Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> War ich so dumm... und jetzt?

ALG II Rund ums Thema Arbeitslosengeld II


Danke Danke:  0
Thema geschlossen

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 01.12.2005, 12:19   #1
Petra36->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 01.12.2005
Ort: NRW
Beiträge: 7
Petra36
Standard War ich so dumm... und jetzt?

Hallo an ALLE,

zuerst möchte ich sagen, dass ich sehr froh bin dieses Forum gefunden zu haben.
Bisher fand ich keine Antworten auf meine Fragen und somit stehe ich wie im Urwald.

Meine Geschichte sehr kurz gefasst...
Ich bin 43 Jahre alt, seit über einem Jahr ziemlich krank, die 3 Op steht bevor, doch dann bin ich vielleicht endlich gesund!
Lebe alleine seit der Scheidung. Meine Kinder sind erwachsen. Ich bekomme durch den "Scheidungsvertrag" noch ein paar Monate wie eine Rate monatlich 1000 Euro von denen ich außer Miete und was dafür anfällt Strom ec. auch meine Krankenversicherung bei der AOK monatlich 170,- zahlen muss. Bisher habe ich noch ein kleines Auto (zumal ich noch nicht jede Hoffnung auf Anstellung verloren habe)

Kurz mit dem Geld kann man schwer alles regeln und bald fällt es weg. Zudem MUSSTE ich die 1000 Euro nun "versteuern" weil mein Exmann sie absetzen konnte. Da ich nichts geltend machen kann, wie auch, sind die 1000 Euro Brutto.

Ein Loch stopft das andere und Konsumblindheit ist lange mein Freund, zum Glück.

Da ich in meiner Ehe meinem Mann vertraute (baute mit ihm wahrhaftig viel auf und arbeitete bei ihm, nur immer unangemeldet und auch ohne Einkommen für mich) stand ich bei der plötzlichen Trennung mehr als dumm da.

Über 15 Jahre, habe ich im Verständnis vom Staat nur Ehefrau und Mutter "gespielt" so dass nun KEIN AMT für mich zuständig ist.

Gut, damit kann ich leben. Jedoch WILL ich nichts geschenkt, aber eine CHANCE in der Welt alleine existieren zu können OHNE später der STAAT auf der Tasche liegen zu müssen.

ICH AG bekomme ich nicht, weil ich nicht Arbeitslosengeld beziehe auch keine Sozialhilfe. Jeder Versuch etwas an Unterstützung zu bekommen wird abgeschmettert.

Rücklagen hatte ich nie und habe auch keine. In die Selbstständigkeit würde ich gehen, zumal ich aus der Werbung komme, geht da ohne viel Anschaffung für ein kleines Unternehmen einiges... ("meine fast letzte Hoffnung")

Jobs wo immer ich mich bewerbe - Freiberufler ja - Festanstellung nein.

Kann mir nach den kurzen Schilderungen jemand sagen wo man Hilfe findet?

Ich kann mir doch nicht einen Mann suchen MÜSSEN, der mich dann heiraten will, nur dass ich krankenversichert bin/ bleibe und existieren kann... :|

Danke für jeden Rat

Petra
Petra36 ist offline  
Alt 01.12.2005, 13:13   #2
wolliohne
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 19.08.2005
Ort: Bonndeshauptstadt
Beiträge: 14.823
wolliohne Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard Sozialhilfe steht Dir i.j. Fall zu!

Hallo Petra,
harzlich willkomen im Forum.

Selbstverständlich steht Dir Soz. Hilfe zu, und zwar 345,-€ Plus Miete !

Also schnellstens den Antrag einreichen und möglichst diesen Monat noch bei der ARGE/Sozialamt (sind i.d.R.zusammengelegt) abgeben.

Für weitere Tipps stehen Wir hier gerne zur Verfügung!


Mit Uns müssen Sie Rechen !
__

"10 Jahre Unrechtsregime Bundesrepublik
Deutschland"
Im Namen der BRD-Verbrechen gegen die Menschlichkeit mit Nebenwirkung Tot

Alle von mir gemachten Aussagen und Antworten auf Fragen entsprechen lediglich meiner persönlichen Meinung und stellen keinerlei Rechtsberatung dar.
wolliohne ist offline  
Alt 01.12.2005, 16:08   #3
Petra36->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 01.12.2005
Ort: NRW
Beiträge: 7
Petra36
Standard

Hallo Wolliohne,

lieben Dank für Deine Begrüßung und Deinen Rat.

Eine Frage dazu, wird es mich nachteilig ausgelegt im Scheidungsvertrag auf Unterhalt zu verzichten? Diesen Scheidungsvertrag habe ich UNTER ENORMEN Druck unterschrieben.

Doch ich möchte gerne nochmal klarstellen, dass ich nicht gerne Geld vom Staat nehme, lieber ist mir aus eigener Kraft zB mich selbstständig zu machen. Jedoch ohne zB ICH AG ist dies nicht möglich.

Dazu MUSS ich sagen, dass man mir bisher sagte ich habe KEINEN Anspruch, da ich kein Harz4 oder 2 Mensch bin.

Liebe Grüße

Petra
Petra36 ist offline  
Alt 01.12.2005, 16:15   #4
Lillybelle
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Was ist denn ein Hartz 4 - Mensch?
Auch wir sind so nicht auf die Welt gekommen, lol.

Auf Gelder verzichten ist nicht, wenn man sich dadurch selber bedürftig macht. Man muss es nehmen.
 
Alt 01.12.2005, 16:27   #5
Petra36->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 01.12.2005
Ort: NRW
Beiträge: 7
Petra36
Standard

Mit meinen Worte reduziere ich keinen Mensch, ich wusste wohl weniger wir ich es formulieren kann, zudem bin ich sozial unten, statt dass in Sicht ist etwas oben zu sein...

Also ich weiß GANZ SICHER, dass kein Mensch "so" auf die Welt gekommen ist und wie extrem viele zu leiden haben OHNE etwas daran ändern zu können!!!

Ich gehöre zu Euch, nur suche ich gerade Wege zu wissen was mir an Möglichkeiten zu steht, dies weiß ich bisher nicht.

Also entschuldige bitte, wenn ich mich falsch ausdrückte!

...man muss es nehmen, da stimme ich Dir zu, nur muss man doch wissen wie und wo.

Bisher sagten mir Ämter, sie seinen nicht zuständig für mich... Arbeitsamt.

LG Petra
Petra36 ist offline  
Alt 01.12.2005, 16:36   #6
gelibeh
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gelibeh
 
Registriert seit: 20.06.2005
Ort: Hamburg
Beiträge: 23.600
gelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/in
Standard

Die Ich-Ag-Förderung bekommen nur Leute, die ALG1 bekommen. Wenn Du in den letzten 3 Jahren(ab 1.1.06 2 Jahren) nicht sozialversicherungspflichtig tätig warst(12Monate lang), hast Du keinen Anspruch auf ALG1 und deshalb auch keinen Anspruch auf Ich-AG-Förderung.
Du kannst aber ALGII beantragen, wie das dort mit Fördermöglichkeiten für Selbstständigkeit aussieht, weiß ich nicht genau, liegt aber, wenn es sowas gibt, in der Hand des Fallmanagers.
gelibeh ist offline  
Alt 01.12.2005, 18:20   #7
rom22->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 11.10.2005
Beiträge: 88
rom22
Standard Betreff Verzicht auf Unterhalt

Hallo Petra,

meine mal irgendwo gelesen zu haben, Unterhaltsverzichtserklärungen sind NICHTIG, wenn es darauf hinausläuft, dass die entsprechende Person anschließend gar kein Einkommen hat und auf Sozialhilfe etc. angewiesen wäre. Würde Dir empfehlen, mal einen Rechtsanwalt zu konsultieren. Das kann nicht sein, dass Du jetzt ganz ohne alles dastehst....

Liebe Grüsse
rom22 ist offline  
Alt 01.12.2005, 18:40   #8
bschlimme
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Unwirksam sind Unterhaltsverzichtserklärungen eigentlich dann, wenn die bedürftige Person zwangsweise der Sozialhilfe anheim fällt.

Aber offensichtlich bekommst du ja eine Art Unterhalt, nämlich die 1000.-€ mtl. von deinem Ex und solange du das Geld bekommst wird dir jedes Amt Anträge ablehnen. Du bist nicht bedürftig
 
Alt 01.12.2005, 18:51   #9
gelibeh
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gelibeh
 
Registriert seit: 20.06.2005
Ort: Hamburg
Beiträge: 23.600
gelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/in
Standard

Wobei das keine 1000€ sind, sondern, wenn ich das richtig lese, davon geht noch Krankenversicherung und Steuern??? ab.
gelibeh ist offline  
Alt 01.12.2005, 22:43   #10
Petra36->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 01.12.2005
Ort: NRW
Beiträge: 7
Petra36
Standard

Zuerst allen GANZ LIEBEN DANK für jede Antwort

Nun ja, ich bekomme 1000,- BRUTTO noch wenige Monate, davon gehen Krankenversicherung und Pflegeversicherung wie Steuer weg, so dass ich UNTER der Regelsatz bisher falle.

Das Geld ist nicht nur Unterhalt, sondern Vermögensausgleich in Form von Raten, denen ich im Scheidungsvertrag zustimmte.

Der Gedanke mit dem Anwalt ist sicher wertvoll bezüglich Unterhalt... zumal bei mir bisher eine Krankheit eine Festanstellung 2005 völlig unmöglich gemacht hat. Meine bevorstehende 3. Brustoperation dieses Jahr macht vielleicht endlich möglich gesund zu werden um denn dann auch Licht für die berufliche Zukunft zu sehen.

Für heute möchte ich von herzen Danke sagen, dass es die Menschen HIER im Forum gibt, Menschen die das Forum gegründet haben, denn zum ERSTEN MAL fand ich Hinweise die mir hoffentlich etwas helfen für die Zukunft. Diese Hilfe möchte ich gerne irgendwann wiedergeben dürfen... fast hatte ich JEDE Hoffnung verloren zu kämpfen

LG Petra
__

Jeder hat seinen Platz im Leben und den heißt es zu achten. @petra
Petra36 ist offline  
Alt 02.12.2005, 11:20   #11
gelibeh
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gelibeh
 
Registriert seit: 20.06.2005
Ort: Hamburg
Beiträge: 23.600
gelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/in
Standard

Ersteinmal wünsche ich Dir, dass die Op Erfolg hat und Du wieder gesund wirst.
Dann solltest Du das mit dem Unterhalt mit einem Anwalt klären. Wenn Du unter dem Satz der Grundsicherung liegst, kannst Du eventuell Grusi(Sozialamt) erhalten, wenn Du später dann mehr als 3 Stunden/Tag arbeitsfähig bist ALGII. Ob die dann Deinem Mann auf die Pelle rücken, weiß bestimmt der Anwalt.

Viel Glück
gelibeh ist offline  
Alt 06.12.2005, 09:29   #12
Barney
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hi Petra,

du solltest unbedingt einen schriftlichen Antrag stellen. Laß dich nicht abwimmeln. Nur was du auf dem Papier vor dir hast, hat Bestand.

Ob das, was darauf steht, richtig ist, muß man abwarten. Du liest ja hier sicherlich mit. Bei den meisten steht auch auf dem Bescheid nicht das Richtige. Aber gegen einen schriftlichen Bescheid kann man Widerspruch einlegen, der dann auch wieder schriftlich beantwortet wird.

Den Antrag solltest du so schnell wie möglich einreichen. Es reicht zunächst ein formloses Schreiben, in dem du dem Amt (AfA, Optionskommune, Job Center u.ä.) mitteiltst, dass du ab sofort Alg 2 beantragst. (Eine rückwirkende Beantragung geht nicht.)

Außerdem kannst du darin um die Zusendung der entsprechenden Unterlagen bitten. Damit alles ganz schnell geht, gibst du das Schreiben gegen Empfangsbestätigung am besten persönlich ab. Wenn du das formlose Schreiben ans Amt faxst, reicht die Faxbestätigung als Beleg auch, nur die Bearbeitung dauert dann evtl. etwas länger.
 
Alt 06.12.2005, 20:17   #13
narssner->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 01.11.2005
Beiträge: 150
narssner
Standard Verzicht hilft hier nicht

Unterhaltsverzicht nützt hier nichts. Bei Arbeitslosengeld zwei und bei Sozialhilfe würde Ihnen der Unterhalt dann angerechnet werden, als ob Sie diesen Unterhalt tatsächlich bekommen würden.
Somit diesen Teil der Vereinbarung schriftlich widerrufen. MÖglicherweise kann sich auf die Regelungen zu Schenkung berufen werden. Eine Schenkung kann binnen zehn Jahren zurückverlangt werden, wenn der Schenker in Not gerät.
Der Vorteil wäre auch, daß Sie dann zu einem Unterhaltsvorschuß durch die Behörde kommen können. Die Behörde kann dann den Anspruch sogar auf sich überleiten (und ihn wesentlich besser durchsetzen).
Verzichten Sie auf Unterhalt, gibt es natürlich auch keinen Unterhaltsvorschuß. Und wenns ganz bös kommt, wird Ihnen noch unterstellt, Sie haben das gemacht, um später Sozialleistung zu kriegen.
einen freundlichen Gruß
narssner
narssner ist offline  
Thema geschlossen

Stichwortsuche
dumm

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Diakonie weiss schon, wie man den Bewerber dumm aussehen lässt ashna Allgemeine Fragen 12 12.06.2008 17:31
Für wie dumm hält man die Arge - Mitarbeiter ? Richardsch Archiv - News Diskussionen Tagespresse 30 14.01.2008 07:55
Hallo bin zu dumm um einen kostenlosen Mietvertrag zum downl ChristianO KDU - Miete / Untermiete 3 11.08.2006 12:34


Es ist jetzt 18:48 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland