Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Beratungshilfe und Widerspruch

ALG II Rund ums Thema Arbeitslosengeld II


Danke Danke:  0
Thema geschlossen

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 20.07.2007, 10:13   #1
Klaubauf->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 28.03.2007
Beiträge: 10
Klaubauf
Standard Beratungshilfe und Widerspruch

Hallo!

ich möchte gegen meinen ALG-II-Bescheid Widerspruch einlegen. Kann das auch ein Rechtsanwalt im Rahmen der Beratungshilfe für mich machen?

Weiß aber nicht, ob ich überhaupt Beratungshilfe bekomme, weil ich einen nebenjob habe und dort noch 100 € verdiene...

Danke für Eure Hilfe
Klaubauf ist offline  
Alt 20.07.2007, 10:18   #2
Klaubauf->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 28.03.2007
Beiträge: 10
Klaubauf
Standard

ach ja:

und was geschieht, wenn der Widerspruch nicht erfolgreich ist. Kostet mich die ganze Sache dann etwas?
Klaubauf ist offline  
Alt 20.07.2007, 10:50   #3
Grobi->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 09.06.2006
Ort: Düsseldorf
Beiträge: 346
Grobi
Standard

Also...

Einen Widerspruch musst du nicht zwingend über den Anwalt machen, das kannst Du auch selber. Lass Dir zur Not beim formulieren helfen (Faustregel: Höflich & sachlich bleiben, kurze Sätze, nicht mehr als unbedingt notwendig schreiben, dann machste fast nix verkehrt).

Ein Anwalt darf das natürlich auch in Deinem Auftrag erledigen. Den musst DU aber bezahlen. Wenn Du Rechtsschutzversichert bist kannst Du das sicherlich über die Versicherung regeln, ansonsten musst Du sehen, wie Du den Anwalt bezahlst. Er kann Dir aber im Vorfeld exakt sagen, wieviel das eine Schreiben kostet.
Ein Mittelweg ist die Beratungsscheinsache übers Amtsgericht. Da kannst Du Dich zwar für 10,00 € beraten lassen (Hin zum Amtsgericht, Schein holen, dann zum Anwalt rennen, mancher Anwalt kümmert sich auch um diesen Vorgang). Aaaaaaber: Heutzutage wird es immer seltener, das VOR dem Widerspruch schon dieser Beratungsschein ausgestellt wird.

Wenn der Widerspruch abgelehnt wird hast du keine Extra-Rechnung dafür zu erwarten.

Momentan ist es so, das Du bis einschliesslich der Ersten Instanz Sozialgericht keine Kosten für Widerspruch/Klage und auch keine Anwaltpflicht hast.
__

«Die Halunken in Berlin müssen weg, die können es nicht»
E. Stoiber, Aschermittwoch 2004 in Passau.
Man sieht also: Auch Politiker begreifen es manchmal doch!
Neulich auf dem Spielplatz: "Söder hier nicht so rum" - Tim, 10 Jahre, zu einem gleichaltrigen, der völligen Unfug erzählte.
Grobi ist offline  
Alt 20.07.2007, 11:44   #4
Klaubauf->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 28.03.2007
Beiträge: 10
Klaubauf
Standard

Du meist also, man erhält gar keine Beratungshilfe nur für den Widerspruch?
Klaubauf ist offline  
Alt 20.07.2007, 11:50   #5
Arania->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 05.09.2005
Beiträge: 17.182
Arania Arania Arania Arania Arania Arania
Standard

Nein den Widerspruch kannst Du alleine aufsetzen, erst nach der Ablehnung des Widerspruchs gibt es für eine eventuelle Klage einen Beratungsschein
__

Man trifft sich im Leben immer zweimal
Arania ist offline  
Alt 20.07.2007, 11:56   #6
Maddin79->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 22.03.2007
Beiträge: 81
Maddin79
Standard

Hi,
also soweit ich informiert bin, tritt die Rechtsschutz erst ein wenn du vor Gericht ziehst. Dies betrifft ja das Sozialrecht und da kommen die für die Anwaltskosten nicht auf. Erst wenn der Widerspruch abgelehnt worden ist und nur noch der Weg zum Richter bleibt. War bei mir jedenfalls der Fall.

Ich mein, den Widerspruch bekommst auch allein hin, mußt halt nur sachlich reinschreiben warum du widersprichst, mehr macht der Anwalt auch nicht.

Du kannst auch zu einem örtlichen Hilfeverein gehen, benutz mal die Suche hier im Forum..

Grüße
Maddin79 ist offline  
Alt 20.07.2007, 14:28   #7
dikus->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 02.07.2007
Beiträge: 75
dikus
Standard

Ich habe mein Beratungsschein für den Widerspruch ohne Probleme erhalten ,wird wohl am Gericht selber liegen wie die es handhaben

Gruß dikus
dikus ist offline  
Alt 20.07.2007, 17:31   #8
katzenfreund->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 19.07.2007
Ort: Leipzig
Beiträge: 136
katzenfreund
Ausrufezeichen

Zitat von Klaubauf Beitrag anzeigen
Hallo!

ich möchte gegen meinen ALG-II-Bescheid Widerspruch einlegen. Kann das auch ein Rechtsanwalt im Rahmen der Beratungshilfe für mich machen?

Weiß aber nicht, ob ich überhaupt Beratungshilfe bekomme, weil ich einen nebenjob habe und dort noch 100 € verdiene...

Danke für Eure Hilfe
Hallo Klaubauf,

es kann ein Anwalt i.R. d. Beratungshilfe machen, Beratungshilfe bekommst Du auch, wenn Du 100 EUR dazuverdienst. ABER, gegen einen Beratungsschein machen manche Anwälte gerade mal das Notwendigste, daß heißt, ob es immer notwendig ist, zum Anwalt zu gehen, ist fraglich. Im Forum findest Du sicherlich auch Hinweise für Dein spezielles Problem + Hiweise, wie man einen Widerspruch formuliert.

Ganz wesentlich ist, daß Du die Rechtsbehelfsfrist von 1 Monat nach Bekanntgabe des Bescheides einhälst!
__

Mfg

katzenfreund

------------------------------------------------
Alles was ich schreibe, ist lediglich meine persönliche Meinung und stellt keine Rechtsberatung dar!

Mein Motto: Weg mit Hartz IV!
katzenfreund ist offline  
Alt 20.07.2007, 17:41   #9
Arwen
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Arwen
 
Registriert seit: 20.08.2006
Ort: Köln
Beiträge: 1.653
Arwen
Standard

Zitat:
daß heißt, ob es immer notwendig ist, zum Anwalt zu gehen, ist fraglich.
Ich würde es aber dennoch empfehlen.

Mit einem Anwalt im Rücken bzw. im Absenderfeld/Unterschrift hat schon so Manches schneller geklappt... traurig, aber wahr.


Gruß, Arwen
__



Falls Freiheit überhaupt irgend etwas bedeutet,
dann bedeutet sie das Recht darauf, den Leuten das zu sagen, was sie nicht hören wollen.
George Orwell
Arwen ist offline  
Alt 20.07.2007, 17:44   #10
katzenfreund->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 19.07.2007
Ort: Leipzig
Beiträge: 136
katzenfreund
Ausrufezeichen

Hallo kaubauf,

ich füge meinem Beitrag noch den Link, wo Du hier im Forum Mustersprüche findest, an:

http://www.erwerbslosenforum.de/ws.htm
__

Mfg

katzenfreund

------------------------------------------------
Alles was ich schreibe, ist lediglich meine persönliche Meinung und stellt keine Rechtsberatung dar!

Mein Motto: Weg mit Hartz IV!
katzenfreund ist offline  
Thema geschlossen

Stichwortsuche
beratungshilfe, widerspruch

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Keine Beratungshilfe mehr? GlobalPlayer Beratungshilfeanträge, Prozesskostenhilfe... 21 19.07.2008 14:58
Beratungshilfe nach einem Jahr? Stefan S. Anträge 6 10.06.2008 21:17
Antrag auf Beratungshilfe abgelehnt bogenede Anträge 2 08.01.2008 10:43
Beratungshilfe bzw. PKH (Streitwert?) AlbertB Beratungshilfeanträge, Prozesskostenhilfe... 7 14.02.2007 13:56
Antrag auf Beratungshilfe abgelehnt strümpfchen Beratungshilfeanträge, Prozesskostenhilfe... 7 23.06.2006 16:34


Es ist jetzt 23:26 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland