Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Profiling durch Dritte?

ALG II Rund ums Thema Arbeitslosengeld II


Danke Danke:  0
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 01.07.2007, 19:11   #1
ronald_mcdonald
Elo-User/in
 
Registriert seit: 01.07.2007
Beiträge: 2
ronald_mcdonald
Standard Profiling durch Dritte?

Guten Tag zusammen.

Ein Bekannter von mir, muss zu einem Assessment-Center, welches ein Profiling durchführen soll. Dieser wurde über die ARGE zu einem Gespräch eingeladen und zum mitmachen gedrängt. Er musste sogar eine separate EGV unterschreiben.

In der Beschreibung des "Instituts" für diese Maßnahmen fallen Begriffe wie Schlüsselqualifikationen, kognitive Fähigkeiten und auch ggf. eine arbeitsmedizinische Untersuchung.

Darf ein Dritter solche Daten überhaupt erheben?
Wie muss er auf solche Fragen reagieren bzw. wie muss er Antworten geben?
Muss er überhaupt Daten rausgeben?

Über Antworten würde ich mich freuen.
ronald_mcdonald ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.07.2007, 19:56   #2
na
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat von ronald_mcdonald Beitrag anzeigen
Guten Tag zusammen.

Ein Bekannter von mir, muss zu einem Assessment-Center, welches ein Profiling durchführen soll. Dieser wurde über die ARGE zu einem Gespräch eingeladen und zum mitmachen gedrängt. Er musste sogar eine separate EGV unterschreiben.

In der Beschreibung des "Instituts" für diese Maßnahmen fallen Begriffe wie Schlüsselqualifikationen, kognitive Fähigkeiten und auch ggf. eine arbeitsmedizinische Untersuchung.

Darf ein Dritter solche Daten überhaupt erheben?
Wie muss er auf solche Fragen reagieren bzw. wie muss er Antworten geben?
Muss er überhaupt Daten rausgeben?

Über Antworten würde ich mich freuen.
Ich halte ein Profiling für einen Berufsanfänger oder einen Angestellten ohne Führungsaufgabe für absolut überflüssig. Ich kann über dies Prozerere (separate EGV, arbeitsmedizinische Untersuchung) auch nicht viel sagen. Sie gehören nicht zu einem Profiling. Das Profiling kann aber im Prinzip ein Dritter im Auftrag machen. Meistens sind das headhunter, die auf Provisionsbasis den Kandidaten in einer Firma unterbringen. Da die Provision oft ein Prozentsatz des Gehaltes ausmacht, ist das gut für den Kandidaten.

Ein Profiling für einen Kandidaten zu erstellen, ist immer gut. Man verkauft den Kandidat damit besser. Ein Profil ist nämlich nichts weiter als ein tabellarischer Lebenslauf, in dem noch ein wenig Werbung mit eingebracht wurde. Während in einem Lebenslauf z.B. steht:

Von 1.1.19-.. - 31.2.... Firma XY in (Stadt), als (Titel), mit der Aufgabe (die Aufgabenauflistung)

Steht in einem Profiling in diesem selben Fall:

vom 1.1.19.. - 31.2..... Firma XY in (Stadt), als (Titel). In seiner neuen Funktion übernahm Herr... (und dann werden alle Aufgaben aufgezählt). Für diese Tätigkeit standen ihm X Mitarbeiter zur Verfügung und er berichtete direkt an den Geschäftsführer. Es ist Herrn ... zu verdanken, dass während dieser Zeit die Firma einen Umsatz von.... Euro erreichte, die weit über dem vorgegebenen Ziel von ..... Euro lagen. Herr .... brachte neue Ideen mit in den Betrieb. So riet er z.B. der Geschäftsleitung, die Überschüsse aus dem Vorjahr in einer neuen Anlage in der Tschechei zu investieren, die dem Betrieb schon nach einem halben Jahr einen Gewinn von.... brachte. Herr XY verließ die Firma am 31.2., um eine neue Tätigkeit anzutreten und seine beruflichen Laufbahn fortzusetzen".

Meist gibt es noch viel mehr zu berichten (so z.B. um wieviel Mitarbeiter er die Firma verkleinern konnte, wieviele ARbeitsplätze er auslagerte, was er alles ganz super konnte, usw.). Und dann kommt die nächste Tätigkeit. Es wird für jede Tätigkeit viel bla bla aus den Zeugnissen übernommen, vor allem die Erfolge. Das gibt für jemand, der 4 - 5 Stellungen hatte, oft 4 - 8 Seiten. Dem Profil werden meist keine Zeugnisse beigefügt. In dem Moment, wo das jemand erstellt, garantiert dieser jemand für die Richtigkeit der Angaben. Es kommt noch das letzte Jahreseinkommen und eine Beurteilung des Interviewers über den Kandidaten rein. Nie eine schlechte Beurteilung, höchstens eine etwas magere, denn man will ihn ja vermitteln und Provision kassieren.

Ich würde die Angaben schon herausgeben. Ich würde sogar noch etwas draufsetzen. Wahrscheinlich tragen die das dort in die Bewerberdatenbank ein, und wenn etwas Passendes da ist, wird er herausgesucht (evtl. kann er ewig darauf warten).

Ich muss sagen, dass ich das nicht von der ARGE kenne, sondern von Personalberatungen. Möglicherweise handhabt das jede auch ein wenig anders. So ein Profil anhand von Zeugnissen und einem Gespräch zu erstellen kostet nämlich einen ganzen Tag für eine Person. Stell dir vor, das würde der SB der ARGE direkt machen! Der ist so viel ARbeit gar nicht gewohnt. Und die Qualifikation dafür hat er auch nicht, denn dann müsste er ja über viele Berufe und Tätigkeiten Bescheid wissen. Das ist oft nicht einfach, wenn es sehr ins fachliche geht.
  Mit Zitat antworten
Alt 01.07.2007, 20:15   #3
ronald_mcdonald
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 01.07.2007
Beiträge: 2
ronald_mcdonald
Standard

Die betreffende Person ist schon mehr als 5 Jahre arbeitslos. Da gibt es nichts mehr schön zu reden. Das ganze liest sich bis jetzt nur wie eine Datensammelstation für die ARGE. Ohne inhaltlichen Wert oder weiterführendes.
ronald_mcdonald ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
profiling, dritte

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Infoveranstaltung "Vermittlung durch Dritte" HBGStar Allgemeine Fragen 11 09.07.2010 10:28
Und die dritte Alternative ist der Tod... Tom_ Archiv - News Diskussionen Tagespresse 13 01.02.2008 10:48
Zahlung durch Dritte eAlex79 Schulden 75 06.06.2007 13:37
1 Euro Job über Dritte ??? Knoellchen Ein Euro Job / Mini Job 5 08.11.2006 16:01
Info an Dritte über Verbraucherinsolvenz durch Treuhänder? Gitel Schulden 2 22.10.2006 18:29


Es ist jetzt 05:09 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland