Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Reha-Untersuchung Kosten

ALG II Rund ums Thema Arbeitslosengeld II


Danke Danke:  1
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 31.08.2014, 08:36   #1
Mitglied
Elo-User/in
 
Registriert seit: 18.11.2012
Beiträge: 98
Mitglied Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard Reha-Untersuchung Kosten

Guten Morgen!

Ich hoffe, es kann mir jemand einen Rat geben. Im Juni hatte ich bezüglich eines vom JC veranlassten Antrag auf Erwerbsminderungsrente eine Untersuchung.
In der Vergangenheit hatte ich immer wieder Probleme wegen der Kostenerstattung und habe mich schlau gemacht, was die verkehrsgünstigste Variante ist. Dabei kam die Fahrt mit dem PKW heraus! Laut Telefonat mit der DRV erfuhr ich, dass der Antrag auf Fahrtkosten dann am Ort der Untersuchung gestellt werden muss, was ich wieder mal geglaubt habe, gutmütig wie ich bin.
Da ich selbst kein Auto habe, musste ich mir eines Ausleihen und bin wieder gutgläubig (zunächst) auf eigene Kosten gefahren (denn ich musste das Auto ja nach der Fahrt wieder vollgetankt zurückgebven, so wie ich es auch bekommen habe. Wie es mir gesagt wurde, wollte ich dann dort nach der Untersuchung einen Antrag auf Reisekostenübernahme stellen und die Nachweise (Tankbeleg) beilegen.
Man sagte mir aber, dass das hier nicht möglich sei und der Antrag bei der DRV selbst gestellt werden müsste.
Also, wieder daheim, diese formlos bei der Rentenversicherung beantragt und den Tankbeleg in Kopie beigefügt.
Jetzt geht es seitdem ständig hin und her! Die DRV wollte zuerst ein ausgefülltes Formular haben, in dem bestätgigt wurde, dass ich bei der Untersuchung war. Also, dieses an die "Untersuchungsstelle" geschickt und ausfüllen lassen. Nach drei Wochen und einigen telefonaten kam das dann zurück. Wieder an die RV geschickt. Dann eine Weile nix gehört. Auf telefonische Nachfrage bekam ich als Antwort, dass nichts übernommen wird, da für mich als ALGIIler das JC zuständig ist und ich dort anfragen soll. Also dort Antrag gestellt. Das JC zahlt aber auch nicht, mit der Begründung, dass immer derjenige die Reisekosten zu tragen hat, der sie verursacht hat, also die RV. Das dann dort wieder so mitgeteilt und wieder eine Absage bekommen.

Langsam werde ich echt sauer wegen der Hinhaltetaktig und diesen Spielchen. Hat jemand Ideen oder Tips wie ich an mein geld komme! Denn das fehlt mir seither jeden Monat ...
Mitglied ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.08.2014, 12:13   #2
gelibeh
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gelibeh
 
Registriert seit: 20.06.2005
Ort: Hamburg
Beiträge: 23.605
gelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/in
Standard AW: Reha-Untersuchung Kosten

Nicht anrufen. Man telefoniert nicht mit den Behörden. Auf schriftlichen Bescheid von der Rentenversicherung bestehen!!!!!!
__

§1
Eine EGV nie sofort unterschreiben, Du hast das Recht die zur Prüfung mitzunehmen. Falls der SB mit einem Verwaltungsakt droht, ist das auch nicht schlimm, denn gegen den kannst Du Widerspruch einlegen. Das Nichtunterschreiben eine EGV kann nicht sanktioniert werden.
§2
Möglichst immer mit einem Beistand nach § 13 SGBX zum Jobcenter gehen. Das kann jeder machen, der braucht nur zuzuhören und Protokoll schreiben. Einen Beistand können die nur schriftlich ablehnen.
gelibeh ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.08.2014, 14:40   #3
Mitglied
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 18.11.2012
Beiträge: 98
Mitglied Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Reha-Untersuchung Kosten

Die Antwort, dass ich von der DRV keine Fahrtkosten bekomme und mich dazu ans JC wenden soll habe ich schriftlich bekommen. Das Schreiben habe ich dann in Kopie ans JC geschickt und von denen auch wieder eine schriftliche Mitteilung bekommen, dass sie nicht zuständig seien und der die kosten tragen muss, der eingeladen hat. Ich wurde wieder an die DRV verwiesen.

Leider alles keine Bescheide sondern nur schriftliche Mitteilungen, so das ich auch nicht dagegen vorgehen kann.
Mitglied ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.08.2014, 15:14   #4
Roter Bock
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 02.06.2011
Ort: Uelzen
Beiträge: 3.290
Roter Bock Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Reha-Untersuchung Kosten

Feststellungsklage vor dem Sozialgericht - dann lass die entscheiden wer zuständig ist.

Verbinde die Klage mit dem verlangen nach Erstattung der Fahrtkosten.

Roter Bock
__

Wir führen Sie jetzt auf ein Amt, und zwar ein Amt für Arbeitsvermittlung. Früher wurde dort Arbeit gesucht, jetzt sucht man Arbeiter, aber sonst hat sich nichts geändert. Kriegen tut man beide nicht. Helmut Qualtinger
Roter Bock ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.09.2014, 09:12   #5
Mitglied
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 18.11.2012
Beiträge: 98
Mitglied Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Reha-Untersuchung Kosten

Geht das ohne jeglichen Bescheid? Habe ja nur schriftliche Mitteilungen! Mir stellt es zwar die Nackenhaare auf, einen Prozess anzustreben, wegen 25,00 € aber da bleibt mir wohl nix übrig!

Problem ist nur, dass mir das mein Geld auch nicht bringt und ich muss noch känger warten!
Mitglied ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.09.2014, 11:27   #6
gelibeh
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gelibeh
 
Registriert seit: 20.06.2005
Ort: Hamburg
Beiträge: 23.605
gelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/in
Standard AW: Reha-Untersuchung Kosten

Du hast doch einen Antrag auf Reisekostenerstattung gestellt, da muss es, meiner Meinung nach, auch einen schriftlichen Bescheid geben, der das ablehnt. Jeder Antrag muss beschieden werden.
__

§1
Eine EGV nie sofort unterschreiben, Du hast das Recht die zur Prüfung mitzunehmen. Falls der SB mit einem Verwaltungsakt droht, ist das auch nicht schlimm, denn gegen den kannst Du Widerspruch einlegen. Das Nichtunterschreiben eine EGV kann nicht sanktioniert werden.
§2
Möglichst immer mit einem Beistand nach § 13 SGBX zum Jobcenter gehen. Das kann jeder machen, der braucht nur zuzuhören und Protokoll schreiben. Einen Beistand können die nur schriftlich ablehnen.
gelibeh ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.09.2014, 11:14   #7
Mitglied
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 18.11.2012
Beiträge: 98
Mitglied Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Reha-Untersuchung Kosten

Das ist ja das Problem! Ich hatte bei der DRV die Reisekosten schriftlich (formlos) beantragt! Darauf kam ein Brief, dass man nicht zuständig ist und ich mich an den ALGII- Leistungsträger wenden soll. Mein "Schreiben" wurde wieder mitgeschickt.

Also wieder formlos beim JC benatragt, da kam auch wieder nur ein Brief zurück, in dem erklärt wird, man sei nicht zuständig und dass derjenige, der die reise veranlaßt hat, die Kosten zu tragen hat!

Das war alles! Kein Bescheid, nur diese Schreiben!
Mitglied ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
kosten, rehauntersuchung

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Gesundheitliche Untersuchung für Reha Ausbildung... discoklo2013 Allgemeine Fragen 4 30.07.2013 13:31
Ärztl. Untersuchung für berufl. Reha Gismo Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 23 14.02.2012 17:19
Anordnung der ARGE zur ärztlichen Untersuchung trotz endlich genehmigter Reha der DRV micjom Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 4 29.05.2009 15:05
Ärztlich Untersuchung für medizinische Reha Leistung Knaps Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 0 14.10.2008 16:18
reha und die kosten ????????? muttl Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 1 04.04.2007 22:58


Es ist jetzt 20:15 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland