Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> 18 Jahre in Ausbildung ca 350 € Ausbildungsvergütung!

ALG II Rund ums Thema Arbeitslosengeld II


Danke Danke:  1
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 16.06.2014, 14:07   #1
Jeanpaul98->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 01.09.2009
Beiträge: 356
Jeanpaul98
Standard 18 Jahre in Ausbildung ca 350 € Ausbildungsvergütung!

Hallo ich habe jetzt mal eine frage! Da ich leider nicht wirklich die Antwort darüber weis, wollte ich jetzt mal hier nachfragen ob darauf jemand eine Antwort hat, bzw. Ratschläge geben könnte wie man meinen Nachbarn helfen könnte.

Mein Nachbar ist 18 Jahre und macht gerade seine Erstausbildung als Maurer! Und Wohnt noch bei seinen Vater der eine Lebensgefährtin mit 2 Kindern hat. Mein Nachbar hat eine Ausbildungsvergütung von ca. 350 Euro!. Leider kommt er mit dem Geld was er monatlich zu verfügung hat nicht wirklich aus da er mit seinen Privaten PKW zu Ausbildung fährt.

Meine frage ist da jetzt, hätte mein Nachbar da eigentlich Anspruch auf das ALG II ?

Da ja BAB oder Bafög rausfallen dürften, da er ja noch bei seinen Vater wohnt.

Ich hoffe ihr könnt mir da einen Rat geben!!!
Jeanpaul98 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.06.2014, 14:25   #2
Anna B.
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 05.07.2011
Beiträge: 7.799
Anna B. Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: 18 Jahre in Ausbildung ca 350 € Ausbildungsvergütung!

da wird aber wohl nicht nach Tarif gezahlt oder?


http://www.budau.com/unternehmen/dow...ohntabelle.pdf

er soll sich mal an seine Gewerkschaft wenden...

denn AZubi im Baugewerbe..Maurer hat ab Juni 2014 einen Monatslohn von
690 Euro im 1. Lehrjahr...

http://www.budau.com/unternehmen/dow...ohntabelle.pdf

Was verdient ein Maurer? | markt.de

http://www.tarifregister.nrw.de/material/bau.pdf
__

Gruß
Anna

Meine Beiträge sind keine Rechtsberatung
Anna B. ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 16.06.2014, 14:32   #3
Jeanpaul98->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 01.09.2009
Beiträge: 356
Jeanpaul98
Standard AW: 18 Jahre in Ausbildung ca 350 € Ausbildungsvergütung!

Zitat von Anna B. Beitrag anzeigen
da wird aber wohl nicht nach Tarif gezahlt oder?


http://www.budau.com/unternehmen/dow...ohntabelle.pdf

er soll sich mal an seine Gewerkschaft wenden...

denn AZubi im Baugewerbe..Maurer hat ab Juni 2014 einen Monatslohn von
690 Euro im 1. Lehrjahr...

http://www.budau.com/unternehmen/dow...ohntabelle.pdf

Was verdient ein Maurer? | markt.de

http://www.tarifregister.nrw.de/material/bau.pdf
Wow echt das ist ja mal gut zu wissen! Das habe ich ja auch noch garnicht gewußt!
Jeanpaul98 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.06.2014, 14:38   #4
Anna B.
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 05.07.2011
Beiträge: 7.799
Anna B. Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: 18 Jahre in Ausbildung ca 350 € Ausbildungsvergütung!

ich weiß, das gerade Maurer-Azubi recht gut verdienen...

er soll sich wirklich mal erkundigen..evt. auch handwerkskammer..seine Lehrvertrag ist ja in der "Handwerksrolle" eingetragen..wenn alles ehrlich geht..

schau mal bei gugel unter Handwerksrolle
__

Gruß
Anna

Meine Beiträge sind keine Rechtsberatung
Anna B. ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 16.06.2014, 15:40   #5
martinS
Elo-User/in
 
Registriert seit: 16.03.2012
Ort: W H V
Beiträge: 96
martinS Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: 18 Jahre in Ausbildung ca 350 € Ausbildungsvergütung!

Wenn man für jemanden etwas fragt ist immer die Gefahr das manchmal kleine aber oft entscheidende Einzelheiten verloren gehen (wie bei der "stillen Post" )

denke auch das es zu wenig ist, aber hat schon mal jemand an Ausbildung in überbetrieblichem Ausbildungsstellen gedacht, da gibts oft weniger.

Bei uns nannte sich das Berufsausbildung in außerbetrieblichen Einrichtungen (BAE) der Lohn dort war zum sterben zu viel und zum leben zu wenig.
Ob der Mindestlohn hier dann auch greift? Nur so ein Gedanke dazu

Schick den Jungen hier her und dann klärt es sich bestimmt schnell
martinS ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.06.2014, 17:32   #6
Purzelina
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 26.11.2010
Beiträge: 5.712
Purzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina Enagagiert
Standard AW: 18 Jahre in Ausbildung ca 350 € Ausbildungsvergütung!

Neben dem Ausbildungslohn hat er ja noch das Kindergeld. Da er keinen Anspruch auf Förderung hat (wohnt noch zu Hause) könnte er eventuell ALG2 in der Gesamt-BG beziehen. Bin mir aber nicht ganz sicher.

Zitat:
(5) Auszubildende, deren Ausbildung im Rahmen des Bundesausbildungsförderungsgesetzes oder der §§ 51, 57 und 58 des Dritten Buches dem Grunde nach förderungsfähig ist, haben über die Leistungen nach § 27 hinaus keinen Anspruch auf Leistungen zur Sicherung des Lebensunterhalts.

(6) Absatz 5 findet keine Anwendung auf Auszubildende,

1. die auf Grund von § 2 Abs. 1a des Bundesausbildungsförderungsgesetzes keinen Anspruch auf Ausbildungsförderung oder auf Grund von § 60 des Dritten Buches keinen Anspruch auf Berufsausbildungsbeihilfe haben,
§ 7 SGB II Leistungsberechtigte - dejure.org
Purzelina ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.06.2014, 08:44   #7
Pendlerin
Elo-User/in
 
Registriert seit: 14.12.2012
Beiträge: 268
Pendlerin Pendlerin
Standard AW: 18 Jahre in Ausbildung ca 350 € Ausbildungsvergütung!

So ganz wirklich geht aus dem Post keine wichtige Information heraus.

Lebt die Lebensgefährtin auch beim Vater? Handelt es sich um 2 gemeinsame Kinder oder hat die Lebensgefährtin diese mit in die Beziehung gebracht?( priviligierte Kinder)
Bezieht diese Gemeinschaft ALGII ( was ich mal eher nicht vermute ).

Wie weit ist der Weg bis zur Arbeit? Wie sieht es mit Öffis aus?
Wer bezieht das Kindergeld?
Wie hoch ist die Miete für die Wohnung des Vaters?

Grundsätzlich möchte ich erwähnen das volljährige Kinder in Ausbildung nach wie vor einen Anspruch auf Unterhalt haben, sofern die Ausbildungsvergütung nicht zum Leben reicht.
Diese Unterhaltspflicht wird auch bei Anträgen, welche elternabhängig sind, geprüft. Z.b. Bab oder Bafög )
Heisst vorrangig ist bei der niedrigen Vergütung Unterhalt zu beantragen und zwar von Vater und MUTTER!.
Ob dem Vater noch eine Unterhaltspflicht aufgebürdet werden kann, sei dahin gestellt. Zumal man da ja noch lebt. Es steht eben neben der Ausbildungsvergütung auch Kindergeld zu. Das Kindergeld wird volljährigen Kids als eigenes Einkommen angerechnet.

Ansonsten nehme ich mal an das ein kleiner Anspruch besteht: Bei Bab z.b muss dem Lehrling 384 zum Leben bleiben. Maximaler Zuschuss zum Wohnen wären 220 Euro. Es gibt noch die Möglichkeit Fahrkosten zur Lehrstelle und zu Heimatfahrten geltend zu machen. Ferner kann man eine Aufwendung für Arbeitsbekleidungspflege geltend machen.
Reicht der Zuschuss nicht um das Wohnen zu decken, besteht die Möglichkeit den Anteil der KDU beim Jobcenter anteilig zu beantragen. Ähnliches beim Bafög.
Es gibt durchaus Fälle wo die jungen Erwachsenen trotz Wohnortnähe umziehen konnten und anteilig Bab bezogen haben. Wenn Sie z.b aufgrund fehlender Öffimöglichkeiten die Lehrstelle nicht pünktlich erreichen können.
Kommt eben auch drauf an wo man lebt. Die Nutzung eines Privatpkws scheint im Bereich Bab eben aussen vor zu sein.

Dein Nachbar soll sich mal mit seinen Eltern hinsetzen und genau überlegen wie man die Lehre erhalten und unterstützen kann. Mal eben paar Euronen kann Muttern ja auch mal in den Tank des Knabens investieren? Oder?

Sollte es jetzt jedoch so sein, dass der jungen Mann ansonsten zuhause keine weiteren Kosten hat und auch komplett verpflegt wird, sowie seine Wäsche gemacht bekommt und muss dafür lediglich sein Kindergeld daheim abliefern...wäre ich vermutlich an seiner Stelle ganz ganz leise...

Ich kann nur Vermutungen anstellen und meine Erfahrungen weiter geben.

Grüssle von der Pendlerin
Pendlerin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.06.2014, 08:49   #8
Pendlerin
Elo-User/in
 
Registriert seit: 14.12.2012
Beiträge: 268
Pendlerin Pendlerin
Standard AW: 18 Jahre in Ausbildung ca 350 € Ausbildungsvergütung!

martinS..schmunzel joa die Sache mit der überbetrieblichen Ausbildung.

Ich habe diese von 1986-1989 abgeleistet. Es gab Sage und Schreibe 156 DM im Monat. Klappte aber irgendwie alles.

Grüssle von der Pendlerin
Pendlerin ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
ausbildung, ausbildungsvergütung, jahre

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Ausbildung abgelehnt da Bildungsgutschein nur 2 jahre gilt Elwing76 Weiterbildung/Umschulung/Sinnlose Maßnahmen 11 08.05.2013 22:37
Tochter 18 Jahre Ausbildung ab September Unterhalt susan U 25 4 26.05.2012 08:31
Bae Maßnahme (3 Jahre Ausbildung) MasnahmeOpfer2010 Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) 2 18.08.2010 13:47
Reha Ausbildung, 18 Jahre alt, Einkommensberechnung? nicole05 U 25 9 03.09.2008 11:25
Ausbildung zum Sozialassistenten - Keine Ausbildungsvergütung eloforummember U 25 8 31.03.2008 10:58


Es ist jetzt 17:56 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland