Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> chronische krankheit wird durch den druck der egv schlimmer :(

ALG II Rund ums Thema Arbeitslosengeld II


Danke Danke:  0
Thema geschlossen

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 25.06.2007, 12:54   #1
Deja->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 25.06.2007
Beiträge: 2
Deja
Unglücklich chronische krankheit wird durch den druck der egv schlimmer :(

ich bin ganz neu hier und grüße euch alle :)

ich bin 50 jahre alt und langzeitarbeitslos

ich habe vor einiger zeit eine eingliederungsveranbarung unterschrieben, die die üblichen forderungen enthällt *5 bewerbungen pro monat usw.*, desweiteren wurde ich zum amtsarzt eingeladen, da ich chronisch krank bin *lungenemphysem, bronchial asthma, augenkrankheit (uveitis)*.

seit ich diese egv unterschrieben hab und durch das suchen im internet, weiß ich erst was das bedeutet, dadurch habe ich noch schlimmere gesundheitliche beschwerden, als sonst. durch den stress und die angst vor sanktionen, hat sich meine augenkrankheit verschlimmert und ich bin mehr beim augenarzt als zuhause. wenn das so weitergeht, liege ich bald auf dem operationstisch und muss operationen und sonstiges ertragen.

ich weiß nicht mehr weiter, denn aus der egv komme ich wohl nicht mehr raus, der druck und der stress bleiben mir und zwar noch für monate.
da die augenkrankheit eine autoimmunerkrankung ist, wird sie durch stress verschlimmert.

morgen habe ich einen termin bei der arge, wo mir das ergebnis der amtsärztlichen untersuchung mitgeteilt werden soll, da hab ich richtig angst vor. wenn der amtsarzt der meinung ist, ich kann jeden job ausüben *was ich nicht kann*, was kann ich dann dagegen tun?

kann mir jemad von euch einen rat geben, was ich unternehmen könnte?
denn so, muss ich mich um alles und jeden job kümmern, ob sich mein gesundheitszustand dadurch verschlechtert oder nicht.

ich frage mich auch, warum mir diese egv überhaupt zugemutet wurde, tatsache ist, in meinem alter einen job zu finden ist nicht wirklich leicht, dann bin ich 50 jahre alt und laut denke der arbeitgeber falle ich wohl nach 30 min. tot vom stuhl, bin schon sehr viele jahre arbeitslos und ich habe krankheiten, die meine leistung erheblich einschränken, wozu also die egv?

ich würde morgen auch gern einen zeugen mitbringen, hab nur niemand der dazu zeit hätte, ganz klasse!

danke schon mal für eure antworten

deja :)
Deja ist offline  
Alt 25.06.2007, 12:58   #2
Arania->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 05.09.2005
Beiträge: 17.182
Arania Arania Arania Arania Arania Arania
Standard

Deja, als Betroffene kann ich nur sagen, das es tatsächlich nicht gesundheitsfördernd ist von Hartz IV abhängig zu sein, meine Ärzte haben mir bestätigt das sich gesundheitlich nichts bessern wird, solange das der Fall ist.

Leider kannst Du aber erst genaueres sehen wenn Du das Ergebnis vom Amtsarzt hast, vielleicht ist es nicht so wie Du befürchtest, dann haben sich einige Fragen schon erledigt, sonst kann man erst danach richtig raten

Ich würde nur sagen, versuch es gelassener zu sehen, die Aufregung hilft nicht weiter, wenn Du das Gutachten hast kann man weiter sehen, ich drück Dir die Daumen
__

Man trifft sich im Leben immer zweimal
Arania ist offline  
Alt 25.06.2007, 13:21   #3
Deja->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 25.06.2007
Beiträge: 2
Deja
Standard

danke für die schnelle antwort, ja werde wohl abwarten müssen.

:)
Deja ist offline  
Alt 25.06.2007, 13:59   #4
angel6364
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Wenn Du hier reinschreiben magst, wo Du herkommst, findet sich vielleicht jemand, der Dich morgen begleiten könnte.
Etwas Unterstützung wäre ja nicht schlecht.

Viele Grüße,
angel
 
Alt 25.06.2007, 14:35   #5
wolliohne
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 19.08.2005
Ort: Bonndeshauptstadt
Beiträge: 14.823
wolliohne Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard Deja

Tip,ich würde Widerspruch geg. die EV einlegen,Du fühlst Dich von d. ARGE überrumpelt weil man a.d. EV bestand obwohl Du gesundheitlich angeschlagen bist.

evtl. juristischen Beistand aufsuchen,oder hier Terminvereinbarung für kostenlose Beratung:
0228-850 8025

Alles Gute
__

"10 Jahre Unrechtsregime Bundesrepublik
Deutschland"
Im Namen der BRD-Verbrechen gegen die Menschlichkeit mit Nebenwirkung Tot

Alle von mir gemachten Aussagen und Antworten auf Fragen entsprechen lediglich meiner persönlichen Meinung und stellen keinerlei Rechtsberatung dar.
wolliohne ist offline  
Alt 25.06.2007, 15:12   #6
münchnerkindl->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 05.11.2006
Beiträge: 1.733
münchnerkindl münchnerkindl münchnerkindl
Standard

Hi Deja,

was Du brauchst ist von Deinem behandelnden Arzt ein Attest in dem steht welche Tätigkeiten Du wie lange ausüben oder auch nicht ausüben kannst.

Daraufhin kannst Du dann jedliche Arbeit die darüber hinaus geht ablehnen.

Weiterhin kannst Du Dich ja auch nur auf Stellananzeigen für Dir medizinisch mögliche Tätigkeiten bewerben. Von daher würde ich falls es garkeine 5 potentiell für Dich mögliche Stellenanzeigen gibt ebenfalls über Deinen Arzt erwirken daß dieser Bewerbungszwang aus der EGV rausgenommen wird.

Evtl geh mal zu einem Psychiater, schildere ihm daß Du mit der ganzen Situation völlig überfordert bist und lass Dir auch von dem nochmal ein Attest schreiben daß dieser Bewerbungsdruck Dir nicht zuzumuten ist.

Und dann ist es wirklich so daß Dir wenn Du eine Arbeit ablehnst mit einem Attest Deines Arztes, oder auch bei einem Vorstellungsgespräch Dein Augenleiden ansprichst und die Stelle deshalb nciht kriegst kann Dir ncihts passieren (sagen wir mal Deine Augen vertragen keine Arbeit am computer, bei künstlichem Licht oder ähnliches)

Und wenn die dann IMMER noch Stress machen, dann lass Dich krankschreiben. Ganz einfach, mal für ein paar Monate, wegen Erschöpfung, Depressionen und Angst.

Und geh evtl auf psychosomatische Reha, damit Du von dem ganzen Stress mal wieder runterkommst. Sowas wirkt in einer Krankengeschichte immer gut :-)) Und dort kriegst Du auch evtl zur Entlassung ein Attest mit.

Aber nun wart mal ab was bei der Sache mit dem Gutachten rausgekommen ist, bei Gutachtern gibt es sehr gute, sachliche, aber auch komplette Schwachköpfe.

Morgen wissen wir mehr darüber wie wir den Amtsschimmel bändigen können :-)). Keine Sorge, das kriegen wir gebacken,

Petra
münchnerkindl ist offline  
Thema geschlossen

Stichwortsuche
chronische, krankheit, druck, egv, schlimmer

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Der Druck wird immer größer ... ofra Allgemeine Fragen 27 28.08.2008 01:50
Muss man Förderungsvereinbarung unterschreiben?AlgII-Jetzt wird es eng!Druck! Sabine333 Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) 18 05.05.2008 21:31
Chronische Erkrankungen Draconi Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 5 20.02.2008 14:33
Durch Privatrente durch Krankheit erhalte ich fast nichts mehr Sascha Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 0 11.06.2007 14:19
Es wird immer schlimmer da draußen! Eivisskat Job - Netzwerk 21 24.03.2007 09:40


Es ist jetzt 23:18 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland