Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Einkommensbereiniung bzgl. Monatskarte möglich ? Kosten p. Monat 158 Euro

ALG II Rund ums Thema Arbeitslosengeld II


Danke Danke:  0
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 23.07.2014, 14:15   #1
Ratloser2006
Elo-User/in
 
Registriert seit: 05.11.2006
Beiträge: 710
Ratloser2006
Standard Einkommensbereiniung bzgl. Monatskarte möglich ? Kosten p. Monat 158 Euro

Hallo, unsere BG bekommt ja ALG II, jetzt habe ich eventuell nen Jobangebot, allerdings ist es in Düsseldorf und die Monatsfahrkarte dorthin kostet ca. 160 Euro ( Ticket 1000 Preisstufe D )

So, alternativ kann man ja die ersten 100 Euro anrechnungsfrei verdienen, wie sieht es aber jetzt in diesem Fall aus ??

Was kann ich absetzen, bzw. was bleibt anrechnungsfrei ??

Also :

Ticket ca. 159 Euro, Versicherungspauschale 30 Euro, Hapftlichversicherung separat oder ist das in den 30 Euro dabei ? Wenn man trotzdem noch ne Kfz Hapftpflicht hat geht die auch ? ( mit dem PKW zur Arbeitsstelle wäre nicht möglich da alleine der monatliche Parkplatz ca. 110 Euro kosten würde, daher das Ticket )

Wäre klasse wenn da jemand ne verbindliche Info hätte, irgendwie finde ich da nichts bei unserem Jobcenter im Netz :(

Lieben Gruss an alle
Ratloser2006 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.07.2014, 15:20   #2
Hartzeola
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 10.08.2011
Beiträge: 10.156
Hartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola Enagagiert
Standard AW: Einkommensbereiniung bzgl. Monatskarte möglich ? Kosten p. Monat 158 Euro

Zitat von Ratloser2006 Beitrag anzeigen

Also :

Ticket ca. 159 Euro, Versicherungspauschale 30 Euro, Hapftlichversicherung separat oder ist das in den 30 Euro dabei ? Wenn man trotzdem noch ne Kfz Hapftpflicht hat geht die auch ? ( mit dem PKW zur Arbeitsstelle wäre nicht möglich da alleine der monatliche Parkplatz ca. 110 Euro kosten würde, daher das Ticket )
159 € Ticket
+30 € Vers. P
+15,33 € Ausgaben
+Kfz-Vers.
------------------

Anstelle des Grundfreibetrags von 100 €

Evtl noch Haftpflicht, kann nicht genau sagen
Hartzeola ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.07.2014, 16:13   #3
Ratloser2006
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 05.11.2006
Beiträge: 710
Ratloser2006
Standard AW: Einkommensbereiniung bzgl. Monatskarte möglich ? Kosten p. Monat 158 Euro

Ok und die Ticketkosten werden 1:1 auf so übernommen oder nur anteilig ?
Ratloser2006 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.07.2014, 17:34   #4
biddy
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von biddy
 
Registriert seit: 06.05.2007
Beiträge: 13.368
biddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/in
Standard AW: Einkommensbereiniung bzgl. Monatskarte möglich ? Kosten p. Monat 158 Euro

So, wie @Hartzeola es geschrieben hatte:
Die Kosten für das ÖPNV-Ticket (ja, m. E. die 158 €, wenn es das günstigste Ticket ist bzw. ein günstigeres mit z. B. erheblichen Umwegen, zu langer Fahrtzeit, zu denen auch lange Wartezeiten gehören z.B. verbunden wäre) werden nicht übernommen, sondern zusammen mit den anderen Aufwendungen vom Einkommen abgesetzt.

Kommt bei @Hartzeolas Auslistung z.B. eine Summe von ca. 240 € raus, dann erhöht sich Dein Gesamtfreibetrag um

240 € Deine tatsächlichen Aufwendungen
- 100 € Grundfreibetrag (= Pauschale für Aufwendungen)
-------------
= 140 €

Wenn Du die Fahrtkosten und die Kfz also nicht geltend machen würdest, wäre Dein Freibetrag um 140 € niedriger.
__


biddy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.07.2014, 21:38   #5
Ratloser2006
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 05.11.2006
Beiträge: 710
Ratloser2006
Standard AW: Einkommensbereiniung bzgl. Monatskarte möglich ? Kosten p. Monat 158 Euro

Also die 100 Euro Pauschale kommt doch nur zustande wenn ich nicht einzeln aufliste wie das Ticket, Versicherung usw richtig ??

Also entweder 100 Euro pauschal oder auflisten wenn man so mehr als 100 Euro hat
Ratloser2006 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.07.2014, 21:48   #6
biddy
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von biddy
 
Registriert seit: 06.05.2007
Beiträge: 13.368
biddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/in
Standard AW: Einkommensbereiniung bzgl. Monatskarte möglich ? Kosten p. Monat 158 Euro

Ja. Diese Angaben werden in dem Formular "Anlage EK" abgefragt (bei einem Verdienst über 400 € brutto kann man die tatsächlichen Aufwendungen geltend machen, wenn über 100 € Grundfreibetrag; bei lediglich "sonstigem Einkommen", also wenn kein Erwerbseinkommen vorhanden ist, greifen natürlich ebenfalls Vers.pauschale, Kfz-Haftpflichtvers. und Riesterrentenbeitrag):

*klick* https://www.arbeitsagentur.de/web/wc...22DSTBAI378214
__


biddy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.07.2014, 07:16   #7
Ratloser2006
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 05.11.2006
Beiträge: 710
Ratloser2006
Standard AW: Einkommensbereiniung bzgl. Monatskarte möglich ? Kosten p. Monat 158 Euro

Ich muss das nochmal aufgreifen :

Also die 30 Euro Versicherungspauschale ist klar, aber die private Haftpflicht und die Kfz Haftpflicht kommen noch hinzu richtig ??
Ratloser2006 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.07.2014, 07:41   #8
geonic
Elo-User/in
 
Registriert seit: 07.01.2011
Beiträge: 213
geonic Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Einkommensbereiniung bzgl. Monatskarte möglich ? Kosten p. Monat 158 Euro

Guten Morgen,

Zitat von biddy Beitrag anzeigen
So, wie @Hartzeola es geschrieben hatte:
Die Kosten für das ÖPNV-Ticket (ja, m. E. die 158 €, wenn es das günstigste Ticket ist bzw. ein günstigeres mit z. B. erheblichen Umwegen, zu langer Fahrtzeit, zu denen auch lange Wartezeiten gehören z.B. verbunden wäre) werden nicht übernommen, sondern zusammen mit den anderen Aufwendungen vom Einkommen abgesetzt.

Kommt bei @Hartzeolas Auslistung z.B. eine Summe von ca. 240 € raus, dann erhöht sich Dein Gesamtfreibetrag um

240 € Deine tatsächlichen Aufwendungen
- 100 € Grundfreibetrag (= Pauschale für Aufwendungen)
-------------
= 140 €

Wenn Du die Fahrtkosten und die Kfz also nicht geltend machen würdest, wäre Dein Freibetrag um 140 € niedriger.
(Ironie an) Wenn man die Monatskarte auch privat nutzen kann, muss ein lückenloses Fahrtenbuch geführt werden, um den privaten Anteil zu ermitteln, der natürlich nicht vom Einkommen aus Erwerbstätigkeit abgesetzt werden darf (Ironie aus)

Private Haftpflicht bleibt außen vor, ist mit den 30€ Versicherungspauschale abgegolten.

geonic
geonic ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
bzgl, einkommensbereiniung, euro, kosten, monat, monatskarte

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Bedingungen bzgl der Arbeitszeit stellen, möglich? grey wolf Allgemeine Fragen 43 04.01.2014 22:48
Frage bzgl. Kosten für Durchlauferhitzer Matze87 KDU - Heiz-, Energie- und Nebenkosten 4 27.11.2013 19:41
Kosten für Monatskarte marty ALG II 1 25.08.2008 20:57
Kosten der Unterkunft kommen jeden Monat später Emma13 KDU - Miete / Untermiete 5 04.12.2007 12:43


Es ist jetzt 11:28 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland