Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Änderungsbescheide und abgegebene Widersprüche

ALG II Rund ums Thema Arbeitslosengeld II


Danke Danke:  0
Thema geschlossen

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 03.12.2005, 15:46   #1
Ludwigsburg
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Änderungsbescheide und abgegebene Widersprüche

Hallo!

Mal ne Frage: Ich habe gegen diverse ALG II Bescheide Widerspruch eingelegt.
Jedesmal erhalte ich für den gleichen Zeitraum einen Änderungsbescheid und ne Nachzahlung, und schreib nen neuen Widerspruch für den gleichen Zeitraum.....was ist aber nun mit denen der vorhergehenden Bescheide?

Sind die dann gegenstandslos?

Macht ja irgendwie keinen Sinn, fürden gleichen Zeitraum X Widersprüche laufen zu lassen, und zum Teil wurde ja auch abgeholfen...

Gruß aus Ludwigsburg
 
Alt 04.12.2005, 19:05   #2
narssner->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 01.11.2005
Beiträge: 150
narssner
Standard für erledigt erklären was geregelt ist

die Punkte in denen abgeholfen wurde, für erledigt erklären. Denn sie wurden auf irgend eine Weise erfüllt.
einen freundlichen Gruß
narssner
narssner ist offline  
Alt 05.12.2005, 03:55   #3
Ludwigsburg
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Re: für erledigt erklären was geregelt ist

Zitat von narssner
die Punkte in denen abgeholfen wurde, für erledigt erklären. Denn sie wurden auf irgend eine Weise erfüllt.
einen freundlichen Gruß
narssner
Das ist schon klar, aber genau deshalb frag ich!

Z:B: Kabelanschlußgebühren: deshalb hab ich zu jedem Bescheid Einspruch eingelegt.... undich hab inzwischen einen Ordner voller neuer Bescheide.
Heißt für mich, zu jedemWiderspruch ein neues Schreiben aufsetzen...mit Inhalt, nehm ich zurück.

Ne Menge Arbeit...

Deshalb wollt ich eben wissen, ob es nicht möglich wär, alle Widersprüche zurückzunehmen und nur noch gegen die beiden letzten Bescheide vom 21.+23.11. den Widerspruch aufrechtzuerhalten , die die Hilfe des ganzen Jahres neu berechnet haben.

(da noch mal alles rein, was noch offen ist)

Würde ich mir so nicht auch die Möglichkeit offenhalten, noch etwas fürs ganze Jahr zurück zu bekommen?

Ich habe bislang noch auf keinen einzigen Widerspruch eine Widerspruchsentscheidung bekommen... verlier langsam die Übersicht! :-)

Gruß aus Ludwigsburg
 
Alt 05.12.2005, 08:11   #4
Lillybelle
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Bedenkt, dass wenn man die alten Widersprüche zurückzieht und nur den neuen Bescheiden widerspricht, die Frist von 3 Monate wieder von neuem bginnt, die sich die Ämter Zeit lassen können um Widerspruchsbescheide zu erstellen.
Da allgemein eigentlich nur in akuten Notfällen einstweiligen Anordnungen vor Gericht VOR einem Widerspruchsbescheid stattgegegebn wird ( zugelassen wird ) - sitzt man dann u. U. wieder mind. 3 Monate ohne , bzw. mit zuwenig, Geld da.
 
Thema geschlossen

Stichwortsuche
abgegebene, aenderungsbescheide, widersprueche, widersprüche, Änderungsbescheide

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Änderungsbescheide prüfen qwerdenger ALG II 1 01.09.2008 17:44
Achtung !Änderungsbescheide auf 18.5. datiert OlliPM ALG II 3 05.06.2008 20:29
Keine Empfangsbestätigung für abgegebene Unterlagen und Anträge! Martin Behrsing Archiv - News Diskussionen Tagespresse 2 07.12.2007 00:46
Widersprüche werden vom SB Unterdrückt xpeter ALG II 12 07.09.2007 20:19
Achtung! Widerspruchsfrist Änderungsbescheide ab Juli 07 OlliPM ALG II 13 01.07.2007 23:17


Es ist jetzt 16:25 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland