Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> VV für Minijob 180 km entfernt, AG leitet alle E-Mails an Jobcenter weiter

ALG II Rund ums Thema Arbeitslosengeld II


Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 20.05.2014, 00:06   #1
Fiona1983->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 07.05.2014
Beiträge: 14
Fiona1983
Standard VV für Minijob 180 km entfernt, AG leitet alle E-Mails an Jobcenter weiter

Hallo liebe Community,

kurze Nachfrage: ich habe einen VV für einen Minijob bekommen - ca. 180 km entfernt. Ich habe nicht einmal einen eigenen PKW. Habe dem AG das auch so erklärt. Es ist ja wirklich nicht so, dass ich nicht will, aber 360 km für Hin- und Rückfahrt für einen Minijob ist mir doch ein wenig übertrieben. Der AG kam mir gleich, dass er sich beim JC über mich beschweren wolle, da ich ja offensichtlich keine Lust hätte. Der AG hat nun offensichtlich alle meine E-Mails an "mein" JC weitergeleitet. Darf er das eigentlich?
Vielen Dank für Ihre Hilfe!
Fiona1983 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.05.2014, 00:21   #2
ela1953
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 16.03.2008
Ort: Raum DO, MS
Beiträge: 6.206
ela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiert
Standard AW: VV für Minijob 180 km entfernt, AG leitet alle E-Mails an Jobcenter weiter

Beantrage beim Jobcenter einen Umzug an den Arbeitsort oder zumindest eine Zweitwohnung, die das Jobcenter auch bezahlt.
ela1953 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 20.05.2014, 08:20   #3
Dagegen72
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 11.10.2010
Beiträge: 6.136
Dagegen72 EnagagiertDagegen72 EnagagiertDagegen72 EnagagiertDagegen72 EnagagiertDagegen72 EnagagiertDagegen72 EnagagiertDagegen72 EnagagiertDagegen72 EnagagiertDagegen72 Enagagiert
Standard AW: VV für Minijob 180 km entfernt, AG leitet alle E-Mails an Jobcenter weiter

also wenn sowas ist: nie sagen, was die tatsächlichen Probleme sind, denn die interessieren niemand.

Könnte mir vorstellen, dass der AG sich in seiner AG-Ehre gekränkt gefühlt hat oder generell eine warum auch immer elo-Abneigung hat - da ist sowas eine interessante Gelegenheit, Frust abzulassen.

Letztendlich ist so ein AG auch ein No Go. Sowas kindliches wie "petzen meinen wollen zu müssen" braucht niemand.

Aber: noch hast du den Job ja noch nicht abgelehnt, oder? Du hast lediglich auf das Problem hingewiesen? Schließlich wirst du auch Fahrtkosten-Aufwand dadurch haben.


Zitat:
Es ist ja wirklich nicht so, dass ich nicht will
Diesen Satz sollte sich endlich jede,r abgewöhnen! Wenn es für einen Sinn macht und man Gewinn rausholen kann, will jede,r! Wenn das nicht ist, dann eben nicht und das muss meiner Meinung nach auch nicht gerechtfertigt werden.

Wenn ein VV nicht passt, dann hat man eben schon von wem anderes eine positive Antwort erhalten.

Zitat:
Der AG kam mir gleich, dass er sich beim JC über mich beschweren wolle, da ich ja offensichtlich keine Lust hätte. Der AG hat nun offensichtlich alle meine E-Mails an "mein" JC weitergeleitet. Darf er das eigentlich?
Vielen Dank für Ihre Hilfe!
Ging das ganze Gespräch per email? Wie genau war denn dein Wortlaut? Hast du lediglich auf das Problem aufmerksam gemacht oder hast du das Jobangebot abgelehnt?
__


Wer gegen Erwerbslose hetzt, ist einer, der Bonzen nützt und stützt! (Dagegen72)
Zitat:
Die Bundeskanzlerin bezieht derzeit rund 18.023 Euro monatliches Amtsgehalt.
Hinzu kommt eine steuerfreie Dienstaufwandsentschädigung von rund 12.271 Euro im
Jahr. Die Bundesminister verdienen etwas weniger, erhalten aber mit rund 14.638
Euro pro Monat
( Quelle: Bund der Steuerzahler)
Dagegen72 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.05.2014, 08:46   #4
Berenike1810
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Berenike1810
 
Registriert seit: 22.04.2008
Ort: Über All
Beiträge: 1.849
Berenike1810 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: VV für Minijob 180 km entfernt, AG leitet alle E-Mails an Jobcenter weiter

Moin @Fiona,

-laß ihn petzen, wenn das seine Stärke ist.


- Setz Dich hin und rechne über den Routenplaner den Arbeitsweg aus, von Tür zu Tür. - Also auch Fußweg einplanen.

- Dann errechnest Du dir die Fahrtkosten.

Und sollte dann noch in dem VV, unter "Arbeitszeiten: FLEXIBEL" stehen, hat sich die Angelegenheit möglicherweise schon erledigt.

- Wieviele Stunden ? -Und handelt es sich um volle 450,00 € ?

Also: wenn Du auf 170,00 € Eigenbehalt kommst und 140,00 € für das Monatsticket zahlen mußt, würdest Du vor jedem SG - Richter auf Verständnis treffen !

- Wenn Dein Sabe, das nicht verstehen kann, schreib seinen Vorgesetzten an.

- Rechnest Du mal alles nach und stellst es ein ?!


Berenike
.


Berenike1810 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.05.2014, 09:04   #5
AntiHartz->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 26.08.2013
Ort: München
Beiträge: 128
AntiHartz
Standard AW: VV für Minijob 180 km entfernt, AG leitet alle E-Mails an Jobcenter weiter

Nein, der Arbeitgeber darf nicht einfach alles weiterleiten, wie er Lust und Laune hat.

Er verstößt gegen Grundgesetz Art. 10 Abs. 1
und gegen § 202 bzw. § 206 Stgb.
Weiterhin gibt es noch die Datenschutzgeschichte.
Umgehend anzeigen!
Umgehend die Weiterleitung untersagen!

Emails sind wie Briefe zu behandeln!
Auch wirtschaftlich, fahrtechn. usw. gibt es sehr gute Möglichkeiten diesen Irrsinn zu stoppen.
AntiHartz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.05.2014, 09:05   #6
hass4
Elo-User/in
 
Registriert seit: 10.08.2012
Beiträge: 1.693
hass4 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: VV für Minijob 180 km entfernt, AG leitet alle E-Mails an Jobcenter weiter

allein schon die zumutbarkeit der fahrzeit regelt diese arbeitsaufnahme. das wären mit sicherheit 2 stunden für die einfache fahrt und darf bei absage nicht sanktioniert werden.

wie von ela1953 schon beschrieben, 2 wohnsitz oder umzug beantragen.

ich würde denen im jobcenter auf knien darum bitten, alle kosten für die aufnahme der tätigkeit zu übernehmen. ein traum job, ewig nach gesucht, genau das was für mich ein arbeitsplatz ausmacht etc.

naja, ich gehe mal davon aus das dieses pack sich abgesprochen hat. vermittel mir die typen, ich vermittel dir grund für sanktion und aufstiegschancen!!
hass4 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.05.2014, 16:40   #7
Fiona1983->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 07.05.2014
Beiträge: 14
Fiona1983
Standard AW: VV für Minijob 180 km entfernt, AG leitet alle E-Mails an Jobcenter weiter

Zitat von Dagegen72 Beitrag anzeigen
also wenn sowas ist: nie sagen, was die tatsächlichen Probleme sind, denn die interessieren niemand.

Könnte mir vorstellen, dass der AG sich in seiner AG-Ehre gekränkt gefühlt hat oder generell eine warum auch immer elo-Abneigung hat - da ist sowas eine interessante Gelegenheit, Frust abzulassen.

Letztendlich ist so ein AG auch ein No Go. Sowas kindliches wie "petzen meinen wollen zu müssen" braucht niemand.

Aber: noch hast du den Job ja noch nicht abgelehnt, oder? Du hast lediglich auf das Problem hingewiesen? Schließlich wirst du auch Fahrtkosten-Aufwand dadurch haben.
Erst einmal danke dür deine Antwort! :-)
Ich habe ihm gesagt, welche Qualifikation ich habe und ihn darauf hingewiesen, dass ich eben x, y, z nicht mitbringe; sollte dies kein Problem für ihn darstellen, ihm aber sehr gern jederzeit meine Unterlagen übersenden werde.
Fiona1983 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.05.2014, 16:55   #8
Fiona1983->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 07.05.2014
Beiträge: 14
Fiona1983
Standard AW: VV für Minijob 180 km entfernt, AG leitet alle E-Mails an Jobcenter weiter

Zitat von Berenike1810 Beitrag anzeigen
Moin @Fiona,

-laß ihn petzen, wenn das seine Stärke ist.


- Setz Dich hin und rechne über den Routenplaner den Arbeitsweg aus, von Tür zu Tür. - Also auch Fußweg einplanen.

- Dann errechnest Du dir die Fahrtkosten.

Und sollte dann noch in dem VV, unter "Arbeitszeiten: FLEXIBEL" stehen, hat sich die Angelegenheit möglicherweise schon erledigt.

- Wieviele Stunden ? -Und handelt es sich um volle 450,00 € ?

Also: wenn Du auf 170,00 € Eigenbehalt kommst und 140,00 € für das Monatsticket zahlen mußt, würdest Du vor jedem SG - Richter auf Verständnis treffen !

- Wenn Dein Sabe, das nicht verstehen kann, schreib seinen Vorgesetzten an.

- Rechnest Du mal alles nach und stellst es ein ?!


Berenike
.


Hallo Berenike,

vielen Dank für deine Antwort.
Hab alles durchgerechnet. Würde mit dem Zug rund 6 Stunden brauchen (eine Fahrt)... also praktisch unmöglich. Pro Fahrt würde dies 60 € machen. Ich habe momentan keinen eigenen PKW zur Verfügung (was allerdings auch ein zwingendes Kriterium bei der Ausschreibung war). Es handelt sich um einen Minijob von 50 Stunden im Monat, Gehalt ist angegeben mit "bis zu 450 €" und das von dir angesprochene "flexibel" steht dort auch. Ein Umzug würde mir nur bei einer sozialversicherungspflichtigen Beschäftigung ggf. gewährt werden. Ein Teufelskreis also... ich habe das Gefühl, man sucht nur nach einem Grund zur Sanktion.
Fiona1983 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.05.2014, 17:05   #9
hass4
Elo-User/in
 
Registriert seit: 10.08.2012
Beiträge: 1.693
hass4 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: VV für Minijob 180 km entfernt, AG leitet alle E-Mails an Jobcenter weiter

wer so einen job vermittelt, der kann nur böses im schilde führen. da werden wieder unwissende gesucht, denen man mal schnell wegen arbeitsverweigerung das fell über die ohren ziehen will!

von solchen VV träumt jeder eingefleischte, auch wenn er vegetarierer ist!
schade dass man dagegen nicht vorgehen kann, denn noch schlimmer geht amtsmißbrauch schon gar nicht mehr!

meine SB hatte auch mal so ein ding vorgelesen, kam dann sofort selbst darauf; zu unwirtschaftlich und nicht zumutbar!!

das weiß selbst der dümmste sachbearbeiter, von daher würde ich den VV an die sb zurück senden und auf einige paragraphen aufmerksam machen. mit dem vermerk ob du jetzt schon ihren job übernehmen mußt!
hass4 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.05.2014, 20:26   #10
Dagegen72
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 11.10.2010
Beiträge: 6.136
Dagegen72 EnagagiertDagegen72 EnagagiertDagegen72 EnagagiertDagegen72 EnagagiertDagegen72 EnagagiertDagegen72 EnagagiertDagegen72 EnagagiertDagegen72 EnagagiertDagegen72 Enagagiert
Standard AW: VV für Minijob 180 km entfernt, AG leitet alle E-Mails an Jobcenter weiter

Vielleicht war der VV auch nur ein Versehen? Denn, realistisch betrachtet, ist das Ganze doch ein Witz! Das kann unmöglich ernst gemeint sein, auch wenn ich oft genug manchmal nur noch ungläubig gucken äh kichern kann , was man hier manchmal zu lesen bekommt.

@Fiona: na, wenn der email-Wortlaut so war, dann hast du doch gar nichts zu befürchten!

Der spielt nur mit deiner Angst! Was erwartet der? Außerdem, es gibt doch das Briefgeheimnis, da hättest ihm mal noch drauf hinweisen können. Der ganze Aufwand würde sich aber wohl auch nicht. lohnen.

Wirst nichts zu befürchten haben.

Mangels Scanner frage ich auch oft an, dass ich bei Interesse gerne weitere Unterlagen zukommen lasse. Das gab in der Regel keine Probleme.

Vielleicht sind da irgendwie Missverständnisse entstanden?

Wärst du denn generell Umzugsbereit oder - interessiert?
__


Wer gegen Erwerbslose hetzt, ist einer, der Bonzen nützt und stützt! (Dagegen72)
Zitat:
Die Bundeskanzlerin bezieht derzeit rund 18.023 Euro monatliches Amtsgehalt.
Hinzu kommt eine steuerfreie Dienstaufwandsentschädigung von rund 12.271 Euro im
Jahr. Die Bundesminister verdienen etwas weniger, erhalten aber mit rund 14.638
Euro pro Monat
( Quelle: Bund der Steuerzahler)
Dagegen72 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
emails, entfernt, jobcenter, leitet, minijob

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Jobcenter Köln - E-Mails kommen als unzustellbar zurück - was tun? Atze666 ALG II 9 03.04.2014 11:59
Muß ich die Lohnabrechnungen vom Minijob alle sechs Monate vorlegen? Heruler Anträge 8 05.07.2013 07:03
Firma leitet Unterlagen weiter... Smiley32 Allgemeine Fragen 1 19.01.2012 16:29
Arbeitsaufnahme 500 km von hier entfernt, was zahlt das Jobcenter Tamara74 Allgemeine Fragen 3 14.12.2011 23:28


Es ist jetzt 17:38 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland