Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Besteht die möglichkeit auf Kindergeldnachzahlung?

ALG II Rund ums Thema Arbeitslosengeld II


Danke Danke:  0
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 15.06.2007, 14:59   #1
Gaspern->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 15.06.2007
Beiträge: 3
Gaspern
Standard Besteht die möglichkeit auf Kindergeldnachzahlung?

Hallo Zusammen,

mein arbeitsloser Sohn (ALG II Empfänger) bildet zusammen mit meinem Ex-Mann (Rentner) eine Bedarfsgemeinschaft. Nun habe ich durch Zufall erfahren, daß er seit dem 01.07.2006 154 € weniger vom Amt bekommt. Also, daß ihm seit diesem Zeitpunkt zustende Kindergeld, wurde als zu berücksichtigendes Einkommen berechnet und folglich abgezogen.

Leider hat er aus Unwissenheit kein Kindergeld beantragt. Nun wollte ich in Erfahrung bringen, ob die Möglichkeit besteht daß er eine Nachzahlung erhalten könnte. Und falls ja, auch für den Zeitraum vom 01.07 2006 bis heute oder lediglich für daß laufende Kalenderjahr?

Für hilfreiche Antworten wäre ich, auch wenn ich keine positiven erwarte, sehr dankbar!

Gruß Gaspern
Gaspern ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.06.2007, 15:07   #2
Ulli83->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 15.06.2007
Ort: Mülheim an der Ruhr
Beiträge: 33
Ulli83
Standard

Die Arge geht bei einem Kind im Sinne von kindergeld bis zum 25 oder in machen Fällen bis zum 27 Lebensjahr immer davon aus das Kindergeld läuft oder beantragt wurde und ziehen dies gleich direkt auch mit ab.

Eine Nachzahlung für so einen langen Zeitraum denke ich mal wird es nicht geben, den wie sagt man immer unwissenheit schütz vor Strafe nicht!

Das Kindergeld wird ab da gezahlt, wo der Antrag eingegangen und alles vorgelegt worden ist. Und auch erst ab diesem Tag wird Kindergeld gezahlt, auch rückwirkend, wenn man es z.b. im Mai 2007 beantragt hätte und es erst im Juli bekommen würde, dann würde halt ab Mai rückwirkend bezahlt werden.

So kenne ich das jetzt :-)
Ulli83 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.06.2007, 15:25   #3
Gaspern->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 15.06.2007
Beiträge: 3
Gaspern
Standard

Daß ist sehr schade. Ich bin auf die Idee gekommen, da ich davon gehört hatte, daß bis max. 4 Jahre im Nachhinein Kindergeld nachgezahlt werden könnte, sofern Anspruch besteht/bestand. Vielleicht weiß jemand etwas gegenteiliges? Dennoch besten Dank!

Gruß Gaspern
Gaspern ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.06.2007, 15:29   #4
angel6364
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Laut dem Merkblatt für Kindergeld verjährt der Anspruch erst nach vier Jahren.
Ich würde auf jeden Fall einen Antrag auch für die verflossene Zeit stellen.
Wir haben das auch schon mal verschlampt, den Antrag einige Monate nach Beginn der Ausbildung meines Sohnes gestellt. Ohne Probleme wurde für die gesamte Zeit KG gezahlt, da der rechtliche Anspruch darauf ja bestand.

http://www.arbeitsagentur.de/zentral...Kindergeld.pdf

Seite 22

Viele Grüße,
angel
  Mit Zitat antworten
Alt 15.06.2007, 15:31   #5
Ulli83->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 15.06.2007
Ort: Mülheim an der Ruhr
Beiträge: 33
Ulli83
Standard

Habe noch im Internet gestöbert und dies gefunden:--------------------
HinweisDas Kindergeld wird generell für jeden Monat, in dem die Anspruchsvoraussetzungen vorlagen, gezahlt. Es kann auch noch rückwirkend - höchstens für 4 Jahre - gezahlt werden.http://www.steuernetz.de/content/ste...der/hoehe.html
----------------------------------------
Zu beantragen ist es bei der Kindergeldkasse im Arbeitsamt, von der es auch ausgezahlt wird. Eine rückwirkende Leistung kann noch für das gesamte Kalenderjahr, in bestimmten Fällen sogar vier Jahre rückwirkend, beantragt werden. http://www.eltern.de/beruf_geld/rech...indergeld.html
----------------------------------------
Kann ich Kindergeld auch rückwirkend bei der Kindergeldkasse beantragen?

Ja, das Kindergeld 2001 erhalten Sie auch dann in voller Höhe nachgezahlt, wenn Sie den Antrag bei der Familienkasse erst im Laufe des Jahres 2002 stellen.

http://www.fm.nrw.de/cgi-bin/fm/cust...id=1258#goto_5
Ulli83 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.06.2007, 15:58   #6
Gaspern->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 15.06.2007
Beiträge: 3
Gaspern
Standard

Habt Dank!
Dann werde ich dies mal an meinen Sohn weiterleiten. Wäre ja zu schön für ihn wenn es tatsächlich klappen könnte.

Gruß Gaspern
Gaspern ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
besteht, kindergeldnachzahlung, moeglichkeit, möglichkeit

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Muss Kindergeldnachzahlung ans Arbeitsamt gezahlt werden? Nameless U 25 16 31.07.2008 03:50
Möglichkeit der Obdachlosigkeit bei U25?! schlaraffenland U 25 18 08.04.2008 10:44
Möglichkeit eines Fahrkostenschusses?? cindra Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 1 07.03.2008 14:47
ALG II Empfänger möglichkeit 1 Monat zu arbeiten Markos ALG II 7 19.01.2007 11:47
Selbständigmachen als letzte Möglichkeit eisbaer Existenzgründung und Selbstständigkeit 6 14.08.2006 09:58


Es ist jetzt 11:18 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland