Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Angebliche Überzahlung+Inkasso

ALG II Rund ums Thema Arbeitslosengeld II


Danke Danke:  2
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 03.06.2014, 09:06   #1
buttkeis
Elo-User/in
 
Registriert seit: 06.10.2009
Beiträge: 38
buttkeis
Standard Angebliche Überzahlung+Inkasso

Hallo liebes Forum,

ich bekam letzte Woche ein Schreiben vom Amt, dass ich 225,54 für 01.03 - 31.03.2014 bis zurückzahlen muss.

Zur Info:

ich arbeite in Teilzeit im öffentlich Dienst, meine Stunden wurden für/ab Februar erhöht, was ich korrekter Weise meinem SB mit Vertragskopie mitteilte, wodrauf ich einen Änderungsbescheid (Neuberechnung)bekommen habe.

Deshalb kann es ja nur sein dass sie den Änderungsbescheid nicht berücksichtigt haben, ich habe nun Widerspruch eingelegt aber gleichzeitig kommt eine Forderung vom Inkasso-Service der Arge.

Wie geht Ihr vor?

lg

gerald
buttkeis ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.06.2014, 09:31   #2
ibuR->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 24.02.2014
Beiträge: 385
ibuR ibuR ibuR
Standard AW: Angebliche Überzahlung+Inkasso

Teil dem Inkasso mit, daß dein Widerspruch aufschiebende Wirkung hat.
Die Kommunikation von JC und Inkasso hat scheinbar nicht funktioniert.
ibuR ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.06.2014, 10:27   #3
Hartzeola
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 10.08.2011
Beiträge: 10.157
Hartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola Enagagiert
Standard AW: Angebliche Überzahlung+Inkasso

Zitat:
Deshalb kann es ja nur sein dass sie den Änderungsbescheid nicht berücksichtigt haben, ich habe nun Widerspruch eingelegt aber gleichzeitig kommt eine Forderung vom Inkasso-Service der Arge.
Alleine Tatsache, dass das JC trotzt Mitteilung bzw. des Änderungsbescheids noch den "alten" ALG II überwies, befreit nicht von Rückzahlung.
Hartzeola ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.06.2014, 11:54   #4
Cerberus
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Angebliche Überzahlung+Inkasso

Du hast zuviel überwiesenes Geld auf dem Konto? Dann mußte es wieder rausrücken, oder falls schon wech, Dich mit denen über die Ratenzahlungsmodalitäten einigen.
  Mit Zitat antworten
Alt 03.06.2014, 12:17   #5
Maxenmann
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 15.08.2008
Beiträge: 1.848
Maxenmann Maxenmann Maxenmann Maxenmann Maxenmann Maxenmann
Standard AW: Angebliche Überzahlung+Inkasso

Zitat von Cerberus Beitrag anzeigen
Du hast zuviel überwiesenes Geld auf dem Konto? Dann mußte es wieder rausrücken, oder falls schon wech, Dich mit denen über die Ratenzahlungsmodalitäten einigen.
Ansonsten kommt demnächst der Zoll zwecks Zwangsvollstreckung, und die machen oft nicht langes Federnlesen......
Maxenmann ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.06.2014, 21:18   #6
geonic
Elo-User/in
 
Registriert seit: 07.01.2011
Beiträge: 213
geonic Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Angebliche Überzahlung+Inkasso

Guten Abend,

Zitat von Hartzeola Beitrag anzeigen
Alleine Tatsache, dass das JC trotzt Mitteilung bzw. des Änderungsbescheids noch den "alten" ALG II überwies, befreit nicht von Rückzahlung.
Zum Verfahren:
Zu unrecht gezahlte Leistungen sind zu erstatten. Im Erstattungsbescheid wird der Erstattungsanspruch der Höhe nach festgesetzt. Ist die festgesetzte Höhe strittig?

Der Erstattungsbescheid begründet jedoch nur ein Schuldverhältnis; der Erstattungsanspruch muss in Folge durch den Forderungsinhaber JC durch einen weiteren Verwaltungsakt geltend gemacht werden, in dem die Fälligkeit und die Rückzahlungsmodalitäten geregelt werden oder die Aufrechnung erklärt wird (Leistungsbescheid). Hierbei sind Sinn und Zweck der gesetzlichen Regelungen aus § 43 SGB II zu beachten. Diese Aufgabe kann sie nicht an das Inkasso des BA abgeben, die darf nur die entsprechenden Regelungen aus dem Leistungsbescheid (oder einer gleichgerichteten Ratenzahlungsvereinbarung) einziehen und ggf. zwangsweise durchsetzen.

Bereits gegen diesen Verfahrensmangel könnte man sich wehren, aber auch gegen die Fälligstellung ohne weitere inhaltliche Regelungen (da § 43 SGB II ignoriert wird).

geonic
geonic ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.06.2014, 21:46   #7
Snickers
Elo-User/in
 
Registriert seit: 19.02.2013
Beiträge: 2.549
Snickers Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Angebliche Überzahlung+Inkasso

Zitat von Maxenmann Beitrag anzeigen
Ansonsten kommt demnächst der Zoll zwecks Zwangsvollstreckung, und die machen oft nicht langes Federnlesen......
Bedeutet???

Öffentliche Auspeitschung? Teeren und Federn? Hände abhacken?

Lasse dich doch bitte behandeln!
Snickers ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.06.2014, 10:03   #8
buttkeis
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 06.10.2009
Beiträge: 38
buttkeis
Standard AW: Angebliche Überzahlung+Inkasso

Also Leute,

ich habe nicht zuviel Geld bekommen,
ich habe genau den festgesetzten Betrag bekommen, der auf dem Änderungsbescheid stand.

der Fehler ist klar beim JC! Denn die denken, dass ich immer noch weniger Std arbeite und somit Leistungen vor dem geänderten Bescheid erhalte. Deshlab ergibt das eine Überzahlung.

Berücksichtig man aber den aktuellen Bescheid, sieht man dass dies nicht möglich ist. Ich finde es nur krass dass man gleichzeitig dass Inkasso Büro mit einschalten muss, anstatt einfach eine Antwort des "OPFERS" abzuwarten, denn es gibt ja immer eine Frist...

Im JC sind 20 jähriger Sesselpupser die Macht ausüben wollen, letzte Gespräch ging soweit dass er beleidigend wurde, ich aber eine Handy Aufnahme darüber habe. Als er dann bemerkt hat dass ich 195cm und 108 kg habe und ich seine Akten vom Tisch gefegt habe, wollte er sich entschuldigen, doch ich werde nun Klage erheben. Denn wenn man mich Hartz 4 Pack nennt, dann isses vorbei
buttkeis ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
angebliche, inkasso, Überzahlung

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
angebliche Überzahlung bürgerstimme Allgemeine Fragen 6 15.10.2013 10:37
Arge verlangt angebliche Überzahlung zurück ArgeGeschädigter ALG II 14 05.09.2011 04:04
Überzahlung durch Betriebskosten,angebliche Verschleppung der Unterlagen Gefrustete Allgemeine Fragen 4 20.01.2010 09:17
Arge und angebliche Lebensgemeinschaft imclub ALG II 13 11.10.2006 17:59
angebliche Mitteilungspflichtverletzung?! mirai ALG I 7 14.09.2006 12:52


Es ist jetzt 11:47 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland