QR-Code des ELO-ForumErwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum)
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Arge bewilligt Folgeantrag nicht

ALG II

Rund ums Thema Arbeitslosengeld II


Arge bewilligt Folgeantrag nicht

ALG II

Danke Danke:  0
Thema geschlossen
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 21.05.2007, 09:56   #1
Jean r-d
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Jean r-d
 
Registriert seit: 16.03.2007
Ort: Delmenhorst
Beiträge: 163
Jean r-d
Standard Arge bewilligt Folgeantrag nicht

Hallo,
ich mache für 2 Wochen eine Trainingsmasnahme,die geht bis zum 22.5.
Wir haben unseren Folgeantrag am 9.5 (erster Tag der Masnahme)
abgegeben.
Wenn ich den Job bekomme,werde ich das erstemal am 30.6 mein Gehalt bekommen,der Arbeitgeber rechnet vom 16.5 bis 15.6.
Die Arge behauptet sie haben keinen Folgeantrag bekommen.
Ich denke aber sie haben Ihn,wollen Ihn aber nicht bearbeiten,bis raus ist ob ich sie Stelle antrete.
Was können wir tun?
Ich habe Ihn nicht persönlich abgegeben,weil sie den nicht annehmen,man
muß die Anträge in den Briefkasten stecken.
LG
Jean
__

Gesundhait ist ein Glück ,das einem jederzeit genommen werden kann!!!!

R.v. Weizäcker
Jean r-d ist offline  
Alt 21.05.2007, 10:05   #2
wolliohne
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von wolliohne
 
Registriert seit: 19.08.2005
Ort: Bonndeshauptstadt
Beiträge: 14.825
wolliohne Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard Ohne Beweise

sehe ich keine Chance.

Reiche schnelltens einen Neuen Antrag (hier unter Download) ein und datier ihn auf den Ursprünglichen Termin.(Kopi erstellen oder per Fax schicken (wie ich) dann hast Du als Beweis das Sendeprotokoll)

Toi Toi Toi
__

"10 Jahre Unrechtsregime Bundesrepublik
Deutschland"
Im Namen der BRD-Verbrechen gegen die Menschlichkeit mit Nebenwirkung Tot

Alle von mir gemachten Aussagen und Antworten auf Fragen entsprechen lediglich meiner persönlichen Meinung und stellen keinerlei Rechtsberatung dar.
wolliohne ist offline  
Alt 21.05.2007, 10:36   #3
Martin Behrsing
Redaktion
 
Benutzerbild von Martin Behrsing
 
Registriert seit: 16.06.2005
Ort: Bonn
Beiträge: 22.313
Martin Behrsing Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard

Dafür gibt es doch sicher Zeugen. Solltest Du dich schleunigst drum kümmern
Zitat von Jean r-d Beitrag anzeigen
Hallo,
ich mache für 2 Wochen eine Trainingsmasnahme,die geht bis zum 22.5.
Wir haben unseren Folgeantrag am 9.5 (erster Tag der Masnahme)
abgegeben.
Wenn ich den Job bekomme,werde ich das erstemal am 30.6 mein Gehalt bekommen,der Arbeitgeber rechnet vom 16.5 bis 15.6.
Die Arge behauptet sie haben keinen Folgeantrag bekommen.
Ich denke aber sie haben Ihn,wollen Ihn aber nicht bearbeiten,bis raus ist ob ich sie Stelle antrete.
Was können wir tun?
Ich habe Ihn nicht persönlich abgegeben,weil sie den nicht annehmen,man
muß die Anträge in den Briefkasten stecken.
LG
Jean
__

Gruß aus dem Rheinland

Martin

Spendenkonto: Trägerverein Erwerbslosen Forum Deutschland
Sparkasse Bonn BLZ 380 500 00 Konto 1900 0573 06
IBAN: DE95 3705 0198 1900 0573 06
BIC: COLSDE33XXX

Bitte beachten: Telefonate, PNs, E-Mails mit dem Erwerbslosen Forum Deutschland
Martin Behrsing ist offline  
Alt 21.05.2007, 11:12   #4
na
Gast
 
Benutzerbild von na
 
Beiträge: n/a
Standard

Das mit den Zeugen ist natürlich die beste Lösung, jetzt in deinem Fall.
Die hast du doch ganz sicher!

Das was dir passierte, geschah mir auch mal, aber nur 1 x! Ich habe einen riesigen Krach gemacht, weil die angeblich meinen Antrag nicht erhalten hatten. Die Taktik "voll auf Angriff" half dabei. So z.B. die Worte "Glauben Sie denn wirklich, dass ich hier meine Sachen einfach nicht abgebe, wenn es um meine Existenz als Alleinerziehende mit 2 Kindern geht? Für wie verantwortungslos halten Sie mich denn?".. und "Gut, dann bringe ich meine Kinder zum Essen hierher. Und die essen viel, das sind 2 Pubertierende" (das hätte ich glatt gemacht, drohe nie wenn du nicht bereit bist, das wahrzumachen). Aber mit Niveau. Und Tränen habe ich auch dabei vergießen können. Man bekam Mitleid mit mir und wir einigten uns auf die Hälfte, d.h., ich verlor die Hälfte von dem was mir zustand.

Das Problem mit dem "keine Quittierung für den Empfang" war bei mir auch. Per Fax ist das auch eine gute Lösung, denn sonst musst du lauter Briefe per Einschreiben schicken. Ich setze mich jetzt immer beim Empfang durch. "Ich möchte Ihre Vorgesetzte sprechen, oder soll ich mich hier bei dem Landrat (hier ist der Kreis für die Hartzler zuständig) beschweren", wenn die sich anstellen. Dann ruft die Empfangsdame ins Nebenzimmer: "Frau X....., können sie mal kommen?". "Ich habe jetzt überhaupt keine Zeit!!!" hallt es aus dem Nebenzimmer (die Vorgesetzte hatte durch die offene Tür alles mitgehört und verkroch sich). "Gut, dann reiche ich noch heute eine Beschwerde bei dem Landrat ein". Und da kopierte die Tussie tatsächlich meinen Antrag und setzte einen Stempel drauf. Mit einem GEsicht!!! "Und bitte noch Ihre Unterschrift, bei einem Paketdienst müssen Sie das auch!", forderte ich. Das wollte sie schon wieder nicht. "Also doch eine Beschwerde bei dem Landrat, denn ihre Vorgesetzte hat ja keine Zeit!" sagte ich. Und siehe, die Tussie macht ihren Kringel drauf, und ich schreibe in klaren Buchstaben nochmal ihren Namen drauf, der auf dem Schildchen stand.

Seitdem funktioniert das, mehr schlecht als recht. Die kennen mich schon alle, wenn ich mit meinen Briefen komme. Nebenbei erledigen sie dir auch gleich das mit der Kopie für deine Unterlagen.
 
Alt 21.05.2007, 17:31   #5
Rechtsverdreher
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Rechtsverdreher
 
Registriert seit: 14.05.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 2.549
Rechtsverdreher Rechtsverdreher Rechtsverdreher Rechtsverdreher Rechtsverdreher Rechtsverdreher Rechtsverdreher
Standard

Zitat von Jean r-d Beitrag anzeigen
Hallo,
ich mache für 2 Wochen eine Trainingsmasnahme,die geht bis zum 22.5.
Wir haben unseren Folgeantrag am 9.5 (erster Tag der Masnahme)
abgegeben.
Wenn ich den Job bekomme,werde ich das erstemal am 30.6 mein Gehalt bekommen,der Arbeitgeber rechnet vom 16.5 bis 15.6.
Die Arge behauptet sie haben keinen Folgeantrag bekommen.
Ich denke aber sie haben Ihn,wollen Ihn aber nicht bearbeiten,bis raus ist ob ich sie Stelle antrete.
Was können wir tun?
Ich habe Ihn nicht persönlich abgegeben,weil sie den nicht annehmen,man
muß die Anträge in den Briefkasten stecken.
LG
Jean

Nim Akteneinsicht, wenn der Antrag nicht da ist, dann stellste gleich einen neuen Antrag. Und zwar in ALLE Akte. Bei mir hatten die 2 Papierakten eine für den Fallhirni und eine Leistungsakte.

Keine Angst, auch wenn der Fortzahlungsantrag verspätet eingeht, dann müssen sie trotzdem nachzahlen. Solange man bedürtig ist wird lückenlos gezahlt, auch wenn der Fortzahlungsantrag verspätet eingeht.
__

Alle von mir gemachten Aussagen entsprechen lediglich meiner persönlichen Meinung und stellen keine Rechtsberatung dar.
Rechtsverdreher ist offline  
Alt 08.06.2007, 17:55   #6
amondaro
Elo-User/in
 
Benutzerbild von amondaro
 
Registriert seit: 24.01.2007
Ort: Dortmund
Beiträge: 406
amondaro
Standard

Moin,

das sagte man einen Freund von Mir heute Vormittag auch ,nach dem er persönlicher die Abgabe des Antrags für Fortzahlung von ALG2 machte.

Das es doch einfacher wäre den Antrag in den Hausbriefkasten zu werfen.

Er sagte nur zu ihr,was ist daran einfacher,das er geleert wird man drei Wochen wartet und bei Anruf einen gesagt wird das der Antrag nicht angekommen sei.
Und man dann nochmal Laufereien hat für neuen Antrag,Kosten für Anfahrt und Rückfahrt (2.10 euro,pro Fahrt) und dann kommt dann noch dazu das es später Überwiesen wird,man hat ja laufendende Kosten die Abgebucht werden Ende des Monats.

Er sagte nur zu ihr,dann lieber ne Halbe Stunde sitzen,warten und persönlich
Abgeben.So kann man auch gleich Veränderungen besprechen zb. Heizung usw.. und ich kann sicher sein das der Antrag angekommen ist mit Stempel...

Dafür werden die in der Leistungsabteilung bezahlt,das sie die Anträge persönlich annehmen .Auch wenn es nur ein Fortzahlungsantrag und es voll ist.

Dann können se ja Leute einstellen,zb. einen HARTZ4 Empfänger :-) und weiter bilden.

So machen se auch was gegen die Arbeitslosenzahlen,obwohl diese so oder so von Herrn Weise und Co. gefake´t sind, auf Deutsch gefälscht !!


Ich kann nur jeden raten,gebt euer Anträge persönlich ab damit der Tages-Eingangstempel drauf ist,im Briefkasten schmeissen da hat man keine Zeugen oder Beweise.Und der Antrag kann auf Mysteriöse Weise verschwinden,im Papier-Korb oder zufällig im Schreder landen.

Kein Antrag somit auch keine Kosten für die Stadt,jeder nicht eingegangene Antrag ist für die Barres Geld !!

Und ihr habt das Nachsehen und Laufereien und Kosten die man sich sparen kann bei 345 Euro !!


mfg
amondaro ist offline  
Thema geschlossen

Lesezeichen

Stichwortsuche
arge, bewilligt, folgeantrag

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Folgeantrag nicht bewilligt JasonXX ALG II 21 01.08.2008 19:47
Folgeantrag Arge reagiert nicht mouven Anträge 19 15.04.2008 08:15
Folgeantrag bewilligt - KDU für letzten Bezugsmonat abgesenkt allforhim KDU - Miete / Untermiete 11 11.03.2008 13:11
Wohnungswechsel nicht bewilligt! CluBeb KDU - Heiz-, Energie- und Nebenkosten 7 02.06.2006 21:11
Folgeantrag bewilligt, Mietbescheinigung wieder einreichen!? Zwergpirat ALG II 2 25.11.2005 05:40


Es ist jetzt 17:47 Uhr.

Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland