QR-Code des ELO-ForumErwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum)
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Pflege der Eltern und weitere Fragen

ALG II

Rund ums Thema Arbeitslosengeld II


Pflege der Eltern und weitere Fragen

ALG II

Danke Danke:  0
Thema geschlossen
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 26.06.2007, 13:17   #1
Rine
Unbestätigter Zugang (Email gültig?)
 
Benutzerbild von Rine
 
Registriert seit: 27.04.2007
Ort: Raum Stuttgart
Beiträge: 13
Rine
Standard Pflege der Eltern und weitere Fragen

Hi, kurze Situationsbeschreibung:

Ich ALG II Empfänger, Mutter (alleine lebend) nun schwer erkrankt mit Krebsmetastasen überall und sehr schlechter Prognose, wöchentliche Chemotherapie angedacht für 1 Jahr und dazwischen noch Bestrahlungstermine. Das bedeutet für mich als einzige Tochter das ich mich nun kümmern muss, zumal ich auch noch im Haus wohne.

Wie bekomm ich nun Ruhe vor dem Jobcenter?

Im Moment hat mich mal der Hausarzt meiner Mutter 14 Tage krank geschrieben, aber das geht ja wohl auch nicht länger als 6 Wochen ohne größere Folgen.
Wobei ich mich da auch gerade noch mit der Arge streite ob die Eingliederungsvereinbarung (Bewerbungspflicht) in der Zeit der Krankmeldung auszusetzen ist.

Da Mutter noch nicht in einer Pflegestufe eingetragen ist, zieht also hier auch noch nicht die Möglichkeit der "Pflege der Eltern".

Da ich selber eine chronische Krankheit (psychischer Natur) habe versuche ich nun zumindest mal übers Versorgungsamt an 20-30% Behinderung zu kommen. Vielleicht ist das zusätzlich hilfreich da ich ja auch bereits 46 Jahre bin und sowieso als schwer vermittelbar gelte.

Weiterhin ist angedacht das mich meine Mutter offiziell anstellt und mich bei der Minijob Zentrale für 200 Euro anmeldet.
Aber reicht das der Arge aus um mich in Ruhe zu lassen, da sie mir ja eine Weiterbildungsmassnahme vorgeschlagen haben.

Da die Mutter durch die Chemo gefahren und auch beaufsichtigt werden muss braucht sie definitiv eine Begleitung die aber in der Übergangszeit bis zur Pflegestufe von niemandem bezahlt wird.

Was seht ihr hier noch als Möglichkeit wie ich mich zumindest bis zu einer Pflegestufe der Eingliederungsvereinbarung bzw. den darin enthaltenen Anforderungen entziehen kann ?

Ich brauch jetzt alle Nerven hier !

Dankbar wie immer für Antworten

LG Rine
Rine ist offline  
Alt 26.06.2007, 14:07   #2
Martin Behrsing
Redaktion
 
Benutzerbild von Martin Behrsing
 
Registriert seit: 16.06.2005
Ort: Bonn
Beiträge: 22.313
Martin Behrsing Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard

Hallo,

ersteinmal bist Du ja krank geschrieben. Damit hast Du zumindest etwas Ruhe. Allerdings sollte schnell die Pflegestufe beantragt werden. Wichtig ist aber dabei,dass Deine Mutter dann nicht mit aller letzter Kraft zeigt, was sie noch alles kann, sondern hier zu ihrer wirklichen Pflegebedürftigkeit steht. Lass dir bitte von einem Sozialdienst oder dem Krankenhaus helfen. Die bekommen so etwas meistens sehr schnell durch. Dann hast du auch etwas Ruhe vor der ARGE. Anonsten wünsche ich dir und auch Deiner MMutter ersteinmal viel Kraft für diese schwierige Zeit.
__

Gruß aus dem Rheinland

Martin

Spendenkonto: Trägerverein Erwerbslosen Forum Deutschland
Sparkasse Bonn BLZ 380 500 00 Konto 1900 0573 06
IBAN: DE95 3705 0198 1900 0573 06
BIC: COLSDE33XXX

Bitte beachten: Telefonate, PNs, E-Mails mit dem Erwerbslosen Forum Deutschland
Martin Behrsing ist offline  
Alt 26.06.2007, 14:18   #3
Rine
Unbestätigter Zugang (Email gültig?)
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von Rine
 
Registriert seit: 27.04.2007
Ort: Raum Stuttgart
Beiträge: 13
Rine
Standard

Naja mit der Pflegestufe wird wohl noch dauern, bis es ihr richtig schlecht geht, von daher brauch ich eine Zwischenlösung.

LG Rine
Rine ist offline  
Alt 26.06.2007, 14:27   #4
Arania
Unbestätigter Zugang (Email gültig?)
 
Benutzerbild von Arania
 
Registriert seit: 05.09.2005
Beiträge: 17.182
Arania Arania Arania Arania Arania Arania
Standard

Ich seh da leider keine Lösung dazwischen, ausser deiner eigenen Krankschreibungm allerdings wird man sich bei längerer Krankheitsdauer auch fragen ob Du in der Lage bist die Pflege zu leisten, das ist wirklich eine Zwickmühle
Arania ist offline  
Thema geschlossen

Lesezeichen

Stichwortsuche
pflege, eltern, fragen

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
EGV OK? und weitere Fragen ash007 Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) 6 02.09.2008 16:30
Neuer ALGII, über 25 und nach Rückkehr vorübergehend bei den Eltern - Fragen, Fragen Ulkus Anträge 2 02.02.2008 14:47
schwanger,bin ich nun verfügbar oder nicht?und weitere fragen DaniBln ALG II 2 13.11.2007 20:44
Krankmeldung, Ertragsnachweise und weitere Fragen FrankBS Allgemeine Fragen 2 12.11.2007 11:27
ALG 2 Antrag - Kontoauszüge und weitere Fragen (ibääh/Auto) nokya ALG II 0 04.06.2007 23:52


Es ist jetzt 08:28 Uhr.

Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland