Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Alg2 oder Wohngeld?

ALG II Rund ums Thema Arbeitslosengeld II


Danke Danke:  2
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 12.09.2014, 17:35   #1
Kärbholz->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 17.10.2013
Beiträge: 12
Kärbholz
Standard Alg2 oder Wohngeld?

Hallo Ihr Lieben! Ich bitte darum nicht direkt gesteinigt zu werden, sollte ich im falschen Bereich gelandet sein oder es dieses Thema schon öfters gegeben haben.
Seit einiger Zeit bin ich nun schon bei einer Leiharbeitsfirma beschäftigt und nun in einem Entleihbetrieb gelandet, wo ich quasi keinerlei Zuschläge mehr erhalte.


Durch mein geschrumpftes Nettoeinkommen muss ich mir nun die Frage stellen, ob ich nicht wieder Sozialleistungen beantrage. Die verschiedenen Rechner im Netz kommen leider zu unterschiedlichsten Ergebnissen.

Mir ist klar das die Zeit der User hier auch kostbar ist, aber vielleicht kann ja doch jemand kundiges auskunft geben der sich mit den Berechnungen auskennt. Ich vermute das ich bei dem geringen Netto nun Anspruch haben werde. Bei ALG2 bleibt mir meines wissens dann die GEZ erspart (auch 200€ im Jahr) allerdings ist die Behörde ja auch für dezenten Unfrieden bekannt.


Daten:

27
Chemnitz
Keine Kinder/ Partnerschaft
nicht schwanger/ nicht behindert/ kein Mehrbedarf

aktueller Monat
Brutto 1213
Netto 928

(vorher im Schnitt durch Zuschläge etwa 150€ netto mehr)
keine weiteren Einnahmen/ Vermögen

Miete
Nettokalt 250€
Nebenkosten 58€
Heizkosten 85€

Warmwasser enthalten, nicht durch Strom erzeugt.

Etwa 80€ Spritkosten für Arbeitsweg mit PKW



Vielleicht kann es ja einer ausrechnen womit ich besser käme. Komme bei den Rechnern aber immer auf unterschiedlichstes. Mir scheint aber bei der Aufstockerlösung mehr herraus zu kommen. Hab auch den alg2 Rechner hier auf der Seite gefunden, aber klar kam ich damit nicht wirklich.


Vielen Dank im voraus!
Kärbholz
Kärbholz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.09.2014, 18:28   #2
Strolchenmann->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 11.09.2006
Beiträge: 990
Strolchenmann Strolchenmann Strolchenmann
Standard AW: Alg2 oder Wohngeld?

Stell einen ALG II Antrag oder Wohngeldantrag und du weisst ob du was bekommst, was besser ist kann dir egal sein, Wohngeld ist eine Leistung die bevorrechtigt beantragt werden muss, wird damit dein Bedarf nicht gedeckt dann ist ALG II dran, mit allen Nachteilen die man durch das JC hat

Ich habe direkt bei der Wohngeldstelle angerufen und den SB rechnen lassen am Telefon, wusste nach 10 Minuten ob und was es gibt
Strolchenmann ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.09.2014, 19:16   #3
Claus.
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 18.11.2010
Ort: Bayern
Beiträge: 2.021
Claus. Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Alg2 oder Wohngeld?

Du weisst daß dir die ganzen ZAF-Zuschläge absolut nichts bringen? Daß die jeweils nur kaschieren, wie sauschlecht jemand eigentlich verdient?
Schau daß du dich aus diesem Loch rausziehst!

Zitat:
Bei ALG2 bleibt mir meines wissens dann die GEZ erspart (auch 200€ im Jahr)
Ich bemerke in letzter Zeit immer wieder ein erneutes Aufflammen der Mitnahmementalität. Die war ein paar Jahre lang nicht ohne Grund tot; aber neuerdings wissen wieder jede Menge Leute, wo man überall versuchen könnte staatliches Geld rauszuschlagen. Die heutigen Probleme dabei sind aber komischerweise gänzlich unbekannt. GEZ zahlen Aufstocker m.W.n. selber.

Und, wenn du Abends von der Arbeit heimkommst, bist du dann evtl. kaputt und willst deinen Feierabend haben? Das JC wird vermutl. auch genau darauf setzen; mit der Folge daß du von denen evtl. nie Geld sehen wirst, auch wenn es dir noch so sehr zustehen könnte. Deswegen wäre mein erster Weg, Wohngeld zu beantragen, auch wenn dadurch (rechnerisch) weniger rauskommen dürfte.
Claus. ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 12.09.2014, 19:32   #4
Hartzeola
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 10.08.2011
Beiträge: 10.156
Hartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola Enagagiert
Standard AW: Alg2 oder Wohngeld?

Zitat:
Etwa 80€ Spritkosten für Arbeitsweg mit PKW
Wie viel km beträgt die Entfernung zur Arbeit? Was zahlst Du an Kfz-Versicherung?
Hartzeola ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.09.2014, 19:38   #5
Kärbholz->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 17.10.2013
Beiträge: 12
Kärbholz
Standard AW: Alg2 oder Wohngeld?

Danke schonmal für die Antworten Leute!
Hab gerad Besuch- antworte spätestens morgen.


Zitat von Hartzeola Beitrag anzeigen
Wie viel km beträgt die Entfernung zur Arbeit? Was zahlst Du an Kfz-Versicherung?
Sind 12km, einfache Strecke. Hab aber auch nen ziemlich alten Skoda der nicht gerade wenig Sprit benötigt.
KFZ Versicherung: 52€/ monat
Kärbholz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.09.2014, 19:50   #6
Hartzeola
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 10.08.2011
Beiträge: 10.156
Hartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola Enagagiert
Standard AW: Alg2 oder Wohngeld?

Zitat von Kärbholz Beitrag anzeigen

Sind 12km, einfache Strecke. Hab aber auch nen ziemlich alten Skoda der nicht gerade wenig Sprit benötigt.
Spritverbrauch eines Autos spielt keine Rolle.

Es sieht deshalb so aus, dass Dein Grundfreibetrag pauschal 100 € beträgt.

Freibetrag beträgt insgesamt 300 €

Anrechnenbares Einkommen: 928-300 = 628 €

Bedarf:
Zitat:
Nettokalt 250€
Nebenkosten 58€
Heizkosten 85€
Insgesamt 393 € + 706 € (Regelsatz 2 Personen) = 1099 €

ALG II = 1099 -628 = 471 €

So viel Wohngeld bekommst Du sicher nicht, wirst aber einige Arbeitsvermittler im JC kennen lernen müssen...
Hartzeola ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.09.2014, 23:02   #7
Kärbholz->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 17.10.2013
Beiträge: 12
Kärbholz
Standard AW: Alg2 oder Wohngeld?

@Strolchenmann

Gutes Post- das mit der Bevorrechtigung hab ich nun auch nochmal beim Googeln gefunden. Nur nach welchen Kriterien wird nun entschieden was man bekommt? Bekommt man immer Alg2 (wenn berechtigt) wenn der Wohngeldanspruch definitiv abgelehnt wurde? Du schriebst ja es wäre egal was ich zuerst beantrage- berechnen die denn immer beides? So richtig einleuchtend ist mir das Prozedere da noch nicht..


@Claus.
Ich bin ganz sicher kein Fan von Zeitarbeit, kann es mir aber aktuell nicht aussuchen. Die Zuschläge haben nichts kaschiert. Ich spreche hier von Nacht-, Sonntags- und Branchenzuschlägen. Hatte im Schnitt damit 150€ mehr Netto, was zumindest Fakt war. Jetzt hab ich die Zuschläge nicht mehr, also auch müßig darüber zu diskutieren.

Der weitere Part wirkt mir etwas deplaziert.. Mitnahmeeffekt und der Versuch staatliches Geld rauszuschlagen?

Bei allem Respekt, wie tief soll es denn noch gehen? 925€ Netto - 80€ Fahrtkosten sind 845€. Dafür gehe ich 40h die Woche arbeiten! Also ganz ehrlich- da ist für mich die Schmerzgrenze was ich auch finanziell wegstecken kann wirklich mehr als erreicht..


@Hartzeola

Danke für die Rechnung, aber ich lebe allein (58qm)..
Denke das es somit nochmal angepasst werden muss. Vorgerechnet hast du den ALG2 Satz richtig? Kosten für den Arbeitsweg spielen bei beiden keine Rolle? Lustiges Land..

Danke jedenfalls very much für die konstruktiven Kommentare!
Gruß Kärbholz
Kärbholz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.09.2014, 00:48   #8
goodwill
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Alg2 oder Wohngeld?

Zitat von Hartzeola Beitrag anzeigen
Spritverbrauch eines Autos spielt keine Rolle.

Es sieht deshalb so aus, dass Dein Grundfreibetrag pauschal 100 € beträgt.

Freibetrag beträgt insgesamt 300 €

Anrechnenbares Einkommen: 928-300 = 628 €

Bedarf: Insgesamt 393 € + 706 € (Regelsatz 2 Personen) = 1099 €

ALG II = 1099 -628 = 471 €

So viel Wohngeld bekommst Du sicher nicht, wirst aber einige Arbeitsvermittler im JC kennen lernen müssen...
€ 156 als Single, oder? Also als Endergenis.
  Mit Zitat antworten
Alt 13.09.2014, 03:33   #9
Hartzeola
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 10.08.2011
Beiträge: 10.156
Hartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola Enagagiert
Standard AW: Alg2 oder Wohngeld?

Zitat von goodwill Beitrag anzeigen
€ 156 als Single, oder? Also als Endergenis.
Korrekt.

Ich habe mich bei Berechnung darauf gestützt

Zitat:
Keine Kinder/ Partnerschaft
nicht schwanger/ nicht behindert/ kein Mehrbedarf
Bei vier Verneinungen und keiner bei "Partnerschaft" kann man rein grammatisch so verstehen, dass eine Partnerschaft besteht.

Zitat von Kärbholz Beitrag anzeigen
Kosten für den Arbeitsweg spielen bei beiden keine Rolle? Lustiges Land..
Doch.

Anstelle von 100 € würde folgender Freibetrag gelten:

30+15,33+52+12*0,2*19= 142,93

Ob aber JC die Höhe der Kfz-Versicherung als angemessen anerkennt bleibt offen.
Hartzeola ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.09.2014, 07:36   #10
Kärbholz->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 17.10.2013
Beiträge: 12
Kärbholz
Standard AW: Alg2 oder Wohngeld?

Alles klaro dann war das wohl ein Fehler meinerseits.

Wäre also nur noch die Frage für mich, wie ich bei der Beantragung vorgehe. Werde es wohl so versuchen mir bei der Wohngelstelle zunächst den entsprechenden Anspruch vorrechnen zu lassen.

Bin nun auch nicht unbedingt scharf drauf mit der Arge ins Bett zugehen. Aber mal aufs Jahr gerechnet, bei angenommen 150€ monatlich sind wir mit 200€ GEZ Ersparnis auch bei 2000€ mehr.

Überlegung wäre noch das volle Stundenkonto mit 150 Überstunden (1200 Brutto) vor Antragstellung auszahlen zu lassen, weil Überstunden ja sonst immer mit verrechnet werden dann.
Kärbholz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.09.2014, 07:52   #11
Purzelina
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 26.11.2010
Beiträge: 5.712
Purzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina Enagagiert
Standard AW: Alg2 oder Wohngeld?

Zitat von Claus. Beitrag anzeigen
GEZ zahlen Aufstocker m.W.n. selber.
Nein
Purzelina ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.09.2014, 09:38   #12
SimdeB
Elo-User/in
 
Registriert seit: 26.08.2012
Beiträge: 327
SimdeB Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Alg2 oder Wohngeld?

Ich bin selbst Aufstockerin und muss die GEZ nicht bezahlen.

Du bekommst also eine GEZ-Gebührenbefreiung.

Allerdings hat man wieder das Jobcenter im Nacken!

Wohngeld ist immer viel weniger als Aufstocken. Allerdings würde ich sofort auf´s Aufstocken verzichten, wenn ich vom Gehalt + Wohngeld leben könnte, um endlich aus den Schikanen vom Jobcenter rauszukommen.
Das Leben wird nicht einfacher mit Aufstocken. Für den Arbeitgeber immer flexibel sein, dem Jobcenter immer zur Verfügung stehen, merkwürdige VV erhalten, Ortsabwesenheit melden und und und... (ist bei mir jedenfalls so)
SimdeB ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.09.2014, 10:42   #13
Kärbholz->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 17.10.2013
Beiträge: 12
Kärbholz
Standard AW: Alg2 oder Wohngeld?

Zitat von SimdeB Beitrag anzeigen
Ich bin selbst Aufstockerin und muss die GEZ nicht bezahlen.

Du bekommst also eine GEZ-Gebührenbefreiung.

Allerdings hat man wieder das Jobcenter im Nacken!

Wohngeld ist immer viel weniger als Aufstocken. Allerdings würde ich sofort auf´s Aufstocken verzichten, wenn ich vom Gehalt + Wohngeld leben könnte, um endlich aus den Schikanen vom Jobcenter rauszukommen.
Das Leben wird nicht einfacher mit Aufstocken. Für den Arbeitgeber immer flexibel sein, dem Jobcenter immer zur Verfügung stehen, merkwürdige VV erhalten, Ortsabwesenheit melden und und und... (ist bei mir jedenfalls so)


Danke auch für deinen Beitrag. Das klingt aber ja für mich wieder so als hätte ich die Wahl zwischen Beiden. Beim Beitrag von "Strolchenmann" klingt es ja so als würde mir dann eh das für mich "passende" verabreicht, egal was ich zuerst beantrage. Der Punkt ist mir halt noch nicht ganz klar.
Kärbholz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.09.2014, 11:01   #14
Strolchenmann->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 11.09.2006
Beiträge: 990
Strolchenmann Strolchenmann Strolchenmann
Standard AW: Alg2 oder Wohngeld?

Wenn du ALG 2 beantragst wird das JC vermutlich verlangen das du auch Wohngeld beantragst und das per Ablehnungs- oder Bewilligungsbescheid nachweist.

Beim Wohngeldantrag gibt es 3 Möglichkeiten von Bescheiden:

1. Bewilligung von Wohngeld (ALG 2 fällt dann aus)

2. Ablehnung wegen zu hohem Einkommen (ALG 2 fällt auch da aus)

3. Ablehnung weil Gesamtbedarf nicht gedeckt wird ( ALG 2 kommt ins Spiel)

Hat man Kinder, dann kommt noch der Kinderzuschlag ins Spiel, hier aber unrelevant

Du stellst zur Sicherheit beide Anträge (Wohngeld + ALG II) gleichzeitig und machst das am jeweiligen Erstantrag auch kenntlich, je nach dem wie schnell die jeweilige Behörde arbeitet und wie das Ergebnis ausfällt kann es sein das du vorläufige Bescheide bekommst und die Behörden dann untereinander verrechnen

Du kannst nur gewinnen dabei

Ich hoffe du verstehst es jetzt etwas besser
Strolchenmann ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.09.2014, 11:15   #15
Kärbholz->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 17.10.2013
Beiträge: 12
Kärbholz
Standard AW: Alg2 oder Wohngeld?

Ja vielen Dank- war verständlich.

Jetzt muss ich mir nur noch Gedanken wegen dem Stundenkonto machen. Da ich ja mehr arbeite als es in meinem Arbeitsvertrag festgeschrieben ist, wird jede Überstunde bezahlt, sobald das Zeitkonto mit 150 Stunden voll ist. Dies dürfte denke ich im aktuellen Monat wieder der Fall sein.

Nur es macht ja ansich für mich keinen Sinn mehr, die Überstunden bezahlen zu lassen, wenn dies dann eh vom Leistungsträger wieder abgerechnet wird. Entweder also vorher auszahlen lassen, sofern mir das nicht auch wieder iwie angerechnet wird oder eben dann direkt mal nen Monat Ü Stunden abstezen. Wobei mir das Geld ansich lieber wäre.


Vielleicht hat ja dafür noch einer eine Idee. Ansonsten schonmal großen Dank für die Beteiligung und die Hilfe!
Kärbholz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.09.2014, 11:39   #16
Strolchenmann->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 11.09.2006
Beiträge: 990
Strolchenmann Strolchenmann Strolchenmann
Standard AW: Alg2 oder Wohngeld?

Das beste ist es das du es mit dem Arbeitgeber so ausmachst das du jeden Monat den selben Betrag ausgezahlt bekommst und der das so bescheinigt, und Überstunden auf ein zeitkonto auflaufen zum abfeiern
Strolchenmann ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.09.2014, 12:18   #17
Hartzeola
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 10.08.2011
Beiträge: 10.156
Hartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola Enagagiert
Standard AW: Alg2 oder Wohngeld?

Zitat:
Wäre also nur noch die Frage für mich, wie ich bei der Beantragung vorgehe. Werde es wohl so versuchen mir bei der Wohngelstelle zunächst den entsprechenden Anspruch vorrechnen zu lassen.
Kannste vorab hier:

Wohngeldrechner - So viel Wohngeld steht Ihnen zu - biallo.de

ALG II wird unter Berücksichtigung des erhöhten Freibetrags rund 200 € betragen, mit GEZ - Befreiung.
Hartzeola ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.09.2014, 12:32   #18
Ratgebender->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 10.09.2014
Beiträge: 22
Ratgebender
Standard AW: Alg2 oder Wohngeld?

Hallo,

Zitat:
Du stellst zur Sicherheit beide Anträge (Wohngeld + ALG II) gleichzeitig
Das ist nicht möglich und beide Anträge werden abgelehnt werden.

In Sachen Wohngeld: Chemnitz ist Mietstufe 3 und das bedeutet bei dem Einkommen kein Wohngeld.

Gruß!
Ratgebender ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.09.2014, 12:53   #19
SimdeB
Elo-User/in
 
Registriert seit: 26.08.2012
Beiträge: 327
SimdeB Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Alg2 oder Wohngeld?

Zitat von Kärbholz Beitrag anzeigen
Danke auch für deinen Beitrag. Das klingt aber ja für mich wieder so als hätte ich die Wahl zwischen Beiden. Beim Beitrag von "Strolchenmann" klingt es ja so als würde mir dann eh das für mich "passende" verabreicht, egal was ich zuerst beantrage. Der Punkt ist mir halt noch nicht ganz klar.
Es gibt einen Aufstockungsrechner und einen Wohngeldrechner. Also kannst du dir ausrechnen, was für dich infrage kommt.

Mein Jobcenter hat mich nie aufgefordert zuerst Wohngeld zu beantragen. Ich habe das nur für mich über den Wohngeldrechner geprüft, ob ich evtl. ohne Aufstockung klar kommen würde.

Nur zum Vergleich. Ich bekomme 300 Euro Aufstockung und hätte Wohngeld gerade mal 70 Euro bekommen!

Ich denke, dass du nun weißt, was zu tun ist.
SimdeB ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.09.2014, 12:53   #20
Kärbholz->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 17.10.2013
Beiträge: 12
Kärbholz
Standard AW: Alg2 oder Wohngeld?

Also nach dem Rechner von Hartzeola komme ich auf 10€ Wohngeldanspruch.

Bei ca. 928€- 80€ Fahrtkosten komme ich aktuell auf 848€. Sollten 10€ Wohngeld dann das einzige sein was mir zusteht, werde ich demnächst Brandbomben werfen...

858€ Netto für eine 40h Woche? Das glaub ich noch nicht das ich das über längere Zeit durchstehen kann! Ehrlich da kann ich auch fast gleich ganz daheim bleiben und 100€ dazu verdienen, dass sind wesentlich weniger Stunden dann.

Wenn Wohngeld also bevorrechtigt wird und dann sowas rauskommt, na prost mahlzeit. Ich beginne da schonmal mit dem Kopf zu schütteln! Da startet man auch gleich wieder hoch motiviert in die neue Arbeitswoche...
Kärbholz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.09.2014, 12:55   #21
Strolchenmann->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 11.09.2006
Beiträge: 990
Strolchenmann Strolchenmann Strolchenmann
Standard AW: Alg2 oder Wohngeld?

Zitat von Ratgebender Beitrag anzeigen
Hallo,



Das ist nicht möglich und beide Anträge werden abgelehnt werden.

In Sachen Wohngeld: Chemnitz ist Mietstufe 3 und das bedeutet bei dem Einkommen kein Wohngeld.

Gruß!
Es ist möglich, ich hatte ALG 2 Antrag am laufen und wurde genötigt Wohngeld und Kinderzuschlag gleichzeitig zu beantragen, bewilligt wird am Ende das was den Bedarf deckt und/oder Vorrang hat
Strolchenmann ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.09.2014, 13:03   #22
Ratgebender->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 10.09.2014
Beiträge: 22
Ratgebender
Standard AW: Alg2 oder Wohngeld?

Hallo,

Zitat:
Also nach dem Rechner von Hartzeola komme ich auf 10€ Wohngeldanspruch.
Da hast Du dann falsche Angaben verwendet. Nach Deinen Zahlen liegt Dein Wohngeldanspruch - wie bereits geschrieben - bei 0 €.

Ansonsten hat Dir harzeola bereits ausführlich vorgerechnet, daß Du 156 € ALG II bekommen würdest. Warum Du also der Meinung bist , irgendwelche "Bomben" zu schmeißen oder zu Hause bleiben zu müssen wird wohl Dein Geheimnis bleiben. Statt solch sinnlosen Äußerungen zu machen, solltest Du die Antragsformulare von der entsprechenden Seite herunterladen und den Antrag ausfüllen.

Gruß!
Ratgebender ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.09.2014, 13:07   #23
Ratgebender->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 10.09.2014
Beiträge: 22
Ratgebender
Standard AW: Alg2 oder Wohngeld?

Hallo,

Zitat:
Es ist möglich, ich hatte ALG 2 Antrag am laufen und wurde genötigt Wohngeld und Kinderzuschlag gleichzeitig zu beantragen, bewilligt wird am Ende das was den Bedarf deckt und/oder Vorrang hat
Nein, es auch weiterhin nicht möglich.

Dein Fall ist etwas anderes: im Rahmen des Antrages auf ALG II wurde festgetellt, daß Wohngeld und Kinderzuschlag in Betracht kommen. Du hast also den Antrag auf ALG II und Wohngeld nicht gleichzeitig gestellt, sondern den Wohngeldantrag nach Aufforderung. Das ist aber eine ganz andere Ausgangssituation als hier: hier wurde empfohlen, beide Leistungen gleichzeitig zu beantragen. Und das ist - wie bereits mehrmals gesagt - nicht möglich.

Gruß!
Ratgebender ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.09.2014, 13:22   #24
Strolchenmann->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 11.09.2006
Beiträge: 990
Strolchenmann Strolchenmann Strolchenmann
Standard AW: Alg2 oder Wohngeld?

Zeig mir bitte den § wo steht das es nicht möglich ist beides gleichzeitig zu beantragen
Strolchenmann ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.09.2014, 13:25   #25
Kärbholz->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 17.10.2013
Beiträge: 12
Kärbholz
Standard AW: Alg2 oder Wohngeld?

Zitat von Ratgebender Beitrag anzeigen
Hallo,



Da hast Du dann falsche Angaben verwendet. Nach Deinen Zahlen liegt Dein Wohngeldanspruch - wie bereits geschrieben - bei 0 €.

Ansonsten hat Dir harzeola bereits ausführlich vorgerechnet, daß Du 156 € ALG II bekommen würdest. Warum Du also der Meinung bist , irgendwelche "Bomben" zu schmeißen oder zu Hause bleiben zu müssen wird wohl Dein Geheimnis bleiben. Statt solch sinnlosen Äußerungen zu machen, solltest Du die Antragsformulare von der entsprechenden Seite herunterladen und den Antrag ausfüllen.

Gruß!


Ich habe keine falschen Angaben gemacht. Einfach bei Werbungskosten die "1000" eingetragen. Sicher stehen sie oben nicht, aber ist mir von der Steuererklärung noch ein Begriff. Ist dies nicht korrekt? Dann kommt man auf 10€ Anspruch.

Wenn dann zeitgleich vom Wohngeldvorrang gesprochen wird, ist der Weg wohl nicht mehr weit. Das mit den Brandbomben ist ein Filmzitat (american beauty)- aber auch nicht so wichtig.

Wenn es einen selbst nicht betrifft, ist ruhig bleiben sicher auch einfacher.
Kärbholz ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
alg2, wohngeld

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
ALG2 oder Wohngeld? TomTom85 ALG II 2 30.07.2012 21:13
ALG1 + ALG2 oder Wohngeld? nurija Allgemeine Fragen 4 28.03.2012 13:05
Alg2 oder Wohngeld sternenhimmel23 ALG II 2 24.01.2011 20:25
alg2 oder wohngeld sternenhimmel23 ALG II 2 18.12.2010 02:57
Alg2 oder Wohngeld sternenhimmel23 ALG II 3 10.03.2010 13:13


Es ist jetzt 06:31 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland