Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Anrechnung Einkommen

ALG II Rund ums Thema Arbeitslosengeld II


Danke Danke:  2
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 01.08.2014, 15:13   #1
google
Elo-User/in
 
Registriert seit: 01.08.2014
Beiträge: 20
google Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard Anrechnung Einkommen

Ich bin teilzeitbeschäftigt und beziehe aufstockend ALG II.

Der neue Bewilligungszeitraum läuft seit 01.05.2014.

Mir wurde zum 15.08.2014 gekündigt.

Dann kann/muss ich ALG I beantragen. Dies wird aber nicht bedarfsdeckend sein, deshalb muss ich weiterhin ALG II beziehen.

Im letzten Monat habe ich jetzt wegen Urlaubsvertretung mehr gearbeitet. Außerdem erhielt ich Urlaubsgeld.

Deshalb habe ich im Monat Juli (Zahlungseingang) keinen Anspruch auf Aufstockung. Gemäß SGB II kann oder soll der höhere Betrag auf 6 Monate aufgeteilt werden.

Ich weiß nicht, ob das wichtig ist, aber ich habe jeden Monat einen anderen Verdienst erzielt, da ich bei einer Zeitarbeitsfirma arbeite und diese nach Stunden abrechnet.

Meine Frage ist jetzt:

auf welche 6 Monate ?
google ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.08.2014, 17:02   #2
Erolena
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 07.11.2007
Ort: Sachsen
Beiträge: 5.935
Erolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena Enagagiert
Standard AW: Anrechnung Einkommen

Welche Monate das sind, kann ich dir nicht sagen. Vermutlich die 6 Folgemonate. Vielleicht weiß es jemand anders genau.

Deine Hilfebedürftigkeit entfällt sicherlich nicht, auch nicht für einen Monat (Juli). Die Summe wird ja gerade deshalb verteilt, damit die Hilfebedürftigkeit nicht unterbrochen wird. Siehe Zitat unten.

Dass die Hilfebedürftigkeit durch Einmalzahlungen tatsächlich bendet wird, kommt eher bei einigen Tausend Euro vor, von denen der Betroffene sechs Monate leben kann (oder so ähnlich). Der verbleibende Rest wird dann zum Vermögen.

Zitat:
1.3. Einmalige Einnahmen

(4) Soweit durch die Anrechnung in einem Monat die Hilfebedürftig-keit entfallen würde, ist eine einmalige Einnahme gleichmäßig auf einen Zeitraum von sechs Monaten aufzuteilen, unabhängig davon, ob dann für diesen Zeitraum Hilfebedürftigkeit entfällt oder nicht (§ 11 Abs.3 Satz3).
Quelle: Fachliche Hnweise der BA zum:
§§ 11, 11a, 11b SGB II / Zu berücksichtigendes Einkommen / Stand: 22.07.2013

darin Punkt 1.3 lesen (auf dem Computerbildschirm ca S.20-22)

auf dieser Internetseite leicht zu finden: Harald Thome - SGB II - Hinweise
Erolena ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.08.2014, 17:08   #3
Erolena
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 07.11.2007
Ort: Sachsen
Beiträge: 5.935
Erolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena Enagagiert
Standard AW: Anrechnung Einkommen

Anders könnte es sein, wenn du schon regulär zu viel verdient hättest (durch massenhafte Überstunden), so dass du deshalb aus dem Hilfebezug rausfallen könntest.
Erolena ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.08.2014, 19:11   #4
google
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 01.08.2014
Beiträge: 20
google Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Anrechnung Einkommen

Vielen Dank für Eure Antworten.

Das hat mir sehr weitergeholfen.

Sowie ich das sehe kommen hier 2 Hinweise in Frage:

Urlaubsgeld
Überstunden - unregelmäßige Höhe des Einkommens.

Interessant ist auch, dass ich

arbeitslos bin
Erwerbseinkommen auf den BWZ aufgeteilt wird, ohne tätig zu sein
evtl. vielleicht ja wieder eine Anstellung bekomme.

Da kann ich dann erstmal rechnen.

Mal sehen, was das JC dazu sagt.

In den Dienstanweisungen der Bundesagentur stehen §§, die in "Gesetze im Netz" "SGB ii" nicht stehen.

Also vielen Dank nochmal und ich berichte weiter, falls es euch interessiert.
google ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
ALG II, anrechnung, einkommen

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Anrechnung von Einkommen Anzi ALG II 8 30.07.2012 21:07
Anrechnung von Fahrtkostenerstattung auf Einkommen, Freibeträge für Einkommen segelohr ALG II 16 21.12.2010 00:17
anrechnung von einkommen HALLODOLLY ALG II 13 23.09.2009 14:47
Anrechnung Einkommen rocky020703 ALG II 10 13.10.2008 10:38


Es ist jetzt 17:41 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland