Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Überstundenauszahlung - welche Abzüge?

ALG II Rund ums Thema Arbeitslosengeld II


Danke Danke:  2
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 28.09.2014, 17:39   #1
Kendra88->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 28.09.2014
Ort: NRW
Beiträge: 7
Kendra88
Frage Überstundenauszahlung - welche Abzüge?

Hallo,

ich habe eine Frage zur Anrechnung von ausgezahlten Überstunden, und zwar im folgenden Fall:

Ich habe ab dem 01.08. ALG II beantragt und hatte Anfang August von meinem ehemaligen Arbeitgeber (Vertragsende am 31.07.) meine gesammelten Überstunden verspätet ausgezahlt bekommen (brutto ~530 €).
Wie müsste die korrekte Anrechnung erfolgen?

Handelt es sich bei der Zahlung um Erwerbseinkommen oder um "Sonstiges Einkommen"?

Soweit ich weiß, gibt es bei Erwerbseinkommen einen Grundfreibetrag (100 €) + 10 bzw. 20% des Bruttolohns als Abzug auf das anzurechnende Einkommen.
Bei mir wurde das Einkommen (netto) jedoch als "Sonstiges Einkommen" abzüglich der Versicherungspauschale (30 €) und KFZ-Haftpflichtversicherung angerechnet.

Vielen Dank im Voraus!
Kendra88 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.09.2014, 17:25   #2
Claus.
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 18.11.2010
Ort: Bayern
Beiträge: 1.889
Claus. Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Überstundenauszahlung - welche Abzüge?

Überstunden sind ja schlicht geleistete Arbeitszeit. Sie sind erstmal ganz normales Erwerbseinkommen.
Einkommen ist im Monat des Zuflusses anzurechnen. Bezieht man im Zuflussmonat kein AlgII, kann logischerweise auch nichts angerechnet werden.

Bei der Auflösung eines Überstundenkontos handelt es sich m.M.n. eigentlich um eine (anrechnungsfreie) Vermögensumwandlung. Denn die Überstunden bzw. dessen finanzieller Gegenwert sind ja bereits früher zugeflossen, sie sind nur nicht auf dem privaten Girokonto gutgeschrieben worden sondern erstmal auf einem beim AG geführten (Überstunden-) Sparkonto.

Evtl. hat da jemand schwachsinnig mit dem Haftentlassungsgeld von Strafgefangenen verglichen ... klingt blöd, ist aber so.
Claus. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.09.2014, 00:42   #3
Makale
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 28.01.2013
Beiträge: 3.008
Makale Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Überstundenauszahlung - welche Abzüge?

Also sonstiges Einkommen ist es mit Sicherheit nicht, sondern Erwerbseinkommen. Entsprechend Widerspruch einreichen.
Makale ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
abzüge, Überstundenauszahlung

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Fragen zu Demenz, Pflegestufe1, Harz 4 - welche Abzüge - EV? Celestine Allgemeine Fragen 24 23.03.2013 10:56
Ergänzendes H4, besserer Job, Überstundenauszahlung?? Bitte um HILFE!!!! Feechen ALG II 3 11.12.2010 17:58
Überstundenauszahlung OpenE ALG II 3 15.02.2010 01:34
Überstundenauszahlung majosu ALG I 4 02.10.2008 21:11
welche Abzüge habe ich zu erwarten?? jerry16v Existenzgründung und Selbstständigkeit 10 10.03.2008 17:36


Es ist jetzt 22:03 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland