QR-Code des ELO-ForumErwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum)
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Hilfe! Vertrag unterschrieben und nun Ärger!

ALG II Rund ums Thema Arbeitslosengeld II


Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 13.08.2014, 23:07   #1
sternenstaub87
Unbestätigter Zugang (Email gültig?)
 
Benutzerbild von sternenstaub87
 
Registriert seit: 04.05.2014
Beiträge: 8
sternenstaub87
Standard Hilfe! Vertrag unterschrieben und nun Ärger!

Hallo Leute,

ihr müsst mir bitte, bitte helfen!

Ich habe am 1.8 einen VZ Vertrag als Bedienung unterzeichnet und nach nur drei Tagen stellte sich heraus,
dass alle Versprechungen vom Chef gelogen und falsch waren und außerdem ist die Arbeit wirklich schrecklich!

Folgende Thematik:
ich war seit ca 6 Monaten arbeitslos und hatte nebenher einen Minijob als Bedienung laufen.

Habe dann auf der Internetseite des Lokals gesehen, dass sie VZ Bedienungen suchen und mich vorgestellt.
Da ich noch keinen FS habe bin ich auf Bus und Bahn angewiesen, was ich dem Chef immer wieder sagte
und er darauf meinte, das wäre OK, er teilt mich so ein, dass ich pünktlich kommen und gehen kann.

Zudem versprach er mir, dass ich nie mehr als 8 Stunden pro Tag arbeiten muss und zwei Tage frei habe.

Nach einem Probearbeiten, was noch sehr gut verlief und bezahlt wurde, unterschrieb ich also den Vertrag
und teilte dem Amt am Montag mit, dass ich einen Job gefunden habe...

und da fing der Ärger an!

Schon am ersten Tag musste ich ganze 10 Stunden mit nur einer halben Stunde Pause arbeiten.
Danach hatte ich einen Tag frei und arbeite nun seit Sonntag wieder durch. Heute dann der Schock:
im neuen Arbeitsplan stehe ich jeden Tag bis 2 Uhr morgends drin, obwohl mein letzter Bus um 1:30 fährt.
Habe das dem Chef gesagt worauf er nur meinte "ja da müssen Sie sich was einfallen lassen, sie dürfen auf keinen Fall eher gehen".

Ich wollte ihm dann ruhig erklären, dass ich aber keine andere Wahl habe, woraufhin er meinte,
ich soll dann halt mit dem Taxi (30min Autofahrt) fahren oder mir ein Hotelzimmer nehmen.

Da ich aber diesen Monat meinen Minijob nicht ausführen konnte, habe ich auch kein Geld zur Verfügung, wovon soll ich das also zahlen?

Zudem kommt noch, dass ich meinen ersten Lohn erst ab dem 15.9 erhalte, wegen irgendwelchen Bürofirlefanzen.
Heute hätte ich laut Plan von 10.00 - 18.00 Arbeiten sollen und bin gerade eben erst heimgekommen,
weil ich nicht vor 21 Uhr gehen durfte! Und wieder hatte ich nur 30min Pause.

Dieser Job macht mich so fertig! Ich arbeite wirklich gerne als Bedienung, aber nicht so!
Zudem kommt noch, dass ich laut Vertrag nur 1300 Brutto verdiene und wir erhalten auch kein Trinkgeld!

Was soll ich nun tun?
Wie komme ich da wieder raus, ohne Ärger mit dem Amt zu bekommen?
Vorallem, da meine Ausgaben eher bisher gestiegen sind und ich derzeit am Limit knabbere...

Ich bereue so sehr, dass ich den Vertrag unterschrieben habe, aber es klang alles so super und ich war froh, endlich wieder Arbeit zu haben :(
sternenstaub87 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.08.2014, 00:15   #2
Der aufmüpfige
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Der aufmüpfige
 
Registriert seit: 15.07.2013
Beiträge: 593
Der aufmüpfige Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Hilfe! Vertrag unterschrieben und nun Ärger!

ja, so was habe ich schon vermutet als ich anfing den Anfang zu lesen.

Ich vermute jetzt mal das nicht von dem was dir versprochen und zugesagt wurde irgend wie schriflich gemacht wurde? Alles mündlich und damit Aussage gegen Aussage, oder hast Du eien Zeugen oder etwas schriftliches?


Leider ist das kein Einzelfall, klar, solange du noch nicht unterschrieben hast sind Fahrtkosten, Arbeitszeiten, Extravergütungen usw usw. alles kein Problem, sobald du unterschreiben hast aber ändert sich das radikal, alle mündlichen Abmachungen sind nie gefallen, du hast sie nicht verstanden, du hast sie "missverstanden" oder "das kann einfach nicht anders gemacht werden", alles so oft und beliebte Ausreden.

Aber ohne schriftliche Beweise oder Zeugen ist es schwer dagegen an zu gehen, so mies das auch ist für dich.

Eventuell zeugen (Arbeitskollegen die doch bereit sind aus zu sagen?)

Das ganze wird leider viel zu oft gnadenlos ausgenutzt.

Aber dagegen an zu gehen wird ohne Zeugen oder schriftliche Beweise leider nicht ganz einfach, wenn auch nicht unmöglich.

Ich drücke dir die Daumen.
Der aufmüpfige ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.08.2014, 00:43   #3
Ginsu
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Ginsu
 
Registriert seit: 06.07.2014
Beiträge: 143
Ginsu Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Hilfe! Vertrag unterschrieben und nun Ärger!

Werden denn wenigstens die Stunden von dir korrekt erfast ?
Wie sieht es aus mit den Zuschlägen ? (Nachtarbeit) werden die gezahlt bzw sind die vertraglich festgelegt ?
Wird der Mindestlohn eingehalten im Gastgewerbe ?
__

Erst kommt das Fressen, dann kommt die Moral.
Berthold Brecht
Ginsu ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.08.2014, 08:04   #4
Strolchenmann
Unbestätigter Zugang (Email gültig?)
 
Benutzerbild von Strolchenmann
 
Registriert seit: 11.09.2006
Beiträge: 990
Strolchenmann Strolchenmann Strolchenmann
Standard AW: Hilfe! Vertrag unterschrieben und nun Ärger!

Solche Dinge gehören schriftlich im Vertrag fixiert
Strolchenmann ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.08.2014, 08:14   #5
sternenstaub87
Unbestätigter Zugang (Email gültig?)
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von sternenstaub87
 
Registriert seit: 04.05.2014
Beiträge: 8
sternenstaub87
Standard AW: Hilfe! Vertrag unterschrieben und nun Ärger!

Guten Morgen,

erstmal danke für eure Antworten.

Im Vertrag steht absolut garnix, lediglich, dass ich 1300€ Brutto verdiene, eine 40 Stunden Woche habe,
aber die "GmbH" sich das Recht vorbehält, meine Stunden verlängern zu können (was vorher nie abgemacht wurde!).
Gegen 1-2 Überstunden sag ich ja nichts, aber wenn ich jeden Tag länger bleiben muss und das ohne Pause, wird es schwierig...

Ich habe heute mit meiner SB telefoniert und die meinte, ich soll mich kündigen lassen, denn die Arbeit hat keinen Sinn
wenn ich erstens so wenig verdiene und zweitens noch draufzahlen muss.

Werde heute mal mit dem Chef reden und ihn bitten, dass Verhältnis zu beenden und wenn er sich weigert, werd ich wohl krank machen.
sternenstaub87 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.08.2014, 08:41   #6
sternenstaub87
Unbestätigter Zugang (Email gültig?)
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von sternenstaub87
 
Registriert seit: 04.05.2014
Beiträge: 8
sternenstaub87
Standard AW: Hilfe! Vertrag unterschrieben und nun Ärger!

Zitat von Caso Beitrag anzeigen
Einen AV ohne Prüfung und auf Gutglauben zu unterschreiben---rächt sich oft.
ja, das habe ich gemerkt :(

Zitat von Caso Beitrag anzeigen
Warum sollte der Chef dir kündigen? Hä?
Wenns dir nicht paßt, kannst du doch kündigen, wird er dir sagen. Oder du wirst eben krank.
naja, er könnte mir zum Beispiel deshalb kündigen, weil ich nächste Woche nicht bis zur geforderten Uhrzeit wegen dem Bus arbeiten kann und dieses Problem wird garantiert öfters noch vorkommen.

Zitat von Caso Beitrag anzeigen
Vorher würde ich mir schriftlich vom JC holen, daß ich selbst kündigen kann.
Wegen Sanktions-*Unterbindung*
Nein, meine SB hat gesagt ich darf selber nicht kündigen, sondern soll zusehen, dass er mir kündigt und wenn er sich weigert, soll ich mir ein Attest holen lassen.

Zitat von Caso Beitrag anzeigen
Allgemein bekannt ist, daß in der Gastronomie auf die Arbeitszeitgesetze gesch***wird. Und auf den ÖPNV der Angestellten ebenso.
Ich hatte mich halt echt auf die Arbeit gefreut und hätte nie gedacht, dass ein Chef so derartig lügen kann und das auch durchbringt :(
Der war so freundlich und hat mir immer wieder versichert, dass die Fahrerei keinerlei Probleme mache usw, und dann fängt das am ersten Tag schon an!

Naja, bin halt so naiv und gutgläubig -.-
Ich muss jetzt mal los.
Ich versuch das zu klären...werde dann heute Abend (so gegen 23Uhr ;)) Bericht erstatten.
sternenstaub87 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.08.2014, 08:50   #7
Fritz Fleißig
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Fritz Fleißig
 
Registriert seit: 08.03.2013
Beiträge: 3.325
Fritz Fleißig Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Hilfe! Vertrag unterschrieben und nun Ärger!

Die Beschäftigung dürfte höchstwahrscheinlich gegen zwingende Vorschriften des Arbeitszeitgesetzes verstoßen (bitte selbst gut durchlesen). Das heißt, du bist - notfalls - berechtigt, wegen dieser Verstöße ohne Probleme mit der Arbeitsagentur selbst zu kündigen. Das hat man dir bei der Arbeitsagentur leider nicht gesagt, obgleich die Arbeitsvermittlerin die Problematik offenbar schon sieht.

Ich würde aber den sichersten Weg beschreiten und mich zunächst krankschreiben lassen, wenn die Arbeit dich krank macht. Eventuell kann ein verständnisvoller Arzt dir auch ein Attest ausstellen, daß er dir aus gesundheitlichen Gründen zur Aufgabe dieser Tätigkeit geraten hat. Damit wärst du noch besser abgesichert.

Aus der ganzen Sache solltest du für die Zukunft lernen, was man auf mündliche Versprechungen heutzutage geben kann. Trau, schau, wem!
__

Meine Beiträge stellen nur persönliche Erfahrungen oder Meinungen dar und sind keine Rechtsberatung.
Fritz Fleißig ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.08.2014, 09:28   #8
n2ame22
Unbestätigter Zugang (Email gültig?)
 
Benutzerbild von n2ame22
 
Registriert seit: 31.08.2013
Ort: Harz
Beiträge: 557
n2ame22 n2ame22 n2ame22
Standard AW: Hilfe! Vertrag unterschrieben und nun Ärger!

Zitat von sternenstaub87 Beitrag anzeigen
Nein, meine SB hat gesagt ich darf selber nicht kündigen, sondern soll zusehen, dass er mir kündigt und wenn er sich weigert, soll ich mir ein Attest holen lassen.
Das war wohl ein inoffizieller Ratschlag deiner SB. Den wird sie dir wohl kaum schriftlich geben. Hotel und Taxi von 1300€ Brutto? Wenn der Chef dich dermaßen verar***t hat wird er dich wohl kaum aus Nächstenliebe kündigen. AU bis Kündigung ist schon besser....
n2ame22 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.08.2014, 09:49   #9
Rmanske
Gast
 
Benutzerbild von Rmanske
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Hilfe! Vertrag unterschrieben und nun Ärger!

Ich würde den Chef nicht drauf ansprechen ob er mir kündigt. Zum einen wird er es nicht machen. Warum auch? Er hat doch jemanden der die Arbeit macht. Zum anderen wird er dies sofort der AA bzw. JC mitteilen, wenn Du danach die AU abgibst. Was dann Sanktionen nach sich zieht. Liefer ihm direkt die AU. Dann kann er zumindest noch solange zahlen bis er dir kündigt. Zudem würde ich mir gut die Arbeitszeiten notieren. So wie der drauf ist, wird das noch Ärger bei der Bezahlung geben.

Die Arbeits-/Pausenzeitregelung verstösst sowieso gegen das Arbeitsschutzgesetz.
  Mit Zitat antworten
Alt 14.08.2014, 09:52   #10
n2ame22
Unbestätigter Zugang (Email gültig?)
 
Benutzerbild von n2ame22
 
Registriert seit: 31.08.2013
Ort: Harz
Beiträge: 557
n2ame22 n2ame22 n2ame22
Standard AW: Hilfe! Vertrag unterschrieben und nun Ärger!

Zitat von Rmanske Beitrag anzeigen
Dann kann er zumindest noch solange zahlen bis er dir kündigt.
Im ersten Monat muss die Krankenkasse zahlen (?)
n2ame22 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.08.2014, 10:12   #11
Rmanske
Gast
 
Benutzerbild von Rmanske
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Hilfe! Vertrag unterschrieben und nun Ärger!

Zitat von n2ame22 Beitrag anzeigen
Im ersten Monat muss die Krankenkasse zahlen (?)
Stimmt. Danke für den Hinweis. Habe gerade gegoogelt. War mir nicht bekannt. Nichtsdestotrotz würde ich schnellsten zusehen, dass ich dort wegkomme. Allerdings nicht um Kündigung bitten.

Zitat:
Wird der Arbeitnehmer also in den ersten 4 Wochen der Probezeit krank, dann braucht der Arbeitgeber keine Lohnfortzahlung leisten und der Arbeitnehmer muss sich an die Krankenkasse wenden. Der Anspruch auf Krankengeld besteht von Anfang an (§ 44 SGB V) und wird nur für den Fall der Lohnfortzahlung durch den Arbeitgeber überlagert. Dies bedeutet, dass der Arbeitnehmer, der noch innerhalb der ersten 4 Wochen des Arbeitsverhältnisses erkrankt, einen Anspruch auf Krankengeld gegenüber der Krankenkasse hat.
  Mit Zitat antworten
Alt 14.08.2014, 23:01   #12
sternenstaub87
Unbestätigter Zugang (Email gültig?)
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von sternenstaub87
 
Registriert seit: 04.05.2014
Beiträge: 8
sternenstaub87
Standard AW: Hilfe! Vertrag unterschrieben und nun Ärger!

Hallo Leute :)

ich habe heute mit meinem Chef geredet und den Sachverhalt dargelegt - er war meiner Meinung!

Er hat sich sogar bedankt, dass ich die Sache vernünftig geklärt habe und nicht einfach krank mache
oder sonst irgendwelche Ausreden bringe.

Wir haben uns nun daraufhin geeinigt, dass ich noch bis Samstag arbeite und dafür schreibt er mir eine vernünftige Kündigung,
ohne dass ich irgendwie Ärger mit dem Amt befürchten muss oder so und wir uns im Guten trennen...

bin heilfroh, dass ich da nochmal mit einem blauen Auge rauskam.

Habe nun zwar das Problem, dass mich meine Kollegen meiden, aber mein Gott, das halte ich jetzt auch noch aus :)

Und meinen Minijob darf ich ab Sonntag auch wieder antreten :)
sternenstaub87 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
hilfe, unterschrieben, vertrag, Ärger

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Maßnahme-Vertrag nicht Unterschrieben, Sanktionsandrohung. belomi Weiterbildung/Umschulung/Sinnlose Maßnahmen 36 27.10.2014 11:13
Vertrag zur Maßnahme und Datenschutz nicht unterschrieben,wie jetzt weiter vorgehen? Lulzsec Weiterbildung/Umschulung/Sinnlose Maßnahmen 18 06.05.2014 12:15
Sanktion wegen ZAF möglich, wenn angebotener Vertrag nicht sofort unterschrieben wird paulegon05 Zeitarbeit und -Firmen 37 31.01.2013 09:15
Vertrag heute Unterschrieben/Kündigung/Termine Toa89 Zeitarbeit und -Firmen 6 23.11.2012 06:53
Wieder mal ärger mit dem LK Hilfe ichauscelle KDU - Miete / Untermiete 0 25.02.2010 22:06


Es ist jetzt 10:03 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland