Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> muss man sich auch bei ARGE/JC innerhalb von drei Tagen arbeitslos melden?

ALG II Rund ums Thema Arbeitslosengeld II


Danke Danke:  0
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 27.05.2014, 17:13   #1
Zukunftruft->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 21.02.2013
Beiträge: 20
Zukunftruft
Standard muss man sich auch bei ARGE/JC innerhalb von drei Tagen arbeitslos melden?

Hallo,

eine Frage zu folgendem Fall:

eine Freundin hat ihre Kündigung erhalten. Sie war innerhalb von drei Tagen bei der zuständigen Arbeitsagentur und hat sich arbeitslos gemeldet. So weit so gut.
Da sie aber auch auf ergänzendes ALG II angewiesen sein wird, stellt sich nun die Frage ob sie sich ebenfalls innerhalb von 3 Tagen bei der ARGE /beim Job Center persönlich hätte melden müssen oder ob das auch noch zu einem spätere nzeitpunkt geht?
Drohen nun Konsequenzen seitens der Arge / des Job Centers, da sie das nicht getan hat?

Vielen Dank!
Zukunftruft ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.05.2014, 18:19   #2
Zukunftruft->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 21.02.2013
Beiträge: 20
Zukunftruft
Standard AW: muss man sich auch bei ARGE/JC innerhalb von drei Tagen arbeitslos melden?

Danke!
Heißt das sie muss sich erst dann bei Arge /JC melden ,wenn sie den Bescheid der Arbeitsagentur in Händen hält? DEn ndas kann ja mitunter dauern.
Oder doch besser am 1. Tag der Arbeitslosigkeit...wegen Wahrung der Ansprüche auf ergänzendes Alg 2?
Zukunftruft ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.05.2014, 22:34   #3
Purzelina
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 26.11.2010
Beiträge: 5.713
Purzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina Enagagiert
Standard AW: muss man sich auch bei ARGE/JC innerhalb von drei Tagen arbeitslos melden?

Zitat von Zukunftruft Beitrag anzeigen
Danke!
Heißt das sie muss sich erst dann bei Arge /JC melden ,wenn sie den Bescheid der Arbeitsagentur in Händen hält? DEn ndas kann ja mitunter dauern.
Oder doch besser am 1. Tag der Arbeitslosigkeit...wegen Wahrung der Ansprüche auf ergänzendes Alg 2?
Sie meldet sich in dem Monat beim JC an, für welchen sie ALG2 beziehen möchte.
Purzelina ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.05.2014, 09:48   #4
Zukunftruft->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 21.02.2013
Beiträge: 20
Zukunftruft
Standard AW: muss man sich auch bei ARGE/JC innerhalb von drei Tagen arbeitslos melden?

Danke euch beiden.

Zitat von Purzelina Beitrag anzeigen
Sie meldet sich in dem Monat beim JC an, für welchen sie ALG2 beziehen möchte.
Das wäre dann ab dem 1. August, da in der Kündigung die ihr zugestellt wurde als Kündigungsdatum 31.07. drin steht.
Dazu noch zwei kurze Fragen:

- muss zur Anspruchswahrung die Arbeitslosmeldung beim JC persönlich erfolgen oder genügt da ein Brief?
- ab wann genau zählt der Anspruch- ab dem genauen Tag wo man sich dort meldet oder auch rückwirkend zum 1. eines Monats?
Zukunftruft ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.05.2014, 10:04   #5
gelibeh
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gelibeh
 
Registriert seit: 20.06.2005
Ort: Hamburg
Beiträge: 23.605
gelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/in
Standard AW: muss man sich auch bei ARGE/JC innerhalb von drei Tagen arbeitslos melden?

Rückwirkend zum ersten. Der Antrag selber ist an keine Form gebunden, sollte aber nachweislich gestellt werden Einen einfachen Brief würde ich nicht machen, denn da kann sie nicht nachweisen, dass das JC den erhalten hat. Da verschwinden nämlich schon mal gerne Unterlagen.

Sie meldet sich beim JC nicht arbeitslos, sondern beantragt aufstockendes ALGII, weil man bedürftig ist.
__

§1
Eine EGV nie sofort unterschreiben, Du hast das Recht die zur Prüfung mitzunehmen. Falls der SB mit einem Verwaltungsakt droht, ist das auch nicht schlimm, denn gegen den kannst Du Widerspruch einlegen. Das Nichtunterschreiben eine EGV kann nicht sanktioniert werden.
§2
Möglichst immer mit einem Beistand nach § 13 SGBX zum Jobcenter gehen. Das kann jeder machen, der braucht nur zuzuhören und Protokoll schreiben. Einen Beistand können die nur schriftlich ablehnen.
gelibeh ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.05.2014, 14:00   #6
Zukunftruft->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 21.02.2013
Beiträge: 20
Zukunftruft
Standard AW: muss man sich auch bei ARGE/JC innerhalb von drei Tagen arbeitslos melden?

Zitat von gelibeh Beitrag anzeigen

Sie meldet sich beim JC nicht arbeitslos, sondern beantragt aufstockendes ALGII, weil man bedürftig ist.
worin liegt da der Unterschied? Sie ist ja dann erstmal voraussichtlich arbeitslos.
Zukunftruft ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.05.2014, 14:24   #7
Purzelina
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 26.11.2010
Beiträge: 5.713
Purzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina Enagagiert
Standard AW: muss man sich auch bei ARGE/JC innerhalb von drei Tagen arbeitslos melden?

Zitat von Zukunftruft Beitrag anzeigen
Danke euch beiden.



Das wäre dann ab dem 1. August, da in der Kündigung die ihr zugestellt wurde als Kündigungsdatum 31.07. drin steht.
Die Bedürftigkeit hat nichts mit dem Kündigungsdatum zu tun, sondern nur mit dem Bedarf und dem jeweiligen Einkommen innerhalb des Kalendermonates.
Zitat:
Dazu noch zwei kurze Fragen:

- muss zur Anspruchswahrung die Arbeitslosmeldung beim JC persönlich erfolgen oder genügt da ein Brief?
- ab wann genau zählt der Anspruch- ab dem genauen Tag wo man sich dort meldet oder auch rückwirkend zum 1. eines Monats?
Die Arbeitslosmeldung ist bei der Agentur für Arbeit vorzunehmen, nicht beim JC.

Die Antragstellung wirkt immer auf den ersten des Monats zurück. Ist man finanziell nicht unbedingt auf die schnelle Bearbeitung des Antrags angewiesen, dann kann eine recht späte Antragstellung vorteilhaft sein.
Purzelina ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.05.2014, 14:34   #8
mathias74
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von mathias74
 
Registriert seit: 27.11.2009
Beiträge: 1.802
mathias74 mathias74 mathias74
Standard AW: muss man sich auch bei ARGE/JC innerhalb von drei Tagen arbeitslos melden?

Zitat von Zukunftruft Beitrag anzeigen
Da sie aber auch auf ergänzendes ALG II angewiesen sein wird
Schon mal über Wohngeld nachgedacht ?
mathias74 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.06.2014, 22:16   #9
Zukunftruft->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 21.02.2013
Beiträge: 20
Zukunftruft
Standard AW: muss man sich auch bei ARGE/JC innerhalb von drei Tagen arbeitslos melden?

Zitat von mathias74 Beitrag anzeigen
Schon mal über Wohngeld nachgedacht ?
Hm...kann man sich das denn frei aussuchen ob man ergänzend ALG 2 oder Wohngeld beantragt? Ich dachte ALG 2 wäre sozusagen "vorrangig" oder wie das heisst.
Zukunftruft ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.06.2014, 22:39   #10
en Jordi
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: muss man sich auch bei ARGE/JC innerhalb von drei Tagen arbeitslos melden?

Zitat von Zukunftruft Beitrag anzeigen
Hm...kann man sich das denn frei aussuchen ob man ergänzend ALG 2 oder Wohngeld beantragt? Ich dachte ALG 2 wäre sozusagen "vorrangig" oder wie das heisst.
Nee, umgekehrt. Wohngeld geht vor.

Wenn Wohngeld reicht, um den Bedarf zu decken, gibt es kein Alg-II.

Das ist auch die bessere Lösung, weil man sich der Verfolgungsbetreuung durch das Mobzenta nicht unbedingt freiwillig aussetzen sollte.

p.s.:
Zitat:
Wohngeld hat Vorrang vor Hartz IV

Dennoch gilt, dass das Wohngeld im Vergleich zu Hartz IV vorrangig zu beantragen ist, wenn damit die Hilfebedürftigkeit (§ 9 SGB II), die zwingende Antragsvoraussetzung auf Leistungen nach Hartz IV ist, verhindert oder abgewendet werden kann. Diese Regelung ergibt sich aus § 7 WoGG.

Quelle: http://www.wohngeld.org/
  Mit Zitat antworten
Alt 03.06.2014, 22:45   #11
Zukunftruft->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 21.02.2013
Beiträge: 20
Zukunftruft
Standard AW: muss man sich auch bei ARGE/JC innerhalb von drei Tagen arbeitslos melden?

Zitat von en Jordi Beitrag anzeigen
Nee, umgekehrt. Wohngeld geht vor.

Wenn Wohngeld reicht, um den Bedarf zu decken, gibt es kein Alg-II.

Das ist auch die bessere Lösung, weil man sich der Verfolgungsbetreuung durch das Mobzenta nicht unbedingt freiwillig aussetzen sollte.
Ach..Wohngeld geht vor? Ich hatte es umgekehrt in Erinnerung. Gibt es irgendwo eine Seite/ Link wo man sich das ungefähr ausrechnen kann,? Oder anders gefragt: in welcher Höhe sollte das ALG1 sein, damit man mit Wohngeld in etwa auf die gleiche Gesamtsumme kommt wie mit ergänzendem ALG 2?
Zukunftruft ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.06.2014, 22:49   #12
en Jordi
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: muss man sich auch bei ARGE/JC innerhalb von drei Tagen arbeitslos melden?

Zitat von Zukunftruft Beitrag anzeigen
in welcher Höhe sollte das ALG1 sein, damit man mit Wohngeld in etwa auf die gleiche Gesamtsumme kommt wie mit ergänzendem ALG 2?
Das kann so pauschal niemand sagen. Schau mal in obigen Link. Dort ist der Wohngeldrechner.

Alg-II-Rechner gibt es hier im Forum: http://www.elo-forum.org/alg-ii/5826...10-2013-a.html

oder auch zahlreiche online.

Viel Spaß!
  Mit Zitat antworten
Alt 05.08.2014, 14:34   #13
Zukunftruft->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 21.02.2013
Beiträge: 20
Zukunftruft
Standard AW: muss man sich auch bei ARGE/JC innerhalb von drei Tagen arbeitslos melden?

also die Lage ist so: das JC will dass sie Wohngeld beantragt weil dort die leistungen höher seien. Das scheint soweit wir das nachrechnen können auch zu stimmen. Das Wohngeld wäre gerade mal ca 15- 20 euro mehr als das alg2.

Frage: hat man mit Wohngeld auch Vergünstigungen wie z.B GEZ- Befreiung und billigeres Ticket für den öffenlichen Nahverkehr?
Falls nicht: könnte man sich darauf berufen und trotzdem alg 2 weiter beziehen? Denn sonst bliebe am Ende ja weniger unterm Strich zum Leben übrig.
Zukunftruft ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.08.2014, 12:53   #14
en Jordi
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: muss man sich auch bei ARGE/JC innerhalb von drei Tagen arbeitslos melden?

Zitat von Zukunftruft Beitrag anzeigen
also die Lage ist so: das JC will dass sie Wohngeld beantragt weil dort die leistungen höher seien. Das scheint soweit wir das nachrechnen können auch zu stimmen. Das Wohngeld wäre gerade mal ca 15- 20 euro mehr als das alg2.

Frage: hat man mit Wohngeld auch Vergünstigungen wie z.B GEZ- Befreiung und billigeres Ticket für den öffenlichen Nahverkehr?
Falls nicht: könnte man sich darauf berufen und trotzdem alg 2 weiter beziehen? Denn sonst bliebe am Ende ja weniger unterm Strich zum Leben übrig.
Rundfunkbeiträge nein. Es könnte die Härtfallregelung greifen:

Der Rundfunkbeitrag - Ermäßigung und Befreiung

Informationen zum Sozialticket gibt es beim Verkehrsverbund. Im VRR bekommt man das auch als Wohngeldempfänger.
  Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
arbeitslos, arge or jc, innerhalb, melden, tagen

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Wie schnell muss man sich bei der ARGE mit Kündigung melden... ? Pluto2012 ALG II 10 13.01.2012 02:08
Warum muss sich ein Arbeitslos werdender denn arbeitslos melden ???????? Disco Abbau Bürgerrechte 6 28.11.2010 20:21
Ist man verpflichtet sich arbeitslos zu melden? Gigamond ALG II 1 16.10.2009 16:42
Arge-Vorgabe: Melden nach XY Tagen beim Arbeitgeber Doug ALG II 0 18.06.2007 12:12
für Harz IV auch arbeitslos melden????? Julestern Allgemeine Fragen 3 28.03.2007 21:04


Es ist jetzt 11:27 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland