QR-Code des ELO-ForumErwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum)
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Unter 25 und will ausziehen - Hilfe eilt

ALG II

Rund ums Thema Arbeitslosengeld II


Unter 25 und will ausziehen - Hilfe eilt

ALG II

Danke Danke:  3
Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 18.06.2014, 23:04   #1
Perle26
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Perle26
 
Registriert seit: 18.07.2008
Beiträge: 66
Perle26
Standard Unter 25 und will ausziehen - Hilfe eilt

Hallo,
unsere Tochter, vor wenigen Tagen 21 geworden, erfüllt die vom Amt gestellten Auflagen nicht und wir müssen schauen,wie wir bestimmte Dinge nachweisen (z.b. Lohnzettel, Arbeitsverträge etc.). Nun will sie unbedingt ausziehen, hat zwar einen Job seit 1.6., aber noch kein Einkommen erhalten, ist ja klar. Die Miete wäre ohne Stromanteil, Gez und was so noch kommt bei 422 Euro. Verdienen wird sich nicht ganz 1.100 Euro. Das Amt sagte mir Freitag, sie müssen beantragen, dass sie ausziehen will, da unter 25. Tja sie glaubts anscheinend nicht, pennt jetzt seit Montag irgendwo, wir wissen nicht so und kümmert sich um nichts. Wie verhält es sich mit dem Mietanteil, den sie mir eigentlich geben müsste, da noch daheim gemeldet. Das Amt rechnet den ja raus und zahlt ihn nicht aus. Kann ich sie nach 2 Wochen oder so abmelden, damit ich meine Leistungen für die Miete vollständig erhalte. Bin sehr ratlos, was man nun tun kann. Zumal der Arbeitsvertrag auch sehr merkwürdig ausschaut...

Wer kann hier vllt. helfen bzw. einen Rat geben?

LG Perle
Perle26 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.06.2014, 23:19   #2
Bakunin
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Bakunin
 
Registriert seit: 12.02.2014
Ort: Jenseits von Eden
Beiträge: 480
Bakunin Bakunin Bakunin Bakunin
Standard AW: Unter 25 und will ausziehen - Hilfe eilt

Ist jetzt vielleicht nicht unbedingt zielführend!

Mach Deiner Tochter mal unmissverständlich klar, dass sie, wenn sie jetzt auf eigenen Beinen stehen will, sich auch um alles selbst kümmern darf (muss!!!!).

Und was Selbstständigkeit heißt, muss auch selbstständig erbracht werden!

Und dann hat sich das "mit Nicht-Kümmern" ganz schnell!

Ich weiß, dass sich das für Mütter unheimlich hart anhört, aber "Kiddies" (auch wenn sie >20 sind!!!) sollten für solche Ansprache auch erreichbar sein!


Bei mir kam der entscheidende Kick vor mehr als 30 Jahren als meine Mutter mir mitteilte, dass "Hotel Mama" jetzt vorbei sei und sie nicht länger meine "Waschfrau" sei!!!!
__

[CENTER][SIZE="1"]Der von mir gemachte Kommentar gibt ausschließlich meine persönliche [U]Meinung[/U] wieder u. ist keine Rechtsberatung! Keinerlei Haftung![/SIZE] :icon_pfeiff:[/CENTER]

[CENTER][SIZE="2"][I]Je älter ich werde, um so schneller steigt die Zahl derer, die mich am A*sch lecken können![/I][/SIZE][/CENTER]
Bakunin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.06.2014, 23:29   #3
Perle26
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von Perle26
 
Registriert seit: 18.07.2008
Beiträge: 66
Perle26
Standard AW: Unter 25 und will ausziehen - Hilfe eilt

Zitat von Bakunin Beitrag anzeigen
Ist jetzt vielleicht nicht unbedingt zielführend!

Mach Deiner Tochter mal unmissverständlich klar, dass sie, wenn sie jetzt auf eigenen Beinen stehen will, sich auch um alles selbst kümmern darf (muss!!!!).

Und was Selbstständigkeit heißt, muss auch selbstständig erbracht werden!

Und dann hat sich das "mit Nicht-Kümmern" ganz schnell!

Ich weiß, dass sich das für Mütter unheimlich hart anhört, aber "Kiddies" (auch wenn sie >20 sind!!!) sollten für solche Ansprache auch erreichbar sein!
Das ist leider nicht einfach, sie spricht mit mir gar nicht mehr und mit ihrem Stiefvater, der wie ihr eigener Vater zu ihr ist seit 19 Jahren, nur bedingt. Heute kam nur, sie bringt den Mietvertrag vorbei, sie hat ihn noch nicht.

Was das komplette Selbstkümmern angeht, ist für sie anscheinend nur Blabla von besserwisserischen ERwachsenen, wie es oftmals an den Kopf geknallt wird. Ich befürchte halt und auch die Sachbearbeiterin beim JC, dass sie in 3 Monaten auf der Straße steht, wenn es denn mit der Wohnung klappt. Dort müsste sie eigentlich die letzten 3 Monatsgehälter angeben, die waren allerdings 2x 500 Euro und 1x 200 Euro, was hinten und vorn nicht reicht. Kaution i.H.v. 906 Euro muss sie auch abdrücken und will das alles in 3 Raten zahlen, gut und schön, dazu Zahlungsverpflichtungen i.H.v. 170 Euro und offene Rechnungen, so dass am Ende ca. 100 Euro bleiben. Sie begreift diesbezüglich nicht, dass dies nicht gutgehen kann. Die Sachbearbeiterin hat auch gerechnet, was bei plötzlicher Arbeitslosigkeit für GEld da ist und mit 650 Euro passt das alles noch weniger. Wenn sie jetzt einfach auszieht, verliert sie jegliche Ansprüche im Falle einer Hilfebedürftigkeit, sagte sie.

Aber was mach ich, wenn sie weiter bei Freunden oder was weiß ich wohnt und ich den Mietanteil nicht bekomme, dann hätte ich ja sich summierende Mitschulden.

Die ganze BG leidet, weil sie Höhenflüge hat.

LG
Perle26 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.06.2014, 23:48   #4
Bakunin
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Bakunin
 
Registriert seit: 12.02.2014
Ort: Jenseits von Eden
Beiträge: 480
Bakunin Bakunin Bakunin Bakunin
Standard AW: Unter 25 und will ausziehen - Hilfe eilt

Zitat von Perle26 Beitrag anzeigen
Das ist leider nicht einfach, sie spricht mit mir gar nicht mehr und mit ihrem Stiefvater, der wie ihr eigener Vater zu ihr ist seit 19 Jahren, nur bedingt. ...

Was das komplette Selbstkümmern angeht, ist für sie anscheinend nur Blabla von besserwisserischen ERwachsenen, wie es oftmals an den Kopf geknallt wird. Ich befürchte halt und auch die Sachbearbeiterin beim JC, dass sie in 3 Monaten auf der Straße steht, wenn es denn mit der Wohnung klappt....

Aber was mach ich, wenn sie weiter bei Freunden oder was weiß ich wohnt und ich den Mietanteil nicht bekomme, dann hätte ich ja sich summierende Mitschulden.

Die ganze BG leidet, weil sie Höhenflüge hat.

LG
Ich bin, ob der von Dir geschilderten Fakten, auch absolut ratlos! Wenn nur noch minimalste Kommunikation möglich ist, ist eine Lösung natürlich wenig wahrscheinlich!

Es tut mir aufrichtig leid! Ich hoffe aber, dass Du von anderen User/innen noch Hilfe bekommst!
__

[CENTER][SIZE="1"]Der von mir gemachte Kommentar gibt ausschließlich meine persönliche [U]Meinung[/U] wieder u. ist keine Rechtsberatung! Keinerlei Haftung![/SIZE] :icon_pfeiff:[/CENTER]

[CENTER][SIZE="2"][I]Je älter ich werde, um so schneller steigt die Zahl derer, die mich am A*sch lecken können![/I][/SIZE][/CENTER]
Bakunin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.06.2014, 23:53   #5
Perle26
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von Perle26
 
Registriert seit: 18.07.2008
Beiträge: 66
Perle26
Standard AW: Unter 25 und will ausziehen - Hilfe eilt

Zitat von Bakunin Beitrag anzeigen
Ich bin, ob der von Dir geschilderten Fakten, auch absolut ratlos! Wenn nur noch minimalste Kommunikation möglich ist, ist eine Lösung natürlich wenig wahrscheinlich!

Es tut mir aufrichtig leid! Ich hoffe aber, dass Du von anderen User/innen noch Hilfe bekommst!
Ich danke dir trotzdem. Das ganze ist leider ein Faden ohne Ende, sie spielt die Familie gegeneinander aus und dadurch gerät einiges in bröckeln. Sonntag abend meinte ihr Vater, es wäre besser, sie würde einige Tage woanders unterkommen, damit sich die ganze Situation beruhigen kann und sie geht nun überall hausieren, sie wäre rausgeworfen worden. Hatte aber noch hier geschlafen und war Duschen am Sonntag... hirnrissig und nicht nachvollziehbar. Aber ich will ehrlich sein, inzwischen bin ich soweit, dass sie halt "untergehen" soll und wir uns lieber auf unsere Dinge konzentrieren und schauen, dass wir keine Probs mit dem Amt bekommen finanziell und generell. Klingt hart, aber irgendwann kann man nicht mehr, gerade wenn man ignoriert und beschimpft wird.

Na mal schauen, ob noch jemand Rat hat.
Perle26 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.06.2014, 06:28   #6
gelibeh
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gelibeh
 
Registriert seit: 20.06.2005
Ort: Hamburg
Beiträge: 23.597
gelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/in
Standard AW: Unter 25 und will ausziehen - Hilfe eilt

Wenn sie offiziell bei Euch ausgezogen ist, dann macht Ihr eine Änderungsmitteilung für das Jobcenter in der Ihr mitteilt, dass sich die Größe der BG um eine Person verringert hat. Dann müssen die die Mietanteile neu berechnen. Lass die Tochter laufen, manchmal muss man selber die Erfahrungen machen.
__

§1
Eine EGV nie sofort unterschreiben, Du hast das Recht die zur Prüfung mitzunehmen. Falls der SB mit einem Verwaltungsakt droht, ist das auch nicht schlimm, denn gegen den kannst Du Widerspruch einlegen. Das Nichtunterschreiben eine EGV kann nicht sanktioniert werden.
§2
Möglichst immer mit einem Beistand nach § 13 SGBX zum Jobcenter gehen. Das kann jeder machen, der braucht nur zuzuhören und Protokoll schreiben. Einen Beistand können die nur schriftlich ablehnen.
gelibeh ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.06.2014, 13:47   #7
Perle26
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von Perle26
 
Registriert seit: 18.07.2008
Beiträge: 66
Perle26
Standard AW: Unter 25 und will ausziehen - Hilfe eilt

Zitat von gelibeh Beitrag anzeigen
Wenn sie offiziell bei Euch ausgezogen ist, dann macht Ihr eine Änderungsmitteilung für das Jobcenter in der Ihr mitteilt, dass sich die Größe der BG um eine Person verringert hat. Dann müssen die die Mietanteile neu berechnen. Lass die Tochter laufen, manchmal muss man selber die Erfahrungen machen.

Naja, das Problem ist, ab wann gilt sie als offiziell ausgezogen. Bisher hat sie keinen Mietvertrag und wohnt vermutlich bei einem Kumpel. Wie lange muss man diesen Zustand dann hinnehmen? Unter diesen Bedingungen bekomm ich ja den Mietanteil nicht vom Amt und sie wird ihn mir nicht mehr geben, da es für diesen Monat schon arge Schwierigkeiten gab. Sie fand es dreist, dass ich ihn mir von ihrem Konto genommen habe und sie dadurch dann "pleite" war, weil sie ja schon anderweitig ihr Geld ausgegeben hatte. Lt. JC war es aber mein gutes Recht.
Perle26 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.06.2014, 15:19   #8
alarmi
Elo-User/in
 
Benutzerbild von alarmi
 
Registriert seit: 11.05.2013
Beiträge: 388
alarmi Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Unter 25 und will ausziehen - Hilfe eilt

Hast du vileicht Kontakt zu einer ihrer Freundinnen die eventuell als'Vermittlerinn 'zwischen euch auftreten könnte?
alarmi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.06.2014, 15:42   #9
Perle26
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von Perle26
 
Registriert seit: 18.07.2008
Beiträge: 66
Perle26
Standard AW: Unter 25 und will ausziehen - Hilfe eilt

Zitat von alarmi Beitrag anzeigen
Hast du vileicht Kontakt zu einer ihrer Freundinnen die eventuell als'Vermittlerinn 'zwischen euch auftreten könnte?
Nein, ihr neuen Freunde kennen wir nicht und ein Freund von den Freunden davor hatten wir kontaktiert, der weiß aber leider auch nichts und hält sich raus, da er eh beim Bund ist und somit selten in der Nähe.

Aber andere Frage, darf ich sie abmelden, wenn sie länger als 2 Wochen nicht mehr hier aufhältig ist?
Perle26 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.06.2014, 16:01   #10
andreajosi
Elo-User/in
 
Benutzerbild von andreajosi
 
Registriert seit: 02.09.2008
Ort: Düsseldorf
Beiträge: 39
andreajosi
Unglücklich AW: Unter 25 und will ausziehen - Hilfe eilt

Zitat von Perle26 Beitrag anzeigen
Naja, das Problem ist, ab wann gilt sie als offiziell ausgezogen. Bisher hat sie keinen Mietvertrag und wohnt vermutlich bei einem Kumpel. Wie lange muss man diesen Zustand dann hinnehmen? Unter diesen Bedingungen bekomm ich ja den Mietanteil nicht vom Amt und sie wird ihn mir nicht mehr geben, da es für diesen Monat schon arge Schwierigkeiten gab. Sie fand es dreist, dass ich ihn mir von ihrem Konto genommen habe und sie dadurch dann "pleite" war, weil sie ja schon anderweitig ihr Geld ausgegeben hatte. Lt. JC war es aber mein gutes Recht.
Schreib ihr eine Nachricht übers Handy wenn du sonst keine Möglichkeit hast mit ihr zu sprechen.

Setz ihr eine Frist dir ihren Anteil der Miete zu zahlen.
Sonst wirst du sie abmelden.

Kündige an, dass wenn sie auf stur schaltet, sie auch die Konsequenzen daraus zu tragen hat.

Nach abgelaufener Frist musst du sie dann tatsächlich abmelden.
(Das ist dann offiziell)

Ich weiß, dass ist hart aber erforderlich.
Du wirst sonst nicht ernst genommen.
Respektiert wirst du nur wenn du deine Androhung in die Tat umsetzt.


Hab keine Angst davor dass sie dich vielleicht hassen wird, für das was du ihr antust.
Du wirst aber sehen dass sich euer Verhältnis auf Dauer wieder bessern wird, wenn die Fronten geklärt sind.

Und wenn deine Tochter es mit der Wohnung nicht schafft, dann ist es leichter sie später wieder aufzunehmen als dieser haltlose Zustand in dem ihr euch alle befindet.

Ich wünsche Euch alles Gute
andreajosi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.06.2014, 16:23   #11
andreajosi
Elo-User/in
 
Benutzerbild von andreajosi
 
Registriert seit: 02.09.2008
Ort: Düsseldorf
Beiträge: 39
andreajosi
Standard AW: Unter 25 und will ausziehen - Hilfe eilt

Zitat von Caso Beitrag anzeigen
Erst ab DANN bekommt ihr den Mietanteil für sie nicht mehr.
Warte doch solange noch ab.
Sie hat aber doch geschrieben dass das Amt den Mietanteil schon nicht mehr auszahlt. Was soll sie denn machen wenn auch die Tochter ihr ihren Mietanteil nicht gibt?
andreajosi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.06.2014, 16:33   #12
Charlot
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Charlot
 
Registriert seit: 05.03.2011
Ort: München
Beiträge: 2.937
Charlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot Enagagiert
Standard AW: Unter 25 und will ausziehen - Hilfe eilt

Zitat von Caso Beitrag anzeigen

Erst, wenn sie in die neue Wohnung gezogen ist und eine Meldebescheinigung hat, ist sie tatsächlich nicht mehr wohnhaft bei euch.
Erst ab DANN bekommt ihr den Mietanteil für sie nicht mehr.
Warte doch solange noch ab.
Das kann ich mir nicht vorstellen.
Wenn die Mutter ehrlich sagt, das die Tochter weg ist, und wie in diesem Fall "unbekannt verzogen", dann kann die Mutter ja nichts dafür.
Oder wenn die Tochter den Aussteiger macht und nach Australien abhaut für ewig.
Wenn das Mädel nun zu einem Kumpel gezogen ist, sich aber nicht ummeldet, was dann ? Ist ja nicht die Schuld der Mutter.

ich denke schon, das die Mutter sie offiziell abmelden kann und das Jc dies auch so übernehmen muss, da es ja dann beim Einwohnermeldeamt so registriert und damit amtlich ist.
__

Alle meine Beiträge stellen lediglich meine persönliche Meinung dar
Charlot ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.06.2014, 16:36   #13
ela1953
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von ela1953
 
Registriert seit: 16.03.2008
Ort: Raum DO, MS
Beiträge: 6.249
ela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiert
Standard AW: Unter 25 und will ausziehen - Hilfe eilt

Warum musst du dir den Mietanzeil deiner Tochter von ihrem Konto holen? Kenne nur, dass das ALG II einer BG auf ein Konto geht
ela1953 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 19.06.2014, 16:43   #14
andreajosi
Elo-User/in
 
Benutzerbild von andreajosi
 
Registriert seit: 02.09.2008
Ort: Düsseldorf
Beiträge: 39
andreajosi
Standard AW: Unter 25 und will ausziehen - Hilfe eilt

Zitat von Charlot Beitrag anzeigen
ich denke schon, das die Mutter sie offiziell abmelden kann und das Jc dies auch so übernehmen muss, da es ja dann beim Einwohnermeldeamt so registriert und damit amtlich ist.
Also abmelden kann sie die Tochter auf jeden Fall. Sie geht einfach zu Einwohnermeldeamt und meldet die Tochter als "unbekannt verzogen" ab.

Sie bekommt eine Abmeldebescheinigung.
Die Tochter ist dann allerdings ohne festen Wohnsitz.

Dann muss die Tochter sich kümmern.
andreajosi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.06.2014, 16:55   #15
Charlot
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Charlot
 
Registriert seit: 05.03.2011
Ort: München
Beiträge: 2.937
Charlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot Enagagiert
Standard AW: Unter 25 und will ausziehen - Hilfe eilt

Zitat von andreajosi Beitrag anzeigen
Also abmelden kann sie die Tochter auf jeden Fall. Sie geht einfach zu Einwohnermeldeamt und meldet die Tochter als "unbekannt verzogen" ab.

Sie bekommt eine Abmeldebescheinigung.
Die Tochter ist dann allerdings ohne festen Wohnsitz.

Dann muss die Tochter sich kümmern.
Stimmt, das ist aber nicht das Problem der Mutter.
Und da die Tochter volljährig ist, hat sie das auch nicht zu kümmern.
Schließt die Tochter einen neuen Mietvertrag ab, dann steht in den meisten Mietverträgen, das man sich auch offiziell anmeldet.
Dies unterschreibt sie ja auch.
Gesetzlich ist es sogar ihre Pflicht, sich anzumelden.
__

Alle meine Beiträge stellen lediglich meine persönliche Meinung dar
Charlot ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.06.2014, 19:37   #16
andreajosi
Elo-User/in
 
Benutzerbild von andreajosi
 
Registriert seit: 02.09.2008
Ort: Düsseldorf
Beiträge: 39
andreajosi
Standard AW: Unter 25 und will ausziehen - Hilfe eilt

Zitat von Caso Beitrag anzeigen
Doch, solange die Tochter nur ausgebüxt und nicht richtig ausgezogen ist, wohnt sie noch dort und das Amt zahlt auch alle Mietanteile.

Die Tochter geht seit dem 1.06. arbeiten, das muss dem Amt gemeldet werden. Somit ist die Tochter raus aus der BG und muss für ihren Mietanteil selbst aufkommen. Die Mutter bekommt den Teil der Miete nicht mehr.

Oder soll sie damit auch warten, bis alle Unstimmigkeiten geklärt sind?
andreajosi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.06.2014, 19:49   #17
andreajosi
Elo-User/in
 
Benutzerbild von andreajosi
 
Registriert seit: 02.09.2008
Ort: Düsseldorf
Beiträge: 39
andreajosi
Standard AW: Unter 25 und will ausziehen - Hilfe eilt

Zitat von Caso Beitrag anzeigen
Meldegesetz? Abmeldung? 21 Jahre jung?
Bist du dir sicher?
Wenn ich mein volljähriges Kind loswerden will, geh ich zum EMA und behaupte, es sei unbekannt verzogen, bekomme so eine Bescheinigung und das Kind ist ab dato ofW?
Im Ernst?
und nach dem 1. Krach mit dem Kumpel kommt das Kind angekrochen und entschuldigt sich?
Und dann?
So ist es eben.
Ich wäre auch eher dafür das alles im Gespräch zu regeln. Das scheint aber wohl nicht möglich zu sein.

Und wenn die Finanzen es nicht zulassen auf den Mietanteil der Tochter zu verzichten dann muss man handeln.
Und es ist bestimmt nicht so dass die Mutter die Tochter einfach nur los werden möchte. Fakt ist jedoch das die Mutter die Tochter abmelden kann.
andreajosi ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
ausziehen, eilt, hilfe

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
EILT: Unterbrechung unter 6 Wochen / Nachteile?! babs1234 ALG I 7 01.03.2011 22:32
Mit Minijob unter 25 ausziehen? Elbarto0 Ein Euro Job / Mini Job 6 17.07.2009 11:59
Abgeschlossene Ausbildung / Unter 25 / Ausziehen mit Hartz 4? Sintara U 25 5 20.04.2009 09:58
ausziehen unter 25 woelfin16 U 25 4 13.06.2008 12:08
Ohne zustimmung ausziehen unter 25 jahre????? sunflowerx23x Bedarfs- / Haushalts- u. Wohngemeinschaften / Familie 2 27.04.2006 10:30


Es ist jetzt 12:29 Uhr.

Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland