Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Arge tritt Menschliche Grundrechte mit den Füssen

ALG II Rund ums Thema Arbeitslosengeld II


Danke Danke:  0
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 10.07.2007, 12:06   #1
Jenie
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Jenie
 
Registriert seit: 15.03.2007
Ort: NRW
Beiträge: 2.139
Jenie
Unglücklich Arge tritt Menschliche Grundrechte mit den Füssen

Hallo ihr lieben,

so nun möchte ich mich doch hier mal herwenden da ich unbedingt Rat und unterstützung brauche.


Eine bekannte bot uns nach Traumtherapie an erst mal bei ihr zu wohnen bis eine passende wohnung gefunden sei. Die fanden wir auch. In der zeit entwickelte sich streit... Sie drohte mir laufend ihr nicht das Amt ins haus zu bringen aber ich brauchte hilfe. Stellte einen erst antrag auf Ausstattung da wir nicht viel Hausrat udn Möbel hatten. Der Racheakt den sie ankündigte und durchzog weil ich das Jugendamt um hilfe bat sah so aus.
Als ich irgendwann Mittwochs einen TErmin auf dem Amtsgericht wegen einer unterhaltsklage hatte kam ich danach nicht mehr in die Wohnung. Die Schlösser waren ausgetauscht.
Meine Kinder pakten wir zwei Tage vorher schon in eine wohngruppe da wir sie von den streitereien dem mobbing usw. fernhalten wollten.
Mit dem Jugendamt zusammen klingelten wir nochmals, und bekamen die erklärung die Arge hätte ihr geraten die schlösser auszutauschen.
Ich wendete mich an die arge -- wurde abgewiesen und zur obdachlosenstelle verwiesen. Aufgrund meiner Traumas bekam ich panik und floh zu flüchtig kennengelernten bekannten und kam dort erst mal unter.
eine woche danach (in der zeit bemühte ich mich weiter darum möbel mit dem jugendamt zu suchen usw... ) war mein Hartz geld nicht drauf.
als ich anrief bekam ich die barsche antwort ich hätte ja das möbelgeld. Ich hätte gelogen und betrogen und deshalb ziehe man ab.
Mir schwirrte der schädel weil ich nicht wusste was da los war. die frau von der obdachlosenstelle rief noch mal an und erfuhr das man an dem morgen als ich auf dem gericht war einen Hausbesuch gemacht hätte und nun über mcih ja beischeid wisse.
Ich erklärte ihr das genau solche vorgänge mir angedroht wurden. Aber niemand glaubte mir. Ich hätte ja post bekommen... Da ich aber nicht mehr in die wohnung seit dem kam wusste ich nichts von der post. Als faxte man es rüber zur obdachlosenstelle. Dort warf man mir vor ich hätte ausreichend Hausrat und möbel (was definitive nicht stimmte).
Weiter sollte ich einen wisch unterschreiben das ich das anerkenne und mit so und soviel abbezahle. Das tat ich nicht.
Ich habe von meinem anhörungsrecht gebraucht gemacht sagte man mir weil ich mich ja nicht auf den brief meldete.
Ich ging damit zum anwalt der legte widerspruch ein und bat um afuklärung des sachverhaltes und wies drauf hin das die bekannte ja gedroht und möglicherweise mobiliar von sich zeigte.
Auch fehlten hinterher der pc meines sohnes und einige dinge mehr. Desweiteren wurden käbel an fön abgeschnitten und dinge mutwillig zerstört. Dafür habe ich auch zeugen -- Jugendamt und awo.
In derweiteren zeit schwirrte ich zwischen den besuchen meiner kinder und den terminen des jugendamtes herum und bemühte mich so schnell wie möglich die notwendigsten dinge zu bekommen. Die stadt hatte keine helfer für so ein fall für mich, so das ich alles teuer erkaufen musste und einiges mobiliar da bei den gebrauchten nichts da war in ibääh ersteigerte die dann wenigstens zum teil geliefert wurden.
6 wochen kosteten so 4000 euro und ich hatte hinterher noch tüchtig schulden. Tagsüber schlug ichmich irgendwie durch die stadt hatte kaum zu essen da das geld natürlich so hinten und vorne nicht reichte. Hätte ich nicht ein auto besorgt um diesen anforderungen gerecht zu werden... so hätten wir die wohnung nicht bekommen - hätte ich mich nicht kümmern können um die kinder und alles andere. Eine rund um die uhr betreuung konnte man mir so schnell nicht geben, und andere helfer gab es nicht. Weihnachten verbrachte ich somit auf der strasse.
Ich hatte einen schlafplatz den ich früh wieder verliess und lebte 6 wochen lang im auto. Hinzu kommt das ich alle angaben am anfang abgab. die hatten meine arzt und klinik unterlagen -- sämtliche atteste -- sie wussten von meinen Traumanachfolgen und der behinderung von 40% aufgrund dissoziativer störungen usw...
Bis heute kämpfe ich um unser weiteres überleben hier da wir seit her in den kreislauf von Bankgebühren und nachzahlungen -- Mahngebüren -- rücklastschriften und folgeschulden untergehen.
Meine kräfte sind langsam da wo sie einst vor der Therapie waren.
Der anwalt hat keine lust zu klagen da er seine kanzlei genau unter der arge hat. Ich müsste alles beweisen von Amtspflichtverletzung usw...
Vieles haben hier die charitas die awo und das jugendamt mitbekommen die in dieser zeit die einzigsten waren die halfen so gut es ging.
Ich fühle mich ehrlichgesagt überfordert mit dem ganzen.
Ich hoffe ihr hab einen guten rat. Ich brauche einen fähigen Rechtsanwalt dazu. den meiner meinung nach habe ich anspruch auf schadensersatz und die haben doch eindeutig schon damit Amtspflichtverletzung begangen damit das ich nichts davon wusste.

Liebe Grüße
Jenie
Jenie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.07.2007, 12:19   #2
Arania->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 05.09.2005
Beiträge: 17.196
Arania Arania Arania Arania Arania Arania
Standard

Sorry, aber den einzigen Rat den ich da geben kann ist: such Dir einen fähigen Anwalt ( die Begründung das der eine Anwalt das nicht machen will weil er seine Kanzlei unter den Räumen der ARGE hat halte ich für etwas konstruiert) der das alles für Dich erledigt und einen Arzt der Dir bei Deinen gesundheitlichen Schwierigkeiten hilft, alleine wirst Du es wohl nicht schaffen das zu bewältigen
__

Man trifft sich im Leben immer zweimal
Arania ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.07.2007, 12:20   #3
Borgi->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 09.04.2007
Ort: NRW
Beiträge: 1.263
Borgi
Standard

Zitat:
Der anwalt hat keine lust zu klagen da er seine kanzlei genau unter der arge hat. Ich müsste alles beweisen von Amtspflichtverletzung usw...
In Deutschland darf man sich seinen Anwalt noch aussuchen. Du bist nicht auf keinen bestimmten Anwalt angewiesen!

Zitat:
Ich brauche einen fähigen Rechtsanwalt dazu. den meiner meinung nach habe ich anspruch auf schadensersatz und die haben doch eindeutig schon damit Amtspflichtverletzung begangen damit das ich nichts davon wusste.
Da hier niemand weiss, aus welcher Stadt du bist, kann dir auch keiner einen Anwalt empfehlen. Hier bleibt dir nur der Blick ins Branchenbuch oder ein Anruf bei der Anwaltskammer.

Ansonsten empfehle ich dir, dass du eine Arbeitslosenhilfe aufsuchst. Die sollen dir erst einmal aus dem Gröbsten helfen.
Deine Ex-Mitbewohnerin würde ich bei der Polizei wegen mutwilliger Sachbeschädigung und üble Nachrede anzeigen. Hinzu kommt eine Anzeige wegen Verletzung deiner Privatphäre, weil sie nicht ohne weiteres Fremde in deine Wohnung/deinen Wohnbereich lassen darf.
__

Ein Aufsichtsratposten ist das höchste Parteiamt, das die Wirtschaft ihren Politikern verleiht.
(aus "Der Privatdemokrat" ©Elmar Kupke)

Von mir kann man garantiert keine Rechtsberatung erwarten!
Borgi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.07.2007, 12:47   #4
Jenie
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von Jenie
 
Registriert seit: 15.03.2007
Ort: NRW
Beiträge: 2.139
Jenie
Standard

Entschuldigt das ich die Stadt nicht mit angab -- aber irgendwo hab ich bammel das die das auch noch lesen. Ich wohne in Marl - Kreis Recklinghausen. Ich würde ja sicher gerne die ganze Geschichte richtig veröffentlichen und werde es wohl auch noch tun. Aber erst mal muss ich mir bissle rückenstärke holen alleine ist doch sehr schwer, da wir hier ja von weit herzogen und kaum jemanden kennen und vertrauen fällt mir im moment noch schwer.
Die Arge hat in ihren schreiben bis heute nicht auf die forderungen zur aufklärung des Sachverhaltes reagiert.
stattdessen immer nur -- wir können nicht und wir fordern das Geld.
die überhöhten kosten erkennen sie auch nicht an.
Ich habe gestern früh ein eigenes schreiben abgegeben - da der anwalt auch noch obendrein im Urlaub ist.
Wesentlicher Inhalt wie folgt: Weiterer widerspruch usw.. Mit der fogenden Frage auffoderung:
Woran erkannten ihre Sachbearbeiter und insbesondere durch welche verwaltungs- handwerklichen Maßnahmen erarbeiteten sie die Auflistung der Gegenstände die auch tatsächlich zu meinem Haustand zu rechnen sind. Darüber hinaus verlange ich von ihnen die exakte Aufstellung der Datensätze, die sie in meinem abgeschlossenen Wohnraum welche die Grundlage ihrer Berechnungen sind erhobenen haben, sowie die dazugehörigen Antragsunterlagen die zuvor von mir bei ihnen eingereicht wurden. Diese Daten sind mir bis zum 17.07.2007 auszuhändigen.
Auch die bekannte hatten wir angeschrieben zur heruasgabe der fehlenden sachen -- auch sie hat einfach nicht reagiert. Nach nun fünf monaten mit aussergerichtlichen versuchen der aufklärung und einigung möchte ich ja strafanträge stellen.

grüßle Jenie

Jenie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.07.2007, 12:37   #5
onur->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 05.07.2007
Beiträge: 15
onur
Standard --Bingo--! Anwälte & Lotterie

"Der anwalt hat keine lust zu klagen da er seine kanzlei genau unter der arge hat."
Das trifft voll ins schwarze... mit den Anwälten ist es wie mit der Lotterie. im übrg. glaube ich auch das die meisten Betroffenen es noch überhaupt nicht geschnallt haben das RAs schlichtweg >ums mal deutlich zu formulieren< Schweine sind, die eher an sich als an Ihre Mandanten denken! gruß

Zitat von Borgi Beitrag anzeigen
In Deutschland darf man sich seinen Anwalt noch aussuchen. Du bist nicht auf keinen bestimmten Anwalt angewiesen!

Da hier niemand weiss, aus welcher Stadt du bist, kann dir auch keiner einen Anwalt empfehlen. Hier bleibt dir nur der Blick ins Branchenbuch oder ein Anruf bei der Anwaltskammer.

Ansonsten empfehle ich dir, dass du eine Arbeitslosenhilfe aufsuchst. Die sollen dir erst einmal aus dem Gröbsten helfen.
Deine Ex-Mitbewohnerin würde ich bei der Polizei wegen mutwilliger Sachbeschädigung und üble Nachrede anzeigen. Hinzu kommt eine Anzeige wegen Verletzung deiner Privatphäre, weil sie nicht ohne weiteres Fremde in deine Wohnung/deinen Wohnbereich lassen darf.
onur ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.07.2007, 21:30   #6
heuschrecke->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 26.11.2005
Beiträge: 424
heuschrecke
Standard

Zitat:
Der anwalt hat keine lust zu klagen da er seine kanzlei genau unter der arge hat. Ich müsste alles beweisen von Amtspflichtverletzung usw...
Also ich kann das gut nachvollziehen. Würde ich als Anwalt auch nicht machen wollen. Ist nämlich nicht schön in der Tiefgarage den neuen Porsche mit zerkratztem Lack vorzufinden.

Die meisten Anwälte haben meiner Erfahrung nach keinen Bock (und das imho nicht ganz zu Unrecht), sich für die paar Kröten Beratungskostenhilfe die Finger schmutzig zu machen. In der gleichen Zeit könnten sie mit einem normalen Mandanten das Mehrfache verdienen... Anwälte sind auch nur ganz normal (an sich selbst) denkende Menschen.
__

Der übliche Schwachsinn für die klagewütigen Juristen: Meine Posts stellen meine persönliche Meinung dar und erheben keinerlei Anspruch auf Richtigkeit. Sie stellen erst recht keine Rechtsberatung dar.
heuschrecke ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.07.2007, 10:22   #7
Jenie
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von Jenie
 
Registriert seit: 15.03.2007
Ort: NRW
Beiträge: 2.139
Jenie
Cool klein kriegen lassen will ich mich aber nicht!

Hallo ihr lieben,

sodele hatte jetzt den weissen Ring da, und habe am montag einen Termin bei anwätlin wegen der Taten der bekannten.
Was die Arge anbelangt gestaltet sich das äusserst schwierig.
Die wissen sehr genau das sie einen riesen fehler gemacht haben.
Deswegen äussern sie sich trotz mehrmaliger aufforderung nicht zu den vorfällen die da hinter meinen rücken abliefen.
den letzten Brief habe ich selbst mit stempel abgegeben. Unmissverständlich: Ich fordere die Datensätze mir auszuhändigen wegen dem Hausbesuch und meinen Erstantrag usw.... Nach welchen kriterien arbeiteten ihre Mitarbeiter die liste der angeblich vorhandenen dinge usw.
Die haben mir doch tatsächlich unterlagen geschickt....
Aber nicht die die ich angefordert habe --- sondern lediglich meine kopierten quittungen -- das was sie angemessen anrechnen und wieder der hinweis das sie ja noch 505 euro zu bekommen haben............
Wollen die mich verarschen? ?

Montag früh muss ich da hin wegen was anderem. Dort werde ich direkt nochmal die kopien der Datensätze verlangen -- ich denke sie werden sie nicht rausrücken.
Der Mann vom weissen ring hat die Abteilungsleiterin angerufen und die ist reichlich genervt von mir.....
sie hat viele fälle und nicht nur den einen....
Sie war reichlich geschockt als er sie mit dem was da vorging konfrontierte.
Angeblich will sie mit dem Team sprechen und ruhe geben.
Das hatte ich aber schon mal - sie gaben nciht ruhe sondern forderten wieder... und ich sehe nicht ein warum ich ausbaden soll was die mitverbockt haben.
Hausbesuch ohne mein wissen -- Geld einbehalten--- und der vorwurf ich würde lügen und hätte ausreichend hausrat und möbel kommt bis heute immer wieder in ihren schreiben vor.
Sie berufen sich immer wieder darauf wöllen sich aber nicht äussern was da vorfiel und mir steht aufklärung doch zu.
Die Anwältin die ich bekomme will sich auch nicht mit arge herumärgern -- aber sie kennt ein paar die das machen mal sehen was wir da machen können. Eigentlich wollte ich nicht klagen sondern so versuchen da ruhe hereinzu bekommen -- aber ich lass mich auch nicht verarschen!
Ich soll ruhe geben... hatte ich oja -- aber ich sehe es nicht ein uns fehlen immernoch einrichtungsgegenstände die ich bis heute aufgrund der extremen kosten nicht kaufen konnte. Man bin ich sauer langsam

Ich halte euch weiter auf dem laufenden und wenn ihr gute ideen und mutmacher habt als her damit ----------- Können wir gebrauchen

grüßle Jenie
Jenie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.07.2007, 15:37   #8
Wölfin
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Die Anwältin die ich bekomme will sich auch nicht mit arge herumärgern -- aber sie kennt ein paar die das machen mal sehen was wir da machen können.
Hallo Jenie,

wünsche Dir, dass es eine gute Anwältin ist. Wir sind bei Anwälten in Verbindung mit ALG II insgesamt 3 x reingefallen. Denen gehen wir am ***** vorbei, aber sicher weiß jemand eine Ausnahme. Ich hab jedenfalls seitdem vollends den Glauben an das deutsche Rechtssystem verloren. Ich glaube fast, man kann sich nur noch schlau machen und untereinander helfen.

Zitat:
Eigentlich wollte ich nicht klagen sondern so versuchen da ruhe hereinzu bekommen -- aber ich lass mich auch nicht verarschen!
Sehr gut!! Ruhe ist wichtig. Und Energie sammeln. Das ganze braucht nämlich viel Kraft.

Zitat:
Ich halte euch weiter auf dem laufenden und wenn ihr gute ideen und mutmacher habt als her damit ----------- Können wir gebrauchen
Mutmacher hab ich zwar nicht, halte Euch aber die Daumen.
  Mit Zitat antworten
Alt 28.07.2007, 21:39   #9
Jenie
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von Jenie
 
Registriert seit: 15.03.2007
Ort: NRW
Beiträge: 2.139
Jenie
Blinzeln Bimmel mal die nächste runde ein __Arge

ooook.

erst mal danke Wölfin für deine wünsche --- ich denke sie wurden vielfach erhört!

So schauts jetzt aus:

Montag ist verhandlung mit der sogenannten bekannten wegen dem gestohlenen Handy.

Die anwältin vom weissen ring ist eine sehr nette liebe Anwältin und hat gegen besagte bekannte Anzeige wegen Aussetzung erstattet. Dazu muss ich dann halt alles erzählen wie das damals war und den rest dazu anzeigen der noch aussteht (diebstahl pc -- verleumdung usw usw.)
Wenn das dann vor gericht kommt werden ja auch alle zeugen geladen -- also auch die ARge.

Im zuge mit der Arge passiert jetzt folgendes:

Anzeige wegen hausfriedensbruch und sämtliche Anträge auf kostenübernahme wegen der extremen notsituation und der somit entstandenen mehrkosten. Das folgt durch einen weiteren anwalt.

gleichzeitig hat sich nun eine firma aus Stuttgart eingeschaltet dessen Besitzer ich seit jahren kenne und der mir damals in der Situation geholfen hatte über die runden zu kommen und das nötigste an Geld auszulegen.
Desweiteren hat mir diese firma weil es mir danach so schlecht ging ein wenig hobbymässig arbeit verschafft damit ich was zu tun habe und nicht irgendwie in depressionen abrutsche. Nachdem hier mal wieder weisse mäuse hinterm gebüsch vermutet wurden und die arge wie eh und je meine volle erwebsminderung nicht akzeptierte und der ansicht war ich würde womöglich berge von geld verdienen --- verlangten sie um nachzusehen kontoauszüge von mir --- kein thema hab nichts daran verdient.
Aber der Firmeninhaber hat sie versucht anzurufen weil sie wollte das ich einen vertrag vorlege... löl. Er wollte ihr genau das erklären das er mir seit der notsituation im grunde nur hilft weil sie mich und mein leben kennen.
Sie legte einfach den hörer auf und meinte das ginge sie nichts an.
???? ich sollte aber vorher unterschreiben das sie sich erkundigungen bei der firma holen darf.....
nun schreibt er beschwerden an den Amtsleiter und ein schreiben an die Sachbearbeiterin selbst ebenso.
Desweiteren hat der Weisse Ring dort angerufen und man warf mir vor -- ich hätte ja damals in der Notsituation nach jedem strohhalm gegriffen und sämtliche stellen von caritas bis Awo hätten dort angerufen und sie von der normalen arbeit abgehalten......
oooooh entschuldigt bitte das ich in Not war!
Ich lies alle anrufen und immer wieder um ein Gespräch bitten um zu klären das mir so das geld nicht reicht usw usw usw. Aber dieses Gespräch wurde mir bis heute verwehrt. Desweiteren war man überrascht das ich auf der Strasse war und hungerte!
ooooch uuuuups wie das den--- den meine Strohalme hatten doch genau deswegen dadrin angerufen und man verwiess mich laufend aufs obdachlosenzentrum.... statt mir den termin zu geben.
Zudem habe ich die widerspruchsstelle ebenso angerufen und darauf hingewiesen das ich von denen geld zu bekommen habe und nicht anderst herum. Mit dem Datenschutzbeauftragten habe ich ebenso kontaktiert nachdem man ja nun seit 5 Monaten keinerlei angaben zu dem vorfall machen will und mir auch laufend die Datensätze und aufstellungen darüber nicht aushändigt und meint mich damit zu verarschen in dem sie andere papiere schicken oder wenn ich dort bin behauptet meine akte wäre ja bei der widerspruchsstelle und sie könnten mir nichts geben.

so schauts aus -- das heisst jetzt rapppelts ordentlich bei denen.
Dienstag habe ich wieder Termin mit all meinen Anträgen die ich ihr hinlege und der aufforderung auf sofortige herausgabe der Datensätze.
Mal ehrlich in denen ihrer Haut möchte ich jetzt nicht stecken....
Aber mir jammern die nicht mehr länger vor das sie ja nur die ausführenden deppen der nation sind ---- dann hätten sie sich einen anderen Job gesucht!

Werde euch weiterhin auf dem laufenden halten.

Grüßle
Jenie
Jenie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.07.2007, 22:02   #10
katzenfreund->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 19.07.2007
Ort: Leipzig
Beiträge: 136
katzenfreund
Standard

Hallo Jenie,

ich wünsche Dir viel Erfolg bei Deinen Kämpfen.

Persönlich habe ich bei der Anwaltssuche mit dem Deutschen Anwaltverein sehr gute Erfahrung gemacht. Vielleicht gibt es in Deiner Stadt eine Niederlassung. Mir haben sie eine super RAin im Sozialrecht vermittelt.

http://www.anwaltverein.de/
__

Mfg

katzenfreund

------------------------------------------------
Alles was ich schreibe, ist lediglich meine persönliche Meinung und stellt keine Rechtsberatung dar!

Mein Motto: Weg mit Hartz IV!
katzenfreund ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.07.2007, 22:29   #11
dikus->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 02.07.2007
Beiträge: 75
dikus
Standard

Hallo Jenie ,warum holst du dir keine Einweilige Anordnung ??? ,habe ich auch gemacht weil sie mir kein Geld mehr geben ,desweitern habe ich auch Akteneinsicht beantragt beim Gericht ,weil die ARGE bei mir die gleichen Spielchen gemacht hat ,und siehe da auf einmal ist keine rede mehr davon ,jetzt müssen sie dem Gericht erklären warum ich keine Akteneinsicht bekommen habe ,die ARGE wird dann auch wieder lügen aber ich bekomme dann Akteneinsicht .

Gruß dikus
dikus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.07.2007, 22:51   #12
Helga Ulla->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 21.01.2007
Beiträge: 620
Helga Ulla
Standard

Man sollte nicht meinen, dass man in einem Rechtsstaat lebt, es ist an Menschenverachtung einfach nicht mehr zu toppen. Habe Deine Beiträge gelesen, dass es soweit kommt, das Menschen von der Arge auf die Straße gesetzt werden ist der Hammer. Gut, dass Du Dich wehrst, mit allen Mitteln. Hoffentlich kommt dann auch dies an die Öffentlickeit.
Ich wünsche Dir recht viel Kraft und Mut, dem entgegen zu treten.
Helga Ulla ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.07.2007, 23:15   #13
Jenie
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von Jenie
 
Registriert seit: 15.03.2007
Ort: NRW
Beiträge: 2.139
Jenie
Cool

Hallo Ulla,

endlich spricht es mal jemand aus -- Menschenverachtent.

keine sorge ich werde es an die öffentlichkeit bringen - das brauch ich nicht mal selbst zu tun -- werde euch mit jedem schritt weiter unterichten - aber ab demnächst in einem neuen Thread und weiter ohne namen zu benennen nicht das ich hier noch drohungen bekomme -- den ich soll ja die füsse still halten habe ich mir schon sagen lassen müssen.
boah was sind die bescheuert -- sag das mal zu Traumaopfern die werden erst recht bockig. Zudem habe ich soeben in einem anderen Thread noch fragen gestellt da unsere Rente wegen voller erwerbsminderung durch ist und ich somit raus aus der arge komme also können die mich nicht mehr schickanieren und bis dahin schikanieren wir sie gerade -- einmal ich -- einmal die caritas mit schreiben und anträgen -- dazu die woche noch die anzeige und dann geht noch ein sammelschreiben an höhere stellen raus das ebenso jemand anderes erledigt in meinem autrag.
Presse wird dann zur gegebenen richtigen zeit eingeschaltet ---
aber alles schön scheibchenweise stück für stück -- ein langsamer prozess ganz bewusst -- die sollen wenn sie Montags auf ihre Arge gehen schwitzen und den gedanken haben --- oh gott was kommt wohl heute wieder ............

Das geht nur weil ich zum glück von meiner Familie her sehr viele Menschen kenne bis hin zur Bundesbehörde und ein teil unseres lebens wurde bereits vor 10 Jahren verfilmt und in ein Buch verfasst --

Das einzigste mittel zur effectiven gegenwehr ist dies meiner meinung nach - so platt wie die uns dadrin machen --- ok dann schrauben wir die jetzt ausseinander und zwar von unten und hinten gleichzeitig.
Ihc hoffe damit einen Meilenstein und ein bissle genugtuung für alle diskriminierten hier zu setzen - den sowas betrifft ja nciht nur mich.

Grüßle
Jenie
Jenie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.07.2007, 18:23   #14
CONDOR->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 29.07.2007
Ort: 19205 Krembz (Ossiland)
Beiträge: 21
CONDOR
Standard ARGE - die Tötungsagenturen, sie lügen, manipulieren ...

Die ARGEn interessiert es nicht - und die ehrenwerte Richterin beim Sozialgericht Schwerin hofft wohl eher auf "Erledigung durch Zeitablauf" (sprich: ein Hartz-IV-Toter mehr, na und!).

Seit dem 01.07.2007 wurde mir von der ARGE Schwerin ++++ stillschweigend 100% meiner bis regulär noch Nov.2007 laufende Leistung eingestellt.
Seit dem darf ich hungern und darauf warten, dass in spätestens weiteren zwei Monaten auch meine Wohnung futsch ist, (falls ich nach Ablauf von 3 Monaten überhaupt noch eine Wohung brauche) denn die ARGE will erst Ende Sep.07 "prüfen" ob sie meine Leistungen dauerhaft verweigern will, oder sie bis dahin nur "vorläufig" eingestellt habe. So liess die ARGE ++++++ jedenfalls über das Sozialgericht Schwerin verlauten.
Die Einzelrichterin am Sozialgericht scheint das Gemüt eines Fleischerhundes zu haben, denn auf meine per 02.07.2007 beantragte einstweilige Anordnung gegen die ARGE wegen der stillschweigeden Leistungseinstellung regt sich weiterhin gar nichts. Statt dessen laufen bei mir pro Monat 523,-- Euro Fixkosten auf - mithin bisher bzw. am 01.08.2007 schon 1.046,-- Euro an SCHULDEN.
Mit 62 J., GdB 100 im Schwerbehinderten-Schein und nur noch einer Niere (nach Krebs-OP) macht Hungern ja erst recht ordentlich Spass.

Einen Vorteil hat es ja immerhin, wenn Hartz-IV Bezieher (siehe Andre Kirsch u.a.) kurzerehand im Staatsauftrag ermordet werden ("wer nicht arbeitet braucht nicht essen") totgehungert werden: Die Arbeitslosenzahlen FALLEN und der Staat=Steuerzahler spart mindestens so ca. 7.500 Euro pro Jahr und Todesfall an Leistungsauszahlung. Da soll ma eineer sagen, wir armen Hartz-IV-"Schweine" wären für gar nix gut

Und hier mein aktuellstes Schreiben an das Sozialgericht:

31.07.2007
3 eV SoG SN vs.AA/ ARGE LstgVerw.07.2007
- bitte stets angeben, da sonst keine Bearbeitung möglich -
Sozialgericht Schwerin
Wismarsche Str. 323
19055 Schwerin



S 12 ER 130/07 AS
In Sachen / ARGE, Gadebusch/Schwerin


beantrage ich nunmehr aus den zutreffenden die Gewährung der PKH unter gerichtlicher Beiordnung eines kompetenten Fachanwaltes für Sozialrecht.
/ PKH-Form ist beigefügt

Seitens der im Dienste der Bundesanstalt für Arbeit stehenden Beklagten, ARGE, wird gelogen, betrogen, manipuliert, verfälscht etc. und selbst vor Manipulationsbestrebungen des Sozialgerichts – offensichtlich auch mit gewissem Erfolg - nicht zurückgeschreckt.

Das Sozialgericht Schwerin sah sich und sieht sich andauernd, trotz des konkreten Wissens, daß der Antragsteller infolge 100%igem Leistungsentzuges seit 01.07.2007 keinerlei Mittel mehr zur Bestreitung seines Lebensunterhaltes mehr zur Verfügung hat und folglich infolge der damit hergestellten Unfähigkeit Miete, Strom etc. seit nun 4 Wochen zu bezahlen, in absehbarer zeit obdachlos werden wird und sich schließlich zu Tode hungern muß bzw. zu Tode gehungert wird, nicht in die Lage versetzt, bisher über den Eilantrag der Einstweiligen Anordnung gegen die Beklagte zu entscheiden.

Durch dieses Verhalten der verzögerlichen Nichtentscheidung in der Eilsache macht sich die verfahrensführende Richterin am Sozialgericht Schwerin mindestens ins gleicher Weise wie die Beklagte bezüglich der absehbaren Folgen mitverantwortlich und schuldig.

Ohne kompetente anwaltliche Vertretung in der Sache ist nach diesseitiger Überzeugung ein ordnungsgemässer und fairer Verfahrensablauf nach rechtstaatlichen Kriterien nicht mehr gewährleistet.

Ich weise hiermit ausserdem darauf hin, daß ich nunmehr in dieser Angelegenheit Öffentlichkeit durch die Medien im Internet herstellen und mit entsprechenden unabhängigen Presseorganen Kontakt aufnehmen werde.

Insoweit werde ich insbesondere den Medien den Vorzug geben, die zusagegemäss bereit sind, volle Namen und Dienststellen zu publizieren.

Mit freundlichem Gruss
Der Antragsteller

Tel. 01805-684306-205 | Fax 01805-684306-264
3eV.SoGSN.vs.AA/ARGE.LstgVerw.07.2007
CONDOR ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.07.2007, 18:33   #15
Vater Flodder
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Vater Flodder
 
Registriert seit: 14.02.2007
Beiträge: 332
Vater Flodder
Standard

Zitat:
Arge tritt Menschliche Grundrechte mit den Füssen
Die Arge hält euch den blanken Hintern hin und animiert euch selbigen zu küssen ?

Tut es bitte nicht, sondern tretet vor dem Sozialgericht zurück, sodass die Stiefel glühen .

Jeder gewonnene Fall bringt das Unrechtssystem ins Wanken bevor es irgenwann ganz auseinanderfällt .
Vater Flodder ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.07.2007, 22:31   #16
Jenie
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von Jenie
 
Registriert seit: 15.03.2007
Ort: NRW
Beiträge: 2.139
Jenie
Standard

Hallo Condor,

hast du hilfe von Caritas usw? Hol dir hilfe. Ich kann nur immer wieder bekräftigen theater ohne ende machen und zwar überall an allen stellen.
Je mehr da drin anrufen und theater machen um so besser.
Auf schreiben von anwälten reagieren die sehr sehr gemääääääächlich.
Und die Sozialgerichte sind ausgelastet und sehen die notwendigkeit oftmals nicht. Da muss richtig druck dran.
Trommel dir leute zusammen die mithelfen druck zu machen. Telefonisch wie schriftlich bis zum umfallen.
gleichzeitig hole dir hilfe von Caritas Awo -- Städtisches Gesundheitsamt -- Frauen helfen frauen je mehr desto besser.
Du bist in einer verzweifelten lage also darfst du auch verzweifelt erscheinen -- reden und handeln sowie schreiben.
Was war der Grund fürs einstellen???

Grüßle Jenie
__

Auch ein Tritt in das Hinterteil, ist ein Schritt nach vorn.
Jenie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.07.2007, 23:03   #17
CONDOR->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 29.07.2007
Ort: 19205 Krembz (Ossiland)
Beiträge: 21
CONDOR
Standard

Hallo Jenie,
der vorgeschobene Grund für die stillschweigende Leistungseinstellung war eine angebliche Anzeige gegen mich wegen "Schwarzarbeit". Wie gesagt, ich lebe als Wessi in der tiefsten Provinz hier in Ossiland, bin nicht motorisiert, gesundheitlich ziemlich daneben und mit einem schwer herzkranken Hund an der Hand und natürlich alleinstehend - aber für angebl. Schwarzarbeit die optimalsten Voraussetezungen - ha, ha, ha!
Tatsächlich kam die Leistungseinstellung prompt, nachdem das Sozialgericht nach mittlerweile gut 1 Jahr (!) in der Lage war, der ARGE inoffiziell den Hinweis zu geben, dass sie mir wohl doch eine Kücheneinrichtung rausrücken müssten (ARGE 07/2006: ich hätte ja eine Küche in meiner vorherigen Whg. gehabt und wenn ich jetzt keine mehr habe - Umzug nach Eigenbedarfskündigung u. Küche Vermietereigentum - dann sei da allein mein Verschulden und von der ARGE kriege ich NULL) fand ich mich nur wenige Tage später mit der stillschweigenden Leistungseinstellung konfrontiert (nicht erstmals). Beweise hat die ARGE für ihre Behauptung natürlich nicht und will auch dem Sozialgericht genau die Beweise - wer hat angezeigt - aus Sicherheitsgründen nicht offenlegen. Ich habe inzwischen Anzeige gegen Unbekannt erstattet.
Eigentlich kann ich mich ja ganz gut wehren (die Anwaltschaft hier kann man weitgehend knicken) aber wenn man mir derartig radikal und über längere Zeit mit sozialgerichtlicher Unterstützung die Finanzgrundlage entzieht, dann gibt es da kaum etwas was man erfolgreich dagegen tun kann. Und wenn mit bis voraussichtlich spätestens Mitte kommenden Monats auch Telefon und Internet agbedreht wird, weil ich die T-Com ja auch nicht bezahlen kann, dann wird es hier ganz dunkel, denn mit der Tel./INetVerbindung stehen und fallen alle meine Aussenkontakte. Danach hat die ARGE quasi freie Bahn, ich kann ab max. Ende Sep. meinen Hund einschläfern lassen, weil dann das Futter zuende ist und und ich nicht zusehe wie der elendig verhungert und nach dann insgesamt 3 Monaten wird die Zeit für mich dann auch ziemlich eng.
Und solange es immer noch Leute gibt, die einem ins Gesicht sagen, uns ginge es noch viel zu gut mit Hartz IV, man müsste uns noch wesentlich mehr wegstreichen, eigentlich hätten wir gar nix verdient - was soll man solchen Idioten da sagen?!

Aber noch sind wir nicht tot und beissen noch,
Condor
CONDOR ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.08.2007, 15:41   #18
Jenie
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von Jenie
 
Registriert seit: 15.03.2007
Ort: NRW
Beiträge: 2.139
Jenie
Standard

Hallo Condor,

Mist da ist wirklich dumm. Bei so einer vollsperre musst du erst mal kämpfen das ist klar. Aber mach Theater bis zum umfallen.
Nichts desto trotz können sie dir egal wer angezeigt hat nicht einfach das Geld nehmen -.-- es bleibt bei aufklärung -- wo ist deine Schwarzarbeit -- sie müssen den verdacht nachweisen.
Nimm dir jemand mit in zukunft. das ist wirksam und zum zweiten ok das dauert mit der vollsperrung - nichts desto trotz auf schadensersatz verklagen dir sind finanzielle schaden und folgekosten entstanden-

gute anwälte kannst du beim DAV --- Deutschen Anwaltsverein erfragen für Harzsachen. Oder frage bei der Caritas usw. weiter nach.

Mensch ihr müsst hartnäckig sein. Manchmal kann man sich nicht gleich wehren so wie bei dir jetzt. Da kannst jetzt erst mal nur schadensbegrenzung machen, aber die geht rum und dann schlag zurück wenn sie dir keine schwarzarbeit nachweisen können.

Solange rumfragen bohren und machen bis du irgendwo her und sei es vom Datenschutzbeauftraten inso bekommst. Antrag auf Akteneinsicht verlangen usw. Alles schriftlich dran bleiben das dauert aber theater und hartnäckigkeit zahlen sich aus. Bleib geduldig.

Grüßle Jenie ( muss jetzt los hab ja auch einen grossen termin jetzt )
__

Auch ein Tritt in das Hinterteil, ist ein Schritt nach vorn.
Jenie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.08.2007, 00:55   #19
CONDOR->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 29.07.2007
Ort: 19205 Krembz (Ossiland)
Beiträge: 21
CONDOR
Standard

Hallo Jenie,
ich hoffe ja mal, mit Deinem Termin ist das zu Deinere Zufriedenheit gelaufen :-) Ich habe so den Eindruck, dass Dir ein Erfolgserlebnis da ganz gut täte, oder?
Solange man noch den einen oder anderen hat, der einem den Rücken stärkt, ist das ja immer noch einigermassen erträglich. Bei mir ist das leider nicht der Fall, wenn man mit 62 alleinestehend ist.
Und so wie es aussieht, kämpfen ist ja ganz gut und schön, nur ist bei mir halt die Frage, wie lange das mit NULL Euro zum Leben machbar ist. Aber solange gebe ich jedenfalls nicht auf (ein alter Westfale ist stur wie ein Panzer und nicht soo schnell kleinzukriegen)!
Das Sozialgericht sieht sich immer noch absolut unfähig, sich mal mit der Entscheidung der beantragten einstw. Anordnung zu beeilen, nach gut 4 Wochen nun! Momentan mache ich richtig Stunk im Web (nachdem ich eine Seite gefunden habe, die richtig Butter bei die Fische tut :-) und bemühe mich natürlich auch, dass z.B. auch die ARGE und die Sozialgerichts-Richterin davon was spitz kriegt. Boa, wie kann man nur so willenlos unfähig-unwillig sein? Vielleicht muss es noch eine Menge weiterer Hartz-IV-Toter geben, ehe denen das irgend wann mal peinlich wird (denen und was peinlich - Ha,ha!). Aber solange es geht geht es dann auch mal - zumal mir ja nicht nur die Kohle ausgegangen wurde, sondern auch die ärztliche Versorgung etc. Und bei dieser unverschämten Völlerei leidet das Zahnfleisch ja auch richtig heftig und entzündet sich, dass die Beisserchen locker werden. Oben sind mir vorgestern eine feste Brücke mit 5 Zähnen durch die Dauerentzündung herausgefallen - typisch Vitamin-C-Mangel. Aber was solls, zum Beissen gibt es ja eh nix und ausserdem gönnt man sich ja auch sonst nichts, LOL. (Oh, das ist nur reiner Galgenhumor).
Angenehmes Wochenende euch allen jedenfalls mal.
CONDOR
CONDOR ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.08.2007, 11:57   #20
Jenie
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von Jenie
 
Registriert seit: 15.03.2007
Ort: NRW
Beiträge: 2.139
Jenie
Blinzeln Affentheater zeigt wirkung!

Hallo ihr lieben und hallo Condor,

Ja den Galgenhumor haben viele. Das mit den Beisserchen ist klar - ich muss auch mal hin zum zahnarzt - mir vielen nach einer zahnbehandlung zwei blomben raus.
Auch meine Zähne leiden nach nun 2 jahren Hartz schwer ansichtlich der falscherhnährung - da gesundes ja nun mal teuer ist.
In zukunft hoffe ich doch das dies dank der TAfel nun besser wird,

Sooo mom pause und Gedanken sammeln... War doch recht viel die letzten zwei wochen....

Bei meinem termin nun habe ich mir Begleitung mitgenommen..
In der amtsstube bekam ich erst mal eine ärgerliche aufforderung zum vorlegen meiner kontoauszüge.
die liegen bei meinem Anwalt - gab ich ihr an.
Worauf sie meinte wir sollten uns besser nur noch über anwalt unterhalten - da ich ja nun bald 10 Leute hier damit beauftrage sich in diese angelegenheiten mit einzumischen.
Ich gab ihr meine ekrlärung dahingehend ab - das sie mit dem ursprünglichen anwalt ja nun in 7 monaten grade mal 3 briefe wechselten die aber nie auch nur das annähernd erreichten was gefordert wurde.
___ Nämlich -- die aufklärung zum sachverhalt des ohne meinen wissen stattgefundenen Hausbesuches ___ kurz bevor meine bekannte ja dann vor zeugen behauptete die arge hätte ihr zum schlösserauswechseln geraten -- womit ich ja dann obdachlos von heute auf morgen war.
Zu meinem eigenen aufforderungsschreiben die Datensätze über die vorgänge des Hausbesuches auszuhändigen - gab sie an -- sie hätte mich nicht verstanden gehabt was ich haben wollte.
Sie ärgerte sich weiter darüber das nun sich eine Firma aus BAden Wüthemberg mit einschaltete, nachdem ich ein angebot von dieser firma bekam --- dahingehen mir hilfe zu leisten mich zu stabilisieren -- nach dem ich hier nur verarscht wurde und nun mal hilfe suchte.
Das wies ich ab -- den mit dieser firma hatte sie sich nachweislich selbst angelegt - nachdem sie immer weider betonte sie will verträge sehen was ich da verdiene (obwohl ich erst mal nichts verdiene) und sie der rest nicht interessierte. Somit behinderte sie mich auch noch dahingehend dort eine Hobby arbeit aufzunehmen um mich vor depressionen zu bewahren und zu stabilisieren.
Zudem wies ich sie darauf hin das ich bei ihrer eigenen reha abteilung ja monate zuvor hilfe suchte -- und man mir dort aber nur eine unterschrift abverlangen wollte wann ich den nun wieder arbeitsfähig sei.
so kam das nächste thema.... Sie wäre überascht gewesen nachdem gestern auch noch von der Bfa die genehmigte volle Erwerbsminderungsrente auf ihren schreibtisch flatterte - da sie überhaupt ncihts davon wusste.
auch das kann ich ihr wiederlegen... Ich hatte bereits bei antragsstellung die atteste und klinikentlassungspapiere abgegeben. Desweitern war ja das Städtische Gesundheitsamt mehrere wochen mit tätig um den Mehrbedarf für grösseren wohnraum durchzu drücken, bei dem immer wieder davon die rede war das ich ja nun erst mal heir mich stabilisieren soll usw.
Ich gab ihr zu wissen das ich mich seit monaten heir reichlich verarscht fühle.
Desweiteren legte ich ihr somit meine nach paragraph 83 & 25 - 10 sgb - auf akteneinsicht vor der begleitung vor -- damit sie mich nicht nciht wieder falsch versteht...
Sobald die akte von der widerspruchstelle komme solle ich das wohl bekommen. Desweiteren wolle sie meine akte zum sozialamt weitergeben und fragte mich ob mir das recht wäre.
Nein die lassen sie mal feiin hier. Den in der akte steht ja drin ich bin ein lügner und betrüger was nun mal nachweislich -- hatte nun auch die widerspruchstelle am telefon bestätigt nciht der fall ist. Auch steht es geschrieben auf dem allerersten papier seitens der arge das ich die überzahlung ja nicht verschuldet habe.
Solange das da drin steht und nicht die geschichte von vorne bis hinten geklärt ist möchte ich das niht -- den sonst habe ich die nächsten mit vorurteil gegen mich sitzen.
Dann legte ich ihr noch den antrag auf die noch benötigten möbel vor -- den sie ja nicht haben wollte mti der begründung es stünde mir nichts mehr zu da dieser fall ja schon abgeschlossen sei.
Auch den nahm sie nun an. Desweiteren warf ich ihr vor das man sich nicht wundern brauche das wir nur noch anneinander vorbeireden wenn man türen mri verschliesst - wäörend ich hilflos auf der strasse sitze und überall um hilfe bitte und man mir nicht mal ein klärendes gespräch einräumt.
Sie gab zu das nicht unbedingt alles so gelaufen sei wie es hätte sollen und sie fehler gemacht hatten.
Ach! Fehler die uns das leben hätten kosten können....
fehler die uns in schulden ritten die wir vorher nicht hatten....
Fehler die verursachten das wir monatliche mehrkosten bis heute haben aufgrund nachzahlungen und das geld fürs essen nicht mehr reichte sodass wir bitterst die entscheidungen trafen playstation usw... bei ibääh zu verkaufen um nicht zu verhungern da wir das mit der Tafel nicht wussten usw.............
All dies hätte ein Gespräch klären und verhindern können -- ein Gespräch das von all den Strohalmen an die Arge erbeten wurde nebst meines Anwaltes und mir stets verwehrt wurde.
sie meinte ich könne die auszüge vorlegen uns auch die einnahmen damit erklären sie seien ja keine unmenschen....................
ach uii beim letzen mal blockte sie all dies ab und meinte es ginge sie nichts an.....
Zu guter letzt verteigte man sein tun wieder mal in dem man drauf hinwies das meine bekannte ja den ärger verursacht habe........
Ich stoppte und liess sie wissen das sie das in zukunft besser meinen anwälten sowie der Staatsanwaltschaft - die sie sicher noch vor gericht zur aussage laden wird erklären dürfe.
Nun bekomme ich ab nächsten monat rente und meine kinder wohl sozialhilfe ergänzend da der papa zu wenig unterhalt bezahlt.
Ich bin mal gespannt auf die akten -- den die werden die restliche sauerrei erst einmal vollends zu all den papieren die ich hier habe ans licht bringen...... Ich werde sie alle die bekannte sowie die arge in ein boot ziehen und zu schadensersatzansprüchen heranziehen.
Sicher wird das noch dauern da dieses mehrere straftaten seitens meiner bekannten beinhaltet von diebstahl bis zur verleumdung und die ermittlungsbehörden eines nach dem anderen machen.
Nächste woche ist die neue aussage wegen unterschlagung des pc -s meines sohnes dran -- den wir haben gott sei dank viele zeugen für all die sauerreien die die bekannte gemacht hat, alles andere ist psychologische kriegsspielung. Ich darf gespannt sein - da sie sich ja nun jetzt schon gegenseitig den schwarzen peter zuschieben.

sooodele nun wisst ihr bescheid was mich noch interessiert....

Wo und wie macht man solche derartigen sauerreien hier pressetechnisch im netz öffentlich? Ich sehe das auf gegen hartz.de manche dinge öffentlich gemacht werden und würde gerne diese geschichte dazu tun.

Grüßle
Jenie
__

Auch ein Tritt in das Hinterteil, ist ein Schritt nach vorn.
Jenie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.08.2007, 14:01   #21
CONDOR->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 29.07.2007
Ort: 19205 Krembz (Ossiland)
Beiträge: 21
CONDOR
Standard

Zitat von Jenie Beitrag anzeigen
Hallo ihr lieben und hallo Condor,
...
sooodele nun wisst ihr bescheid was mich noch interessiert....

Wo und wie macht man solche derartigen sauerreien hier pressetechnisch im netz öffentlich? Ich sehe das auf gegen hartz.de manche dinge öffentlich gemacht werden und würde gerne diese geschichte dazu tun.

Grüßle
Jenie
Hallo Jenie :-)
so weit ja (scheinbar) so gut! Aber ne Erfolgsgratulation kriegst Du von mir erst, wenn Du voll die Kohle auf Deinem Konto hast. Bei ARGE & Co. ist schliesslich kein Ding unmöglich - vielleicht hat die "ich-bin-ja-kein-Unmensch" Dich frech weg schon wieder angelogen

Wo man solche miesen Spielchen mit Menschenleben und -schicksalen 'pressetechnisch im Netz öffentlich macht'? Versuche es doch mal bei: German News on the Net (zero-zone.info) Wenn die das nehmen (ich hoffe, dass die meinen Skandal auch drucken werden) dann kommen einige Leute aber ganz fies in's Schwitzen (vor allem, wenn die ihre Namen etc. unverstümmelt im Web finden und jeder der die kennt, die ansprechen könnten, was die doch für Schw... sind!) Auch Schweinchen haben ja Nachbarn, gelle! - Jedenfalls sind die da ganz schön krass drauf, habe ich so den Eindruck, nach dem, was ich auf den verschiedenen Seiten so gesehen habe. Einfach mal Dein Glück versuchen, entweder es klappt oder es klappt nicht; wert ist es einen Versuch auf jeden Fall (finde ich).

Dass die Forenbetreiber etc. hier bei uns mit dem namen nennen so ihre Zahnschmerzen haben, kann ich ja auch irgendwie verstehen, denn wenn denen gleich immer die (oft nur geldgeilen) Winkeladvocaten mit der Staatsgewalt im Schlepptau und abzockerischen Abmahnungs- und sonstigen fantastischen Gebührenrechnungen in der Tascheauf die Füsschen treten, dann ist man um der eigenen Sicherheit willen schon eher bereit, zu "überarbeiten" sprich (zwangszu-)zensieren.
Liebe Betreiber und Admins von ELO, das ist kein Anmeckern für euch, denn ich verstehe eure Position ja und wenn man euch einbuchtet, davon haben wir armem Hartz-IV-Schweinchen ja auch nix und besonders kein Forum mehr. Aber auch für uns User ist das irgendwie enttäushend, dass die Juris bestimmen können, was wir sagen wollen und was ihr uns sagen lassen dürft.
In diesem Sinne also auch mal: Danke, dass es Euch gibt!, sagt:

CONDOR
CONDOR ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.08.2007, 14:39   #22
Jenie
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von Jenie
 
Registriert seit: 15.03.2007
Ort: NRW
Beiträge: 2.139
Jenie
Standard

Hallo Condor,

sicher sicher -- ich sprach von wirkung....
Lass die mal fein meine akte schliessen -- sowie die sich das vorstellen....
ich bin noch lange nicht fertig mit denen.
Ich schreib hier nur nicht gerade die nächsten vorgänge rein, sondern erst wenn sie vollzogen sind.
nönö... selbst wenn das möbelgeld eintrudelt.... noch hab ich es nicht.
selbst wenn...... dann geht es gerade munter weiter...
wir sind gepannt auf die akte die den rest der punkte ausmachen wird die die schritte unserer weiteren planung angeht -- hörmal ich will schadensersatz noch geltent machen usw,,, also da dir ja nun mal bekanntlich stur sind geht das nur über psychologische Kriegsführung in dem man sich der höheren stellen bedient.
also ab in den Baumarkt -- suchen sie sich den passenden vorschlaghammer für ihre nächsten vorhaben aus.....

Noch rede ich nicht mal von einem Teilerfolg --- noch ist es nur eine gezeigte wirkung da sie dies nicht mehr vor zeugen bestreiten kann was in dieser stunde lief ---- weist ja die drehen einem überall fantasievoll das wort im mund herum....

Grüßle
Jenie
__

Auch ein Tritt in das Hinterteil, ist ein Schritt nach vorn.
Jenie ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
arge, fuessen, füssen, grundrechte, menschliche, tritt

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Hartz IV überwinden ?!? - Kölner Aktivistin tritt aus Linkspartei aus… Mambo Archiv - News Diskussionen Tagespresse 2 29.04.2008 19:42
Grundrechte Report. wolliohne Archiv - News Diskussionen Tagespresse 1 12.04.2008 09:57
Andrea Ypsilanti tritt nicht an Martin Behrsing Archiv - News Diskussionen Tagespresse 38 10.03.2008 00:01
Tumulte bei Unterzeichnung von EU-Grundrechte-Charta wolliohne Archiv - News Diskussionen Tagespresse 12 13.12.2007 12:41
auch manager haben menschliche regungen ofra Archiv - News Diskussionen Tagespresse 0 02.12.2007 13:24


Es ist jetzt 10:41 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland