Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Antrag auf Befangenheit der SB

ALG II Rund ums Thema Arbeitslosengeld II


Danke Danke:  0
Thema geschlossen

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 24.05.2007, 20:59   #1
na
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Antrag auf Befangenheit der SB

Nach einer Beschwerde über meine SB bei dem Landrat wegen Untätigkeit und mangelhafter ARbeitsqualität habe ich zwar erreicht, dass sie tätig wird. Die Lady schlängelt sich aber aalglatt durch den Mist den sie gebaut hat, und ich komme immer noch nicht zu meinem Recht. Ich bekomme keine Abrechnungen für die Zahlungen, die sie überweist (die stimmen alle garantiert nicht!), ich soll eine EGV für einen Ein-Euro-Job unterschreiben, den ich schon längst "abgesessen" habe, ich soll schon wieder einen Ein-Euro-Job bekommen etc. Die ist weder dumm noch inkompetent; das ist ein Machtkampf.

Frage: Ist das ein guter Grund, einen Antrag auf Befangenheit bei dem Vorgesetzten zu stellen und um eine andere SB zu bitten? Ich möchte nämlich nicht nach einem Antrag wieder bei der Dame landen. Der Mist, den sie gebaut hat, liegt mir größtenteils schriftlich vor. Sollte ich dem Vorgesetzten eine sehr gute Begründung schreiben?
 
Alt 24.05.2007, 23:10   #2
Arania->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 05.09.2005
Beiträge: 17.196
Arania Arania Arania Arania Arania Arania
Standard

Entweder Fachaufsichtsbeschwerde einreichen, das wäre eigentlich die Beschwerde beim Landrat gewesen oder Dienstaufsichtsbeschwerde

Zitat:
Die Dienstaufsichtsbeschwerde ist ein formloser Rechtsbehelf, mit der die Verletzung einer Dienstpflicht eines Amtsträgers gerügt werden kann. Sie ist formlos an den Vorgesetzten des Amtsträgers oder gleich an die Dienstaufsichtsbehörde zu richten. Sie ist eine besondere Form der in Art. 17 GG vorgesehenen Petition. Die Beschwerde muss in angemessener Frist beschieden werden, allerdings hat der Beschwerdeführer keinen Anspruch auf eine nähere Begründung. Eine mögliche Sanktion aufgrund einer begründeten Beschwerde wäre beispielsweise ein Disziplinarverfahren gegen einen betroffenen Beamten.
http://de.wikipedia.org/wiki/Dienstaufsichtsbeschwerde
__

Man trifft sich im Leben immer zweimal
Arania ist offline  
Alt 25.05.2007, 00:24   #3
Luna 17->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 06.01.2006
Ort: NRW
Beiträge: 426
Luna 17
Standard

Rotkäppchen,
du hast ein Recht auf Einsicht in den Zahlungs/Rechenlauf.
Ich habe nach voriger Terminvereinbarung vor ein paar Tagen auch getan und dann alles mit meinen Kontodaten abgeglichen,und rate mal was ich alles gefunde habe?
Richtig!
Viele Berechnungs/Überweisungsfehler der Arge.


LG Luna
Luna 17 ist offline  
Alt 25.05.2007, 15:24   #4
na
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Danke für die Antworten. Das Problem ist,dass mich die Dame wahrscheinlich schon immer schickaniert hat und ich sie nicht loswerde. Die zieht meine Vorgäge sehr geschickt ins unendliche, erlaubt sich hier und dort eine schlampige Arbeit, kostet mich meine Energie, putzt mich runter und fühlt sich nach all dem Schlamassel immernoch als die größte und beste. Die Beschwerde bei dem Landrat bewirkte nur, dass es ein wenig weiter geht. Sie ist aber weiter für mich zuständig und macht auf gleiche Art weiter. Zum Glück ist alles recht gut dokumentiert.

Deshalb die Frage: Soll ich mich an den Vorgesetzten zuerst wenden und um eine andere SB bitten? Für eine weitere Beschwerde bei dem Landrat ist das Maß noch nicht ganz voll.

Alles Gute
 
Alt 26.05.2007, 01:22   #5
Rechtsverdreher
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 14.05.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 2.549
Rechtsverdreher Rechtsverdreher Rechtsverdreher Rechtsverdreher Rechtsverdreher Rechtsverdreher Rechtsverdreher
Standard

Na und, lass sie Dich, die Dämlichkeit von der arbeitet doch für Dich.

Du musst doch nur noch 2-3 Monate absitzen.
__

Alle von mir gemachten Aussagen entsprechen lediglich meiner persönlichen Meinung und stellen keine Rechtsberatung dar.
Rechtsverdreher ist offline  
Thema geschlossen

Stichwortsuche
antrag, befangenheit

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Möchte "Fallmanager" wegen Befangenheit ablehnen.. grinsekatze ALG II 24 27.10.2010 13:59
Befangenheit der Sb Selene ALG II 11 11.10.2007 10:56
Form von Gängelei, Befangenheit? Musterfrau Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) 8 08.08.2007 18:51
ALG2 Antrag nicht bearbeitet da ALG1 Antrag stockte Massouv ALG II 2 30.07.2006 12:46
L 9 SF 105/05 AS Befangenheit des Richters Lusjena ... Allgemeine Entscheidungen 0 05.01.2006 21:06


Es ist jetzt 05:48 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland