Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Meldeversäumnissfolgen im Extrembereich

ALG II Rund ums Thema Arbeitslosengeld II


Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 12.09.2013, 10:46   #1
AntiHartz->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 26.08.2013
Ort: München
Beiträge: 128
AntiHartz
Standard Meldeversäumnissfolgen im Extrembereich

Hi Ho,

folgende Frage.
Wenn ich vom AG gekündigt werde, war hier im Forum und der keine Angaben macht, nur beim Amt sagt ich BIN BÖSE.
Und das Amt daraufhin ne Sperre einrichten möchte um Kosten zu sparen.
Ist dann folgende Überlegung nicht sinnvoll?

Wenn ein AG mir kündigt und das JC macht verhaltensbedingt draus, ob es nun stimmt oder nicht sind 3 Monate Sperre.
Lehne ich diese Arbeit vorher ab, dann hab ich nur 3 Monate 30% Sperre.
Lehne ich aber das Gespräch schon ab, z.B. diese ZAF Schiffsfahrten und all das kranke Zeug, was ich hier schon gelesen habe, dann sind es nur 10% für 3 Monate.

Wer hat das schonmal so richtig durchgemacht und quasi diese ZAF Meetings reihenweise abgesagt?
Imgrunde müsste man dann doch nie mehr als 30% Sperre haben, weil wenn die 4. kommt, dann fällt die 1. doch wieder weg oder nicht.
Dann kann man mit permanent 30% Sperre leben und ist dafür frei sich um den 1. Arbeitsmarkt zu bemühen oder geht das so nicht?

Meldetermine mit der SB würd ich nicht platzen lassen.
Aber VV`s wiederum schon, wenn ich da 65h für 4 Euro netto machen soll.

Es muss Schluss sein mit diesem Lohndumpingland.
Ich suche nach Lösungen.

Wer weiss was?
AntiHartz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.09.2013, 10:54   #2
EMRK
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 27.08.2013
Ort: Sachsen
Beiträge: 2.009
EMRK EnagagiertEMRK EnagagiertEMRK EnagagiertEMRK EnagagiertEMRK EnagagiertEMRK EnagagiertEMRK EnagagiertEMRK EnagagiertEMRK EnagagiertEMRK Enagagiert
Standard AW: Meldeversäumnissfolgen im Extrembereich

Ich verlinke dir mal was.

Grundsicherung für Arbeitsuchende (SGB II) - statistik.arbeitsagentur.de
__

Meine Beiträge stellen keinerlei Rechtsberatung dar. Ich argumentiere lediglich nach bestem Wissen und Gewissen.
EMRK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.09.2013, 11:05   #3
Roter Bock
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 02.06.2011
Ort: Uelzen
Beiträge: 3.290
Roter Bock Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Meldeversäumnissfolgen im Extrembereich

Geht es bei Dir um SGBII oder SGBIII. Sperre gibt es wenn Du ALG I beziehst, Sanktionen bei Hartz 4 also den SGB II Leistungen.

Wird mir aus Deinen Text nicht klar - Sorry.

Ich halte aber von so taktischen Überlegungen gar nichts, wenn ich ehrlich bin.

Man vereitelt das auf andere Weise.

Roter Bock
__

Wir führen Sie jetzt auf ein Amt, und zwar ein Amt für Arbeitsvermittlung. Früher wurde dort Arbeit gesucht, jetzt sucht man Arbeiter, aber sonst hat sich nichts geändert. Kriegen tut man beide nicht. Helmut Qualtinger
Roter Bock ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.09.2013, 11:41   #4
AntiHartz->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 26.08.2013
Ort: München
Beiträge: 128
AntiHartz
Standard AW: Meldeversäumnissfolgen im Extrembereich

@Roter Bock

Sorry, war von mir wohl nicht eindeutig.
Es geht um rein um SGB2. Ich bin davon ausgegangen, das man da auch 3 Monate Vollsperre kriegt, wenn man z.B. einer ZAF sagt, das es mit der Ausbeutung reicht und die dann dem JC sagt, der Kunde hat nicht funktioniert. Bitte disziplinieren.

Und es geht um die Vermeidung von Wegfall von Leistungen, die man zum überleben braucht. Also bevor man z.B. mit einer ZAF spricht, gar nicht erst mit denen sprechen. Wenn ich mir vorstelle, auf ein Schiff zu gehen mit 30 ZAF Firmen, ich glaube, da kann man sich noch so dumm anstellen, einer wird einen nehmen. Und dann steigt die Strafe sofort auf 30% statt 10%.

Über normale Arbeit, also sozialversicherungspflichtig, von mir aus auch befristet, aber zu fairen Bedingungen sag ich nur eines. HIER, ich will.
Die Frage ist einfach, ob die Taktik mit den Meldeversäumnissen ein Ausweg sein könnte?
AntiHartz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.09.2013, 11:47   #5
Lilastern
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 21.05.2011
Beiträge: 7.857
Lilastern Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Meldeversäumnissfolgen im Extrembereich

[@AntiHartz;

Dein Plan ist nicht gerade gut. Aber es ist deine Sache.

Lies mal hier den Link wie man sich bei Zeitfirmen bewirbt:


DAS Anti-ZAF-Bewerbungsschreiben, ein Sammelthread für Vorlagen

Ohne Telefonnummer, ohne Mailadresse und du hast kein Auto.
Lilastern ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.09.2013, 13:23   #6
AntiHartz->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 26.08.2013
Ort: München
Beiträge: 128
AntiHartz
Standard AW: Meldeversäumnissfolgen im Extrembereich

Das ZAF Bewerbungsschreiben vorgeschaltet sind ist klar.
Das in einem Vorstellungsgespräch entsprechend Fragen gestellt werden ist auch klar.
Darum geht es nun aber nicht. Es geht darum, was, wenn diese Ebenen übersprungen werden.

Stichwort: Jobmesse mit 30 ZAF`s, die im Rahmen eines Meldetermins wahrgenommen
werden müssen. Ich sag mal, man kann so saudumm anstellen und wird trotzdem von
irgendwem genommen. Und dann? Dann ist es zu spät. Dann stehen schon die 30% an.
Deshalb der Gedanke, man geht nicht hin, 10%, fertig. Dann kriegt man das ständig
um die Ohren und geht ständig nicht hin. Dann kommt man doch nie über 30% oder nicht?

Weil die Sanktion kommt erst im Folgemonat und für 3 Monate.
Und kommt wieder ein Termin, passiert doch erstmal keine Sanktion, weil man für
sowas doch gerade eine kassiert hat. Erst mit dem neuen Monat, wo man die 10% hat,
da kassiert man dann wieder ne Sanktion für Monat 2. Steht dann auf 20%. Das geht dann im 3. Monat auch
so und im 4. Monat verschwindet dann die Sanktion aus Monat 1. Man hält also die 30%.
Das ist nicht gut, aber es ist besser als mehr als 30%. Die hat man sonst mit
2 Vorfällen ganz schnell durch. ZAF`s sind erbarmungslos.
AntiHartz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.09.2013, 13:35   #7
Lilastern
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 21.05.2011
Beiträge: 7.857
Lilastern Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Meldeversäumnissfolgen im Extrembereich

Kapierst du es nicht, daß dieses hier ein Hilfeforum ist.

Weshalb soll man dich noch dabei unterstützen Vereitelungen von Arbeitsaufnahmen zu vertuschen.

Hier sitzen alle im gleichen Boot. Meinst du vielleicht jemand stellt sich gern bei Zeitfirmen vor, oder verslaven lassen will.

Wie es aussieht kapierst du nicht, wie du dann da stehst mit 100 % Sanktion.

Probiere es doch aus, dann kannst du von deiner Erfahrung berichten.
Lilastern ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.09.2013, 07:35   #8
AntiHartz->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 26.08.2013
Ort: München
Beiträge: 128
AntiHartz
Standard AW: Meldeversäumnissfolgen im Extrembereich

@Lilastern
Hilfeforum bedeutet also 70h die Woche für 2000 Brutto zu machen und Aufstocker zu werden? Sich darauf noch zu freuen? Aha.

BRD ist Dumpinglohnland.
Die 8,50 - 10 Euro Mindestlohn reichen nicht zum leben einer Familie,
selbst wenn sie kommen würden. Alles lächerlich.

Das ganze ZAF Bewerbungsschreiben dient doch der Vereitelung der Arbeitsaufnahme. Aber ich verrate Dir was. Es kann eben passieren, das all das trotzdem nicht wirkt. Mir passiert. Und mich hat nur der Zumutbarkeitsparagraph gerettet und ein Satz daraus.
Das war ganz schön heftig mit dem Amt.
Ich hätte ne 67 Stunden Woche gehabt und davon nur 40 bezahlt kriegen sollen. 7,65Euro und da kommen die Kosten zur Arbeit erst noch ab.

Wenn Du Dich ausbeuten lassen willst mach es.
Ich aber nicht. Ich möchte für viele Stunden, für hohe Anforderungen, für die Qualifikation die gefordert wird auch eine faire Bezahlung mit dem Ziel, das wenn ich arbeite auch nicht mehr zum Amt muss. Z.B. 12,50 Euro. Wie bischt Du denn unterwegs?

Weniger Geld ohne Arbeit oder weniger Geld mit Arbeit, da nehm ich weniger ohne Arbeit. Und zwar aus Stolz. Dann hast Du ja Arbeit. Weil wenn Du alles nimmst, dann hat man in diesem Land innerhalb von 1 Tag Arbeit. Man muss nur bereit sein für 3 Euro die Stunde zu arbeiten. Dann schwöre ich Dir, haste sofort Arbeit. Brauchst nur Deinen Stundenlohn reinschreiben und das Du nur 40h bezahlt haben möchtest, aber 80 machst.

Und wenn Du da sitzt und ja sagst, während ich nicht mal erschienen bin, dann ist das nichts anderes als die Entscheidung eines jeden selbst.
Dafür braucht man hier nicht

Mir ist schon klar, was 100% bedeuten. Die Frage ist aber, ob man überhaupt 100% kriegen würde. Und selbst wenn, dann kriegen andere BG Teilnehmer nicht 100%. Das geht alles bisschen weiter. Das war aber nicht die Frage.

Wenn ALLE in diesem Boot an einem Strang ziehen würden, dann hätten es die AG schwer mit ihren Dumpinglöhnen durch zu kommen, während die sich die Taschen stopfen.

Vielleicht hat ja jemand in dem Bereich der Meldeverstösse Erfahrung.
Gern auch per persönlicher Nachricht. Scheint ja gleich wieder die Ja-Sager aufzuregen hier.
AntiHartz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.09.2013, 09:02   #9
swavolt
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 06.07.2011
Ort: Oldenburg
Beiträge: 8.837
swavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/in
Standard AW: Meldeversäumnissfolgen im Extrembereich

Zitat:
Imgrunde müsste man dann doch nie mehr als 30% Sperre haben, weil wenn die 4. kommt, dann fällt die 1. doch wieder weg oder nicht.
Nein, das wird immer addiert bis zum maximalen von 100%.
swavolt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.09.2013, 18:31   #10
Zerstörer
 
Registriert seit: 30.04.2013
Ort: 74747 Ravenstein
Beiträge: 664
Zerstörer Zerstörer Zerstörer Zerstörer Zerstörer
Standard AW: Meldeversäumnissfolgen im Extrembereich

Ja, ausser Du hast mal ne Pause von einem Jahr.
Dann gehts wieder von vorne los für das Vergehen.
Stichwort: Zählwerk für ein Vergehen.
Zerstörer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.09.2013, 22:00   #11
Brave Heart
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Meldeversäumnissfolgen im Extrembereich

@Lilastern

warum gehst Du mit AntiHartz so hart ins Gericht?
Seine Idee ist doch interessant!
Wieso sollen sich die Elo´s korrekt verhalten, während die JC lügen und betrügen
( auf Teufel komm heraus ).
Ich find nicht das sein Anliegen eine Vereitelung der Arbeitsaufnahme darstellen würde. Eher eine Vereitelung der ZAF - Ausbeutung.
  Mit Zitat antworten
Alt 14.09.2013, 08:30   #12
Zerstörer
 
Registriert seit: 30.04.2013
Ort: 74747 Ravenstein
Beiträge: 664
Zerstörer Zerstörer Zerstörer Zerstörer Zerstörer
Standard AW: Meldeversäumnissfolgen im Extrembereich

Ich hab geantwortet weil ich meine heraus zu lesen, dass es ein Gefühl gibt der Ungerechtigkeit. Und das AntiHartz aufgrund von Erfahrungen auch irgendwo verbittert ist.
Aber gegenseitig sehe ich eben auch, das wenn er von 12,50 Euro die Stunde redet für München, es da nicht um goldene Wasserhähne geht oder darum das er gar nicht will. Erst recht nicht, wenn er der Alleinverdiener wäre. Sondern nur, das er keine Ausbeutung möchte.
Das Gehalt von dem er spricht würde hier wo ich wohne bewirken, das man für den Kindergarten subventioniert werden würde. Kann also nicht superhoch gegriffen sein. Aber eben nicht auf dieser Lohndumpingebene.

Und deshalb habe ich ebenfalls geantwortet, wenn auch mein Beitrag sicherlich sachlich diesmal nicht ganz so informativ ist.
Es ist doch wirklich so, das es immer mehr Einkommensarmut gibt.
Das 1 AN nicht mehr die Familie durckriegt. Und vieles mehr.

In meinem Weiterbewilligungsanschreiben steht wortwörtlich drin:

Leistungen werden nur dann weitergewährt, wenn Sie im Rahmen Ihrer Möglichkeiten alles unternehmen, Ihre Hilfebedürftigkeit zu beenden.
Das heißt beispielsweise, dass Sie
- sich intensiv um einen existenzsichernden Arbeitsplatz bemühen

Ich sehe es auch genau so. Die Schlüsselwörter sind Hilfebedürftigkeit beenden und existenzsichernd. Auch ich möchte faire Arbeitsbedingungen.
AntiHArtz sucht nach einer Lücke, wenn er total unter ZAF Vermittlungstermine gestellt wird. Eigentlich ne interessante Idee, die taktisch basierend auf die unterschiedlichen Strafhöhen beruht. In der Praxis durch die Aufrechnung sicherlich so nicht machbar.

Ich hab mich z.B. immer gefragt, wieso jemand nen Meldetermin versäumt. War mir unverständich. Aber wenn ich dann hier lese, das diese ZAF Vermittlungsveranstaltungen auch diese Sanktion mit dem Meldetermin bewirken, dann leuchtet mir das auf einmal ein und ich verstehe viele Leute, die da vielleicht sagen das sie dem nicht gewachsen sind und lieber gar nicht erst erscheinen.
Zerstörer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.09.2013, 12:03   #13
n2ame22->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 31.08.2013
Ort: Harz
Beiträge: 557
n2ame22 n2ame22 n2ame22
Standard AW: Meldeversäumnissfolgen im Extrembereich

- Wenn man Zwangsrekrutiert wird, dann kann man sich am ersten Tag für eine Woche krankschreiben lassen, um lästige Verträge loszuwerden.

- Können sich Sanktionen meines wissens nach überlappen, sodass du auch in 1 Jahr mit 10 mal 10% Sanktionen auf 100% Sanktion gebracht wirst, wenn sie zügig arbeiten.
n2ame22 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.09.2013, 12:34   #14
Katzenfreak
Elo-User/in
 
Registriert seit: 27.06.2013
Beiträge: 773
Katzenfreak Katzenfreak Katzenfreak Katzenfreak
Standard AW: Meldeversäumnissfolgen im Extrembereich

Jaja lieber dem unbequemen aus dem Weg gehen, so ändert sich nie was und wird eher noch schlimmer, das gejammere wirds dann auch ......


Und zu den Krankmeldungen kann ich nur noch kotzen wenn man wegen sowas nen Schein holen will und hat nix, deswegen wird ja immer sowas wie ne Wegeunfähigkeitsbescheinigung verlangt, ich war zwar auch immer dagegene aber in solchen Fällen finde ich das angebracht.
Katzenfreak ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.09.2013, 18:21   #15
AntiHartz->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 26.08.2013
Ort: München
Beiträge: 128
AntiHartz
Standard AW: Meldeversäumnissfolgen im Extrembereich

Piano,

also im Kern gehts darum nicht ausgebeutet zu werden, aber arbeiten zu wollen.
Das haben hier einige schon ganz richtig gedeutet aus meinen Worten.

Und für den Fall in ZAF volle Lotte reingepresst zu werden hatte ich da mal eine Idee, die anscheinend so nicht umsetzbar ist. Die sichert anscheinend nur, das man etwas langsamer auf 0% kommen würde, aber genauso ankommt wie bei einer der schnelleren Varianten, wenn eine SB das mal so richtig drauf anlegt.

Wer letztenendes mit was wie umgeht muss jeder selbst wissen.
Wenn dann jemand anderes kotzt, dann ist es so. Wenn nicht dann nicht.

Eines darf niemand vergessen. Es geht um die Existenz. Und deshalb
sollte da ein anderer Maßstab gelegt werden. Knigge bringt einem auf einem sinkenden Schiff auch nichts mehr. Soll ich meiner Familie sagen, das ich mich vorbildlich verhalten habe, aber der Strom ist abgestellt? Ich muss zusehen, dass alles wirtschaftlich bleibt. Das hat leider nichts mehr mit einem Schönheitspreis zu tun.

Ich versuche nun meiner Kreativität neuen Flügeln zu verleihen und werd eine neuen Lösungsansatz suchen. Irgendwo ist vielleicht ne kleine Lücke.
AntiHartz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.09.2013, 21:05   #16
swavolt
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 06.07.2011
Ort: Oldenburg
Beiträge: 8.837
swavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/in
Standard AW: Meldeversäumnissfolgen im Extrembereich

Gibt ja hier ein Anti-Zaf-Bewerbungsanschreiben Thread im Unterzaf-Forum. Das wäre schonmal der erste Schritt, wenn man sich bewerben muss.
Sollte dann ein Vorstellungsgespräch erfolgen, folgt die Frage wer denn die Fahrtkosten übernimmt.
Beim Vorstellungsgespräch nur deinen Namen und Anschrift in das Onlineformular eintragen und die Datenschutz-Bestimmung verneinen.
Sollte die Zaf dir dann noch ein Arbeitsangebot unterbreiten, nimmst du den Vertrag erstmal zum prüfen mit nach Hause. Und da reagieren dann auch die Unblock-Zafs allergisch und untersagen dieses. Dann einfach sagen das du dann nicht unterschreiben kannst. In diesen Verträgen gibt es dann immer was zu bemängeln und bittet um Änderung. Das wird aber keine Zaf machen. Und raus bist du, ene mene mu.
swavolt ist offline   Mit Zitat antworten

Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland