Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Mein Kampf......mit der ARGE Unna/Selm

ALG II Rund ums Thema Arbeitslosengeld II


Danke Danke:  0
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 24.07.2007, 18:00   #1
dikus->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 02.07.2007
Beiträge: 75
dikus
Standard Mein Kampf......mit der ARGE Unna/Selm

Hallo zusammen ,erstmal vorweg schlage mich schon Jahre mit der AGRE ( Arbeitsamt ) rum ,es ist ein hin und her und bis jetzt hatte ich immer die Oberhand behalten aber jetzt habe ich so meine zweifel ,weil das SG die Hinhaltetaktik der ARGE mit Unterstützt und ich jetzt bald schon drei Monate kein Geld gesehen habe ,und ich nicht weiß wie lange ich noch durchhalten kann ,aber erst mal zu meinem Fall ,es fing alles mit einer Einladung von meiner SB an zum 30.3.07 ,ich wahr natürlich pünktlich dort ,ich wurde von meiner SB und zwei Mitarbeiter des Außendienstes schon erwartet ,und mir wurde gesagt das jetzt ein Hausbesuch anstehe und wen ich mich weigere würde mein Geld gestrichen ,ich habe sofort nach den Grund gefragt des Hausbesuches und mir wurde mitgeteilt das drei Briefe zurück gekommen währen und sie nun überprüfen müssten ob ich dort wohne würde ,da ich noch auf diesem Gebiet ein bisschen Doof wahr bin ich mit den Mitarbeiter zu mir nach Hause gefahren ,und sie haben in jedem Zimmer reingeschaut und haben in meinem PC-Zimmer sogar Fotos gemacht ( weiß auch nicht warum ).dazu kommt noch das eine Woche vorher der Außendienst sich über mich bei meiner Nachbarschaft Erkundigungen eingeholt hat , was mir zwei Nachbarn bestätigt haben . Nach circa 3 Wochen wahr ich bei der ARGE und wollte Akteneinsicht haben um zu erfahren ob das mit den drei Briefen stimmt ,was ich mir nicht vorstellen kann ,da ich ein neuen großen Briefkasten habe mit namen drauf ,bei der ARGE wurde mir mitgeteilt das sie heute dafür keine Zeit hätten und ich einandersmal wieder kommen sollte was ich auch tat ,aber wieder nicht zum erfolg führte die Begründung dafür lautete ,aus Datenrechtlichengründen oder ich sollte mein Anwalt dafür beauftragen. ( Salamitaktik )

Nun kommt der zweite Akt.

Ich musste wieder ein Folgeantrag stellen da unser zum 31.3.07 Auslief ,und nun wollten sie auf einmal die Kontoauszüge der letzten 6 Monate haben, obwohl ich rein geschrieben habe das sich nichts verändert hat ,ich habe mich nartüchlich geweigert worauf der Antrag abgelehnt wurde und wir seit den 1.6.07 kein Geld mehr bekommen .Mein Anwalt hat dann Widerspruch eingelegt und mir Telefonisch am 29.6.07 mitgeteilt das ich auch eine Einstweiligeanordnung machen könnte , was ich auch dann sofort am 30.6.07 beim SG Dortmund gemacht habe und nun geht die Salamietacktick weiter ,Anhörung der ARGE ,wird mir dann zugesandt und ich muss mich dazu äußern ,dann geht das spiel von vorne wieder los ,ist doch zum Kotzen ,habe heute beim SG angerufen und die haben mir gesagt das sie auf die Antwort der ARGE warten ,aber zwei erfolge konnte ich schon verbuchen ,in das schreiben ans SG wahr auf einmal keine rede mehr von 6 Monate Kontoauszüge sondern 3 Monate und Akteneinsicht würden sie nicht verwähren ,jetzt soll sich die ARGE auf meine Gegendarstellung äußern ,Fact ist das wir ab nächste Woche 3 Monate keine Miete mehr bezahlt haben und jeden Tag mit der Fristlosen Kündigung schon rechnen ( aussage unserer Vermieterin ) ,nicht versichert mehr sind seit 3 Monate und meine Frau braucht dringend Medikamente da sie 2002 Gehiernbluten bekommen hatte und danach zwei Schlaganfälle ,und die Medikamente schon lange alle sind und sie muss fast jedes Jahr in Essen am Gehirn Operiert werden ,weil es immer wieder zur Blutung kommt .

Dritter Akt

Habe Dienstaufsichtsbeschwerde bei der ARGE wegen den Hausbesuch und den Grund des Hausbesuches , nun wurde mir schriftlich mitgeteilt das alles rechtens wahr und seine Mitarbeiter hätten alles korrekt behandelt ,und jetzt kommt der Hammer der Sachbearbeiter für solche sachen ist ein Datenschutzbeauftragter des Kreises Unna und hat den Außendienst unter sich ,was soll man davon halten ???.Habe mit dem Sachbearbeiter am Telefon gesprochen und er konnte mir auch nichts konkretest über die drei Briefe oder den Grund des Hausbesuches sagen ,was anderes hätte ich auch nicht erwartet die Briefmarke hätte ich mir auch sparen können ,habe aber gleichzeitig ein Schreiben an der Datenschützer von NRW geschickt , und bin mal gespannt wie das ausgeht ,auf jeden fall ist unser Kühlschrank leer alle Vorräte sind alle und die Schule beginnt bald ,und meine Frau kann jeden Tag umfallen ,manchmal frage ich mich ob das alles richtig wahr ,eins habe ich jetzt schon gelernt ,recht haben und recht bekommen sind zweierlei es liegt nur am Bankkonto .

Das wahr nur ein kleiner Ausschnitt von meinem Leben mit der ARGE

Gruß dikus
dikus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.07.2007, 06:46   #2
alf53
Elo-User/in
 
Registriert seit: 18.06.2005
Beiträge: 209
alf53
Standard

Es ist wie ein Kampf gegen Windmühlen. so wie dir geht es sehr vielen und deine Geschichte könnte auch meine sein.
alf53 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.07.2007, 07:35   #3
Bruno1st->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 21.12.2005
Ort: Nähe Freiburg
Beiträge: 3.736
Bruno1st
Standard

da bleibt nur durchhalten oder Amok laufen.

Ich habe auf meine Faxe an die ARGE, usw. diesen Text eingedruckt:
Zitat:
GG Art. 1. "Die Würde des Menschen ist unantastbar" plus Der Beamte hat folgenden Diensteid zu leisten: "Ich schwöre, das Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland und alle in der Bundesrepublik geltenden Gesetze zu wahren und meine Amtspflichten gewissenhaft zu erfüllen." = Frage : Wie verträgt sich dies mit ALGII, Zwangsumzügen, oder z.B. wo ist die Amtsmithilfepflicht geblieben ? Persönlich gefragt : Gilt bereits die Aufklärungsverweigerung der bisherigen Stellensabotage als Meineid ?
- Beamte müssen nach Recht und Gesetz handeln (Gesetzestreue). Weisungen Vorgesetzter sind grundsätzlich zu befolgen (Gehorsamspflicht). Allerdings gibt es das Recht und die Pflicht zur Beanstandung, der sog. Remonstration, falls ein Beamter meint oder erkennen kann, ein Vorgang oder eine Weisung sei unrechtmäßig


und über dem Anschriftenfeld :
2 Jahre arbeitslos – dank der ARGE – sind genug!!!

Es ist aber schon komisch, obwohl ich von Stellensabotage rede und Verschwendung von Steuergeldern, forscht niemand gezielt und unabhängig nach und auch niemand fordert mich zu einer Unterlassung auf. Gleichzeitig wollen die nun Bewerbungsnachweise, obwohl sie mir viele, selbst gefundene Stellen kaputt gemacht haben.
Ich nehme an, die wollen mich nun geräuschlos entsorgen. Inzwischen konnte ich die Kontakte bis zu einem parl. Staatssekretär nachvollziehen.

Es bleibt dir nur übrig weiterzumachen. Irgendwann wird auch dieses Fass überlaufen!!!

Mehr hier http://www.elo-forum.net/hartz-iv/hartz-iv/-20070720879.html oder auf meiner Webseite.

Alles Gute


__

viele grüße bruno (human being uLtd.)
Politik/Bürokratie : Wir machen alles, außer ehrlich!
über € 25.000 Schaden an ALG-II durch meine ARGE und über € 12.000 durch die FM - Großer showdown auf meiner Webseite - Typisch Politiker/Beamter... - ÜBERFÜHRT ! Mal sehen, wie es mit diesem eher christlichen Politiker und Beamten nun weitergeht * Bitte Webseite weitergeben - danke
* "Politik lügt, ARGE betrügt, Bürokratie mordet" * Die Würde des Menschen war unantastbar! vor HartzIV *
Bruno1st ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.08.2007, 21:03   #4
dikus->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 02.07.2007
Beiträge: 75
dikus
Standard

Hallo zusammen ,habe letzte Woche das nächste schreiben vom SG Dortmund erhalten und die Salamitaktik geht weiter ,jetzt behauptet die Arge das ich Schwarz arbeiten würde und deshalb müssten sie die Kontoauszüge haben ,das die Arge lügt und betrügt habe ich ja schon Vorherr gewusst aber das die soweit gehen nicht ( Mein Anwalt hatte mich schon Vorherr aufgeklärt zu was die Arge fähig ist ,er war früher dort mal beschäftigt ) ,habe meine Kontoauszüge dem SG Dortmund zugeschickt habe ja nichts zu verbergen ,jetzt aber meine frage an euch ,da es ja jetzt schon 6 Wochen her ist seitdem ich die EA gemacht habe ,was für Möglichkeiten habe ich gegen die Salamitaktik der Arge und dem SG Dortmund ,bin schon über drei Monate ohne Geld und Krankenkasse ,Kündigung der Wohnung habe ich auch schon erhalten , brauche euren Rat was man gegen dem SG Dortmund unternehmen kann.

Gruß dikus

Miniaturansicht angehängter Grafiken (Klicken = große Ansicht)
arge.gericht.schwarzarbeit..jpg   arge.gericht.schwarzarbeit..jpg  
dikus ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
arge, kampfmit, unna or selm, unnaselm

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Biete und suche Begleitung Kreis Unna Jaimewolf NRW 1 08.08.2008 14:54
ARGE Köln-Porz - Ohne Kampf kein Sieg Mambo Erfolgreiche Gegenwehr 2 27.01.2008 19:55
Mein heutiger Besuch bei der Arge bschlimme ALG II 20 10.07.2005 21:32


Es ist jetzt 05:44 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland