Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Welche Bescheide muss das JC bei § 44 SGB X und Widerspruch ohne § 44 SGB X erlassen?

ALG II Rund ums Thema Arbeitslosengeld II


Danke Danke:  0
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 27.05.2014, 11:25   #1
Lena13->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 13.03.2012
Beiträge: 64
Lena13
Standard Welche Bescheide muss das JC bei § 44 SGB X und Widerspruch ohne § 44 SGB X erlassen?

Hallo,

es geht darum, dass nachweislich 2 Widersprüche mit Antrag § 44 SGB X (gegen Bewilligungs- u. Änderungsbescheid mit gleichem Tagesdatum) und 2 Widersprüche ohne Überprüfungsantrag (gegen Abhilfe- u. Änderungsbescheid mit gleichem Tagesdatum) gestellt wurden.

Grund dafür ist die seit Jahren falschberechnete KDU. Ich selbst habe im Februar d. J. UTK wg. der o. g. Widersprüche erhoben. Um hier den richtigen Weg durchzusetzen brauche ich Hilfe.

Wie muss die korrekte Bescheidung der 4 Widersprüche aussehen? Welche Bescheide müssen erlassen werden?

Ich frage, weil das Jobcenter mehr als chaotisch schreibt (sehe ich an der Leistungsakte und dem jetzigen Gerichtsverfahren). Ich glaube, die wissen selbst nicht was sie tun... Ich suche die Rechtsgrundlagen also §§§ dafür evtl. mit BSG-Urteil.

Die SG`s kennen die Wege z. T. auch nicht (wie ich im Netz gerade nachlesen konnte).

Hier meine Annahme (Korrekturen mit Begründung erwünscht):
1. Aufhebungscheide für jeden einzelnen in den betreffenden
Zeiträumen liegenden Bescheid
2. Bewilligungsbescheide für jeden einzelnen in den betreffenden
Zeiträumen liegenden Bescheid für die volle KDU
3. Abhilfebescheide für die 4 Widersprüche
4. Aufrechnungsbescheid über zuviel gezahlte Leistungen (quasi
Rückforderung der bisher gezahlten KDU)

Ist das so richtig????

Ich hab bei Gericht bisher nur die Bescheidungszeiträume genannt. möchte aber noch zur Sicherheit jeden einzelnen Bescheid aufzählen, damit das wirklich Wirksamkeit hat. Dazu möchte ich gleich die neu zu erlassenden Bescheide packen, damit das JC sich nicht rausreden kann und das Verfahren in die Länge zieht.

Viele Grüße
Lena
Lena13 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
bescheide, erlassen, widerspruch

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Aufbewahrungsfristen ALG II Bescheide - wie lange muss man Sie aufheben? wernichtfragt Allgemeine Fragen 10 13.12.2012 13:28
EGV wurde ohne die Möglichkeit, sie vorher anzusehen, als VA erlassen Fluoxetina Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) 5 27.01.2012 10:58
Rechtsgrundlage f. Hartz-Bescheide ab 01.01.11 verfassungwidrig. Widerspruch einlegen Muci Archiv - News Diskussionen Tagespresse 10 22.12.2010 13:08
Welche Taktik? Bescheide nach Überprüfungsantrag Regelleistung § 44 Yukonia Allgemeine Fragen 7 26.12.2009 21:49
Widerspruch gegen ältere Bescheide ?!? Scoopydo Allgemeine Fragen 3 17.07.2007 09:29


Es ist jetzt 05:13 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland