Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Das kann doch nicht Wahr sein!

ALG II Rund ums Thema Arbeitslosengeld II


Danke Danke:  0
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 27.06.2007, 23:17   #1
Kirsche->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 06.05.2007
Beiträge: 26
Kirsche
Unglücklich Das kann doch nicht Wahr sein!

Hallöchen,
ich habe folgendes Problem. Ich bin alleinerziehen, habe zwei Kinder 10 + 13, such seit ewig eine Anstellung, nur ist es leider mit zwei Kindern sehr schwer, da man fast von jedem Arbeitgebern gleich abgestempelt wird.
Bislang konnten wir uns immer noch so über Wasser halten bis vor 4 Monaten die Misere anfing. Nebenkostennachzahlung 300,- Euro selbst tragen, Auto muß übern Tüv kanpp 500,- Euro, Schulbücher, Ausleihgebühr, Mein Sohn hat Geburtstag, Waschmaschiede Kaputt, keine Ahnung woher ich sooooo viel Geld bekommen soll.
Ich habe im letzten Monat 150 Bewerbungen geschrieben, bin jeden Morgen 3 Stunden unterwegs gewesen und habe mich mit Flayer und Bewerbungen an allen in der Nähe liegenden Firmen beworben um eine Anstellung zu finden um wenigstens irgendwo zumindest auf 400,- Basis eingestellt zu werden, damit ich wenigstens 100,- Euro im Monat mehr habe um von diesen ganzen Zahlungen runter zu kommen.
Letzten Freitag die Erlösung. Ich habe eine Anstellung zwar nur für 10 Stunden die Woche aber immerhin, besser als nichts. Habe mich wirklich das ganze Wochenende darüber gefreut bis Montag morgen ich bei der Arge angerufen habe und die zu mir sagten: "Nein soetwas wie Kinderbetreuungskostenübernahme gibt es nicht, da müssen sie sich ans Jugendamt wenden". Das Jugendamt wiederum zahlt nur Betreuungskosten wenn die Tagesmutter vom Jugendamt geprüft ist und eine Pflegeerlaubnis hat, ansonsten übernehmen die keinen Pfennig. Super ! Welche vom Jugendamt geprüfte Tagesmutter macht es denn auf Dauer mit, Kinder überwiegend am Wochenende bis 22,30 Uhr zu betreuen?
Es kann doch nicht sein, das ich mir hier die Finger wund schreibe, alles nur erdenkliche versuche um einen Arbeitsplatz zu finden, endlich einen Gefunden habe, keiner die Kosten für die Kinderbetreuung übernehmen kann oder will und ich letztendlich noch dafür verurteilt werde das ich Arbeiten möchte um nicht in einer Schuldenfalle zu ersticken.
Das kann es doch nicht sein, oder?????????
__

Alles noch Neuland, aber ich kämpf mich durch
Kirsche ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.06.2007, 23:24   #2
Haubold
Elo-User/in
 
Registriert seit: 28.03.2007
Beiträge: 726
Haubold
Standard

Zitat von Kirsche Beitrag anzeigen
Nebenkostennachzahlung 300,- Euro selbst tragen,
Wie so selber tragen?
Widerspruch einlegen bzw. Kostenübernahme beantragen.
Begründung:
http://www.elo-forum.org/bsg-16-5-07...ng-t11855.html
Haubold ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.06.2007, 23:29   #3
angel6364
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Waschmaschine kaputt? Mit Kindern könnte man doch auf "unabweisbaren Sonderbedarf" plädieren und ein Darlehen bei der Arge beantragen.
Ich würde es versuchen.

Viele Grüße,
angel
  Mit Zitat antworten
Alt 27.06.2007, 23:46   #4
Kirsche->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 06.05.2007
Beiträge: 26
Kirsche
Standard

Hallo haubold,
die übernahme der Nebenkostennachzahlung, hatte ich von 2004- 2005 und von 2005-2006 eigereicht und habe vor kurzem bescheid bekommen das sie einen teil übernehmen, das alles darübe ( sprich die 300,- ) unangemessen sind( zu hoher verbrauch.
__

Alles noch Neuland, aber ich kämpf mich durch
Kirsche ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.06.2007, 23:50   #5
Kirsche->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 06.05.2007
Beiträge: 26
Kirsche
Standard

Zitat von angel6364 Beitrag anzeigen
Waschmaschine kaputt? Mit Kindern könnte man doch auf "unabweisbaren Sonderbedarf" plädieren und ein Darlehen bei der Arge beantragen.
Ich würde es versuchen.

Viele Grüße,
angel

Guter Tip, Danke, wust garnicht das es soetwas gibt.
__

Alles noch Neuland, aber ich kämpf mich durch
Kirsche ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.06.2007, 23:55   #6
Kirsche->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 06.05.2007
Beiträge: 26
Kirsche
Standard

Gibt es möglichkeiten das das Arbeitsamt Kinderbetreuungskosten übernimmt? Die Zahlen doch auch wenn man auf Lährgänge oder Weiterbildungen geht Kinderbetreuungskosten, warum denn nicht bei Arbeitsaufnahme?
__

Alles noch Neuland, aber ich kämpf mich durch
Kirsche ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.06.2007, 23:59   #7
Haubold
Elo-User/in
 
Registriert seit: 28.03.2007
Beiträge: 726
Haubold
Standard

Zitat von Kirsche Beitrag anzeigen
Hallo haubold,
die übernahme der Nebenkostennachzahlung, hatte ich von 2004- 2005 und von 2005-2006 eigereicht und habe vor kurzem bescheid bekommen das sie einen teil übernehmen, das alles darübe ( sprich die 300,- ) unangemessen sind( zu hoher verbrauch.
Mit welcher Begrüdung ist der Verbrauch zu hoch. Gibt es bei euch Listen oder Obergrenzen.
Ich würde mir mal erklären lassen was "unangemessen" ist. Und zwar schriftlich!!!

Gruß Haubold
Haubold ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.06.2007, 00:09   #8
Kirsche->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 06.05.2007
Beiträge: 26
Kirsche
Standard

Zitat von Haubold Beitrag anzeigen
Mit welcher Begrüdung ist der Verbrauch zu hoch. Gibt es bei euch Listen oder Obergrenzen.
Ich würde mir mal erklären lassen was "unangemessen" ist. Und zwar schriftlich!!!

Gruß Haubold

Hallo Haubold
in dem Bescheid ist nur die rede von unangemessen hoch und das die obergrenze bei 0,85 Euro/qm liegt. Alles was ich an Verbrauch drüber habe muß ich selber Zahlen.
__

Alles noch Neuland, aber ich kämpf mich durch
Kirsche ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.06.2007, 00:22   #9
Haubold
Elo-User/in
 
Registriert seit: 28.03.2007
Beiträge: 726
Haubold
Standard

Zitat von Kirsche Beitrag anzeigen
Hallo Haubold
in dem Bescheid ist nur die rede von unangemessen hoch und das die obergrenze bei 0,85 Euro/qm liegt. Alles was ich an Verbrauch drüber habe muß ich selber Zahlen.
Einfach Widerspruch einlegen!!!
Schau mal auch hier:
http://www.elo-forum.org/lsg-nrw-21-...ch-t11784.html
Wenn deine ARGE die tatsächlichen Kosten nicht anerkennt Verweise auf die Urteile! Notfalls Klage einreichen.

Gruß Haubold
Haubold ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.06.2007, 04:31   #10
gelibeh
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gelibeh
 
Registriert seit: 20.06.2005
Ort: Hamburg
Beiträge: 23.606
gelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/in
Standard

Falls die Zeit für den Widerspruch verstrichen ist, kannst Du auch einen Überprüfungsantrag stellen.
__

§1
Eine EGV nie sofort unterschreiben, Du hast das Recht die zur Prüfung mitzunehmen. Falls der SB mit einem Verwaltungsakt droht, ist das auch nicht schlimm, denn gegen den kannst Du Widerspruch einlegen. Das Nichtunterschreiben eine EGV kann nicht sanktioniert werden.
§2
Möglichst immer mit einem Beistand nach § 13 SGBX zum Jobcenter gehen. Das kann jeder machen, der braucht nur zuzuhören und Protokoll schreiben. Einen Beistand können die nur schriftlich ablehnen.
gelibeh ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.06.2007, 11:00   #11
angel6364
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat von Kirsche Beitrag anzeigen
Guter Tip, Danke, wust garnicht das es soetwas gibt.
http://www.tacheles-sozialhilfe.de/a...ionsgesetz.pdf

§ 23 Abs. (1)

Da kannst Du mehr darüber nachlesen. Ich würde es auf jeden Fall versuchen.

Viele Grüße,
angel
  Mit Zitat antworten
Alt 28.06.2007, 11:09   #12
Robinson
Elo-User/in
 
Registriert seit: 30.08.2006
Beiträge: 196
Robinson
Standard Ausleihgebühr

...die gibt es gar nicht; jedenfalls muss man die nicht zahlen. Leihe ist nach
§ 598 BGB unentgeltlich. (Sonst wäre es nämlich Miete.)
Robinson ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.06.2007, 20:46   #13
Kirsche->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 06.05.2007
Beiträge: 26
Kirsche
Standard

Zitat von Robinson Beitrag anzeigen
...die gibt es gar nicht; jedenfalls muss man die nicht zahlen. Leihe ist nach
§ 598 BGB unentgeltlich. (Sonst wäre es nämlich Miete.)

Die Gebühr für das Ausleihen der Schulbücher heißt hier Ausleihgebühr.
Wenn die Schule mal nicht immer so hektisch wäre, könnte man das vielleicht auch schaffen. Nein ich war zu langsam. Mein Auto in der Werkstatt, mein Sohn kommt mit dem Zettel ( muß überwiesen sein bis ....) 10 Tage Zeit. Hatte den ersten Zettel nicht genau gelesen, sollte nach 2 Tagen wieder abgegeben werden, in der Zeit habe ich es nicht geschafft Antrag ALG kopieren zur Schule zur fahren und Antrag auf nicht Zahlung zu stellen, dumm gelaufen.

So wie du das Schreibst würde es ja im Prinzip heißen, solange die Schule die Bücherausleihe, als Ausleihgebühr bezeichnet müsste sie niemand Zahlen,problem ist dann nur, das man die Schulbücher komplett Neu kaufen muß, sonst das "Das Kind" keine Bücher
__

Alles noch Neuland, aber ich kämpf mich durch
Kirsche ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.06.2007, 20:55   #14
Arania->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 05.09.2005
Beiträge: 17.196
Arania Arania Arania Arania Arania Arania
Standard

Das ist doch Wortklauberei, in einer Bücherei heisst es auch immer Ausleihgebühr und nicht Miete
__

Man trifft sich im Leben immer zweimal
Arania ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.06.2007, 22:47   #15
Kirsche->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 06.05.2007
Beiträge: 26
Kirsche
Standard

Zitat von angel6364 Beitrag anzeigen
http://www.tacheles-sozialhilfe.de/a...ionsgesetz.pdf

§ 23 Abs. (1)

Da kannst Du mehr darüber nachlesen. Ich würde es auf jeden Fall versuchen.

Viele Grüße,
angel
Danke Dir, ich hab mir das komplette Teil kopiert, zum nachlesen mal schaunen was da noch so drinn ist.
__

Alles noch Neuland, aber ich kämpf mich durch
Kirsche ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.07.2007, 15:46   #16
Kirsche->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 06.05.2007
Beiträge: 26
Kirsche
Standard

Ich habe jetzt auf jeden fall schon einem die Mobilitätshilfen laut § 53 + § 54 SGBIII mitbeantragt. Über die Kinderbetreunungskosten habe ich folgendes gefunden.

http://www.arbeitsagentur.de/nn_1730...ngskosten.html

Kann mir jemand sagen, ob es aufgrund dieser Entscheidung auch in anderen Landkreisen, bzw. Bundesländern durchsetztbar ist eine Kinderbetreuungkostenübernahmezu erwirken? und wenn, wie?
__

Alles noch Neuland, aber ich kämpf mich durch
Kirsche ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
wahr

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
wie hoch kann ein eingliederungszuschuss sein jensjens Allgemeine Fragen 3 19.03.2010 19:52
Hausmeister - das kann doch nicht sein! Rechtliches...? lena.ljuba Allgemeine Fragen 14 03.01.2008 10:04
Wegen dem Amt 1000€ Schulden?Das kann nicht sein! yvonne30 ALG II 6 02.01.2007 13:34
Das kann doch nicht gerecht sein! weder ALG II, noch BAFÖG! companion ALG II 5 26.10.2006 19:56
Mehrbedarf bei Umschulung kann das sein? Cyber72 ALG II 7 20.11.2005 16:01


Es ist jetzt 13:45 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland