Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Zeitarbeitsbörse "Arbeit im Wandel - Zeitarbeit als Chance"

ALG II Rund ums Thema Arbeitslosengeld II


Danke Danke:  0
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 20.05.2007, 16:05   #1
na
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Zeitarbeitsbörse "Arbeit im Wandel - Zeitarbeit als Chance"

Habe mal wieder Post von unser Kommune (die für die Hartzler hier zuständig ist) erhalten. Ist immer ein Horror. Ich zitiere Teile aus dem Inhalt:

"Unter dem Titel "Arbeit im Wandel - Zeitarbeit als Chanche" findet die erste Zeitarbeitsbörse unseres Kreises als Informationsveranstaltung und Vermittlungsbörse am 30.5. von 10 bis 14 Uhr statt. Sie wird veranstaltet vom Arbeitgeberservice des Amtes für Arbeit und Soziales. Zu diesem Termin laden wir Sie und etwa dreihundert weitere Bewerber gezielt ein. Zudem ist die Veranstaltung öffentlich. Soweit möglich, werden wir für Sie bereits im Vorfeld persönliche Gesprächstermine bei den teilnehmenden Arbeitgebern vereinbaren. Kommen Sie daher bitte unbedingt am Veranstaltungstag zuerst an den Informationsstand des Arbeitgeberservices. Bitte denken Sie daran, Ihre Bewerbungsunterlagen für die Gespräche mit den Arbeitgebern mitzubringen.

Wir freuen uns über Ihre Teilnahme an unserer VEranstaltung und hoffen, Sie damit bei Ihrer Stellensuche unterstützen zu können. Sollten Sie an der VEranstaltung nicht teilnehmen können, bitten wir Sie freundlich um rechtzeitige Mitteilung.

Rechtsfolgebelehrung: .... Verpflichtung zur Teilnahme an dem Termin, sonst gem. § 31 SGB II die maßgebliche Regelleistung des Arbeitslosengeldes II unter Wegfall des Zuschlages nach § 24 SGB II in einer ersten Stufe um 10%..."

Hat jemand so etwas schon erhalten? Was haben die sich denn da wieder einfallen lassen???

Ich muss dazu sagen, dass Ende Mai mein Ein-Euro-Job ausläuft und nicht verlängert wird. Ich bin aber 57 Jahre alt und werde in 2 Monaten 58. Die wollen mich doch wohl nicht noch durch Zeitarbeit loswerden? Was ist wohl, wenn ich angebe, dass ich an diesem Tag wegen Ein-Euro-Job nicht kommen kann? Was ist, wenn ich plötzlich krank werde?
  Mit Zitat antworten
Alt 20.05.2007, 16:07   #2
eAlex79->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 20.12.2006
Ort: Kleve (NRW)
Beiträge: 927
eAlex79
Standard

...Und so werden die Erwerbslosen in Deinem Kreis im wahrsten Sinne des Wortes den Heuschrecken zum Frass vorgeworfen.

Wenn Du dann Deinen 1 € Job machen musst kannst Du natürlich nicht zum Heuschreckenfrass werden ich würde die Gelegenheit nutzen!

x
x Alex.
x
__

Aegroti salus suprema lex.

Man möge sich dieses zu Herzen nehmen :)

---

Dieser Beitrag ist Copyright © 2006, 2007 eAlex79 ;) Alle Rechte vorbehalten.
eAlex79 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.05.2007, 16:12   #3
eAlex79->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 20.12.2006
Ort: Kleve (NRW)
Beiträge: 927
eAlex79
Standard

PS: Wenn Du Zeitarbeit *willst* melde Dich privat bei den Agenturen und sorg dafür dass das Amt nischt davon hört dann kannste Dir wenigstens was aussuchen.

x
x Alex.
x
__

Aegroti salus suprema lex.

Man möge sich dieses zu Herzen nehmen :)

---

Dieser Beitrag ist Copyright © 2006, 2007 eAlex79 ;) Alle Rechte vorbehalten.
eAlex79 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.05.2007, 16:28   #4
na
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Muss hinzufügen, dass ich für den Monat Juni einen kleinen Job für ein 100 Euro-Gehalt gefunden habe. Kann man mich dann vermitteln?

Alex, wenn ich dich richtig verstehe, sind Zeitarbeitsfirmen für dich die "Heuschrecken". Unter "Heuschrecke" versteht man ja, das was alles auffrisst. Das ist die Hochfinanz.

Die Zeitarbeitsfirmen haben mich vor ca. 2 Jahren schon nicht einstellen wollen, weil sie so wenig Aufträge hatten und ich nicht die jüngste bin (lt. Info von Manpower bat der Kunde um die Zusendung von 3 Zeitarbeitsmitarbeitern, um sich eine aussuchen zu können. Da bin ich nicht 1. Wahl, als vertrocknetes Gemüse). Mittlerweile gibt es aber noch rücksichtsvollere Zeitarbeitsfirmen, die die Leute nur mit Gewerbeschein einstellen.

Was passiert eigentlich, wenn ich den Termin absage, weil ich krank bin oder arbeiten (Ein-Euro-Job) muss? Bekomme ich dann einen neuen Termin? Soviel ich weiss, lässt man mich mit 58 Jahren ja damit in Ruhe. Ich habe mich noch nie so sehnlichst gewünscht, alt zu werden!
  Mit Zitat antworten
Alt 20.05.2007, 16:31   #5
eAlex79->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 20.12.2006
Ort: Kleve (NRW)
Beiträge: 927
eAlex79
Standard

Also ich würde mich auf den 1 € Job berufen und den machen. Sie können Dir schlecht zwei Sachen aufbürden deren nicht nach kommen mit Sanktionen verbunden sind welche gleichzeitig an verschiedenen Orten stattfinden.

Ja mit dem Wort Heuschrecken hast Du Recht aber ich finde es ein passendes Bild zu dem was Du schriebst, ich finde nämlich net dass die deutschen Zeitarbeitsfirmen besonder positiv zu bewerten sind, was z.B. das Gehalt usw angeht. Man denke nur an die Stundenkonten usw.

x
x Alex.
x
__

Aegroti salus suprema lex.

Man möge sich dieses zu Herzen nehmen :)

---

Dieser Beitrag ist Copyright © 2006, 2007 eAlex79 ;) Alle Rechte vorbehalten.
eAlex79 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.05.2007, 16:38   #6
na
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Da bin ich wohl nicht mehr ganz up to date.

Theoretisch muss ich tatsächlich am 30.5. arbeiten (praktisch sieht es anders aus, den die Arbeitszeit ist flexibel). Der Ein-Euro-Job endet aber am 31.5., und ich vermute, das ist der "Anschlussjob".

Drück mir die DAumen.
  Mit Zitat antworten
Alt 20.05.2007, 16:41   #7
eAlex79->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 20.12.2006
Ort: Kleve (NRW)
Beiträge: 927
eAlex79
Standard

Aber sicher Viel Glück! Und komm man erzählen wie es so läuft wär schön. Lass Dich net unterkriegen :)

x
x Alex.
x

PS: Isch bin net allwissend also guck man auch ob noch jemand andere Ideen hat als ich ;)
__

Aegroti salus suprema lex.

Man möge sich dieses zu Herzen nehmen :)

---

Dieser Beitrag ist Copyright © 2006, 2007 eAlex79 ;) Alle Rechte vorbehalten.
eAlex79 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.05.2007, 23:13   #8
Rechtsverdreher
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 14.05.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 2.549
Rechtsverdreher Rechtsverdreher Rechtsverdreher Rechtsverdreher Rechtsverdreher Rechtsverdreher Rechtsverdreher
Standard

Zitat von Rotkäppchen Beitrag anzeigen
Was passiert eigentlich, wenn ich den Termin absage, weil ich krank bin oder arbeiten (Ein-Euro-Job) muss? Bekomme ich dann einen neuen Termin? Soviel ich weiss, lässt man mich mit 58 Jahren ja damit in Ruhe. Ich habe mich noch nie so sehnlichst gewünscht, alt zu werden!
Diese Vorladung geht vor, bin mir ziemlich sicher, frag' da lieber an.

Und erkundige Dich gleich nach der Fahrtkostenerstattung, keine Fahrtkosten, keine Teilnahme wegen Unzumutbarkeit.
__

Alle von mir gemachten Aussagen entsprechen lediglich meiner persönlichen Meinung und stellen keine Rechtsberatung dar.
Rechtsverdreher ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.05.2007, 09:57   #9
na
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

habe tatsächlich telefonisch nachgefragt. Dieser Termin geht vor. Habe auch gefragt, was man denn auf dieser Veranstaltung vorhat. "Es präsentieren sich Zeitarbeitsfirmen und Bewerber zwecks Zusammenkommen. Es bestehen soviel Vorurteile gegenüber Zeitarbeitsfirmen. Das soll abgebaut werden, weil das ja gar nicht so schlimm sei".

Es widerstrebt mir da hinzugehen. Ich ahne nichts Gutes.
  Mit Zitat antworten
Alt 21.05.2007, 10:04   #10
burki
Elo-User/in
 
Registriert seit: 28.03.2007
Ort: Auf der Alb
Beiträge: 401
burki
Standard

Hi,
Zitat:
Es widerstrebt mir da hinzugehen. Ich ahne nichts Gutes.
ich persönlich täte mir in Deiner Situation nicht so grosse Sorgen machen.
Die Wahrscheinlichkeit, dass Du in Deinem Alter vom Fleck weg einen Job über die Zeitarbeit erhälst, ist doch nicht wirklich gross.
Zudem kann man da (hat zumindest bei mir "immer geholfen") in den Bewerbungsunterlagen und auch im persönlichen Gespräch entsprechend "vorbauen".
Zitat:
Es bestehen soviel Vorurteile gegenüber Zeitarbeitsfirmen. Das soll abgebaut werden, weil das ja gar nicht so schlimm sei".
aha, auch nicht schlimmer als die ARGE selbst...
Gruss
burki
burki ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.05.2007, 10:41   #11
na
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Ach Burki, ich hoffe du hast recht. Ich habe zwar einen sehr guten Lebenslauf und Qualifikation, ich bin aber tatsächlich nicht 1. Wahl im Arbeitsmarkt. ... und ich habe überhaupt keine Lust einem Sklavenhalter in die Hände zu fallen. Solch eine Arbeit will ich nicht. Da würde mir das Lachen gründlich vergehen. Danke für den Rat.
  Mit Zitat antworten
Alt 21.05.2007, 18:11   #12
Rechtsverdreher
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 14.05.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 2.549
Rechtsverdreher Rechtsverdreher Rechtsverdreher Rechtsverdreher Rechtsverdreher Rechtsverdreher Rechtsverdreher
Standard

Zitat von Rotkäppchen Beitrag anzeigen
Ach Burki, ich hoffe du hast recht. Ich habe zwar einen sehr guten Lebenslauf und Qualifikation, ich bin aber tatsächlich nicht 1. Wahl im Arbeitsmarkt. ... und ich habe überhaupt keine Lust einem Sklavenhalter in die Hände zu fallen. Solch eine Arbeit will ich nicht. Da würde mir das Lachen gründlich vergehen. Danke für den Rat.
Das verstehe ich. Im TV habe ich mal gesehen wie das läuft, z. B. Fließbandarbeit und => Sprechverbot bei der Arbeit, sowas gibt es nichtmal im Knast. Das sowas überhaupt erlaubt ist ist doch wohl eine bodenlose Frechheit sondergleichen. Und mit 10 Studen Arbeit pro Tag hat man gerademal den Sozialsatz raus.
__

Alle von mir gemachten Aussagen entsprechen lediglich meiner persönlichen Meinung und stellen keine Rechtsberatung dar.
Rechtsverdreher ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.05.2007, 22:59   #13
na
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat von Rechtsverdreher Beitrag anzeigen
Das verstehe ich. Im TV habe ich mal gesehen wie das läuft, z. B. Fließbandarbeit und => Sprechverbot bei der Arbeit, sowas gibt es nichtmal im Knast. Das sowas überhaupt erlaubt ist ist doch wohl eine bodenlose Frechheit sondergleichen. Und mit 10 Studen Arbeit pro Tag hat man gerademal den Sozialsatz raus.
Ist das ein Scherz?
  Mit Zitat antworten
Alt 30.05.2007, 19:05   #14
na
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Ich berichte mal nachstehend was eine Einladung zur "Arbeit im Wandel - Zeitarbeit als Chance" (unter Androhung von Leistungskürzung natürlich) heute gewesen ist:

In einer großen Halle, wie in einer kleinen Messe, saßen an vielen Tischen Vertreter von Zeitarbeitsfirmen, die schon seit vielen Jahren auf dem Markt sind (nicht die, die in den letzten Jahren wie Pilze aus dem Erdboden gewachsen sind und die Leute für einen Appel und ein Ei bei dem Spediteur oder für die Lottogewinnwerbung einstellen). Anwesend waren, soweit ich sehen konnte: DIS AG, Adecco, Randstadt, Team BS, mit viel Werbung, Kekse, Kaffee, Wasser, Bonbons. Gleich am Eingang der Halle war eine Dame vom Amt. Man hatte 300 qualifizierte Arbeitslose eingeladen und die Frau vom Amt registrierte die Anwesenheit. Als ich meinen Namen nannte, verwies die Dame vom Amt mich auf den Tisch der DIS mit einem Empfehlungszettel (so nach dem Motto: "Mit denen haben wir schon über dich gesprochen, die haben etwas Passendes für dich") und danach dürfte ich mich noch gerne bei allen anderen umsehen.

An dem Tisch der DIS saß eine sehr nette Dame, die sich nicht erinnern konnte, überhaupt jemand bestellt zu haben oder über jemanden gesprochen zu haben. Ich zeigte meinen Zettel vor. Der war aber nicht von der DIS, sondern nur einfach so vom Amt. Die Dame seufste mir vor, hier kämen lauter Leute mit so einem Zettel, und die könne sie ja gar nicht vermitteln, denn sie sei nur auf bestimmte Büroberufe spezialisiert und hätte nur ganz bestimmte Stellen zu vergeben. Man hätte sie zu einer "Messe" heute eingeladen und hätte ihr versichert, dass man nur qualifizierte, arbeitswillige und passende Leute eingeladen hätte. Und sie hatte sowieso Bedenken, einen Messestand bei der Agentur für Arbeit zu stellen.

Ich passe zwar zu ihren Berufen, aber nicht zu dem Anforderungsprofil ihrer Kunden. Diese Aussage nahm ich nicht persönlich, sie war auch ehrlich gemeint, denn es betraf mein Alter. Dass heute nur noch lauter hektische Jung-Manager in den Betrieben herumlaufen, bei denen ich nicht einmal die Probezeit bestehen würde, weil die mir zu hibbelig sind und nicht Leute leiten können, und ich denen mit 57 Jahren zu alt, zu schlagfertig und nicht belastbar genug bin, das weiß ich auch! Und dann erzählte ich ihr, dass ich in 2 Monaten eine 58-er Regelung abschließen möchte, jedoch kommen musste, weil alle "Eingeladenen" unter Androhung von Leistungskürzung hier seien. Das wußte die Dame nicht, und das hat ihr überhaupt nicht gepasst!

Die Dame schaute sich meinen Lebenslauf an und war der Meinung, dass sie mich wohl als 57-jährige nicht vermitteln kann, weil sie keine richtige Zeitarbeit mehr machen (d.h., sie vermitteln nicht mehr bei Engpässen im Büro), sondern meistens Vermittlung für eine Probe, damit der Arbeitgeber danach eine Einstellung vornehmen kann, und dass das in den meisten Fällen klappe. Ansonsten findet sich ein anderer Arbeitgeber.

Mir ist es zwar schleierhaft, weswegen ein Betrieb sich das Personal über einen Vermittler sucht, wenn es doch eine Probezeit von 6 Monaten gibt. Aber recht neugierig fragte ich mal, was sie den Arbeitskräften so zahlen. Das verriet sie mir nicht, sie sagte, dass das von dem Gehalt, das der zukünftige Arbeitgeber zahlen will, abhängt. Und sie würden bei Festeinstellung eine Provision von dem Arbeitgeber bekommen. Davon würden sie leben. Aber jemand, der nicht arbeiten kann oder will (und meinte dabei nicht mich), können sie nicht gebrauchen, denn dann verlieren sie den Kunden.

Also haben wir uns ganz super geeinigt: Ich darf für die DIS AG die englischen und spanischen Bewerberprofile erstellen, sobald welche anfallen, und kann mir hier etwas hinzuverdienen. Als ich ihr erzählte, dass nur 100 Euro anrechnungsfrei sind, hat sie gestaunt. Aber wer weiß, ob und wann sie etwas hat. Da kam ja noch etwas Gutes dabei raus, vielleicht. Es tat mir fast leid, dass ich bewusst einen ganz ollen, schlecht verfassten Lebenslauf mitnahm, mich bewußt nicht geschminkt und die Zähne nicht geputzt hatte, und eine ganz olle Jeans angezogen hatte. Aber ich hatte mich vorher geduscht und schön frisiert! Ich sah trotzdem nicht gerade wie für das Bewerbungsgespräch aus ("Erst waschen und rasieren" würde Herr Beck sagen! Darüber lacht noch ganz Mainz).

Das war aber wieder mal typisch für unsere Ämter. Eigentlich hätten die das schon längst merken müssen, dass sie das nicht können.
  Mit Zitat antworten
Alt 30.05.2007, 21:40   #15
Kerstin_K
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 11.06.2006
Ort: Hannover
Beiträge: 8.029
Kerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K Enagagiert
Standard

Zitat von Rotkäppchen Beitrag anzeigen
Mir ist es zwar schleierhaft, weswegen ein Betrieb sich das Personal über einen Vermittler sucht, wenn es doch eine Probezeit von 6 Monaten gibt.
Die Frage kann ich Dir beantworten: Einige machen das wegen des AGG. Sie haben Angst, etwas falsch zu machen und sich eien Klage einzuhandeln.

Und dann ist ja so eine Stellenausschreibung auh eine aufwendige Sache. Das lagert man dann auf das Zeitarbeitsnternehmen aus.
__

Viele Grüße aus Hannover
Kerstin_K ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.05.2007, 21:48   #16
burki
Elo-User/in
 
Registriert seit: 28.03.2007
Ort: Auf der Alb
Beiträge: 401
burki
Standard

Hi Rotkäppchen,
siehst Du: war doch garnicht so schlimm :) ...
Zitat:
Das war aber wieder mal typisch für unsere Ämter. Eigentlich hätten die das schon längst merken müssen, dass sie das nicht können.
IMHO liegt durchaus häufig das Problem eher beim dürfen...
Gruss
burki
burki ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.05.2007, 21:59   #17
Floeckchen->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 30.05.2007
Ort: witten
Beiträge: 61
Floeckchen
Standard

Passt vll nicht ganz zum Thema, aber ich finde man sollte Zeitarbeit nicht vom Fleck weg verteufeln, man sollte nur wie weiter oben schon geschrieben, sich mal diskret ohne Arge die Firmen anschauen und Internetrecherchen durchführen.
Mein Freund war bereit für 7,50€/1100€ Brutto Konti zu leisten und seine ZAF hat das getan was sie tun sollte, nach einem Jahr hat er nun ein festes Arbeitsverhältnis (1650€ Brutto + Zulagen) bei der Firma an die er ausgeliehen wurde.
Floeckchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.05.2007, 11:23   #18
Erntehelfer->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 20.02.2007
Ort: Baden-Württemberg
Beiträge: 551
Erntehelfer
Standard

Zitat von Floeckchen Beitrag anzeigen
Passt vll nicht ganz zum Thema, aber ich finde man sollte Zeitarbeit nicht vom Fleck weg verteufeln, man sollte nur wie weiter oben schon geschrieben, sich mal diskret ohne Arge die Firmen anschauen und Internetrecherchen durchführen.
Mein Freund war bereit für 7,50€/1100€ Brutto Konti zu leisten und seine ZAF hat das getan was sie tun sollte, nach einem Jahr hat er nun ein festes Arbeitsverhältnis (1650€ Brutto + Zulagen) bei der Firma an die er ausgeliehen wurde.
Dem will ich explizit widersprechen, denn es handelt sich bei Zeitarbeit um ein heuchlerisches Konstrukt, mit dem die Arbeitnehmer systematisch und gezielt entrechtet werden sollen. Dazu nur ein kleines Beispiel: Im "Gesetz zur Regelung der gewerbsmäßigen Arbeitnehmerüberlassung" (gewerbsmäßiger Verleih) §11 steht
Zitat:
§ 11 Sonstige Vorschriften über das Leiharbeitsverhältnis
............
(4) 1§ 622 Abs. 5 Nr. 1 des Bürgerlichen Gesetzbuchs ist nicht auf Arbeitsverhältnisse zwischen Verleihern und Leiharbeitnehmern anzuwenden. 2Das Recht des Leiharbeitnehmers auf Vergütung bei Annahmeverzug des Verleihers (§ 615 Satz 1 des Bürgerlichen Gesetzbuchs) kann nicht durch Vertrag aufgehoben oder beschränkt werden; § 615 Satz 2 des Bürgerlichen Gesetzbuchs bleibt unberührt.
....und im BGB dann;
Zitat:
§ 622 Kündigungsfristen bei Arbeitsverhältnissen

(1) Das Arbeitsverhältnis eines Arbeiters oder eines Angestellten (Arbeitnehmers) kann mit einer Frist von vier Wochen zum Fünfzehnten oder zum Ende eines Kalendermonats gekündigt werden.
(2) 1Für eine Kündigung durch den Arbeitgeber beträgt die Kündigungsfrist, wenn das Arbeitsverhältnis in dem Betrieb oder Unternehmen
1.zwei Jahre bestanden hat, einen Monat zum Ende eines Kalendermonats,
2.fünf Jahre bestanden hat, zwei Monate zum Ende eines Kalendermonats,
3.acht Jahre bestanden hat, drei Monate zum Ende eines Kalendermonats,
4.zehn Jahre bestanden hat, vier Monate zum Ende eines Kalendermonats,
5.zwölf Jahre bestanden hat, fünf Monate zum Ende eines Kalendermonats,
6.15 Jahre bestanden hat, sechs Monate zum Ende eines Kalendermonats,
7.20 Jahre bestanden hat, sieben Monate zum Ende eines Kalendermonats.
.....................
Ob sich eine Person in Deutschland unentgeltlich verleihen lassen will, obliegt zweifellos deren eigener freien Entscheidung und kann durch niemanden erzwungen werden.

Gruß Erntehelfer
Erntehelfer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.05.2007, 13:22   #19
Floeckchen->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 30.05.2007
Ort: witten
Beiträge: 61
Floeckchen
Standard

Aber macht es denn wirklich "mehr Spass" nur zu Hause zu sitzen und trübsal zu blasen?
Unserer 4-köpfigen patchwork Familie hat sein "Freibetrag" einiges an LUxus gebracht was so nicht möglich gewesen wäre und wir versuchen für die Kinder alles zu tun was möglich ist.
Wenn wir allein wären würden wir das vll auch anders sehen, aber mein Sohn wünscht sich nunmal ein neues Mountainbike.
Wie soll man das von nur ALG2 realisieren?
Ich glaube mittlerweile macht es uns richtig Spass zwischen den Stühlen zu sitzen.
Die die "über" uns stehen schimpfen uns als Schmarotzer, und die die weniger zur Verfügung haben stellen uns als "Streikbrecher" da.
Unser Motto lauter wir wollen leben nicht überleben.
Um aufs Thema zurück zukommen, wir hatten Glück das die ausleihende Firma nicht BenKuh heisst sondern vom Aufschwung profitiert und alle vorhandenen Zeitarbeiter übernommen hat.
Floeckchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.05.2007, 13:45   #20
Erntehelfer->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 20.02.2007
Ort: Baden-Württemberg
Beiträge: 551
Erntehelfer
Standard

Wer zuhause sitzt, der bläst nicht zwangsläufig Trübsal.
Zitat:
Wenn wir allein wären würden wir das vll auch anders sehen, aber mein Sohn wünscht sich nunmal ein neues Mountainbike.
Während Dein Sohn Mountainbike fährt, fahren die Disponenten fett BMW oder Daimler.
Zitat:
Die die "über" uns stehen schimpfen uns als Schmarotzer, und die die weniger zur Verfügung haben stellen uns als "Streikbrecher" da.
Unser Motto lauter wir wollen leben nicht überleben.
Die Schmarotzer sind doch die Zeitarbeitsfirmen wenn sie Dich verleihen. Sie leben von Deiner Arbeit am besten. Stell Dir nur vor, wie groß Dein Luxus wär, wenn deren Geld auf Deinem Konto landen würde.
Das ist doch eine Verdrehung der Tatsachen oder?
Zitat:
Um aufs Thema zurück zukommen, wir hatten Glück das die ausleihende Firma nicht BenKuh heisst sondern vom Aufschwung profitiert und alle vorhandenen Zeitarbeiter übernommen hat.
Auf Glückspielchen würde ich mich bei der Arbeitsuche nicht einlassen.
Erntehelfer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.05.2007, 14:38   #21
Floeckchen->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 30.05.2007
Ort: witten
Beiträge: 61
Floeckchen
Standard

Ich möchte nicht streiten oder sonstiges, ich wollte nur den Hinweis geben, das man sich die Firmen einfach mal diskret anschauen sollte.
Nicht mehr und nicht weniger.

Natürlich kann es leichter sein seinen Freibetrag mit Minijobs auszuschöpfen, aber wir haben einfach den Weg weg von ALG2 gesucht und ich denke mit dem momentanen Kurs sind wir auf dem richtigen Weg.

Ich wünsche allen die auch einen Weg aus dem ALG2 Schlamassel suchen, aus tiefstem Herzen alles gute und das sie auch einfach mal das Quentchen Glück haben das meine Familie beim Thema Arbeit hatte.
Floeckchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.05.2007, 15:08   #22
Erntehelfer->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 20.02.2007
Ort: Baden-Württemberg
Beiträge: 551
Erntehelfer
Standard

Zitat von Floeckchen Beitrag anzeigen
Ich möchte nicht streiten oder sonstiges, ich wollte nur den Hinweis geben, das man sich die Firmen einfach mal diskret anschauen sollte.
Nicht mehr und nicht weniger.
Sorry, ich wollte auch nicht streiten, aber ich denke Du verteidigst die Branche aus der falschen Perspektive (Harz4-Perspektive) mit deren eigenen heuchlerischen Argumenten. Man braucht doch nur Presseberichte anzuschauen um zu sehen was dort vor sich geht. http://www.zdf.de/ZDFde/inhalt/11/0,...385707,00.html
Zitat:
Natürlich kann es leichter sein seinen Freibetrag mit Minijobs auszuschöpfen, aber wir haben einfach den Weg weg von ALG2 gesucht und ich denke mit dem momentanen Kurs sind wir auf dem richtigen Weg.
Der beste Weg aus dem AlgII ist die Abschaffung der Hatz-Gesetze.
Zitat:
Ich wünsche allen die auch einen Weg aus dem ALG2 Schlamassel suchen, aus tiefstem Herzen alles gute und das sie auch einfach mal das Quentchen Glück haben das meine Familie beim Thema Arbeit hatte.
Jeder ist seines eigenen Glückes Schmied.
Erntehelfer ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
chancequot, quotarbeit, wandel, zeitarbeit, zeitarbeitsboerse, zeitarbeitsbörse

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
"Lippe pro Arbeit" in Lemgo? /: WIR begleiten - und zwar gerne! *kampfpaar*radikal.A NRW 2 11.08.2008 16:01
"Start" Zeitarbeit NRW / Tarifliche Entlohnung? Ralf_D. Job - Netzwerk 5 28.05.2008 20:24
Bei Zeitarbeit möglichst alles "richtig" machen... Ralf_D. Allgemeine Fragen 16 08.05.2008 16:15
"Start Zeitarbeit NRW" schlaraffenland Job - Netzwerk 2 28.02.2008 18:18
Bundesagentur "für Arbeit" rechnet mit 18 Milliarden Euro Überschuss edy Archiv - News Diskussionen Tagespresse 28 17.11.2007 14:37


Es ist jetzt 06:14 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland