QR-Code des ELO-ForumErwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum)
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> sanktionen trotz attest vom arzt

ALG II

Rund ums Thema Arbeitslosengeld II


sanktionen trotz attest vom arzt

ALG II

Danke Danke:  0
Thema geschlossen
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 23.07.2007, 17:48   #1
hallohallo
Elo-User/in
 
Benutzerbild von hallohallo
 
Registriert seit: 23.07.2007
Beiträge: 3
hallohallo
Standard sanktionen trotz attest vom arzt

Hallo erstmal ,habe ein problem vielleicht kann mir da jemand helfen und zwar habe ich einene ein euro job abgebrochen,da ich selber unter psychischen problemen leide und eiene rückfall hatte weil mein arzt gestorben ist und hatte auch eine krankmeldung von dem nachfolger ,nur leider habe ich weiter probbiert dort eine therapie zumachen und es ging leider nicht durch die erinnerungen an dem alten arzt ,habe dann eine sanktion angedroht bekommen ..habe mich schriftlich dazu geäußert und dann keien sperre bekommen ...zwei montae später hatte ich das problem das mir gesagt worden ist ich sollte denen eine adresse bringen bzw in einem obdachlosenheim anmelden da ich eine meldeadresse brauche und dort bin ich dann zu dem teamleiter gegangen und habe den meine schwesters adresse gegeben worauf er dann zur sachbearbeiterin ging und sie mir mein geld ausbezahlte aber mir dann eine 30 % sperre gab , jetzt habe ich ein attest vom arzt besorgt und dort steht das alles drinne ...leider wird mir jetzt gesagt der arge das schreiben nicht interessiert und ich warten soll bis ich ein termin vom amtsarzt bekomme nur das könnte sich um wochen handeln so seine aussage und falls der amtsarzt sagt ich sei arbeitsfähig würde die sperre bleiben und wenn nicht dann würde er sie rausnehmen ..allerdings steht im attest von meinem neurologen, das ich zur zeit nicht arbeitsfähig bin und nach einer therapie wohl wieder arbeitsfähig wäre..nur ich kann als obdachloser nicht mit 209 euro leben wie soll das funktionieren .....mal eine frage was kann ich jetzt dagegen tun ?????

p.s wollte jetzt zum sozialgericht und den die lage schildern ,was meint ihr bringt das was oder nicht ??oder was für möglichkeiten gibt es noch
hallohallo ist offline  
Alt 23.07.2007, 18:19   #2
Arania
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Arania
 
Registriert seit: 05.09.2005
Beiträge: 17.182
Arania Arania Arania Arania Arania Arania
Standard

Du solltest Dir einen Beratungsschein holen und einen Rechtsanwalt beauftragen, meine Meinung
__

[FONT=Verdana]Man trifft sich im Leben immer zweimal
[/FONT]
Arania ist offline  
Alt 23.07.2007, 18:39   #3
Debra
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Debra
 
Registriert seit: 24.03.2007
Ort: Hamburg
Beiträge: 2.935
Debra
Standard

Hast Du das schriftlich bekommen mit der Sperre? - Wenn ja, Widerspruch einlegen. Dann holst Du Dir den Beratungsschein, den Widerspruch kann auch der Rechtsanwalt schreiben und der sagt Dir auch, dass Du dann noch zum SG musst, um eine Einstweilige Anordnung (auf volle Auszahlung des Geldes) zu beantragen.

Mich wollte die ARGE auch trotz Attest sanktionieren, das SG hat aber zu meinen Gunsten entschieden.
Debra ist offline  
Alt 23.07.2007, 19:13   #4
hallohallo
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von hallohallo
 
Registriert seit: 23.07.2007
Beiträge: 3
hallohallo
Standard

Zitat von Debra Beitrag anzeigen
Hast Du das schriftlich bekommen mit der Sperre? - Wenn ja, Widerspruch einlegen. Dann holst Du Dir den Beratungsschein, den Widerspruch kann auch der Rechtsanwalt schreiben und der sagt Dir auch, dass Du dann noch zum SG musst, um eine Einstweilige Anordnung (auf volle Auszahlung des Geldes) zu beantragen.

Mich wollte die ARGE auch trotz Attest sanktionieren, das SG hat aber zu meinen Gunsten entschieden.

einsopriuch habe ich erhoben und mir wurde schriftlich mitgeteilt das der antrag abgelehnt wird und gesagt :eine entscheidung darüber ,ob abhilfe der sanktion geschaffen werden kann,kann erst nach vorlage des ärtztlichen geutachten getroffen werden......

aber wie sieht das aus ,ich habe ein attest von meinem arzt reingegeben wo mir der teamleiter telefonisch mitgeteilt hat ,das attest von meinem arzt wäre zweitrangig und es ihm nicht interessiert(also für mich heißt das doch er glaubt meinem arzt nicht oder ??) interessiert und er nur nach dem attest vom amtsarzt geht was sich aber noch um wochen handeln kann (für mich siehtr das nur nach reiner schikane aus ) .....
hallohallo ist offline  
Alt 23.07.2007, 19:16   #5
Debra
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Debra
 
Registriert seit: 24.03.2007
Ort: Hamburg
Beiträge: 2.935
Debra
Standard

Wenn Du bereits Widerspruch eingelegt hast und der abgelehnt wurde, dann kannst Du damit zum Sozialgericht gehen und einen Antrag auf Einstweilige Anordnung stellen, damit Du jetzt sofort Dein ganzes Geld ausgezahlt bekommst. Zu dem ARGE Amtsarzt kann die ARGE Dich aber trotzdem bestellen. Für das Gericht müsste jedoch Dein jetziges Attest ausreichend sein, zumindest die Sanktion aufzuheben.
Debra ist offline  
Alt 23.07.2007, 19:20   #6
hallohallo
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von hallohallo
 
Registriert seit: 23.07.2007
Beiträge: 3
hallohallo
Standard

Zitat von Debra Beitrag anzeigen
Wenn Du bereits Widerspruch eingelegt hast und der abgelehnt wurde, dann kannst Du damit zum Sozialgericht gehen und einen Antrag auf Einstweilige Anordnung stellen, damit Du jetzt sofort Dein ganzes Geld ausgezahlt bekommst. Zu dem ARGE Amtsarzt kann die ARGE Dich aber trotzdem bestellen. Für das Gericht müsste jedoch Dein jetziges Attest ausreichend sein, zumindest die Sanktion aufzuheben.
vielen dank ich werde es morgen mal probieren dahin zugehen ..sehr nett von dir der tipp wollte halt nur nochmal bestätigung haben ,weil mein kollege dasselbe gesagt hat also müßte ich da die sanktion mitnehmen und den bescheid über die ablehnung und mein attest ,weil weiß nicht wie das ist weil die nichts davon in den Widerspruch geschrieben hat mit dem attest ....gruß
hallohallo ist offline  
Thema geschlossen

Lesezeichen

Stichwortsuche
sanktionen, trotz, attest, arzt

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
3 Monats Sperre bei eigener Kündigung trotz ärztlichem Attest? influx ALG II 13 30.04.2008 15:16
Selbst ist der Arzt Kaleika Archiv - News Diskussionen Tagespresse 7 09.02.2008 09:01
Stellungsnahme/Gutachten AA-Arzt loquita Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 5 08.09.2007 11:32
Maßnahme trotz artest vom arzt the one&only mike ALG II 3 08.07.2007 10:40
Umzug in ein Appartment trotz Attest? troll KDU - Umzüge... 3 31.01.2006 18:38


Es ist jetzt 16:15 Uhr.

Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland