Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Aufforderung zur Kostensenkung KdU im Sterbefall

ALG II Rund ums Thema Arbeitslosengeld II


Danke Danke:  1
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 09.11.2014, 08:57   #1
Purzelina
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 26.11.2010
Beiträge: 5.713
Purzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina Enagagiert
Standard Aufforderung zur Kostensenkung KdU im Sterbefall

Ehepaar, ALG2, ein Partner stirbt, Wohnung nicht mehr angemessen, wie gehen die JC damit um?

Normale Kostensenkungsaufforderung 6 Monate sofort nach Kenntnis oder gehen Sachbearbeiter mit ein bisschen Pietät an die Sache ran?
Purzelina ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.11.2014, 10:55   #2
DieFrettchen
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Aufforderung zur Kostensenkung KdU im Sterbefall

So schlimm das ganze ist für die Betroffenen, das JC und SBs gehen damit nicht sehr rücksichtsvoll um. Die werden den ganzen Zinnober abziehen. Ich hoffe der arme Mann hat genügend Unterstützung und beistand für das was nun kommt.
  Mit Zitat antworten
Alt 09.11.2014, 11:00   #3
Hartzeola
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 10.08.2011
Beiträge: 10.147
Hartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola Enagagiert
Standard AW: Aufforderung zur Kostensenkung KdU im Sterbefall

Zitat:
Normale Kostensenkungsaufforderung 6 Monate sofort nach Kenntnis oder gehen Sachbearbeiter mit ein bisschen Pietät an die Sache ran?
In 12 Monate. Ob es überall so ist weiß ich nicht.
Hartzeola ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.11.2014, 11:03   #4
Purzelina
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 26.11.2010
Beiträge: 5.713
Purzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina Enagagiert
Standard AW: Aufforderung zur Kostensenkung KdU im Sterbefall

Zitat von DieFrettchen Beitrag anzeigen
So schlimm das ganze ist für die Betroffenen, das JC und SBs gehen damit nicht sehr rücksichtsvoll um. Die werden den ganzen Zinnober abziehen. Ich hoffe der arme Mann hat genügend Unterstützung und beistand für das was nun kommt.
Kein konkreter Fall, Diskussion während einer Ü50-Veranstaltung.
Purzelina ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.11.2014, 11:31   #5
gelibeh
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gelibeh
 
Registriert seit: 20.06.2005
Ort: Hamburg
Beiträge: 23.605
gelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/in
Standard AW: Aufforderung zur Kostensenkung KdU im Sterbefall

Das scheint unterschiedlich zu sein. In den Hamburger Fachanweisungen habe ich gelesen, dass man nach 3 Monaten zu einem persönlichen Gespräch eingeladen wird, um zu klären, ob es Gründe gibt von einer Kostensenkung abzusehen.
__

§1
Eine EGV nie sofort unterschreiben, Du hast das Recht die zur Prüfung mitzunehmen. Falls der SB mit einem Verwaltungsakt droht, ist das auch nicht schlimm, denn gegen den kannst Du Widerspruch einlegen. Das Nichtunterschreiben eine EGV kann nicht sanktioniert werden.
§2
Möglichst immer mit einem Beistand nach § 13 SGBX zum Jobcenter gehen. Das kann jeder machen, der braucht nur zuzuhören und Protokoll schreiben. Einen Beistand können die nur schriftlich ablehnen.
gelibeh ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.11.2014, 11:49   #6
liriel
Elo-User/in
 
Registriert seit: 17.04.2014
Beiträge: 124
liriel
Standard AW: Aufforderung zur Kostensenkung KdU im Sterbefall

Bei uns wird auch 12 Monate von der Aufforderung abgesehen.
Danach kommt es auf das Alter und die Mietdauer an, wie weiter verfahren werden soll. .
liriel ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
aufforderung, kostensenkung, sterbefall

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Aufforderung zur Kostensenkung: Sehr viele Fragen verzettelt Aufforderung zur Senkung der KDU (Zwangsumzüge) 30 04.12.2013 00:32
Heizkosten und Aufforderung zur Kostensenkung Coffeelie KDU - Heiz-, Energie- und Nebenkosten 16 28.11.2012 21:17
aufforderung kostensenkung kalte nebenkosten. warpcorebreach KDU - Heiz-, Energie- und Nebenkosten 26 22.11.2010 18:14
Aufforderung zur Kostensenkung PandorasBox Aufforderung zur Senkung der KDU (Zwangsumzüge) 20 16.03.2010 23:52
Antwort auf Aufforderung zur Kostensenkung der KDU blaucharlotte Aufforderung zur Senkung der KDU (Zwangsumzüge) 9 08.05.2008 06:38


Es ist jetzt 19:39 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland