QR-Code des ELO-ForumErwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum)
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Wie schreibt man Bewerbungen ?

ALG II

Rund ums Thema Arbeitslosengeld II


Wie schreibt man Bewerbungen ?

ALG II

Danke Danke:  0
Thema geschlossen
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 01.07.2007, 14:25   #1
Georgia
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Georgia
 
Registriert seit: 05.12.2006
Beiträge: 1.178
Georgia
Standard Wie schreibt man Bewerbungen ?

Hallo @ All,

ich habe eine Frage....

wie bewerbt ihr euch, ohne dass man von den Typen wegen falscher Bewerbungen in ein Bewerbercoaching gesteckt wird ?

Ich habe ja bereits einen kleinen Job, also kann meine damalige Bewerbung nicht verkehrt gewesen sein.
Nur , die finden doch immer ein Haar in der Suppe, um einen eins rein zu würgen.
Ich soll mich bei Zeitarbeitsfirmen bewerben, das Branchenbuch benutzen u. dann halt das Übliche, Internet, Tageszeitungen etc.

Ich habe ein kleines schulpflichtes Kind, welches lt. Kinderarzt eine heilpädagogische Kraft als Tagesmutter benötigen würde, bin alleinerziehend und habe kein Fahrzeug. Darf ich das in den Bewerbungen angeben ?

Vielen Dank und Grüße, G.
Georgia ist offline  
Alt 01.07.2007, 14:46   #2
Dopamin
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Dopamin
 
Registriert seit: 29.01.2007
Ort: Kiel
Beiträge: 1.077
Dopamin
Standard

Zitat von Georgia Beitrag anzeigen
Hallo @ All,

ich habe eine Frage....

wie bewerbt ihr euch, ohne dass man von den Typen wegen falscher Bewerbungen in ein Bewerbercoaching gesteckt wird ?

Ich habe ja bereits einen kleinen Job, also kann meine damalige Bewerbung nicht verkehrt gewesen sein.
Nur , die finden doch immer ein Haar in der Suppe, um einen eins rein zu würgen.
Ich soll mich bei Zeitarbeitsfirmen bewerben, das Branchenbuch benutzen u. dann halt das Übliche, Internet, Tageszeitungen etc.

Ich habe ein kleines schulpflichtes Kind, welches lt. Kinderarzt eine heilpädagogische Kraft als Tagesmutter benötigen würde, bin alleinerziehend und habe kein Fahrzeug. Darf ich das in den Bewerbungen angeben ?

Vielen Dank und Grüße, G.
Georgia,

ich würde das nicht ins Anschreiben stellen, allerdings, wenn Du nicht den Lebenslauf vorlegen musst, lässt sich das fettgeschriebene doch bestimmt schön umformulieren und unter "Hobbies und Interessen" einbauen...

Dopamin
__

[B][FONT=Tahoma]Schon Sokrates sagte: Ich weiß, dass ich nichts weiß... Er soll ein gelehrter Mann gewesen sein... Deswegen lasse ich mich korrigieren. [/FONT]:icon_confused:[/B]
[FONT=Arial][FONT=Comic Sans MS][SIZE=2][B]Solo le pido a Dios que hartz IV no me sea indiferente, es un monstro grande y pisa fuerte ,toda la pobre inocencia de la gente (frei nach [/B][/SIZE][/FONT][/FONT][FONT=Arial][B][FONT=Comic Sans MS][SIZE=2]Outlandish)[/SIZE][/FONT][/B][/FONT]
Dopamin ist offline  
Alt 01.07.2007, 14:48   #3
gerda52
Redaktion
 
Benutzerbild von gerda52
 
Registriert seit: 21.03.2007
Ort: NRW
Beiträge: 4.512
gerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiert
Reden

Zitat:
Ich habe ein kleines schulpflichtes Kind, welches lt. Kinderarzt eine heilpädagogische Kraft als Tagesmutter benötigen würde, bin alleinerziehend und habe kein Fahrzeug.

Darf ich das in den Bewerbungen angeben ?
Bei den persönlichen Angaben im Lebenslauf kannst du bei Familienstand alleinerziehend eintragen, danach: 1 Kind (Alter des Kindes)

Die heilpädagogische Fachkraft hat in Bewerbungen allerdings nichts zu suchen.

(wg der Betreuung musst Du Dich mit ArGe bzw. Jugendamt in Verbindung setzen, alternativ eine gute Kita ausfindig machen)

Führerschein und Fahrzeug werden unter Sonstiges oder Bemerkungen aufgeführt. Ist kein Auto vorhanden, schreibt man das nicht, sondern lässt die Angabe weg.
gerda52 ist offline  
Alt 01.07.2007, 15:00   #4
Georgia
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von Georgia
 
Registriert seit: 05.12.2006
Beiträge: 1.178
Georgia
Standard

Hi ihr Beiden,

das sieht ja nach richtig "fetten" Bewerbungen aus.
Ein Bekannter (auch H4) meinte gestern, dass das langen dürfte:

"S. g. D. u. H.

Ich möchte mich gerne in Ihrem Unternehmen als Arbeitskraft bewerben.

M.f.G."

In meiner EGV, sie wurde vor 4 Tagen per Verwaltungsakt rechtskräftig, steht nicht wie viele Bewerbungen und in welchem Zeitraum ich die abgeben muss.
(????)
Und als was soll ich mich bewerben ? Steht da auch nicht drin.
Ich hatte schon den Gedanken Widerspruch einzulegen gegen die EGV, werde es aber doch besser lassen ??

Wegen der Kinderbetreuung meinte der Typ, das würde dann der soziale Dienst für ihn regeln.
Als ich dort anrief, um mich zu erkundigen, ist die Dame dort fast aus allen Wolken gefallen, was dem Typen einfallen würde ? Mit der Arge hätten SIE nichts zutun.
Im übrigen hieß es, dass das Attest des K-arztes ein Gefälligkeitsgutschten wäre.
Georgia ist offline  
Alt 01.07.2007, 15:05   #5
Georgia
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von Georgia
 
Registriert seit: 05.12.2006
Beiträge: 1.178
Georgia
Standard

Mich macht das alles ganz kirre.

Ich pendele ständig zwischen Wutanfällen, hoch kommender Aggression und Heulphasen hin und her.

Hört sich blöde an, ist aber so, ich fühle mich total überlasstet/überfordert.

Und Morgen muss ich zur Arge, weil ich kein Geld bekommen habe.
Dienstag per Beschluss zur Schuldnerberatung.
Georgia ist offline  
Alt 01.07.2007, 15:13   #6
Arwen
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Arwen
 
Registriert seit: 20.08.2006
Ort: Köln
Beiträge: 1.653
Arwen
Standard

Zitat:
"Ich pendele ständig zwischen Wutanfällen, hoch kommender Aggression und Heulphasen hin und her."

Nur damit Du weißt, dass Du nicht die Einzige bist: Mir geht's genauso!

Dazu kommen noch ab und zu hysterische Lachanfälle und alberne Überdrehtheit, je nachdem ... meine Kids schwärmen von ihrer super-ausgeglichenen Mutter *lol*


Gruß und *knuffel*, Arwen
__



Falls Freiheit überhaupt irgend etwas bedeutet,
dann bedeutet sie das Recht darauf, den Leuten das zu sagen, was sie nicht hören wollen.
George Orwell
Arwen ist offline  
Alt 01.07.2007, 15:15   #7
Anselm Querolant
Gast
 
Benutzerbild von Anselm Querolant
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat von Georgia Beitrag anzeigen
...
Im übrigen hieß es, dass das Attest des K-arztes ein Gefälligkeitsgutschten wäre.
Was immer "es heißt", was immer "sie sag(t)en", lege nur Wert auf Schriftliches. Das spart viel Zeit und Nerven.

Einem SB der mir sowas wie Dir sagt, dem hätte ich spontan geantwortet. "Wie wohl Ihr Schulabschluss auch..."

Gruß, Anselm
 
Alt 01.07.2007, 15:26   #8
gerda52
Redaktion
 
Benutzerbild von gerda52
 
Registriert seit: 21.03.2007
Ort: NRW
Beiträge: 4.512
gerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiert
Reden Der Ein-Satz-Bewerbungsvorschlag

ist für mich schon gewöhnungsbedürftig. Und wie sahen Deine bisher aus?

Zitat:
Wegen der Kinderbetreuung meinte der Typ, das würde dann der soziale Dienst für ihn regeln.
Als ich dort anrief, um mich zu erkundigen, ist die Dame dort fast aus allen Wolken gefallen, was dem Typen einfallen würde ? Mit der Arge hätten SIE nichts zutun.

Ja, dann hat der Arge - Mensch schlechte Karten. Die Betreuung, auch in Ferienzeiten muss gesichert sein, und aus diesem Grund kannst Du auch Schichtarbeit ablehnen.


Du wirst Dich aber nach Betreuungsmöglichkeiten umschauen müssen.

Im übrigen hieß es, dass das Attest des K-arztes ein Gefälligkeitsgutschten wäre.

Sprech doch beim nächsten Arztbesuch mal das Thema an. Schließlich wird da dem Kinderarzt etwas unterstellt.
gerda52 ist offline  
Alt 01.07.2007, 15:31   #9
Georgia
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von Georgia
 
Registriert seit: 05.12.2006
Beiträge: 1.178
Georgia
Standard

Zitat von Arwen Beitrag anzeigen
Zitat:
"Ich pendele ständig zwischen Wutanfällen, hoch kommender Aggression und Heulphasen hin und her."

Nur damit Du weißt, dass Du nicht die Einzige bist: Mir geht's genauso!

Dazu kommen noch ab und zu hysterische Lachanfälle und alberne Überdrehtheit, je nachdem ... meine Kids schwärmen von ihrer super-ausgeglichenen Mutter *lol*


Gruß und *knuffel*, Arwen

Dann sind meine Reaktionen zumindest nicht abartig. ;-)
Sie sind keinem von uns zu gönnen, es beruhigt aber ein wenig, nicht alleine mit sowas da zu stehen.
Bei mir kommen noch regelrechte Workaholic Anfälle hinzu, die sich mit totaler Mattigkeit und daraus resultierender Handlungsunfähigkeit, ablösen.

Auch Gruß und ein *knuffel*
Georgia ist offline  
Alt 01.07.2007, 15:39   #10
Borgi
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Borgi
 
Registriert seit: 09.04.2007
Ort: NRW
Beiträge: 1.262
Borgi
Standard

Zitat von Arwen Beitrag anzeigen
Zitat:


Dazu kommen noch ab und zu hysterische Lachanfälle und alberne Überdrehtheit, je nachdem ... meine Kids schwärmen von ihrer super-ausgeglichenen Mutter *lol*
Welch ein Glück du doch hast. Dann hat dein Biohändler wohl den grünen Tee mit was anderem vertauscht.
__

[B][COLOR=red]Ein Aufsichtsratposten ist das höchste Parteiamt, das die Wirtschaft ihren Politikern verleiht.[/COLOR][/B]
[SIZE=1](aus "Der Privatdemokrat" [FONT=Times New Roman]©Elmar Kupke)[/FONT][/SIZE]

[FONT=Times New Roman]Von mir kann man garantiert [B]keine Rechtsberatung[/B] erwarten![/FONT]
Borgi ist offline  
Alt 01.07.2007, 15:41   #11
Ludwigsburg
Gast
 
Benutzerbild von Ludwigsburg
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat von Anselm Querolant Beitrag anzeigen
Was immer "es heißt", was immer "sie sag(t)en", lege nur Wert auf Schriftliches. Das spart viel Zeit und Nerven.

Sehr richtig!


Einem SB der mir sowas wie Dir sagt, dem hätte ich spontan geantwortet. "Wie wohl Ihr Schulabschluss auch..."

Gruß, Anselm
Leider fehlt sehr vielen Menschen diese Schlagfertigkeit...
 
Alt 01.07.2007, 15:47   #12
Ludwigsburg
Gast
 
Benutzerbild von Ludwigsburg
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat von Georgia Beitrag anzeigen

Ich habe ja bereits einen kleinen Job, also kann meine damalige Bewerbung nicht verkehrt gewesen sein.
Genau das muß dir im Gespräch mit deinem SB einfallen. :-)

So ähnlich hab ich auch ein Bewerbertraining abgeblockt...

Aber auch wenn die eigene Bewerbung in Ordnung ist: jeder Arbeitgeber erwartet was anderes, und jeder SB auch: man kann es aber nie allen recht machen...also was solls?
 
Alt 01.07.2007, 15:52   #13
Georgia
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von Georgia
 
Registriert seit: 05.12.2006
Beiträge: 1.178
Georgia
Standard

Hi Gerda,

ich habe bisher in knappen Sätzen meine pers. Daten angegeben und mich in ebenfalls kurzem Bezug auf die ausgeschriebene Arbeit bezogen.

Mal ehrlich, wer soll mich denn nehmen in meiner Situation ?
Den Job den ich jetzt habe, der ist mehr als primitiv, ich gehe Treppenhäuser putzen, 30 € pauschal pro Haus im Monat. Knochenarbeit pur, 6 Stockwerke pro Haus, ohne Fahrstuhl. Gut daran ist, dass ich die Zeit selbst einteilen kann, also auch mal los kann, wenn was mit dem Kleinen außer der Reihe läuft.

Dass ich im Grunde genommen nicht vermittelbar bin, schon gar nicht für ganze Tage, das weiß auch der Typ da. Das Ganze ist reine Schikane.

Den Kinderarzt habe ich damals von der Reaktion des Typen erzählt, ist ja schn ein Jahr her. Er meinte darauf hin, dass der mal nur nicht seine Grenzen überschreiten solle.
Georgia ist offline  
Alt 01.07.2007, 15:55   #14
Georgia
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von Georgia
 
Registriert seit: 05.12.2006
Beiträge: 1.178
Georgia
Standard

Zitat von Ludwigsburg Beitrag anzeigen
Leider fehlt sehr vielen Menschen diese Schlagfertigkeit...
So ist es, Ludwigsburg.
Ich gehe da meist schon mit Schwindelanfällen und Schweißausbrüchen hin.

Alles Schriftlich zu verlangen, daran habe ich auch schon gedacht, nur was ist, wenn der Typ das nicht macht ?

Die EGV ist ja im Grunde genommen nur Wischiwaschi und je nach seinem Bedarf einzusetzen.

Gruß , G.
Georgia ist offline  
Alt 01.07.2007, 16:04   #15
Georgia
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von Georgia
 
Registriert seit: 05.12.2006
Beiträge: 1.178
Georgia
Standard

Zitat von Ludwigsburg Beitrag anzeigen
Genau das muß dir im Gespräch mit deinem SB einfallen. :-)

So ähnlich hab ich auch ein Bewerbertraining abgeblockt...

Aber auch wenn die eigene Bewerbung in Ordnung ist: jeder Arbeitgeber erwartet was anderes, und jeder SB auch: man kann es aber nie allen recht machen...also was solls?
Jau, vielen Dank, das ist es.
Das wäre ein gutes Argument. Ich könnte dann somit bei meinem eigenem Stil mich zu bewerben, bleiben.

Gruß, G.
Georgia ist offline  
Alt 01.07.2007, 16:58   #16
kleindieter
 
Benutzerbild von kleindieter
 
Registriert seit: 10.01.2007
Beiträge: 4.189
kleindieter kleindieter kleindieter kleindieter kleindieter
Standard traurig

Du kannst schreiben und auch machen was Du willst, wenn Dein SB einen Platz frei hat, wird er ihn Dir aufdrücken.
Es gibt keine ISO oder DIN für Bewerbungen. Deshalb hat der SB in diesem Fall immer recht.
kleindieter ist offline  
Alt 01.07.2007, 17:10   #17
Georgia
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von Georgia
 
Registriert seit: 05.12.2006
Beiträge: 1.178
Georgia
Standard

Zitat von kleindieter Beitrag anzeigen
Du kannst schreiben und auch machen was Du willst, wenn Dein SB einen Platz frei hat, wird er ihn Dir aufdrücken.
Es gibt keine ISO oder DIN für Bewerbungen. Deshalb hat der SB in diesem Fall immer recht.
Dann werde ich zum Doc gehen. Ich habe neuerdings Schmerzen in den Gelenken. Das ist nicht gelogen, ich habe es bisher hingenommen, weil ich Angst vor weiteren Schikanen habe. An Hand der Blutwerte ist eine rheumatische Krankheit sicherlich fest stellbar.
Und die Blutwerte kann dann auch gerne der Schlächter von Doc, der für die Arge arbeitet, checken. Man wird dort ja behandelt wie der letzte Dreck, beschämend, regelrechte Fleischbeschau.
Georgia ist offline  
Alt 01.07.2007, 17:18   #18
gerda52
Redaktion
 
Benutzerbild von gerda52
 
Registriert seit: 21.03.2007
Ort: NRW
Beiträge: 4.512
gerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiert
Reden

Zitat:
Ich soll mich bei Zeitarbeitsfirmen bewerben, das Branchenbuch benutzen u. dann halt das Übliche, Internet, Tageszeitungen etc.
und

Zitat:
ich habe bisher in knappen Sätzen meine pers. Daten angegeben und mich in ebenfalls kurzem Bezug auf die ausgeschriebene Arbeit bezogen.
Behalte den Stil doch einfach bei.

Wenn die Betreuung für das Kind noch nicht gesichert ist, scheidet eine unverzügliche Arbeitsaufnahme (so von heut auf morgen) allerdings aus und Schichtarbeit ist auch nicht drin.

Zitat:
Mal ehrlich, wer soll mich denn nehmen in meiner Situation ?


Diese Denkweise solltest Du Dir abgewöhnen, damit wertest Du Dich ab und machst Dich innerlich nur unnötig abhängig von anderen.

Du wirst schon das Richtige tun.
gerda52 ist offline  
Alt 01.07.2007, 17:54   #19
Ludwigsburg
Gast
 
Benutzerbild von Ludwigsburg
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat von Georgia Beitrag anzeigen
Ich hatte schon den Gedanken Widerspruch einzulegen gegen die EGV, werde es aber doch besser lassen ??

.
Wenn du sie unterschrieben hast, ist es zu spät...sie hat jetzt ein halbes Jahr Gültigkeit. Du könntest nur klagen...
 
Alt 01.07.2007, 18:14   #20
Georgia
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von Georgia
 
Registriert seit: 05.12.2006
Beiträge: 1.178
Georgia
Standard

Zitat von Ludwigsburg Beitrag anzeigen
Wenn du sie unterschrieben hast, ist es zu spät...sie hat jetzt ein halbes Jahr Gültigkeit. Du könntest nur klagen...
Nein, ich habe sie nicht unterschrieben. Vor 4 Tagen kam sie per Zustellung und Verwaltungsakt.
Dasi st wohl auch der Grund, weshalb die Typen mein Geld nicht überwiesen haben.

[QUOTE=gerda52;121524]und
Diese Denkweise solltest Du Dir abgewöhnen, damit wertest Du Dich ab und machst Dich innerlich nur unnötig abhängig von anderen.

Du hast vollkommen Recht damit.
Es ist eine Mühle, die geht immer weiter nach unten. Ich versuche schon dagegen anzukämpfen, es klappt halt nicht immer, zumal die Typen die Zange immer enger zu drücken.

Grüße
Georgia ist offline  
Alt 01.07.2007, 23:53   #21
gerda52
Redaktion
 
Benutzerbild von gerda52
 
Registriert seit: 21.03.2007
Ort: NRW
Beiträge: 4.512
gerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiert
Reden

Dagegen ankämpfen empfehle ich nicht, weil nach Niederlagen der Frust wächst. Versuch mal, die bisherige Gebetsmühle durch einen für Dich akzeptierbaren Spruch zu ersetzen.

Und wenn Du den nächsten Termin bei Deinem SB hast, stellst Du Dir vor, dass er nur in Unterhose und Pantoffeln vor Dir sitzt. Lass Deiner Phantasie freien Lauf.
gerda52 ist offline  
Alt 02.07.2007, 04:59   #22
Georgia
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von Georgia
 
Registriert seit: 05.12.2006
Beiträge: 1.178
Georgia
Standard

Zitat von gerda52 Beitrag anzeigen
Dagegen ankämpfen empfehle ich nicht, weil nach Niederlagen der Frust wächst. Versuch mal, die bisherige Gebetsmühle durch einen für Dich akzeptierbaren Spruch zu ersetzen.

Und wenn Du den nächsten Termin bei Deinem SB hast, stellst Du Dir vor, dass er nur in Unterhose und Pantoffeln vor Dir sitzt. Lass Deiner Phantasie freien Lauf.
Guten Morgen,

es ist ebenso schwer dagegen anzukämpfen, nicht anzukämpfen. Diese Machtlosigkeit , das Gefühl vermittelt zu bekommen, ein Stück Dreck zusein, das zermürbt mich. Leider kann ich nur schwer abschalten, hatte eine schlechte Nacht und nachher steht die Arge an.

Gruß
Georgia ist offline  
Alt 02.07.2007, 16:27   #23
Rechtsverdreher
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Rechtsverdreher
 
Registriert seit: 14.05.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 2.549
Rechtsverdreher Rechtsverdreher Rechtsverdreher Rechtsverdreher Rechtsverdreher Rechtsverdreher Rechtsverdreher
Standard

EinV die durch Verwaltungsakt durchgesetzt werden muss man nicht befolgen. Also, Verstösse dagegen können nicht sanktioniert werden, was ja aufs gleiche hinausläuft.

Hessisches Landessozialgericht
Pressesprecher: Joachim Kern (verantwortlich)
Pressemitteilungen im Internet: http://www.lsg-darmstadt.justiz.hessen.de

Hartz IV Darmstadt, den 21. Februar 2007
Sanktionen gegen Arbeitslose unwirksam
Leistungskürzungen nur auf ausdrücklicher gesetzlicher Grundlage möglich

In der Regel sollen die Arbeitsagenturen und Optionskommunen mit den Langzeitarbeitslosen sogenannte Eingliederungsvereinbarungen abschließen, in denen Rechte und Pflichten beider Seiten aufgeführt sind. Verstoßen ALG II-Empfänger gegen Abmachungen in der Eingliederungsvereinbarung (z.B. den Nachweis von Initiativbewerbungen), werden Leistungskürzungen verhängt. Dies gilt nicht, wenn der Pflichtenkatalog des Arbeitslosen per Verwaltungsakt erlassen wurde. Das entschied in einem heute veröffentlichten Beschluss der 7. Senat des Hessischen Landessozialgerichts.

Im aktuellen Fall einer 24jährigen Offenbacherin war eine Eingliederungsvereinbarung nicht zustande gekommen. Deshalb hatte die Arbeitsagentur einen sogenannten ersetzenden Verwaltungsakt erlassen, in dem bestimmte Verpflichtungen der Arbeitslosen festgelegt wurden. Als sie diesen aus Sicht der Behörde nicht nachkam, wurde ihr Arbeitslosengeld für 3 Monate gestrichen und sie erhielt nur noch Leistungen für Unterkunft und Heizung. Die hiergegen gerichtete Beschwerde beim Landessozialgericht hatte Erfolg.

Die Darmstädter Richter betrachteten es als nicht ausschlaggebend, ob die Klägerin tatsächlich gegen ihr auferlegte Pflichten verstoßen hatte. Eine Pflichtverletzung hätte nur auf der Grundlage einer Eingliederungsvereinbarung geahndet werden können.

Keiner der anderen gesetzlich geregelten Sanktionstatbestände habe vorgelegen. Das Gesetz sehe aber eine Leistungskürzung allein aufgrund des Verstoßes gegen einen ersetzenden Verwaltungsakt nicht vor. Das Vorgehen der Arbeitsagentur sei daher rechtswidrig gewesen. Sie hat der Offenbacherin die nicht gezahlten Leistungen nachträglich zu erstatten.

(AZ L 7 AS 288/06 ER) – Der Beschluss ist unanfechtbar.


Ausserdem hat ein Widerspruch gegen eine Eingliederungsvereinbarung ersetzenden VA aufschiebende Wirkung.
__

Alle von mir gemachten Aussagen entsprechen lediglich meiner persönlichen Meinung und stellen keine Rechtsberatung dar.
Rechtsverdreher ist offline  
Alt 03.07.2007, 05:38   #24
Georgia
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von Georgia
 
Registriert seit: 05.12.2006
Beiträge: 1.178
Georgia
Standard

Moin,

danke f. d. Hinweis.

Gilt das Urteil nun für alle Bundesländer ?

Ich frage mich, weshalb dann von den Typen überhaupt noch Verwaltungsakte erlassen werden , wenn die dann eigentlich ungültig sind ?


Nun hatte ich aber trotz nicht unterschriebener EGV einen Termin mit der Schuldnerberatung gemacht, der mir per EGV zur Auflage gemacht wurde und der nachgwiesen werden sollte. (Der Termin ist übrigens heute)
Kann man mir jetzt nicht anlassten, dass ich die EGV anerkannt habe, trotzdem ich die Unterschrift nicht geleistet habe ? Frist f.d. Kontaktaufnahme zur Schuldnerberatung war 22.06, der Verwaltungsakt ging mir am 27.06.07 zu.
Georgia ist offline  
Alt 03.07.2007, 09:49   #25
gerda52
Redaktion
 
Benutzerbild von gerda52
 
Registriert seit: 21.03.2007
Ort: NRW
Beiträge: 4.512
gerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiert
Cool Heutiger Termin

Zitat:
Nun hatte ich aber trotz nicht unterschriebener EGV einen Termin mit der Schuldnerberatung gemacht, der mir per EGV zur Auflage gemacht wurde und der nachgwiesen werden sollte. (Der Termin ist übrigens heute)
Kann man mir jetzt nicht anlassten, dass ich die EGV anerkannt habe, trotzdem ich die Unterschrift nicht geleistet habe ? Frist f.d. Kontaktaufnahme zur Schuldnerberatung war 22.06, der Verwaltungsakt ging mir am 27.06.07 zu.

Und was steht in der Rechtsfolgebelehrung?
Im letzten Satz hast Du ja bereits die Möglichkeit zur Gegenwehr aufgezeigt. Unabhängig davon ...

wenn auch nur die geringste Aussicht besteht, mit Hilfe der Schuldnerberatung Deinen Berg abzutragen, dann tue es in Deinem und im Interesse Deines Kindes. Das Gefühl, gegängelt zu werden, sowie die Abwehr kann man m.E. auch mal hintenan stellen.

Auch kann Dich das Angehen der Sache insgesamt von einer Blockierung befreien. Das Putzen von Treppenhäusern ist auf lange Sicht keine Alternative, denn Dein Kind wird auch älter.

Nachtrag:
Hast Du gestern bei der ArGe bezügl. fehlender Zahlung etwas erreicht?
gerda52 ist offline  
Thema geschlossen

Lesezeichen

Stichwortsuche
schreibt, man, bewerbungen

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Amt schreibt unrelevante Umzugskostensumme vor berlinerelfe KDU - Umzüge... 5 28.02.2008 23:45
Wie schreibt man eine Bewerbung!!!! sternchen969 ALG II 13 27.05.2006 06:36
Meine Arge schreibt das Mietrecht neu BoesesWeib KDU - Miete / Untermiete 15 30.06.2005 13:05


Es ist jetzt 14:32 Uhr.

Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland