Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Studium: ALG II-Anspruch?

ALG II Rund ums Thema Arbeitslosengeld II


Danke Danke:  0
Thema geschlossen

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 15.08.2007, 00:22   #1
zu-viele-schulden->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 13.08.2007
Beiträge: 25
zu-viele-schulden
Standard Studium: ALG II-Anspruch?

Wenn man über 30 Jahre als ist hat man in der Regel keinen Anspruch auf Bafög. Hat man dann als Student Anspruch auf ALG II während des gesamten Studiums? Wer zahlt in dem Fall die studentische Krankenversicherung?

BTW: Falls ja wie lang hat man den Anspruch?
zu-viele-schulden ist offline  
Alt 15.08.2007, 00:57   #2
na
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Kann dir keine genaue Auskunft geben, vielleicht meldet sich noch jemand aus dem Forum. ALG II ist nicht für Studenten ohne Bafög.

Es ist mir von einem meiner Söhne bekannt, dass er nach dem 28. Lebensjahr weder Bafög noch Kindergeld bekam, dafür aber einen recht billigen Kredit, ich meine bei der KfW, aufnehmen musste und für 50 Euro monatlich eine Studentenkrankenversicherung bezahlen muss. Außerdem steht ihm Wohngeld zu. Mit etwas dazujobben schlägt er sich durch.
 
Alt 15.08.2007, 02:35   #3
ThomasF
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard vergiß es!

Zitat von zu-viele-schulden Beitrag anzeigen
Wenn man über 30 Jahre als ist hat man in der Regel keinen Anspruch auf Bafög. Hat man dann als Student Anspruch auf ALG II während des gesamten Studiums? Wer zahlt in dem Fall die studentische Krankenversicherung?

BTW: Falls ja wie lang hat man den Anspruch?

Hallo,

Studenten bekommen kein ALG2. Wer studiert ist nicht arbeitslos.
Obwohl ich selbst gerne über den Hartzmurks des Murkshartz lästere muß ich hier daran erinnern, daß es früher auch nciht anders war. Studenten waren weder ein Fall für Arbeitslosengeld/hilfe, noch für die Sozialfürsorge. Wer mit 30 noch keinen Abschluß hat, der hat ein Problem.

Dabei stehen die Leute von der Uni besser da als die FHler.
Uni-Studenten können sich nach dem Grundstudium beliebig viel Zeit lassen. Nebenher jobben, auch mal ein paar Jahre Arbeit einlegen und die Doktorarbeit bis ins Rentenalter verschieben.

Dagegen geraten die FH-Studis wirklich in Existenznot. Diese haben Vollzeitunterricht und können nur mit Mühe nebenher jobben. Eigentlich nur in den Ferien. Außerdem haben sie strikte Vorgaben: Regelstudienzeit 8 Semester, durchschnittliche Studienzeit 9 Semester, maximale Studienzeit 11 Semester, verlängerte Studienzeit 14 Semester (dann, wenn man eine soziale Funktion in der Hochschule übernommen hat (i.d.R. Asta)).
Hier hilft dann nur noch die Unterstützung durch die Verwandschaft. Eventuell eine Kredit bei der Bank. Sowohl zum Leben, als auch für die Versicherungen.
 
Thema geschlossen

Stichwortsuche
studium, alg, iianspruch

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Studium vs. ALG II Rumpelstielzchen Allgemeine Fragen 1 14.09.2008 22:37
BWL-Studium bei Tchibo wolliohne Weiterbildung/Umschulung/Sinnlose Maßnahmen 0 09.11.2007 10:19
Nach Studium Beantragung von ALG II Sternchen71 ALG II 2 03.10.2007 20:15
ALG2 und dann Studium DerThorsten ALG II 4 15.08.2007 15:47
Studiengebühren schrecken vom Studium ab Arania U 25 15 28.08.2006 07:18


Es ist jetzt 02:03 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland