Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> ARGE verweigert Zahlung wegen Zweifel an Echtheit der Nachweise

ALG II Rund ums Thema Arbeitslosengeld II


Danke Danke:  0
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 17.07.2007, 17:39   #1
alexcare->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 17.07.2007
Beiträge: 4
alexcare
Böse ARGE verweigert Zahlung wegen Zweifel an Echtheit der Nachweise

Die ARGE verweigert meiner Frau die Zahlung von des ALGII weil unsere ARGE der Meinung ist, dass die von mir vorgelegte Einnahme-Überschussrechnung nicht beweiskräftig genug sei, die Sachbearbeiterin wörtlich: "da kann man ja rein schreiben was man will!"

Ich muss dazu sagen, ich bin Selbstständig und habe die vergangenen Monate verluste gemacht.

Nun hat sich die ARGE ein monatliches einkommen von 600,- Euro meinerseits aus den Fingern gesaugt. D.h. wir bekommen nur knapp 200 Euro jeden Monat und den Rest leihen wir uns gerade zusammen...

Wir sind total verzweifelt und wissen nicht was wir tun sollen.
Wie kann ich der ARGE denn meinen Verlust beweisen, wenn die eine E/Ü bzw. G&V Rechnung die das Finanzamt akzeptiert nicht akzeptiert??

HILFE!!!

ERGÄNZUNG: Als ich noch keinen Verlust geschrieben habe, wurden meine Aufstellungen ohne Probleme akzeptiert (in der Vergangenheit bereits schon 3mal!!)
alexcare ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.07.2007, 18:34   #2
gerda52
Redaktion
 
Registriert seit: 21.03.2007
Ort: NRW
Beiträge: 4.514
gerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiert
Blinzeln

Zitat:
Die ARGE verweigert meiner Frau die Zahlung von des ALGII weil unsere ARGE der Meinung ist, dass die von mir vorgelegte Einnahme-Überschussrechnung nicht beweiskräftig genug sei, die Sachbearbeiterin wörtlich: "da kann man ja rein schreiben was man will!"
Das kann man eben nicht ...
und du kannst es widerlegen. A hast du dir die Zahlen bestimmt nicht aus den Fingern gesaugt und B hat die ArGe die nach steuerrechtlichen Maßgaben aufgestellte EÜR zu akzeptieren. Den endgültigen Nachweis hast Du ohnehin nach Ablauf des Jahres noch nachträglich mit dem Steuerbescheid zu bringen.

Also erstmal Widerspruch einlegen.
gerda52 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.07.2007, 21:05   #3
wolliohne
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 19.08.2005
Ort: Bonndeshauptstadt
Beiträge: 14.826
wolliohne Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard alexcare

besorge Dir unbedingt fachl. Unterstützung in Form eines Kompet. Anwalt
oder Gewerkschaft etc.

1.einmal Widerspruch ist obligatorisch.
__

"10 Jahre Unrechtsregime Bundesrepublik
Deutschland"
Im Namen der BRD-Verbrechen gegen die Menschlichkeit mit Nebenwirkung Tot

Alle von mir gemachten Aussagen und Antworten auf Fragen entsprechen lediglich meiner persönlichen Meinung und stellen keinerlei Rechtsberatung dar.
wolliohne ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.07.2007, 19:35   #4
kleindieter
 
Registriert seit: 10.01.2007
Beiträge: 4.189
kleindieter kleindieter kleindieter kleindieter kleindieter
Standard Stimmt

Die Rechnung ist nicht beweiskräftig.
Wichtig ist die Selbsteinschätzung bis eine Steuererklärung vorliegt. Diese beinhaltet dann das gesamte Betriebsergebnis.

Wenn der SB zweifelt, befreit das die ARGE nicht von der Zahlpflicht.

Was will der SB denn als Nachweis akzeptieren?
Der Steuerbescheid für Juli 2007 ist doch erst frühestens im Jahre 2008 zu erwarten. Und dieser hat dann als Basis die Einnahme-Überschussrechnung. Somit entfällt dieser.
Ich glaube der SB will seine Schäfchen mit dem bischen was er weis, betreuen.
kleindieter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.07.2007, 09:36   #5
alexcare->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 17.07.2007
Beiträge: 4
alexcare
Standard

Erst einmal danke für die vielen Antworten. Es handelt sich hierbei um Unterlagen von 2006!

Bisher hatten wir immer zu kämpfen, denn ohne dass man dort "auf den Tisch haut" klappt in dem Verein gar nichts. Die Sachbearbeiter nehmen alles immer persönlich und tun so, als ob die das Geld aus eigener Tasche zahlen müssten. Beim ersten Antrag warteten wir über 6 Monate bis mal Geld rein kam, und nun bekommen wir (fast) gar nichts mehr.

Die SB'in von der ARGE meinte ich soll doch meine Steuererklärung von einem Steuerberater machen lassen. Darauf sagte ich und wer bezahlt das??
Ich müsste die Kosten selber tragen. Jetzt überlegt mal: ein komplettes Jahr viele tausende an Buchungen, wenn ich das nen Steuerberater machen lass, was das wohl kostet!?!? Von welchem Geld soll ich das Zahlen?

Das miese kommt ja noch:
Wenn ich Geld verdiene zieht mir die ARGE alles ab. Folglich bleibt mir ob ich Geld verdiene oder nicht ungefähr gleich viel. Versuche ich nun mit meiner Firma zu wachsen, damit ich mehr Geld verdiene, muss ich investieren, kann ich aber nicht weil die Investierungen erst nach einem Jahr im Steuerbescheid auswirken und Rückwirkend (so meine SB'in) kann nicht gewährt werden. Somit habe ich gar keine Chance zu wachsen und mehr einnahmen zu machen, durch das dass wir momentan jeden Monat ins Minus wirtschaften, kann ich mir keine Werbung leisten, kann mir manchmal nicht mal das Benzin zum Kunden leisten. Jetzt muss nur mal was größeres am Auto sein-- dann ist Ende.

Das ist ein Teufelskreis.

Naja, ich werd nun zu Amtsgericht und Beratungskostenbeihilfe beantragen und dann zum Anwalt. Mehr bleibt mir wohl nicht.

Alles Gute euch allen!
alexcare ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.07.2007, 10:32   #6
mikymaus->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 01.07.2007
Beiträge: 7
mikymaus
Unglücklich

Bei mir werden sogar die steuerbescheide angezweifelt.selbst nach vorlage des steuerbescheides verlangt die sb immernoch meine kassenbücher um zu überprüfen ob auch alles seine richtigkeit hat.ich falle bald vom glauben ab.als ich sagte sie habe doch den steuerbescheid,bekam ich zur antwort ich solle die kassenbücher offenlegen oder wir bekommen kein geld.
was wir in diesem monat auch nicht haben.nachdem ich mich geweigert habe als sie die kassenbücher kopieren wollte.
mikymaus ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
arge, verweigert, zahlung, wegen, zweifel, echtheit, nachweise

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
zahlung eingestellt wegen umzug, nun wird geprüft Eagle ALG II 14 16.07.2008 12:09
hartz 4 zahlung eingestellt wegen fehlender betriebskostenabrechnung distracted ALG II 19 15.03.2008 13:54
Zweifel am Vermittlungserfolg- Arge Kritik des Erwerbslosen Forums Martin Behrsing Archiv - News Diskussionen Tagespresse 0 30.01.2008 14:40
Lohnkostenzuschuß wird verweigert wegen Teilnahme an Fortbildung Musterfrau Allgemeine Fragen 7 17.08.2007 23:35
JobCenter verweigert Zahlung der BK Magman KDU - Heiz-, Energie- und Nebenkosten 14 17.08.2007 06:28


Es ist jetzt 14:53 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland