Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....

Start > > -> Antrag auf Folgeleistung eingereicht 12/2012 Juni 2013 Ablehnungsbescheid


ALG II Rund ums Thema Arbeitslosengeld II


:  2
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 12.06.2013, 23:46   #1
Smarties->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 23.09.2007
Beiträge: 2
Smarties
Standard Antrag auf Folgeleistung eingereicht 12/2012 Juni 2013 Ablehnungsbescheid

Hallo zusammen,

wie im Titel beschrieben habe ich im Dezember 2012 einen Folgeantrag eingereicht. Bis heute habe ich außer wir benötigen noch folgende Unterlagen usw. dann den Ablehnungsbescheid im Juni erhalten. Der Ablehungsbescheid sagt aus das ich meiner Mitwirkungspflicht nicht nachgekommen bin.

Wir sind eine 7 köpfige Familie nicht verheiratet, ich arbeite 40 Std die Woche in Vollzeit seit Juli 2012 verdiene aber nicht genug.

Wenn ich Urlaub hatte oder leider mal krank war (1 ) stand ich bei der Arge vor der Tür und habe nachgefragt, da hies es immer nur ne haben wir nicht erhalten und wo haben sie es den abgegeben.

Ich habe die benötigten Dokumente in deren Hausbriefkasten geworfen, eine Mitarbeiterin aus dem Service Center meinte nur für den Briefkasten haften wir ja nicht und kann ja jeder sagen das er die Sachen reingeschmissen hat.

Es geht um die Schreiben da mein Sohn am 05.12.2012 zur Welt kam:
Mutterschaftsgeld
Elterngeld
Gehaltsabrechnungen
Wasser von 09-13
Betriebskosten 11 und 12
ich habe sämtliche Schreiben eingereicht Wasser kam leider erst nach dem Ablehnungsbescheid / ich mußte auf meine Anfrage 4 Wochen warten angefordert per mail zusendung am 05.06.2013

Ich habe die ausgedruckt eingetütet und bei meiner Arge abgegeben, mitlerweile ist eine Woche vergangen sollte ich auf eine Reaktion der Arge warten da Wasser wenn auch nur minimal positiv für mich ausgefallen ist ? Einen Anwalt einschalten ? Oder einfach noch abwarten ?

Das das geringe Guthaben vom Wasser zurückgezahlt werden muss oder verrechnet wird ist alles im grünen Berreich aber wir als Familie fahren jeden 1sten knapp 400 minus und gleichen das nur mit dem Kindergeld wieder aus. Das meine Freudin es sich gar nicht leisten kann krank zu werden weil keine Versicherung besteht ist noch ganz oben dabei

Jetzt meine Fragen !!!

Widerspruch nötig ? Dokumente liegen vor
Wenn ja per Anwalt ?
Krankenversicherung wer muß zahlen ?

Mfg
Smarties ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.06.2013, 08:33   #2
wommi->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 18.02.2010
Beiträge: 845
wommi wommi wommi
Standard AW: Antrag auf Folgeleistung eingereicht 12/2012 Juni 2013 Ablehnungsbescheid

Wieso hat die Freundin keine Krankenversicherung ?
Es ist eine Pflichtversicherung - und die KK wird alles nachfordern !
wommi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.06.2013, 09:48   #3
gelibeh
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gelibeh
 
Registriert seit: 20.06.2005
Ort: Hamburg
Beiträge: 23.605
gelibeh gelibeh gelibeh gelibeh gelibeh gelibeh gelibeh gelibeh gelibeh gelibeh gelibeh
Standard AW: Antrag auf Folgeleistung eingereicht 12/2012 Juni 2013 Ablehnungsbescheid

Zitat:
Wieso hat die Freundin keine Krankenversicherung ?
Wohl weil das JC nicht aus dem Quark gekommen ist, bzw. mal wieder Unterlagen verschwunden sind.
Ihr wartet aber schon lange. Ich hätte da schon lange Druck gemacht.
__

§1
Eine EGV nie sofort unterschreiben, Du hast das Recht die zur Prüfung mitzunehmen. Falls der SB mit einem Verwaltungsakt droht, ist das auch nicht schlimm, denn gegen den kannst Du Widerspruch einlegen. Das Nichtunterschreiben eine EGV kann nicht sanktioniert werden.
§2
Möglichst immer mit einem Beistand nach § 13 SGBX zum Jobcenter gehen. Das kann jeder machen, der braucht nur zuzuhören und Protokoll schreiben. Einen Beistand können die nur schriftlich ablehnen.
gelibeh ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.06.2013, 09:56   #4
JesseJames49
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von JesseJames49
 
Registriert seit: 09.03.2011
Ort: NRW
Beiträge: 1.220
JesseJames49 JesseJames49 JesseJames49 JesseJames49
Standard AW: Antrag auf Folgeleistung eingereicht 12/2012 Juni 2013 Ablehnungsbescheid

Ich befürchte, dass hier nichts mehr vom TE kommen wird.

Wer so lange auf dringend "benötigtes" Geld warten kann. Ich meine entweder brauche ich das Geld, dann klemme ich mich dahinter. Oder ich brauche es nicht so dringend, dann kann ich in aller Ruhe abwarten.
__

Die meisten Menschen wollen lieber durch Lob ruiniert anstatt durch Kritik gerettet werden.
Amerikanisches Sprichwort.
JesseJames49 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.06.2013, 09:57   #5
gila
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gila
 
Registriert seit: 20.12.2008
Beiträge: 10.315
gila Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Antrag auf Folgeleistung eingereicht 12/2012 Juni 2013 Ablehnungsbescheid

Wenn du dich da ein HALBES JAHR hast hinhalten lassen, werden die davon ausgehen, dass du es nicht sonderlich "nötig" hast.

Es wäre schon im Januar spätestens erforderlich gewesen, sich hier massiv zu rühren und Unterstützung zu holen!

Gibt es bei Euch vor Ort eine Arbeitslosenberatung?
Oder eine Beratung der LINKEN?

Sicherlich kannst du einen Widerspruch schreiben - das kann aber bis 3 Monate dauern, bis man den beantwortet.
Du kannst auch zum SG gehen und einen Antrag auf Einstweiligen Rechtsschutz stellen - da muss man aber auch schon "begründungssicher" sein ... es reicht nicht, sich in letzter Minute hier ein paar Wissenshäppchen zu holen und mit der Materie ansonsten nicht sonderlich vertraut zu sein.

Du müsstest hier alles einstellen, damit man sich ein Bild machen kann - könnte jedoch dazu führen, dass hier tagelang diskutiert und gerätselt wird, wenn die Sache (wie offensichtlich) zu umfangreich wird.

Ich pers. würde dir raten, einen Beratungsschein beim AMTSGERICHT zu holen - hoffe ihr bekommt den - dazu bedarf es aller Unterlagen über Einkünfte und Ausgaben - dann einen Termin bei einem Anwalt für SOZIALRECHT. Da scheint ja einiges zu stinken bei denen!

Das alles aber UMGEHEND!
__

Wer berühmt genug ist, muss nicht fürchten, zur Vernunft gebracht zu werden.
aus: "Altersglück" - Vom Segen der Vergesslichkeit
Autor: Dietmar Bittrich (Gummibärchenorakel)
gila ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
2013, ablehnungsbescheid, antrag, eingereicht, folgeleistung, juni

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
8. Juni 2013 - Blockupy Solidaritäts-Demonstration Martin Behrsing Archiv - News Diskussionen Tagespresse 8 08.06.2013 21:31
ALG1 Anspruch endet 02.01.2013, ALG2 Antrag am 10.12.2012 zum 03.01.2013!lesen,lang ThorstenMoeller ALG II 3 12.12.2012 15:00
Menschenwürde vor Gericht Juni 2012 FrankyBoy Archiv - News Diskussionen Tagespresse 16 20.06.2012 19:30
BSG: Terminvorschau/-bericht Nr. 31/12 für den 19. Juni 2012 - ALG II biddy ALG II 1 20.06.2012 08:28
Zur neuen WAV - Piratenfraktion am 6. Juni 2012 - Atze Knorke KDU - Miete / Untermiete 16 14.06.2012 09:16


Es ist jetzt 19:29 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland