Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....

Start > > -> Unterhaltsheranziehung, ü25, 3 Monate kein ALG2?


ALG II Rund ums Thema Arbeitslosengeld II


:  2
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 31.05.2013, 11:00   #1
H4IS->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 27.05.2013
Beiträge: 12
H4IS
Standard Unterhaltsheranziehung, ü25, 3 Monate kein ALG2?

Ich war heute "geschockt", als ich bei meinem Termin im JC war.
Erstmal zu meiner Situation:
Ich bin 26 (bald 27), habe zuletzt eine Ausbildung und mein Studium absolviert.
Wohne bei meinen Eltern. Diese sind aufgrund finanzieller Probleme nicht dazu in der Lage mich zu unterstützen und verlangen auch eine monatliche Miete von mir.

Ich habe mich bisher mit einem Studentenjob und einem Studentenkredit finanziert. Beide Einnahmequellen habe ich nun natürlich nicht mehr.

Ich habe seit meinem Abschluss Ende April noch kein einziges Mal ALG2 bekommen, da mein Antrag wohl noch geprüft wird.

Nun zum Problem. Heute schickte mich meine Ansprechpartnerin beim JC plötzlich zu einem Ansprechpartner für Unterhaltsheranziehung. Dieser teilte mir mit, dass ich die ersten 3 Monate kein ALG2 bekommen würde und meine Eltern mich unterstützen (müssen!). Erst nach den 3 Monaten würde ich ALG2 bekommen wenn ich bis dahin noch keinen Job habe.

Bisher war meine Ansprechpartnerin generell wortkarg, gab wenig Auskünfte etc. und somit kam das heute für mich total überraschend. Vor allem, weil ich nun seit Ende März keine Einnahmequellen mehr habe und ich so langsam aber sicher in den nächsten Wochen in den Dispositionskredit rutschen werde.

Ich habe bisher immer vermutet, dass die Eltern einen u25 jährigen unterstützen müssen. Das kam heute alles für mich sehr überraschend.

Was mache ich nun am besten?

Vielen Dank.
H4IS ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.05.2013, 18:10   #2
Yukonia->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 28.10.2009
Beiträge: 756
Yukonia Yukonia Yukonia Yukonia Yukonia Yukonia
Standard AW: Unterhaltsheranziehung, ü25, 3 Monate kein ALG2?

nach oben schieb
Yukonia ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.06.2013, 14:45   #3
hans wurst
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 01.11.2007
Ort: Brandenburg (Barnim)
Beiträge: 2.540
hans wurst hans wurst hans wurst hans wurst hans wurst hans wurst hans wurst hans wurst hans wurst hans wurst hans wurst
Standard AW: Unterhaltsheranziehung, ü25, 3 Monate kein ALG2?

Deine Eltern müssen dich nicht unterstützen.

Gehe zum JC und verlange einen Vorschuss, sowie einen rechtsmittelfähigen Bescheid.
hans wurst ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.06.2013, 09:31   #4
H4IS->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 27.05.2013
Beiträge: 12
H4IS
Standard AW: Unterhaltsheranziehung, ü25, 3 Monate kein ALG2?

Ich frage mich, wie meine Sachbearbeiterin dann auf die Idee kommt mich zu dieser Unterhaltsheranziehung zu schicken. Die müssen mich ja dann in irgendeiner weise schlecht aufgeklärt haben oder meine Unwissenheit ausgenutzt haben.

Was passiert denn wenn dem so ist und ich aufgrund dessen etwas falsch ausgefüllt habe o.ä.?

Ich kann mir nämlich zum jetzigen Zeitpunkt nicht erklären wie es dazu kommen kann.
H4IS ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.06.2013, 09:40   #5
Purzelina
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 26.11.2010
Beiträge: 5.715
Purzelina Purzelina Purzelina Purzelina Purzelina Purzelina Purzelina Purzelina Purzelina Purzelina Purzelina
Standard AW: Unterhaltsheranziehung, ü25, 3 Monate kein ALG2?

Zitat:
Dieser teilte mir mit, dass ich die ersten 3 Monate kein ALG2 bekommen würde und meine Eltern mich unterstützen (müssen!). Erst nach den 3 Monaten würde ich ALG2 bekommen wenn ich bis dahin noch keinen Job habe.
Gibt es dazu etwas schriftliches?
Purzelina ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.06.2013, 09:46   #6
hans wurst
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 01.11.2007
Ort: Brandenburg (Barnim)
Beiträge: 2.540
hans wurst hans wurst hans wurst hans wurst hans wurst hans wurst hans wurst hans wurst hans wurst hans wurst hans wurst
Standard AW: Unterhaltsheranziehung, ü25, 3 Monate kein ALG2?

Die nutzen die Unwissenheit der Bürger aus, um Gelder einzusparen.

Die könnten entsprechend ihrer Rechtsauffassung, einen rechtswidrigen Bescheid erstellen. Hier gegen legst du Widerspruch ein und wirst dann aller Wahrscheinlichkeit nach Klagen müssen, denn freiwillig werden die nicht von ihren Ansichten abrücken.

Du solltest dich aber erst einmal, um einen entsprechenden Bescheid kümmern.
hans wurst ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.06.2013, 09:49   #7
gelibeh
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gelibeh
 
Registriert seit: 20.06.2005
Ort: Hamburg
Beiträge: 23.605
gelibeh gelibeh gelibeh gelibeh gelibeh gelibeh gelibeh gelibeh gelibeh gelibeh gelibeh
Standard AW: Unterhaltsheranziehung, ü25, 3 Monate kein ALG2?

Zitat:
Nun zum Problem. Heute schickte mich meine Ansprechpartnerin beim JC plötzlich zu einem Ansprechpartner für Unterhaltsheranziehung. Dieser teilte mir mit, dass ich die ersten 3 Monate kein ALG2 bekommen würde und meine Eltern mich unterstützen (müssen!). Erst nach den 3 Monaten würde ich ALG2 bekommen wenn ich bis dahin noch keinen Job habe.
Die Aussage lass Dir mal schriftlich geben und gehe nochmal mit einem Beistand hin und lass den Menschen die Aussage wiederholen. Die ist nämlich schlicht und ergreifend gelogen. Deine Eltern müssen Dir keinen Unterhalt mehr zahlen. Was hast Du im Antrag ausgefüllt. Irgendetwas mit Haushaltsgemeinschaft? Das wären aber auch keine 3 Monate sondern für immer, wenn man dem nicht energisch entgegentritt.
__

§1
Eine EGV nie sofort unterschreiben, Du hast das Recht die zur Prüfung mitzunehmen. Falls der SB mit einem Verwaltungsakt droht, ist das auch nicht schlimm, denn gegen den kannst Du Widerspruch einlegen. Das Nichtunterschreiben eine EGV kann nicht sanktioniert werden.
§2
Möglichst immer mit einem Beistand nach § 13 SGBX zum Jobcenter gehen. Das kann jeder machen, der braucht nur zuzuhören und Protokoll schreiben. Einen Beistand können die nur schriftlich ablehnen.
gelibeh ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.06.2013, 17:23   #8
H4IS->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 27.05.2013
Beiträge: 12
H4IS
Standard AW: Unterhaltsheranziehung, ü25, 3 Monate kein ALG2?

Ich habe weder etwas schriftlich erhalten noch musste ich etwas unterschreiben als ich am Freitag dort war. Der Herr von der Unterhaltsheranziehung hat mir das einfach so erklärt und meinte: Gut ich leite das dann an ihre Sachbearbeiterin weiter.

Da ich das ganze nicht glauben konnte habe ich auch noch mal exakt nachgehakt mit der Frage: "Bedeutet das also, dass ich die ersten 3 Monate kein ALG2 bekommen werde?"

Und darauf hat er mir ganz deutlich gesagt "genau! Und sollte Sie in den nächsten 3 Monaten keine Arbeit finden, dann unterstützen wir Sie natürlich. Aber erst mal sind Ihre Eltern gefragt. Das müsse man ihnen zumuten können".

Ich bin gespannt, wie sich das Ganze nun weiterentwickeln wird.

Mich ärgert, dass ich mehr mit dem JC beschäftigt bin, als das ich mich um die Jobsuche kümmern kann. Wobei ich zur Zeit sowieso noch eine Maßnahme besuche in der meine Bewerbungsunterlagen "professionell" geprüft werden etc.
H4IS ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.06.2013, 16:07   #9
H4IS->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 27.05.2013
Beiträge: 12
H4IS
Standard AW: Unterhaltsheranziehung, ü25, 3 Monate kein ALG2?

Auf meine Beschwerde hin habe ich nun einen neuen Termin bei der Unterhaltsheranziehung bekommen.

Dieser ist morgen um 11 Uhr. Um nicht so unvorbereitet zu sein wie sonst, habe ich mich mal etwas vorbereitet und werde auch nicht alleine hingehen.

Bei meinen Recherchen ist mir aufgefallen, dass folgender Fall (der in dem anderen Forum nicht geklärt wurde) voll und ganz auf mich zutrifft.

Könnte vorliegender Fall damit zu tun haben, dass ich noch immer kein ALG2 erhalte und deshalb zur Unterhaltsheranziehung muss?

Mein Verdacht: Ich wurde von der Sachbearbeiterin nicht über den Begriff der Haushaltsgemeinschaft vollumfänglich aufgeklärt sondern man hat mich da voll auflaufen lassen.

Wie in diesem Fall geschehen: klick

Ich hoffe das posten des Links ist ok. Jedenfalls habe ich auch gutgläubig für die HG unterschrieben.

Jetzt wo ich mich jedoch etwas mehr eingelesen habe muss ich feststellen, dass ich mit meinen Eltern in einer WG wohne und die auch mit den Eltern möglich ist auch wenn Sachbearbeiter immer wieder etwas anderes behaupten.

Wenn es wirklich daran liegt, dass ich die Änderun der Sachbearbeiterin unterschrieben habe (ich hatte vorher keine HG angegeben und das ist ja nachweisbar), wie kann ich diesen Fehler korrigieren?

H4IS ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.06.2013, 14:13   #10
H4IS->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 27.05.2013
Beiträge: 12
H4IS
Standard AW: Unterhaltsheranziehung, ü25, 3 Monate kein ALG2?

Schade, dass noch keiner geantwortet hat. Ergebnis von heute war: Es sei normal, dass die ersten 3 Monate die Eltern aufkommen. Das würde man "Orientierungsphase" nennen.
Danach würde ich ALG2 bekommen.
Dennoch soll ich nun das Einkommen meiner Eltern vorlegen um prüfen zu lassen, ob ich nicht doch schon vorher ALG2 berechtigt bin, falls meine Eltern nicht dazu in der Lage sind mich zu unterstützen.

Bin echt bedient und sauer.
Was für ein Papierkrieg...
H4IS ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.06.2013, 15:21   #11
Josi->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 10.06.2013
Beiträge: 45
Josi
Standard AW: Unterhaltsheranziehung, ü25, 3 Monate kein ALG2?

Zitat:
Es sei normal, dass die ersten 3 Monate die Eltern aufkommen. Das würde man "Orientierungsphase" nennen.
Soweit ich informiert bin, ist das nicht normal. Erhielt auch gleich nach meinem Studium ALG II (bin kurz zuvor 25 geworden) und war ebenfalls aus Kostengründen bei meinen Eltern eingezogen.

Ehrlich gesagt halte ich das eher für einen Trick vom SB. So nach dem Motto: Die Eltern konnten ja diese drei Monate auch Unterstützung leisten und jetzt geht das nicht mehr?

Drei Monate sind eine sehr lange Zeit! Deine Eltern hätten nicht "nur" Unterkunft und Verpflegung zu zahlen, sondern auch die Krankenversicherung!

Lass dir das also auf jeden Fall schriftlich geben, dass du angeblich die ersten drei Monate keinen Anspruch auf Leistungen hast.

Angaben zum Einkommen deiner Eltern kannst du übrigens natürlich nicht machen, denn du hast keinen Zugriff auf diese Unterlagen und Diebstahl ist auch unter Verwandten in Deutschland ein Straftatbestand.
Josi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.06.2013, 15:22   #12
hans wurst
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 01.11.2007
Ort: Brandenburg (Barnim)
Beiträge: 2.540
hans wurst hans wurst hans wurst hans wurst hans wurst hans wurst hans wurst hans wurst hans wurst hans wurst hans wurst
Standard AW: Unterhaltsheranziehung, ü25, 3 Monate kein ALG2?

Du hättest hier mal nach der Rechtsgrundlage fragen sollen.
Die Aussagen sind schlicht falsch, es gibt keine Orientierungsphase und es gibt keine rechtliche Grundlage, für eine Unterhaltspflicht deiner Eltern oder dafür das deine Eltern ihr Einkommen offenlegen müssen.
Zitat:
Sozialgericht Landshut S 7 AS 586/09 ER vom 27.10.2009
Die Anforderung dieser Unterlagen betrifft dritte Personen, die nicht am Sozialleistungsverhältnis beteiligt sind. Auskunftspflichten, die Dritte betreffen, erstrecken sich nur auf die Tatsachen, die dem Leistungsempfänger selbst bekannt sind (vgl. BSG, Urteil vom 10.03.1993 – Az.: 14b/4 REg 1/91). Grundsätzlich besteht keine Ermittlungspflicht des Leistungsempfängers gegenüber Dritten. Er braucht sich keine Erkenntnisse verschaffen. Daraus folgt, dass auch keine Verpflichtung besteht, Beweismittel, z. B. Urkunden, von einem privaten Dritten zu beschaffen und vorzulegen. Dies muss insbesondere dann gelten, wenn es der betreffende Dritte bzw. die Eltern (hier eben der Vermieter) des Antragstellers abgelehnt haben, entsprechende Angaben zu machen.
Zitat:
Bundessozialgericht B 14 AS 6/08 R

Leben Hilfsbedürftige in Haushaltsgemeinschaft mit Verwandten oder Verschwägerten zusammen, so wird nach § 9 Abs. 5 SGB II vermutet, dass sie von ihnen Leistungen erhalten, soweit dies nach deren Einkommen und Vermögen erwartet werden kann. 

§ 9 Abs. 5 SGB II enthält die widerlegbare Vermutung, dass der Hilfsbedürftige von seinen Verwandten oder Verschwägerten unterstützt wird (Löns in: Ders. / Herold-Tews, SGB II, 2. A. 2009, § 9 Rn. 31). Bevor die Vermutungsregelung eingreift, muss zunächst eine Haushaltsgemeinschaft (HG) im Sinne des § 9 Abs. 5 SGB II zu bejahen sein. Das BSG führt in seiner Entscheidung zutreffend aus, dass das Vorliegen einer Haushaltsgemeinschaft von Amts wegen festzustellen ist.

Dafür, dass eine Haushaltsgemeinschaft (HG) bestehe, sei hingegen die Beklagte (Jobcenter) beweispflichtig.

Ein gemeinsames Wirtschaften ("Wirtschaften aus einem Topf") geht über ein gemeinsames Zusammenleben hinaus. Die gemeinsame Nutzung von Bad, Küche und Gemeinschaftsräumen reicht hierfür nicht aus. Unterstützungen zur Behebung einer Notlage, die z.B. durch die Zahlungsunwilligkeit des Grundsicherungsträgers (Jobcenter) verursacht wird, begründeten noch nicht die Annahme des Wirtschaftens aus einem Topf.

Weitere Kriterien, die unter Berücksichtigung der Gesamtumstände gegen die Annahme einer Wirtschaftsgemeinschaft (HG) sprechen können, sind: die getrennte Kontoführung der Bewohner, der getrennte Einkauf von Lebensmitteln und sonstigen Artikeln des täglichen Bedarfs und auf jeweils eigene Rechnung, getrenntes Waschen der Wäsche, jeweils ein eigenes Zimmer der Bewohner innerhalb der Wohnung. Auch der Umstand, dass gelegentlich das Essen gemeinsam gekocht und eingenommen wird, genügt nicht für die Annahme einer Wirtschaftsgemeinschaft.
Teile denen schriftlich mit, das du keine Unterlagen deiner Eltern vorlegen kannst, da diese sich weigern, die Unterlagen vorzulegen. Und verlange einen rechtsmittelfähigen Bescheid, binnen 10 Tagen.

Solltest du kein Geld mehr haben, mit Kontoauszug zum JC und einen Vorschuss verlangen, wird dieser abgelehnt sollte man sich ans SG wenden.
hans wurst ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.06.2013, 08:39   #13
H4IS->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 27.05.2013
Beiträge: 12
H4IS
Standard AW: Unterhaltsheranziehung, ü25, 3 Monate kein ALG2?

Danke für die Antworten.

Das mit der HG ist das, was mir die ganze Zeit im Kopf rumschwirrt.
Ich hatte in meinem Antrag keine HG angegeben. Die Sachbearbeiterin hatte dies geändert und meinte: Wenn Sie bei Ihren Eltern wohnen, ist das eine HG. Das sei "normal" so. Ich habe diese Ergänzung von der Sachbearbeiterin dann im guten Glauben unterschrieben und auch den HG Antrag daraufhin ausgefüllt. Ich dachte halt das sei "normal".

Könnte es aus diesem Grund sein, dass das Amt nun solche "Anstalten" macht? Das ist etwas, was mir die ganze Zeit durch den Kopf geht und mir keine Ruhe lässt.
H4IS ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.06.2013, 10:32   #14
Josi->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 10.06.2013
Beiträge: 45
Josi
Standard AW: Unterhaltsheranziehung, ü25, 3 Monate kein ALG2?

Nur mal so allgemein zu dem Fehler mit HG: Das hat nichts mit den drei Monaten zu tun. Auch bei HG müssen deine Eltern dich nicht unterstützen und sie brauchen auch keinerlei Unterlagen einreichen.
Lass dir von deinen Eltern eventuell schriftlich bestätigen, dass diese nicht gewillt und in der Lage sind, dich zu unterstützen. Du hast doch hoffentlich auch in Anlage HG angegeben, dass du keine Unterstützung bekommst?

Der HG solltest du aber auf jeden Fall widersprechen, wenn dadurch die Unterkunftskosten unangemessen hoch sind. HG mit Eltern = 70qm, WG mit Eltern = 110qm angemessene Wohnfläche (und entsprechende qm-Kosten).

Wenn das Jobcenter weiterhin auf Unterlagen besteht, dann könntest ja auch mal schriftlich und nachweisbar nachfragen, ob du das richtig verstanden hast, dass du deine Eltern bestehlen musst, um existenzsichernde Leistungen zu erhalten. Falls der SB das bejaht, dann dürfte sich die Polizei dafür sicher interessieren...
Josi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.06.2013, 23:46   #15
H4IS->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 27.05.2013
Beiträge: 12
H4IS
Standard AW: Unterhaltsheranziehung, ü25, 3 Monate kein ALG2?

Es tut sich am Montag was. Zumindest hoffe ich das. Ich war am Mittwoch bei einem ehrenamtlichen Verein für Erwerbslose. Es ist jemand so nett und begleitet mich am Montag bei meinem nächsten Termin bei der Unterhaltsheranziehung, bei dem ich (eigentlich) die Einkommensnachweise meiner Eltern abgeben soll. Dort gab man mir genau den Rat, den Josi mir gegeben hat. Schriftstück von den Eltern, dass sie mich nicht unterstützen werden.

Zum ganzen Sachverhalt sei gesagt: Dort konnten das ebenfalls alle nicht verstehen.

Am Montag werde ich auf jeden Fall berichten, wie es gelaufen ist.
H4IS ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.06.2013, 05:07   #16
Purzelina
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 26.11.2010
Beiträge: 5.715
Purzelina Purzelina Purzelina Purzelina Purzelina Purzelina Purzelina Purzelina Purzelina Purzelina Purzelina
Standard AW: Unterhaltsheranziehung, ü25, 3 Monate kein ALG2?

Zitat von H4IS Beitrag anzeigen
Schade, dass noch keiner geantwortet hat. Ergebnis von heute war: Es sei normal, dass die ersten 3 Monate die Eltern aufkommen. Das würde man "Orientierungsphase" nennen.
Danach würde ich ALG2 bekommen.
Den Sachverhalt "Orientierungsphase" scheint es wirklich zu geben. Bei Neu- und Weiterbewilligungsanträgen müssen die SB auf vorrangige Leistungen prüfen und da gibt es den Punkt Prüfbereich Ausbildung:

Ausbildungsende

Befindet sich der ehemalige Auszubildende/Student in einer zulässigen Phase der Orientierung nach Ausbildungsende?

wenn ja

- Anspruch auf Unterhalt prüfen

Urteile zur Orientierungsphase

Orientierungsphase bei Kindesunterhalt
Purzelina ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.06.2013, 08:02   #17
hans wurst
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 01.11.2007
Ort: Brandenburg (Barnim)
Beiträge: 2.540
hans wurst hans wurst hans wurst hans wurst hans wurst hans wurst hans wurst hans wurst hans wurst hans wurst hans wurst
Standard AW: Unterhaltsheranziehung, ü25, 3 Monate kein ALG2?

Zitat von H4IS Beitrag anzeigen
Schriftstück von den Eltern, dass sie mich nicht unterstützen werden.
Aus meiner Sicht sollten deine Eltern mitteilen, das Sie keine persönlichen Unterlagen vorlegen werden.(siehe Urteil) Und du solltest beim nächsten mal der HG widersprechen, da die Änderungen im Antrag nachweislich vom JC veranlasst wurden.

"Hiermit widerrufe ich die Änderungen im Antrag auf ALG-2, Abschnitt... und Anlage HG. Die Änderungen erfolgten auf Veranlassung des JC und auf Grund rechtsfehlerhafter(unzureichender) Beratung/Auskunft. Die Ausführungen des JC widersprechen dabei der Rechtsprechung des BSG."
hans wurst ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
alg2, monate, unterhaltsheranziehung

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Vier Monate ALG2-Antrag Uzul ALG II 19 29.07.2011 10:32
2 Monatsmieten und 2 Monate ALG2 zurückzahlen Janika ALG II 0 01.10.2010 15:35
Unterhaltsheranziehung will Info ueber Kindsvater erzwingen...geht das? emiliofede ALG II 7 31.05.2010 11:54
ALG2 Leistungen nur für 4 Monate?-normal? Susi7 Allgemeine Fragen 2 06.07.2007 20:01
20 Monate Wohngeldauszahlung: Anrechnung an ALG2? klapperfrosch ALG II 2 01.12.2005 18:50


Es ist jetzt 04:27 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland