Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> ALG2 und Ausbildung

ALG II Rund ums Thema Arbeitslosengeld II


Danke Danke:  3
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 22.05.2013, 20:50   #1
Gabby221->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 22.05.2013
Beiträge: 7
Gabby221
Frage ALG2 und Ausbildung

Hallo Ihr Lieben,
bei mir geht es um Folgendes : Ich bin 19 Jahre alt, mache diesen Sommer mein Abitur und fange ab dem 1.9. eine Ausbildung an, bei der ich ca. 600€ verdiene. Meine Mutter bezieht ALG 2. Nun haben wir letztens meinen Ausbildungsvertrag an das Jobcenter geschickt, da ja unser Bedarf neu berechnet werden muss. Kurze Zeit später erhielten wir eine Auflistung davon, wie unser Bedarf bis zum 1.9. Aussieht,sprich welcher Mietanteil auf wen entfällt und wieviel wir jeweils zum Leben haben etc. Dann gab es eine weitere Auflistung ab dem 1.9.In der nur noch meine Mutter auftauchte und ich nicht mehr. Heißt das nun, dass ich aus der Bedarfsgemeinschaft raus bin sobald ich die Ausbildung beginne? Und wenn ja, wie ist das dann mit dem Kindergeld? Wird das trotzdem angerechnet, sodass wir nur die üblichen 30€ davon bekommen ? Und wie sähe es dann aus, wenn ich mir noch einen kleinen Nebenjob anschaffen würde? Könnte dieses Geld dann auch angerechnet werden oder nicht ?

Schonmal danke, falls Ihr mir ein bisschen helfen könnt :)
Gabby221 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.05.2013, 21:05   #2
biddy
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von biddy
 
Registriert seit: 06.05.2007
Beiträge: 13.375
biddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/in
Standard AW: ALG2 und Ausbildung

Warum Du ab September nicht mehr mit im Berechnungsbogen stehst, kann ich Dir so nicht sagen. So lange Du nicht Deinen Bedarf komplett durch eigenes Einkommen (ohne Kindergeld) decken kannst, werden sie Dich im Berechnungsbogen mit aufführen, um eine möglichen Kindergeldübertrag an Deine Mutter (anteiliges oder komplettes Kindergeld, welches Du selbst nicht mehr zur eigenen Bedarfsdeckung benötigst wird anrechenbares Einkommen Deiner Mutter) auszurechnen. Zur Bedarfsgemeinschaft würdest Du in dem Fall (also wenn Du bedarfsdeckendes eigenes Einkommen hättest, auch wenn Du noch ein Teil des Kindergeld benötigen würdest) trotzdem nicht mehr gehören.

Es gibt aber auch Berechnungsbögen, in denen die Kids mit bedarfsdeckendem eigenen Einkommen nicht mehr mit auftauchen, sondern nur der Kindergeldübertrag als Einkommen der Eltern dann im Bescheid steht. Ob sich überhaupt ein Kindergeldübertrag an Deine Mutter ergibt, könnten wir hier mal ausrechnen:

Wie hoch ist denn Dein Bedarf bzw. Anteil an den Kosten der Unterkunft und Heizung (gleich Höhe wie bei Deiner Mutter im Berechnungsbogen)?
Die 600 € sind brutto, ja? Und wie hoch wird Dein Nettoverdienst ausfallen, hast Du schon mal nachgeschaut (Brutto-Netto-Rechner ... weiß aber nicht, ob es da Besondernheiten bei Azubis gibt)?
Werden Fahrtkosten zum Erreichen der Ausbildungsstätte entstehen?

Zum Kindergeld: Das wird voll angerechnet, weil Du dafür einen Freibetrag auf Deine Azubivergütung erhältst, in der bereits die Versicherungspauschale (30 €) enthalten ist.
Nur wenn Deiner Mutter ein Teil des Kindergeld angerechnet werden sollte, wird sie darauf die 30 € Vers.pauschale als Freibetrag erhalten, wenn sie nicht bereits zu bereinigendes Einkommen hat, denn zweimal gibt's die Pauschale (30 €) nicht.

Hast Du sonst noch Einkommen außer Azubivergütung und Kindergeld?

Steht gar nichts auf Seite 1 oder Seite 2 des Bescheids (nicht Berechungsbögen, sondern weiter vorne vor dem Hinweis auf einen möglichen Widerspruch, also im Bewilligungsbescheid selbst), warum Du ab September nicht mehr mit aufgeführt bist?
__


biddy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.05.2013, 21:11   #3
Gabby221->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 22.05.2013
Beiträge: 7
Gabby221
Standard AW: ALG2 und Ausbildung

Mein Bedarf lag bei ca. 390€ . Die 600€ sind schon Netto und anderes Einkommen habe ich nicht.
Eine Erklärung warum ich nicht mehr aufgeführt bin ist auch nicht vorhanden.
Gabby221 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.05.2013, 21:16   #4
biddy
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von biddy
 
Registriert seit: 06.05.2007
Beiträge: 13.375
biddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/in
Standard AW: ALG2 und Ausbildung

Wie hoch ist die Bruttovergütung?

Entstehen Dir Fahrtkosten zur Ausbildungsstätte? Eventuell Monatsticket ÖPNV?
__


biddy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.05.2013, 21:21   #5
Gabby221->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 22.05.2013
Beiträge: 7
Gabby221
Standard AW: ALG2 und Ausbildung

Die Bruttovergütung beträgt 775€. Ausserdem müsste ich mir ein Monatsticket besorgen, dass 50€ kostet.
Gabby221 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.05.2013, 21:46   #6
biddy
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von biddy
 
Registriert seit: 06.05.2007
Beiträge: 13.375
biddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/in
Standard AW: ALG2 und Ausbildung

Brutto 775 €
Netto ca. 600 €

100 € Grundfreibetrag nach § 11b Abs. 2 SGB II
+ 135 € (20 % des Brutto ab 100 bis 775 €) nach § 11b Abs. 3 SGB II
------------------------
= 235 € Gesamtfreibetrag


Prüfung, ob Deine Aufwendungen über 100 € Grundfreibetrag liegen (in dem Fall wäre dieser höhere Betrag frei statt der 100 €):

15,33 € Werbungskostenpauschale
+ 30,00 € Versicherungspauschale
+ 50,00 € Fahrtkosten
------------
= 95,33 € tatsächliche Aufwendungen *

Nein, liegt nicht drüber, deshalb gibt's die 100 € Grundfreibetrag (siehe aber * ganz unten)


600 € Nettoverdienst
- 235 € Freibetrag
------------------
= 365 € der Azubivergütung sind auf Deinen Alg-II-Bedarf anrechenbar


390 € Dein Gesamtbedarf (306 € beträgt Dein Regelbedarf, Du hast also nur 84 € Bedarf Betriebs- und Heizkosten, keine Miete, weil Eigentum?)
- 235 € zu berücksichtigende Azubivergütung
- 184 € Kindergeld
------------------
= -29 €

29 € hast Du mehr zu berücksichtigendes Einkommen als Bedarf, daher bist Du "raus aus der Bedarfsgemeinschaft", Deiner Mutter werden aber 29 € des Deinen Bedarf übersteigenden Kindergeldes als ihr eigenes Einkommen angerechnet. Auf diese 29 € erhält sie wie gesagt 30 € Versicherungspauschale. Verfügt sie bereits ohne diesen Kindergeldübertrag über zu bereinigendes Einkommen, dann werden ihr diese 29 € angerechnet, verringern also ihr ALG II.

Würdest Du jetzt noch einen Nebenjob annehmen, dann würde sich noch mehr übersteigendes Kindergeld ergeben. Das geht so lange, bis die kompletten 184 € bei Deiner Mutter als ihr eigenes Einkommen angerechnet wird. Danach ist Schluss und kein weiteres Mehreinkommen von Dir kann ihr angerechnet werden; aussschließlich das Kindergeld. Erst dann hättest Du mit jedem weiteren Cent mehr.

Beispiel: Weitere 400 € Brutto wie Netto.

Dein Gesamtfreibetrag würde auf 297,50 € steigen, Dein anrechenbares Gesamteinkommen einschließlich Kindergeld auf 886,50 €.
Du hättest dann 496,50 € mehr Einkommen als Bedarf, wovon die 184 € Kindergeld an Deine Mutter übertragen werden könnten als deren Einkommen. Die restlichen 312,50 € wären Dein "Plus" neben dem Freibetrag von 297,50 €.


* In den fachlichen Hinweisen der BA zum SGB II steht (§§ 11, 11a, 11b SGB II):
Zitat:
(8) Wurde bereits der Grundfreibetrag in Höhe von 100 EUR nach § 11b Absatz 2 Satz 1 von der Ausbildungsvergütung abgesetzt, sind Fahrkosten und Kosten für Ausbildungsmaterial nur für den 100 EUR übersteigenden Teil zu berücksichtigen.
Quelle: http://www.arbeitsagentur.de/zentral...-Einkommen.pdf

Wenn Du also da Aufwendungen hättest ... ich denke allerdings nicht, das dies auch Schulbücher betrifft, weiß es aber nicht genau. Vermutlich ist da Material in der Ausbildungsstätte/-betrieb gemeint, wofür aber m. E. der Arbeitgeber dann wiederum aufkommen müsste. Vielleicht weiß ein anderer User hier mehr.
__


biddy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.05.2013, 21:56   #7
biddy
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von biddy
 
Registriert seit: 06.05.2007
Beiträge: 13.375
biddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/in
Standard AW: ALG2 und Ausbildung

Hinweis: Hab' eben noch mal etwas beim zusätzlichen Nebenjob korrigiert.



Wir können es noch mal mit einem geringeren Nebenverdienst ausrechnen; ggf. mag das mal jemand anderer machen, z.B. 100 oder 200 € Nebenverdienst.

Ich muss nämlich jetzt dringend ins Bett ;)
__


biddy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.05.2013, 21:56   #8
Gabby221->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 22.05.2013
Beiträge: 7
Gabby221
Standard AW: ALG2 und Ausbildung

Ich werd da wohl nie ganz durchblicken, aber danke schonmal :)
Gabby221 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.05.2013, 22:04   #9
biddy
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von biddy
 
Registriert seit: 06.05.2007
Beiträge: 13.375
biddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/in
Standard AW: ALG2 und Ausbildung

Zitat von Gabby221 Beitrag anzeigen
Das mit den 390€ verstehe ich nicht ganz, also deine Aufteilung. In der Auflistung stehen 159,04€ Regelbedarf und 227,99€ für Unterkunft und Heizung für mich
Ich hatte ja nach Deinem Bedarf gefragt, also Regelbedarf und Bedarf an Unterkunfts- und Heizkosten, nicht nach dem, was Du an ALG II erhältst bzw. was von dem ALG II, welches Deiner Mutter ausgezahlt wird, auf Dich entfällt.
Dein Regelbedarf ist 306 €, das steht auch so zu Beginn des Berechnungsbogens.
Jetzt müssen wir noch mal rechnen, aber da komme ich heute nicht mehr zu.
__


biddy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.05.2013, 22:04   #10
biddy
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von biddy
 
Registriert seit: 06.05.2007
Beiträge: 13.375
biddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/in
Standard AW: ALG2 und Ausbildung

Zitat von Gabby221 Beitrag anzeigen
Ich werd da wohl nie ganz durchblicken, aber danke schonmal :)
Doch - nicht aufgeben!
__


biddy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.05.2013, 22:18   #11
Gabby221->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 22.05.2013
Beiträge: 7
Gabby221
Standard AW: ALG2 und Ausbildung

Zitat von biddy Beitrag anzeigen
Ich hatte ja nach Deinem Bedarf gefragt, also Regelbedarf und Bedarf an Unterkunfts- und Heizkosten, nicht nach dem, was Du an ALG II erhältst bzw. was von dem ALG II, welches Deiner Mutter ausgezahlt wird, auf Dich entfällt.
Dein Regelbedarf ist 306 €, das steht auch so zu Beginn des Berechnungsbogens.
Jetzt müssen wir noch mal rechnen, aber da komme ich heute nicht mehr zu.
Ja da hast du Recht, war wohl etwas verwirrt :p
Mein Bedarf zur Sicherung des Lebensunterhalt beträgt 313,04€ (306+7,04 für Energie Warmwasser)
+ besagte 227,99€ für Unterkunft und Heizung. Hab übrigens doch noch die Anmerkung gefunden, dass ich ab dem 1.9. Zur Haushaltsgemeinschaft zähle,da ich meinen Lebensunterhat selbst tragen kann.
Aber erstmal Gute Nacht :)
Gabby221 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.05.2013, 08:49   #12
biddy
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von biddy
 
Registriert seit: 06.05.2007
Beiträge: 13.375
biddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/in
Standard AW: ALG2 und Ausbildung

Guten Morgen :)

Zitat:
Mein Bedarf zur Sicherung des Lebensunterhalt beträgt 313,04€ (306+7,04 für Energie Warmwasser)
+ besagte 227,99€ für Unterkunft und Heizung.
Ok, wären also 541,03 € Gesamtbedarf.

365 € zu berücksichtigende Azubivergütung (siehe Rechnung gestern)
+ 184 € Kindergeld
------------------
= 549 € Dein anzurechnendes Gesamteinkommen


549 € Gesamteinkommen
- 541,03 € Dein Gesamtbedarf
------------------
= 7,97 € hast Du mehr Einkommen als Bedarf.

Diese 7,97 € Kindergeld, die Du nicht mehr benötigst, um Deinen Gesamtbedarf zu decken, werden wie gesagt an Deine Mutter übertragen, ihr angerechnet, da sie die Kindergeldberechtigte ist.
Hat sie denn selbst auch Einkommen, egal, ob Erwerbseinkommen oder Unterhalt oder oder ...? Wenn das nicht so ist, dann wird bei Deiner Mum gerechnet:

7,97 € Einkommen aus Kindergeldübertrag
- 30 € Versicherungspauschale
---------------
= 0 € verbleiben ... es kann ihr also nichts angerechnet werden.


Insgesamt hättest Du also:
600 € Azubivergütung plus 176,03 € des Kindergeldes = 776,03 €
Da Dein Alg-II-Bedarf nur 541,03 € beträgt, hast Du also besagte 235 € Freibetrag zusätzlich zur Verfügung (unter anderem für Dein Monatsticket).

Deine Mum braucht dann von Dir Deinen Miet-, Heizkosten- und Warmwasseranteil (235,03 €).
184 € Kindergeld erhält sie ja schon von der Familienkasse (184 minus 7,97 € = 176,03 € sind der auf Dich entfallende Anteil davon, weiil Du den zu Deiner eigenen Bedarfsdeckung benötigst), also müsstest Du ihr von der Azubivergütung noch 59 € (235,03 minus 176,03) geben UND - wenn Deine Mum Dich mitversorgt bzw. für Dich miteinkauft, was ich vermute ;) - Geld für Lebensmittel, Drogerieartikel, Haushaltsartikel, Strom, Telefon etc., also noch ensprechend "Haushaltsgeld".

Ein Nebenjob lohnt sich meines Erachtens nicht - musst Du aber selbst wissen, ob das so gut wäre neben der Ausbildung.
Es erhöht sich zwar Dein Freibetrag, also Dein neben dem Alg-II-Bedarf zusätzlich zur Verfügung stehendes Geld, es wird aber dann auch mehr Kindergeld an Deine Mutter übertragen, welches ihr dann angerechnet wird bis die höchstmögliche Anrechnung von 184 € erschöpft ist. Erst wenn's Kindergeld voll an Deine Mutter ginge, wäre jeder zusätzlich verdiente Cent Deiner. Mehr Einkommen von Dir darf nicht bei ihr angerechnet werden, weil Du ihr gegenüber nicht zu Unterhalt verpflichtet bist - nur das Kindergeld (leider).

200 € Nebenjob:
Gesamtfreibetrag, also das, was Du zusätzlich zur Verfügung hättest, steigt von 235 € auf 275 € (40 € monatlich mehr zur Verfügung).
Du hättest aber 167,07 € mehr Einkommen als Alg-II-Bedarf. Dieses überschüssige Kindergeld in Höhe von 167,07 € würde dann Deiner Mutter als Einkommen angerechnet werden (ggf. minus 30 € Versicherungspauschale).

Ein Nebenjob von 300 € Verdienst z.B. würde also dazu führen, das dann Deiner Mutter die kompletten 184 € angerechnet werden, das Kindergeld also ihr komplett gehören würde, weil Du es nicht mehr benötigen würdest (jedenfalls laut SGB II nicht benötigen würdest, nicht nach meiner Meinung ...). Du hättest ab diesem Zeitpunkt mehr Geld zur Verfügung, weil's bei niemanden mehr angerechnet werden kann - nicht bei Deiner Mutter und auch nicht bei Dir.

Ich würd's mir echt überlegen mit dem Nebenjob - mach' lieber in Ruhe Deine Ausbildung. Ich bin älter als Du, ich darf das sagen :D



Tipp: Das von mir hier Geschriebene mehrmals lesen und sacken lassen.
Irgendwann macht's klick, kann aber dauern, was "normal" ist - war bei mir auch mal so ;)
__


biddy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.05.2013, 12:54   #13
Gabby221->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 22.05.2013
Beiträge: 7
Gabby221
Standard AW: ALG2 und Ausbildung

Ein dickes Dankeschön an dich, ich glaube tatsächlich, dass ich so langsam begreife, das ist doch schonmal was :p
Ich werde dann wahrscheiblich keinen Nebenjob annehmen und mich auf die Ausbildung konzentrieren, wie du schon sagtest. Ich warte erstmal den ersten Monat ab der Ausbildung ab und gucke dann, wie wir mit dem Geld auskommen bzw. Was mir überhaupt so bleibt. Andernfalls wäre es dann nämlich vielleicht rentabler eine eigene Einzimmerwohnung zu nehmen?! Ich weiss noch nicht..aber wie gesagt ganz lieben Dank.
Gabby221 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.05.2013, 12:57   #14
Gabby221->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 22.05.2013
Beiträge: 7
Gabby221
Standard AW: ALG2 und Ausbildung

Und warum manche Teile meines Beitrags hier doppelt erscheinen, weiss ich auch nicht :P
Gabby221 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
alg2, ausbildung

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Ausbildung ALG2 rechtskräftig? Bonn D ALG II 3 21.12.2012 03:29
ALG2 f. Ausbildung? mausehaken82 ALG II 9 20.10.2008 19:58
Mutter ALG2 | ich Ausbildung cool max U 25 29 10.09.2008 18:40
Neue Ausbildung und ALG2 ? Sinus3000 ALG II 2 20.04.2008 10:31
ausbildung alg2 fahrkosten kowalski123 Weiterbildung/Umschulung/Sinnlose Maßnahmen 3 15.09.2007 14:13


Es ist jetzt 18:47 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland