QR-Code des ELO-ForumErwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum)
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Falscher Bescheid

ALG II

Rund ums Thema Arbeitslosengeld II


Falscher Bescheid

ALG II

Danke Danke:  0
Thema geschlossen
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 28.06.2007, 20:28   #1
shyness76
Elo-User/in
 
Benutzerbild von shyness76
 
Registriert seit: 13.04.2007
Beiträge: 11
shyness76
Unglücklich Falscher Bescheid

Hallo ihr Lieben,

mmh nachdem warum auch immer die SB die Buchstaben getauscht haben habe ich nun einen Bescheid bekommen der nicht korrekt ist. Weil das Problem denke ich ganz einfach mal ist, das der Neue SB es nicht versteht was der alte SB gemacht hat.
Es ist so das ich einen Nebenverdienst habe, bei dem ich den Lohn immer am 15ten des Folgemonats bekomme. Es wurde immer so gehandhabt, das ich wenn ich am 15ten den Lohn bekomme das Geld zum Monatsende verrechnet wurde mit dem Hartz 4 Anspruch. Da es aber letzten Monat nicht mehr rechtzeitig geklappt hat das Geld einzubehalten, weil von weniger ausgegangen wurde wird es nun mit verrechnet, ist auch nicht weiter schlimm, da ich das Geld ja zur Seite gelegt habe. Vorsorglich wird nun immer davon ausgegangen, das ich 250 Euro verdiene, also 120 € gekürzt. So also würde mir zum Monatsende dann das Geld von dem Vormonat und die 120 Euro angerechnet. Das ist ja auch in Ordnung so. Habe sogar etwas weniger als 250 bekommen irgentwie so um die 230 rum, also stehen mir evtl noch ein paar Euro zu. So also der Lohn den ich am 15ten bekommen habe ist ja dann verrechnet. Nun kriege ich einen Bescheid plötzlich wo drin steht, das mir die "Überzahlung" im August angerechnet wird. Das heißt im August werden mir die 120 Euro angerechnet die sich aus dem voraussichtlichen Lohn von 250 ergeben und dann nochmal der Lohn der nun schon verrechnet wurde. Bin dann hin um das zu klären. Aber bin nur auf Ablehnung gestoßen...Musste mir anhören, das ich wohl zu "blockiert" wäre um das zu verstehen. Nette Ausdrucksweise! Tja, kam jedenfalls nicht weiter, habe dann gesagt das ein schriftlicher Widerspruch folgt, bzw. will ich wenn die SB die davor zuständig war da ist mal ansprechen oder aber den Teamleiter. Wie gehe ich da am besten vor, hatte noch nie solche Problem und auch etwas bammel! Hoffe mal das ich auch im recht bin, aber sehe das so.

Vielen lieben Dank

...die verzweifelte shyness76
shyness76 ist offline  
Alt 28.06.2007, 21:45   #2
ExitUser
Gast
 
Benutzerbild von ExitUser
 
Beiträge: n/a
Standard

Wir haben ein ähnliches Problem. Mein Freund bekommt den Lohn und die Abrechnung immer sogar erst ENDE des Folgemonates. So kam es, dass mal eine Ueberzahlung erfolgte, weil die nicht gerafft haben, dass es so spät kommt. Bin dann zum SB geeilt und habs ihm erklärt. Er meinte, kein Problem. Da der Lohn immer um ein paar Euros schwankt habe ich mich mit ihm soweit geeinigt, dass ich stets eine Kopie der Lohnabrechnung schicke sobald ich diese habe. Keine Ahnung ob ich jetzt jeden Monat einen Aenderungsbescheid bekomme.
Bezüglich den damals überzahlten Forderung wollte ich erst auch Widerspruch gemäss Artikel 45 Abs. 2 SGB X machen. Ich wär auch im Recht, hat sogar der SB gesagt. Aber ich will keine faxen machen und habs nicht gemacht, hab aber angekündigt dass ich es tue wenns nochmal passiert. Hab auch gefragt ob ich dadurch Stress bekomme mit der ARGE. Er hat eingeräumt, dass der Fehler bei der ARGE lag (SB-Vertretung) und ich keinen Stress bekommen würde, da dies mein Recht sei.

Hmmm hat nicht wirklich weitergeholfen gell....
 
Alt 28.06.2007, 22:47   #3
shyness76
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von shyness76
 
Registriert seit: 13.04.2007
Beiträge: 11
shyness76
Standard

Danke erstmal für Deine Antwort.

Naja habe ja kein Problem damit die überzahlten Sachen zurück zu geben. Nur wenn das gleich 2 mal verrechnet wird, dann kann das irgentwie nicht stimmt. Habe irgentwo hier gelesen man solle am besten immer zu 2 zu dem SB gehen. Traue mich auch schon fast nicht mehr, man wird nicht ernst genommen.
shyness76 ist offline  
Thema geschlossen

Stichwortsuche
falscher, bescheid

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
30%ige Sanktion wg. falscher Art der Bewerbung.... liebefee73 ALG II 21 04.09.2008 10:42
Falscher Widerspruch, was tun? _Sandra_ Anträge 20 14.03.2008 08:18
Falscher ALG 2 Bescheid MrsNorris ALG II 3 29.09.2007 14:26
vortäuschung falscher betriebs-u. nebenkosten!! sommersprosse Allgemeine Fragen 1 18.05.2007 13:28
Falscher Arbeitsvermittler? ZweiLeipziger81 ALG II 2 02.11.2006 15:07


Es ist jetzt 09:48 Uhr.

Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland