Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Anrechnung Einkommen Brutto oder Netto?

ALG II Rund ums Thema Arbeitslosengeld II


Danke Danke:  0
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 30.11.2013, 20:56   #1
cicina
Elo-User/in
 
Registriert seit: 10.11.2010
Beiträge: 52
cicina Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard Anrechnung Einkommen Brutto oder Netto?

Guten Nabend ,

Habe mal eine Frage zur anrechnung des Einkommens .
Was muss die Arge anrechnen den Brutto oder Netto Lohn ?

Brutto Verdienst sind 850€ - Arge rechnet mit diesem Brutto und gibt
Grundfreibetrag 100€
Freibetrag wg Erwerbstätigkeit 190€.

Danke
cicina ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.11.2013, 21:38   #2
biddy
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von biddy
 
Registriert seit: 06.05.2007
Beiträge: 13.371
biddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/in
Standard AW: Anrechnung Einkommen Brutto oder Netto?

Richtig ist:

Der Gesamtfreibetrag wird vom Brutto errechnet und dann vom Netto abgesetzt vor Anrechnung auf Deinen Alg-II-Bedarf.

Der Gesamtfreibetrag bei 850 € Bruttoverdienst beträgt:

100 € Grundfreibetrag
+ 150 € (20 % des Brutto ab 100 bis 1000 €, also in diesem Fall ab 100 bis 850, somit 20 % von 750 €)
--------------
= 250 € Gesamtfreibetrag

Was steht denn als Nettoverdienst bei Dir im Berechnungsbogen?
Es scheint so, als hätte Dein Jobcenter mit 1100 € brutto gerechnet (100 € Grundfreibetrag plus 20 % ab 100 bis 1000 € brutto (= 180 €) frei plus 10 % ab 1000 bis 1.100 (=10 €) frei, also insgesamt 190 € frei.

Kann sein, dass Dein JC vorläufig (auf Seite 1 des Bescheids steht dann ganz oben in etwa "Leistungen werden vorläufig erbracht") mit einem etwas höheren Betrag rechnet, um eine "Überzahlung zu vermeiden" und Dir dann nach Einreichung der Lohnabrechnung mit dem tatsächlichen Verdienst nachberechnet (dann Rückforderung oder Nachzahlung). Hast Du denn monatlich unterschiedlcih hohes Einkommen? Nur dann wäre diese Vorgehensweise gerechtfertig, wenn der Bedarf des HE denn gedeckt wäre.

Oder hast Du höhere Aufwendungen, z.B. Fahrtkosten, Kfz-Haftpflichtversicherung oder Riesterrentenbeitrag geltend gemacht?
__


biddy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.11.2013, 21:57   #3
cicina
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 10.11.2010
Beiträge: 52
cicina Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Anrechnung Einkommen Brutto oder Netto?

Der Verdienst ist monatlich gleich hoch.
Höhere Aufwendungen sind nicht vorhanden , und der Netto Verdienst taucht in dem Bescheid gar nicht auf.


Erwerbseinkommen 850€
Kindergeld 184€
Grundfreibetrag 100€
Freibetrag wg Erwerbstätigkeit 190€

Summe angerechnete Einkünfte 744€
cicina ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.11.2013, 22:17   #4
biddy
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von biddy
 
Registriert seit: 06.05.2007
Beiträge: 13.371
biddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/in
Standard AW: Anrechnung Einkommen Brutto oder Netto?

Zitat:
nd der Netto Verdienst taucht in dem Bescheid gar nicht auf.
Im Berechnungsbogen müsste aber (eigentlich) stehen, wovon sie diesen vom Jobcenter ermittelten Freibetrag (insgesamt laut Deinem Jobcenter 290 € Freibetrag) abziehen vor Anrechnung auf Deinen oder euren Alg-II-Bedarf. Und das kann nur der Nettoverdienst nach Abzug von Steuern und Sozialversicherungsabgabensein.

Könntest Du Deinen Berechnungsbogen hier ggf. mal anonymisiert einstellen, damit wir mal schauen können?
__


biddy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.11.2013, 22:22   #5
cicina
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 10.11.2010
Beiträge: 52
cicina Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Anrechnung Einkommen Brutto oder Netto?

Es geht nicht um mich sondern um meinen Bruder.Muss daher mal schauen ob das mit dem Einstellen klappt.

Der Netto Verdienst beträgt um die 635€.
cicina ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
anrechnung, brutto, einkommen, netto

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
EKS- Netto- Brutto noiram Existenzgründung und Selbstständigkeit 6 04.04.2011 07:34
BRUTTO oder NETTO Grundlage Zuschlag nach §24 ? bert62 ALG II 2 19.04.2007 07:30
Anrechnung nach Brutto oder Netto esox389 ALG II 25 14.02.2007 20:22
Ausnahmeregelung Brutto = Netto bei Zeitarbeitsfirma? Mallo ALG II 3 01.07.2006 20:36
Mindestlohn/Stunde von 7,50 Euro: Brutto oder netto? Catweazle Allgemeine Fragen 3 02.03.2006 17:55


Es ist jetzt 15:56 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland