ALG II Rund ums Thema Arbeitslosengeld II


:  0
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 30.05.2013, 12:26   #1
Ahnungsloser13->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 28.04.2013
Beiträge: 12
Ahnungsloser13
Standard Ausbildung - wird Busfahrkarte übernommen

Guten Tag,

Meine Schwester macht eine Schulische Ausbildung und muss täglich Strecken on ca. 25km + 25km zurück mit dem Bus fahren. Sie kauft sich Monatlich immer eine Monatskarte. Jetzt wollte ich gerne wissen, ob sie die gezahlten 5x.xx€ von der ARGE wieder bekommen kann?




Mfg,
Ahnungsloser13 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.05.2013, 14:20   #2
biddy
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von biddy
 
Registriert seit: 06.05.2007
Beiträge: 13.373
biddy biddy biddy biddy biddy biddy biddy biddy biddy biddy biddy
Standard AW: Ausbildung - wird Busfahrkarte übernommen

Nein. Ich gehe davon aus, dass Deine Schwester bei schulischer Ausbildung Bafög enthält, ja?

Sie hat einen Freibetrag, der bei zum Beispiel 216 € Bafög 93 € beträgt (für ausbildungsbedingte Kosten wie z.B. Fahrtkosten) plus zusätzlich noch mal 30 € Versicherungspauschale. Je höher der Bafög-Bedarf, desto höher der Absetzbetrag/Freibetrag. Es sind immer 20 % des "für die jeweilige Art der Ausbildung maßgebenden bedarfsdeckenden Förderungssatzes nach dem BAföG ... das ist der Bedarf für Azubis, die nicht im Haushalt der Eltern wohnen inklusive Wohnpauschale" (also egal, ob die Azubis tatsächlich aber daheim bei den Eltern leben). Quelle: Randziffer 11.93: http://www.arbeitsagentur.de/zentral...-Einkommen.pdf

Auszug:
Zitat:
Beispiel 1:
Ein minderjähriger Schüler erhält Ausbildungsförderung nach dem BAföG in Höhe von 216 Euro. Es entstehen Fahrkosten in Höhe von 30 Euro monatlich. Ergebnis: Es werden 93 Euro als zweckbestimmter Anteil vom Einkommen abgesetzt (20% von 465 Euro.)

Werden für Fahrkosten und Ausbildungsmaterial insgesamt höhere Kosten nachgewiesen, können die Kosten zusätzlich geltend gemacht werden, soweit sie die 20 %-Pauschale übersteigen (§ 1 Abs. 1 Nr. 10 ALG II-V).

Beispiel 2:
Ein minderjähriger Schüler erhält Ausbildungsförderung nach dem BAföG in Höhe von 391 Euro. Es entstehen Fahrkosten in Höhe von 110 Euro monatlich. Ergebnis: Es werden 110 Euro als zweckbestimmter Anteil vom Einkommen abgesetzt.
Bedeutet: Da die Fahrtkosten Deiner Schwester die 93 € Mindestabsetzbetrag (den sie ja eh mindestens erhält, die also auf ihren Bedarf nicht angerechnet werden ... die sie somit "übrig" hat) nicht übersteigen, kann sie keine höheren Aufwendungen geltend machen.
__


biddy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.05.2013, 14:52   #3
Ahnungsloser13->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 28.04.2013
Beiträge: 12
Ahnungsloser13
Standard AW: Ausbildung - wird Busfahrkarte übernommen

hi biddy,

Nein, sie macht eine ganz normale Ausbildung ( Studiert nicht ) und bekommt kein Bafög. Sie wohnt auch noch zu Hause bei unseren Eltern.
Ahnungsloser13 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.05.2013, 15:26   #4
heutehier
Elo-User/in
 
Registriert seit: 18.07.2012
Ort: Land Ohne Sonne
Beiträge: 831
heutehier Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Ausbildung - wird Busfahrkarte übernommen

und beiner ganz normalen betrieblichenAusbildung erhält sie eine Ausbildungsvergütung (in welcher Höhe) und davon werden Freibeträge abgezogen. Hat sie keine weiteren Aufwendungen sind die Fahrkosten in dem Grundfreibetrag 100 € enthalten
heutehier ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.05.2013, 17:24   #5
biddy
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von biddy
 
Registriert seit: 06.05.2007
Beiträge: 13.373
biddy biddy biddy biddy biddy biddy biddy biddy biddy biddy biddy
Standard AW: Ausbildung - wird Busfahrkarte übernommen

Ich kann nur von den Fakten ausgehen, die hier genannt werden und es liest sich nicht, so, als wäre es ein betriebliche, sondern eben eine schulische Ausbildung:
Zitat von Ahnungsloser13
Meine Schwester macht eine schulische Ausbildung
Zitat von Ahnungsloser13
sie macht eine ganz normale Ausbildung
@Ahnungsloser13

Wenn sie eine schulische Ausbildung macht ... ist Deine Schwester sicher, dass diese Ausbildung nicht bafög-förderfähig ist?

"Normale" Ausbildung heißt für Dich jetzt was?

Wie hoch sind die Fahrtkosten ganz genau? Liegen sie ganz ganz nah an 60 €, könnte es noch circa 5 € "extra" geben als Freibetrag, wenn's doch eine betriebliche Ausbildung ist - weil sie die 100 € Grundfreibetrag mit ihren Aufwendungen übersteigt.

Bei schulischer Ausbildung könnten noch die Leistungen für Bildung und Teilhabe nach § 28 SGB II (Schülerbeförderungskosten) möglich sein, wenn sie an einer berufbildende Schule ist. Damit ist keine Berufsschule gemeint, die man bei betrieblicher Ausbildung (mit Ausbildungsvergütung) besucht. Da gibt's aber noch die Schülerfahrtkostenverordnung der Bundesländer; ich würde mich erst mal an der Schule selbst erkundigen, wie das die anderen Azubis dort machen bzw. im Schulsekretariat nachfragen.
__


biddy ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
ausbildung, busfahrkarte, übernommen

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Wird die Wohnung übernommen? Abraxas86 KDU - Miete / Untermiete 3 24.06.2010 09:00
MPU wird vom amt übernommen! Scherry ALG II 0 22.05.2010 13:33
Ausbildung Ende, nicht übernommen worden. Wie gehts jetzt weiter Azubi U 25 14 26.06.2008 11:48
Was wird alles übernommen? GlobalPlayer ALG II 30 18.10.2007 14:32
Was wird übernommen bei Arbeitsaufnahme? queridos KDU - Miete / Untermiete 2 29.04.2007 16:58


Es ist jetzt 17:02 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland