enagagiertobi68 Enagagiertobi68 Enagagiertobi68 Enagagiertobi68 Enagagiertobi68 Enagagiertobi68 Enagagiertobi68 Enagagiertobi68 Enagagiert
Standard AW: Vom Brutto oder Netto bei 450 Euro-Job

Aha!

Das bedeutet, daß mein Arbeitgeber die steuerliche Belastung, warum auch immer, nicht an mich weiterleitet.
Ich frage da mal besser nicht nach. *g*
obi68 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 11.08.2015, 13:16   #8
obi68->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 07.10.2011
Beiträge: 1.508
obi68 Enagagiertobi68 Enagagiertobi68 Enagagiertobi68 Enagagiertobi68 Enagagiertobi68 Enagagiertobi68 Enagagiertobi68 Enagagiertobi68 Enagagiertobi68 Enagagiertobi68 Enagagiert
Standard AW: Vom Brutto oder Netto bei 450 Euro-Job

Das hat mir jetzt keine Ruhe gelassen, darum habe ich nachgeschaut.

Lohnsteuer fällt bei einem Minijob nur für die Lohnsteuerklassen V und VI an. Beide habe ich nicht.

Quelle:

http://www.minijob-zentrale.de/DE/0_...echt/node.html
obi68 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 11.08.2015, 15:27   #9
biddy
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von biddy
 
Registriert seit: 06.05.2007
Beiträge: 13.371
biddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/in
Standard AW: Vom Brutto oder Netto bei 450 Euro-Job

Ich sehe das anders in Deinem Fall, @obi68
Der AG hat hier die pauschale Lohnsteuer von 2 % gewählt (und nicht die nach individuellen Lohnsteuermerkmalen, die beim Finanzamt hinterlegt sind). Die 2 % sind ja in den Pauschalabgaben *klick* an die Minijobzentrale enthalten.

Der AG kann dann wählen, ob er die Steuer von Deinem Minijobentgelt abzieht, Du sie also zahlen musst, oder eben nicht.
Das steht in Deinem Link, wenn Du die Zeile "Besteuerung des Arbeitsentgelts aus geringfügig entlohnten Minijobs (Minijobs auf 450 Euro Basis)" anklickst/aufklappst

Zieht der AG also die Pauschsteuer vom Entgelt des Minijobbers ab, ja dann "kann es günstiger sein, sich für die Besteuerung nach den individuellen Lohnsteuermerkmalen zu entscheiden" (siehe Link) und dann kommen eben die von Dir genannten Einkommensklassen ins Spiel.

Ich vermute aber in Deinem Fall, dass Dein AG von sich aus halt die pauschale 2-%-ige Lohnsteuer übernimmt und nicht auf Dich abwälzt. Wurde bisher in meinen Minijobs auch immer so gemacht. Ich behaupte jetzt einfach mal, dass das der am meisten durchgeführte Weg bei Minijobs ist, da es auch "verwaltungsvereinfachend" für den AG ist meines Erachtens.
Ich meine damit: Dein AG führt sie nicht nach Deinen individuellen Lohnsteuermerkmalen ab und nur dadurch, dass Du Steuerklasse I hast und ggf. keinen weiteren Job fällt eben keine Lohnsteuer an ... nein, ich vermute halt den obigen Weg mit den 2 % Pauschalsteuer und Nichtabwälzung der Steuer auf den Arbeitnehmer bei Dir.

Jetzt müsste man wissen, ob @keineahnung hier Steuern abgezogen bekommt, die er nicht zahlen müsste wg. seiner individuellen Lohnsteuermerkmale bzw. Lohnsteuerklasse ... die monatl. Steuer würde er dann also am Ende des Jahres ggf. wiederbekommen vom Finanzamt (Einkommenst.erklärung).
Wäre aber dann halt anrechenbar bei Alg-II-Bezug :/ ... also gehoppst wie gesprungen ... kann er sich auch schenken :S , es sei denn er hätte dann den Minijob nicht mehr und auch keine weiteren Einnahmen wegen der 30 % Versicherungspauschale (frei).
__


biddy ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
brutto, eurojob, netto

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Fahrtkosten - 400 Euro Grenze ist brutto oder netto JosH Reise-, Fahrt- und Bewerbungskosten 3 18.03.2015 22:32
Anrechnung Einkommen Brutto oder Netto? cicina ALG II 4 30.11.2013 22:22
BRUTTO oder NETTO Grundlage Zuschlag nach §24 ? bert62 ALG II 2 19.04.2007 07:30
Anrechnung nach Brutto oder Netto esox389 ALG II 25 14.02.2007 20:22
Mindestlohn/Stunde von 7,50 Euro: Brutto oder netto? Catweazle Allgemeine Fragen 3 02.03.2006 17:55


Es ist jetzt 10:31 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland