Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Antwort auf Widerspruch

ALG II Rund ums Thema Arbeitslosengeld II


Danke Danke:  0
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 31.05.2007, 16:00   #1
Nastassja->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 19.04.2007
Ort: Marbach a.N.
Beiträge: 14
Nastassja
Standard Antwort auf Widerspruch

Hallo,

wie bereits in einem anderen Thread erwähnt, hatte ich gegen den Bewilligungsbescheid Widerspruch eingelegt, da mein Freund und ich als eine BG eingestuft wurden.

So, gestern war nun der Termin beim SB, mit folgendem Resultat.

1. Es wäre schon möglich, dass mein Freund und ich keine BG bilden, aber mit Konsequenzen verbunden.
Er würde, da unter 25, nur 276 Euro bekommen und keine KdU. Da er ja vorher Student war und keinerlei Einkommen hatte, würde/könnte man davon ausgehen, das er absichtlich den Leistungsbezug herbei führte. (was man ihm aber nicht unterstellte.. bisher)
Ausserdem sei zumutbar, wieder bei seinen Eltern zu wohnen. Es sei unerheblich, dass er bereits seit über 2 Jahren eine Wohnung hatte, da er eben unter 25 sei.

Meine Frage, ist dies so korrekt? Ich kann mir das nicht vorstellen, nur weil er vorher kein Einkommen hatte, würde man ihm keine KdU zahlen und nur 276,00 EUR, wenn er einen eigenen Antrag stellt?

2. Mein Einwand ich sei nach wir vor alleinerziehend, sei nachvollziehbar, da meine Tochter 17 sei, mein Freund Anfang 20. Allerdings würde eben auch hier nur möglich sein, dass wir zwar nicht als BG gelten, aber dann mit den Konsequenzen aus Punkt 1.

3. Uns wurde angeraten, den Widerspruch daher zurück zu ziehen.

4. Heute nachmittag rief mich ein Sachbearbeiter der Krankenkasse meines Freundes an. Er sagte, die ARGE hätte die Versicherung meines Freundes storniert. Also habe ich versucht, meinen SB zu erreichen, leider erfolglos. Was kann das nun wieder sein? Muß ich, /müssen wir, nun Angst haben, dass er keinerlei Leistungen mehr bekommt?
Das hieße ja, man würde bestraft, eine eigene Familie zu gründen, wenn man unter 25 ist und zu seiner Freundin zieht.

Ich bin verzweifelt, weiß jemand Rat?

Liebe Grüße,
Nastassja
Nastassja ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.05.2007, 17:00   #2
Floeckchen->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 30.05.2007
Ort: witten
Beiträge: 61
Floeckchen
Standard

Ist er vor dem Stichtag 16.02.2006 ausgezogen?

Dann darf die ARGE gar nicht von ihm verlangen wieder bei den Eltern einzuziehen.
Dann steht ihm auch soweit ich weiss der normale Regelsatz + anteilig Miete zu.
Floeckchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.05.2007, 18:21   #3
Nastassja->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 19.04.2007
Ort: Marbach a.N.
Beiträge: 14
Nastassja
Standard

Hallo Floeckchen,

er hatte seit Juli 2004 eine eigene Wohnung. Nur war er eben bis Februar diesen Jahres Student. Die Arge sagte, da er vorher kein eigenes Einkommen hatte ( er bekam Bafög) und unter 25 sei, stünde ihm, wenn er alleine einen Antrag stellt und wir nicht als eheähnliche Gemeinschaft gelten, nur 276 EUR zu und keine KdU.
Da wie oben schon geschrieben, angenommen werden kann, er habe absichtlich das Studium abgebrochen um Leistungen zu beziehen.

Noch jemand vielleicht eine Meinung dazu? Wie kommt die ARGE auf sowas?
276 EUR bekommen doch nur Angehörige/Kinder oder?

Liebe Grüße,
Nastassja
Nastassja ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.05.2007, 18:23   #4
Floeckchen->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 30.05.2007
Ort: witten
Beiträge: 61
Floeckchen
Standard

Nein, die Argen versuchen auch gerne U25 die 276€ ohne KDU aufzudrücken, wenn diese ohne Genehmigung die elterliche Wohnung verlassen haben.
Floeckchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.05.2007, 18:27   #5
judith11->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 02.05.2007
Beiträge: 245
judith11
Standard

Die Arge will hier EINSCHÜCHTERN ! ! !

Geht zu einem Anwalt und auch wegen der KK weitere Schritte wie EA bei dem SG einzureichen.....

Beratungsschein und 10 €
judith11 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
antwort, widerspruch

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Widerspruch, vergleich, wieder Widerspruch? Lu Anträge 10 26.08.2008 15:57
ich bitte um antwort!! Meuhter ALG II 3 18.02.2007 21:41
Widerspruch zur Senkung KdU -- Widerspruch abgelehnt eAlex79 ALG II 25 17.01.2007 06:19
Antwort der BA zu den Telefonanrufen Martin Behrsing ALG II 51 19.01.2006 19:12


Es ist jetzt 06:45 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland