Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Anhörung nach §24 - Erklärung ausfüllen?

ALG II Rund ums Thema Arbeitslosengeld II


Danke Danke:  0
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 14.07.2014, 17:38   #1
gasthoerer->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 14.05.2014
Beiträge: 14
gasthoerer
Standard Anhörung nach §24 - Erklärung ausfüllen?

Hallo Community,

habe eine Anhörung erhalten nachdem mir für März zu viel Leistung gezahlt wurde (nach neuer Einkommensanrechnung usw.). Ein Betrag von ca 140 Euro wird zurückverlangt, vorher wollen die eine Erklärung von mir bevor der endgültige Bescheid kommt.

Formular mit Erklärung- Ankreuzen kann man:
1. Sachverhalt trifft zu, 2. Zum Sachverhalte möchte ich micht nicht äußern, 3. ..möchte ich mich folgendermaßen äußern…

Ich weiß natürlich nicht ob die Anrechnung so rechtens ist aber ich gehe davon aus, da ich eine Kopie der Abrechnung eingereicht habe und dies im Nachhinein berücksichtigt wurde.

Muss der Betrag zurückgezahlt werden und kann man davon ausgehen, dass die Anrechnung passt, also alles rechtens ist?

Wie soll man hier vernünftigerweise antworten / oder gar nicht antworten? Grundsätzlich hinterfrage ich immer solche Formulare, da sich das so anfühlt, als würde man zu einem "falschen Schritt" gezwungen werden..

Letzte Frage: Was passiert im Anschluss?

Besten Dank schonmal Leute!
gasthoerer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.07.2014, 19:59   #2
Cerberus
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Anhörung nach §24 - Erklärung ausfüllen?

Ob die Rückforderung der 140 Euro berechtigt ist, kann dir so niemand im Moment sagen. Wenn Du glaubst, es ist berechtigt, dann kreuze eben 1) an.

Was passiert dann..........

Es geht dann um die Rückzahlungsmodalitäten. Äußerst Du Dich nicht dazu, könnte es passieren, daß die den Betrag einfach mit dem nächsten ALG II verrechnen.
Daher solltest Du selbst um Ratenzahlung bitten, wenn Du soviel nicht auf einmal aufbringen kannst.
  Mit Zitat antworten
Alt 15.07.2014, 12:23   #3
gasthoerer->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 14.05.2014
Beiträge: 14
gasthoerer
Standard AW: Anhörung nach §24 - Erklärung ausfüllen?

Ohne ein neues Thema noch mal starten zu wollen:

Wie sieht es aus wenn man Rentenversicherungsbeiträge freiwillig als Minijobber zahlt (ist ja seit 2013 freiwillig möglich).

Wird dieser Beitragssatz auf die ALGII Leistungen hinzugerechnet, verliert man also praktisch keine monetären Leistungen? Ist der RV-Beitrag somit empfehlenswert?

Bei einer normalen Beschäftigung (>450 Euro) ist ja automatisch alles mitversichert, somit werden diese Leistungen auch auf beim ALGII Bezug mit berücksichtigt, richtig?
gasthoerer ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
anhörung, ausfüllen, erklärung

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Anhörung nach § 24 Asterix38 ALG II 2 12.07.2014 14:03
muss ich die Erklärung ausfüllen dummwiebrot Grundsicherung SGB XII 3 24.01.2013 13:43
Anhörung nach §24 KlausPeter Allgemeine Fragen 3 04.02.2012 20:12
Anhörung nach §24 SGB X fast ein Jahr nach Ende der EGV ceromanc Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) 34 30.05.2011 12:01
Nach Reha zurück an Wohnort..ARGE will schriftliche Erklärung und meeehr honeybunny ALG II 4 30.05.2009 12:27


Es ist jetzt 11:21 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland