Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Wie soll es weiter gehen?

ALG II Rund ums Thema Arbeitslosengeld II


Danke Danke:  0
Thema geschlossen

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 19.06.2007, 11:29   #1
Frederik26->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 08.01.2007
Beiträge: 66
Frederik26
Standard Wie soll es weiter gehen?

Hallo,
folgendes Problem habe ich derzeit: Ich hatte eine Ich AG und im letzten Sommer einen Unfall. Doppelter Bandscheibenvorfall im Hals. Operation derzeit laut Ärztlicher Begutachtung nicht möglich.Meine Freundin und ich haben ein Kind und haben uns eine Wohnung zusammen angemietet nach dem Unfall.
Da meine Freundin Hartz IV bekommt, hatte ich keinen Anspruch auf mein Arbeitslosengeld und es wurde eine Bedarfsgemeinschaft.

Meinen Gesundheitszustand habe ich der Sachbearbeiterin mitgeteilt und Atteste etc. eigereicht. Die Sachbearbeiterin meinte das ich eine Amtsärztliche Untersuchung machen muss, und geprüft wird ob ich eine Umschulung bekommen könnte..

Der Unfall war im Juni06 und im April 07 konnte ich dann endlich zu dieser Untersuchung.
Die Ärztin hat der Umschulung sofort zugestimmt. Naja bis jetzt nichts mehr gehört!!??Was soll ich tun? Die gute Sachbearbeiterin -telefonisch erreichen kann man vergessen...Die geht nie ans telefon...habe es mal getestet und bin zum Rathaus gefahren mich vor die Glastür gestellt und klingeln lassen. Die drückt einen Weg...habe ich mit eigenen Augen gesehen. Als begründung: "wenn ich nur telefoniere kann ich meine Arbeit nicht ausführen"

So also habe ich mich mit dem Arbeitsamt in Verbindung gesetzt, und gefragt wo das Gutachten der Amtsarztunterschung bleibt. Die Aussage traf mich: " Das Gutachten wurde zu ihrer Arge Sachbearbeiterin versendet" Seit April hat die gute Frau das Gutachten und ich habe nichts mehr von der Gehört...Klasse die Frau macht einen Top Job...Was soll ich jetzt tun? Auf Arge habe ich keine Lust und will wieder was tun.....
Frederik26 ist offline  
Alt 19.06.2007, 11:38   #2
eAlex79->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 20.12.2006
Ort: Kleve (NRW)
Beiträge: 927
eAlex79
Standard

Also dass die net mit Dir telefoniert ist gar nicht so schlimm wie Du denkst denn am Telefon könnte sie Dir auch einen rose Elefanten mit Geschenkband versprechen ohne dass Du da irgendwelche Handhabe dran bekommen könntest.

Schreib Ihr doch einfach einen Brief in dem Du fragst was denn jetzt mit Deiner Umschulung ist. Guck Dich doch mal um was Du machen möchtest und schlag es ihr vor.

x
x Alex.
x
__

Aegroti salus suprema lex.

Man möge sich dieses zu Herzen nehmen :)

---

Dieser Beitrag ist Copyright © 2006, 2007 eAlex79 ;) Alle Rechte vorbehalten.
eAlex79 ist offline  
Alt 19.06.2007, 11:40   #3
wolliohne
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 19.08.2005
Ort: Bonndeshauptstadt
Beiträge: 14.823
wolliohne Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard ganz einfach

schreibe einen netten Brief an Deine ARGE mit Kopi nach Nürnberg wie sie sich vorstellen weiter zu verfahren,schliesslich möchtest Du Deinen Lebensunterhalt selbst verdienen

Gleichzeitig würde ich mich juristisch (Gewerkschaft geht auch) beraten lassen,bevor Du weiter schmoren musst.
__

"10 Jahre Unrechtsregime Bundesrepublik
Deutschland"
Im Namen der BRD-Verbrechen gegen die Menschlichkeit mit Nebenwirkung Tot

Alle von mir gemachten Aussagen und Antworten auf Fragen entsprechen lediglich meiner persönlichen Meinung und stellen keinerlei Rechtsberatung dar.
wolliohne ist offline  
Alt 19.06.2007, 12:50   #4
na
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Alternativ kannst auch einen Brief an die SB schreiben (bitte den Eingang am Empfang bestätigen lassen), dass so und so viel Zeit schon verstrichen ist und du schließlich ja auch noch arbeiten möchtest. Wenn bis dann und dann (setze ihr eine Frist von 10 Tagen) keine zufriedenstellende Antwort schriftlich vorliegt, reichst du eine Beschwerde wegen Untätigkeit bei dem Vorgesetzten ein.

Und wenn bis dahin nichts kommt, dann machst du das. Und nach einem halben Jahr kannst du eine Klage wegen Untätigkeit beim Amtsgericht einreichen. Verwahr dir alle Anmahnungen auf, das sind Beweisstücke. Und immer bitte den Empfang quittieren, sonst haben die das alles nicht erhalten und es gilt nicht als Beweis.
 
Alt 19.06.2007, 12:51   #5
Arania->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 05.09.2005
Beiträge: 17.182
Arania Arania Arania Arania Arania Arania
Standard

Normalerweise nach 3 Monaten

Zitat:
Sie ist nach § 75 VwGO keine eigene Klageart. Sie bezeichnet vielmehr den Fall, dass die Behörde auf einen zulässigen Widerspruch oder Antrag nicht innerhalb einer angemessenen Frist reagiert. In der Regel ist dafür gemäß § 75 S. 2 VwGO mindestens der Ablauf von drei Monaten notwendig.
http://de.wikipedia.org/wiki/Unt%C3%A4tigkeitsklage
__

Man trifft sich im Leben immer zweimal
Arania ist offline  
Thema geschlossen

Stichwortsuche
gehen

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Hilfe,wie soll es weiter gehen? sarah_ ALG II 15 03.04.2008 13:44
Sanktionen gehen weiter-Nun weil ich ein Job-Angebot abgelehnt habe Michael-aus-IZ ALG II 13 23.07.2007 15:07
Würde das gehen? Jenni80 Allgemeine Fragen 11 29.04.2007 11:02
Kindergeld weiter bewilligen soll unterlagen von 2004 bringen geht das? cidem2 Kinder-, Elterngeld, Kinderzuschlag, BuT 8 13.04.2007 21:09
wie soll das gehen???????????? muttl ALG II 11 21.05.2006 06:55


Es ist jetzt 15:07 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland